Schadet dem 150 PS TDI-Motor eine Dauerfahrt mit Tempomat?

Diskutiere Schadet dem 150 PS TDI-Motor eine Dauerfahrt mit Tempomat? im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mein TDI wird nicht immer im besten Regime gefahren. Habe allgemein etwas viel Kurzsstrecke in meinem Fahrprofil. Nachdem ich einiges über...

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Mein TDI wird nicht immer im besten Regime gefahren. Habe allgemein etwas viel Kurzsstrecke in meinem Fahrprofil.
Nachdem ich einiges über AGR-Probleme in den TDIs hier gelesen habe, "blase" ich den Motor ca. einmal monatlich frei:
d.h. nach dem Warmfahren gibt es für ca. 20 min Vollgas in den Gängen 4-6, soweit möglich.
Natürlich niemals im roten Drehzahlbereich.
Ob das wirklich was bringt fürs AGR - keine Ahnung.
Schaden sollte es aber auch nicht.
Viele unter Euch hier, kennen ja nur das kompromisslose digitale Gaspedal :D

Freitag hatte ich eine Tour von Berlin nach Bayern. Immer geradeaus die 3-spurige A9 entlang.
Wollte mal sehen, ob ich auch die guten Verbrauchwerte wie @tehr erreichen kann.
Er hat die gleiche Maschine wie ich und auch HS.

Also:
zu Hause als Alleinfahrer ohne Gepäck den Tempomat rein bei 130 km/h. Nie schneller, in Baustellen langsamer, so wie vorgeschrieben. Temp. ca. 6-8 °C.
Nach 340 km runter von der AB und noch 30 km LS. Höhenunterschied bergan: 550m über die gesamte Strecke.
Am Samstag dann die gleiche Strecke zurück - nun mit 53 kg auf dem Beifahrersitz neben mir :)
Temperatur: 2-6°C. In beiden Fällen: leichter Rückenwind.
Kurz vor Berlin war zu erkennen: Die Verbrauchswerte von @tehr hätte ich auch problemlos erreichen können (1400+x km pro Tankfüllung, 1500 km waren möglich.)

130 km/h auf einer deutschen AB machen auf Dauer müde...gefährlich müde!
Damit das Auto und der Kopf des Fahrers endlich wieder was zu tun bekommen, folgte ich nicht dem Navi, was mich die 100 km von Südwest nach Nordost um Berlin herumführen wollte.
Sondern ich fuhr auf dem kurzen Wege durch die Stadt Richung Nordost. Da wird es einem nie langweilig!
So entstand ein Fahrprofil mit etwa 700 km AB bei 130 km/h (oder weniger, immer Tempomat) plus ca. 70 km Stadtkehr+LS. DK-Verbrauch im Schnitt: ca. 4,8 l/100 nach Anzeige im Display.
Für mich: ein phantastisch guter Wert.
Habe mich über das tolle Auto gefreut....

Aber jetzt wird es unlustig:

Heute morgen hatte ich vor dem Weg zum Bäcker das Auto etwa 30 min per Standheizung vorgewärmt.
Es sprang problemlos in der 1. Umdrehung an.
Nach ca. 2-3 min= 1 km Fahrweg blinkte die Motor-Vorwärmung in gelb.
Plus gelbes Symbol für Drosselung der Geschwindigkeit.
Das bedeutet laut Handbuch:
 blinkt - es liegt ein Fehler in der Motorsteuerung vor. Das System ermög-
licht die Fahrt im Notbetrieb - es kann zu einer merkbaren Motorleistungsmin-
derung kommen.


Nachdem ich den Motor mehrfach über einige Minuten abgestellt hatte, gab es immer nach 2-3 min= 1 km Fahrweg das gleiche Bild:
Beim 3. Mal gesellte sich noch das Motorsymbol dazu.
Dieses bedeutet laut Handbuch:
 leuchtet - es liegt ein Fehler im Abgaskontrollsystem vor. Das System er-
möglicht die Fahrt im Notbetrieb - es kann zu einer merkbaren Motorleistungs-
minderung kommen.
▶ Die Hilfe eines Fachbetriebs in Anspruch nehmen.

Dieses Symbol geht auch nach einem Neustart nicht mehr weg, was die Spirale dagegen für 2-3 Minuten nach Neustart macht.

