Schadet Silikon/Acryl dem Lack?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von joskofa, 06.08.2009.

  1. #1 joskofa, 06.08.2009
    joskofa

    joskofa

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47625 Kevelaer
    Fahrzeug:
    Skoa Fabia II 1.2 51KW Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Venlo Holland
    Kilometerstand:
    8400
    Ich habe vor an den Türen unten und seitlich ein Kantenschutz anzubringen, nur überzeugt mich der Kleber nicht sonderlich.
    Daher habe ich überlegt dafür Silikon oder Acryl zu nehmen, kannn das dem Lack schaden oder angreifen?

    Bevor einer fragt:Meine Mutter eckt des öfteren schon mal an Wänden oder sonstige Begrenzungen mit den Türen an beim Aussteigen, zum Glück nicht an parkende Autos.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berndtson, 06.08.2009
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Moin

    nimm das was du da nehmen willst nicht. besser ist dinol oder sikaflex. untergrund vorbehandeln ist unbedingt pflicht. zur not kleber+primer+reiniger bei carglas oder ahnlichen betrieben holen.

    Berndtson
     
  4. Napi

    Napi Guest

    Also Sikaflex ist ein sehr guter Tip, das Zeug hält und greift den Lack nicht an.
    Du brauchst aber vorher keinen Spezialreiniger zu kaufen, ein ordentlicher KFZ-Allzweckreiniger tuts da auch, ich würde z.B. Den Meguiars APC in 1:4 nehmen oder einen CG Degreaser, was du halt da hast. "If all else fails:" Nimm` Teerentferner, danach einen Schutz auf den Lack (Wachs oder Versiegelung) dann kannst dash Sikaflex auflegen.
    :thumbup:
     
  5. #4 joskofa, 06.08.2009
    joskofa

    joskofa

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47625 Kevelaer
    Fahrzeug:
    Skoa Fabia II 1.2 51KW Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Venlo Holland
    Kilometerstand:
    8400
    Danke für eure Tips, aber dieses Sikaflex hört sich auch nach Silikon an? und griefen beide Produkte den Lacvk auch nicht an?
     
  6. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Sika ist goldrichtig. Das ist eine Karosseriedichtmasse und hat mit Silikon nichts zu tun.
     
  7. #6 blauer_wikinger, 06.08.2009
    blauer_wikinger

    blauer_wikinger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sörgel, Bad Elster
    Kilometerstand:
    160000
    Sikaflex besteht hauptsächlich aus Polyurethan (PU) und hat mit Silikon nichts zu tun auch wen die Konsistenz vor dem Verarbeiten sehr ähnlich ist.
    Höchswahrscheinlich besteht sogar die Decklackschicht deines Autos ebenfalls aus PU-Lack und deshalb gilt "Gleich und Gleich gesellt sich gern" :P
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 joskofa, 07.08.2009
    joskofa

    joskofa

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47625 Kevelaer
    Fahrzeug:
    Skoa Fabia II 1.2 51KW Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Venlo Holland
    Kilometerstand:
    8400
    ok, Vielen Dank für eure informative Erläuterungen, dann werde ich mir das Zeug besorgen
     
  10. #8 Berndtson, 07.08.2009
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Ich würde die Untergründe nach Herstellervorgabe Reinigen und Primern. Gerade bei Kunststoffen empfehlenswert. Da wo einmal silikonhaltiger Kleber aufgetragen war, bekommst du mit Sikaflex nie wieder halt rein.
    Nach dem verkleben die Nahtstellen leicht mit Wasser einnebeln (Sprühflasche für Blumen) fördert das Aus-Durchhärten des Klebers.

    Berndtson
     
Thema: Schadet Silikon/Acryl dem Lack?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. greift silikon lack an

    ,
  2. silikon auf autolack

    ,
  3. silikon auf lack

    ,
  4. silikon und autolack,
  5. silicon spray macht lack kaputt,
  6. silikon autolack verträglich,
  7. bau und fenster- silikon für Autolack ,
  8. lackschaden silikon,
  9. acryl silikon auf autolack,
  10. schadet silikonöl dem autolack,
  11. silikonöl auf lack,
  12. silikon und lack
Die Seite wird geladen...

Schadet Silikon/Acryl dem Lack? - Ähnliche Themen

  1. Nach Monaten langem Streit platzt jetzt auch noch der Lack vom Dach...

    Nach Monaten langem Streit platzt jetzt auch noch der Lack vom Dach...: Tach Leute, ich bin erst seit Heute Gast hier und sage einfach mal Hallo. :) Erstmal ein bisschen zu disem Scenario, habe den Wagen März 2014...
  2. Lack Versiegelung?

    Lack Versiegelung?: Schönen guten Abend Wisst ihr ob der Lack vom Werk aus schon versiegelt ist. LG
  3. Lack

    Lack: Hallo! Habe bei meinem S3 in Corrida-Rot bestellt. Es geht mir um die Lackqualität, habe ein leicht schlechtes Gewissen, weil ja...
  4. Uni-Lack beim Fabia III anfällig?

    Uni-Lack beim Fabia III anfällig?: Hallo Leute, wir haben Ende April einen F3 in laser-weiß bestellt. Nun habe ich von jemand gehört, dass ihr F3 in Pazifik-Blau einen sehr...
  5. Frage zum Lack

    Frage zum Lack: Hallo, Ich habe folgendes Problem: Ich habe Ende Februar ein Skoda Superb gekauft,damit bin ich auch zufrieden nur wenn Sonne auf das Auto scheint...