Ich gebe zu, dass ich ziemlich angefressen bin:
  • Nach 7 Stunden im für einen Motor n.m.M. sehr komfortablem Regime meckert dieser über Abgasprobleme, anstatt sich zu freuen, dass er sich mal erholen durfte vom Stadtverkehr
  • Seit 1999 fahre ich Diesel-Motoren des VW-Konzerns in Firmen-Wagen. Nie habe ich solche gelben Lämpchen während der Fahrt gesehen. Kaum kaufe ich einen Neuwagen als Privatmann, dann geht das Mäusekino an. Natürlich 4 Monate nach Ablauf der Werkgarantie

Frage an die Communitiy:
Gibt es helfende Hinweise für meine Diskussion mit dem sogenannten :), zu dem ich morgen Vormittag fahren werde. Mit dem bisher ich nicht die besten Erfahrungen hatte.
Er mag es, den Kunden mit Schutzbehauptungen in die Ecke zu stellen.

Helfende Hinweise könnten der der Art sein
"ich hatte das auch schon mal .." "Die Ursache war" "Gekostet hat mich das"
oder:
"lass Dir nicht das Märchen erzählen von....."

Da ich das Forum hier schon länger kenne:
Nicht helfende Hinweise sind für mich der Art:
  1. Hättest Du mal eine Garantieverlängerung abgeschlossen...
  2. Warte ersteinmal ab, was der Fehlerspeicher sagt.
Zu: 1 sage ich hier nichts.
Außer: ein Hersteller, der Weltmarktführer sein will will, hat von Haus aus 5-7 Jahre Garantie für ein 30k€ - Produkt zu geben! Wenn sein Produkt etwas taugt, wird er damit kein Problem haben.
Wenn nicht, dann wird er solange Kunden verlieren, bis er Pleite ist. .

Zu. 2 ist meine Antwort:
ja, der Hinweis ist natürlich richtig, ganz sicher. Akzeptiere ihn auch

Trotzdem:
Ich habe in meinem Leben (in Industrieanlagen) gefühlte 1.000 mal alle möglichen Fehlerspeicher ausgelesen, Grafiken zur Entwicklung div. Parameter ausgewertet
Aber eigentlich immer erst dann, wenn ich eine innere Bestätigung dafür haben wollte:
Meine Berufserfahrung bei der Reparatur einer Chemie-Anlange, wie das so ein Dieselmotor heute nun mal ist, ließ mich nach der Anhörung der exakten Schilderung der Thematik seitens des Kunden meist schon mal
auf bekannte, wahrscheinliche, häufig vorkommende Ursachen schließen:...

Genau diese Erfahrungen interessieren mich.
Vielen Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • 20190224_125129_Motorsteuerung_Abgasbehandlung.jpg
    20190224_125129_Motorsteuerung_Abgasbehandlung.jpg
    257,4 KB · Aufrufe: 337
Zuletzt bearbeitet:
freo

freo

Dabei seit
21.05.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
7
Fahrzeug
Kodiaq 4x4 110KW TDI
??????
ich würde es mal mit Entspannung und guter Musik versuchen:rolleyes:
Und abwarten was der Freundliche dazu sagt.
 
Spooner

Spooner

Dabei seit
06.10.2016
Beiträge
1.556
Zustimmungen
470
Ort
Saalfeld
Fahrzeug
Superb III Style 2.0TSI, EZ: 04/2017
Kilometerstand
60000
Also hinter dem Motorsymbol stecken so ziemlich alle Fehler des Motormanagements, die Leistungsminderung grenzt das Ganze meist auf Ladeluft-, Kraftstoff- oder Abgassystem ein. Ich glaube kaum das dir da jemand eine aussagekräftige Antwort geben kann, ohne das du einen bei dir vorliegenden Fehlercode nennen kannst.

Und was dein Freifahren und das Abgasrückführsystem betrifft, so ist das für dieses System reine Zeitverschwendung. Das AGR-System ist nur im Teillastbetrieb aktiv, wo die Verbrennung unvollständig ist und nicht, wenn die Kiste richtig Dunst bringen muss. Einzig deinem Partikelfilter bringen hohe Temperaturen was, da dieser sich dann leichter mal regeneriert ohne das das Motormanagement eine Menge zu tun muss.
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
??????
ich würde es mal mit Entspannung und guter Musik versuchen:rolleyes:
mache ich gerade.
Deshalb ist mein Betrag auch etwas länger geworden :)

Und was dein Freifahren und das Abgasrückführsystem betrifft, so ist das für dieses System reine Zeitverschwendung
habe ich mir fast gedacht. Deshalb sind das auch auch keine Extra-Touren auf Extra-Strecken.
Ich muss diese Touren eh fahren, gebe dann nur etwas mehr Gas, als sonst.

Das AGR-System ist nur im Teillastbetrieb aktiv, wo die Verbrennung unvollständig ist und nicht, wenn die Kiste richtig Dunst bringen muss.

Genau in diese Richtung geht der Titel meiner Frage: kann es evtl sein, dass die insgesamt 7h Stunden Teillastbetrieb eine Rolle gespielt haben, dass die Störung am Morgen danach kam?

Denn bei 130 km/h und weniger dreht der Motor nicht so sehr viel über der Leerlaufdrehzahl. In Baustellen mit 60 km/h nuddelt die Maschine bei knapp über 1000 U/min.
Mehrfach habe ich am Brummen gemerkt: der Motor fühlt sich nicht mehr wohl. Also freiwillig runter von Gang 6 auf Gang 5. Aus 1.100 U/min wurden dann 1.400 und der Motor fühlte sich besser an.
Manchmal hat mich das Display aufgefordert runter zu schalten.

Dein Wagen hat eine Störung. Das kommt bei den besten Fahrzeugen vor.
Stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Slavi_W

Slavi_W

Dabei seit
07.10.2015
Beiträge
1.155
Zustimmungen
287
Ort
Wien
Fahrzeug
Škoda Superb FL 2.0 TSi [email protected] PS
Werkstatt/Händler
Porsche Wien
Kilometerstand
22400
Nachdem ich das so lese glaub ich es zwar nicht aber dennnoch die Frage, der Wagen ist nicht gechippt oder ?
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Also hinter dem Motorsymbol stecken so ziemlich alle Fehler des Motormanagements, die Leistungsminderung grenzt das Ganze meist auf Ladeluft-, Kraftstoff- oder Abgassystem ein. Ich glaube kaum das dir da jemand eine aussagekräftige Antwort geben kann, ohne das du einen bei dir vorliegenden Fehlercode nennen kannst.
Danke auch für die Info.
Gut zu wissen, dass das Motorsymbol eine Sammel-Meldung ist für viele Fehler, die im Hintergrund stecken können.
Also weiß ich, wonach ich fragen muss.

Nur mal zu Info:
Mein Händler hat mir das Auto ausgeliefert, und dabei nur 3 von 4 Transportsicherungen von den Stoßdämpfern abgezogen.

Als ich nach 4 Wochen ankam und mich über seltsam knackende Geräusche in der Gegend "VA links" beschwerte,
habe ich mir vom Werkstatt-Meister arrogante Sprüche anhören dürfen mit folgendem Inhalt:
ich solle mit meinen überempfindlichen Ohren doch besser zu einem HNO-Doc gehen, als in die Auto-Werkstatt.
Nachdem sich heraus stellte, dass ich recht hatte, gab es keine Entschuldigung vom Meister bei mir.

Nachdem ich das so lese glaub ich es zwar nicht aber dennnoch die Frage, der Wagen ist nicht gechippt oder ?
nein, ist er nicht. Jedenfalls nicht von mir.
Woher kommt Deine Frage?
Du hast sicherlich einen Grund dafür.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Spooner

Spooner

Dabei seit
06.10.2016
Beiträge
1.556
Zustimmungen
470
Ort
Saalfeld
Fahrzeug
Superb III Style 2.0TSI, EZ: 04/2017
Kilometerstand
60000
Wenn du viel nur "dahin rollst", ist das AGR-System viel in Betrieb und ständig durchströmt. Folglich lagern sich dort auch viele Rußpartikel ab und das Ventil verkokt. Das Ventil fängt an zu klemmen und dichtet nicht mehr richtig ab. Der interne Luftstrom von Abgas- zu Ansaugsystem hat einen niedrigeren angesaugten Frischluftanteil zur Folge, den der Luftmassenmesser misst. So merkt das Motorsteuergerät das es eine Korrelation zwischen Soll- und Ist Werten im AGR-System gibt, sofern die Rückmeldung nicht schon vom AGR-Ventil Schrittmotor selber kommt das dieser seine Endstellung nicht erreicht.

Allerdings hat ein Fehler im AGR-System nicht zwingend eine Leistungsminderung (so genannter Notlauf) zur Folge. Daher kann der Fehler wie erwähnt auch woanders liegen. Probleme mit Kraftstoffdruck die für eine schlechte Verbrennung sorgen, oder Undichtigkeiten im Ladeluftsystem die zu starker Rußbildung und zusetzen des DPF führen, sind meist eher Auslöser des Notlaufes, aber eben auch nicht ausschließlich. Die Motorregelung ist heute so Komplex ausgelegt und die Auslöser für den Notlauf je nach Festlegung der Hersteller auch verschieden. So ist das fast schon Kaffeesatzleserei nach der Ursache.
 
Berty87

Berty87

Dabei seit
23.03.2016
Beiträge
342
Zustimmungen
46
Also wenn du 1400km fahren musst um 4,8l im Durchschnitt zu verbrauchen stimmt bei dir was nicht.

Dies schaffe Ich in der Stadt. Hier komme Ich auf 4,5l. Nur auf der AB komme ich immer auf 7l denn hier wird es eben mal rausgelassne. Ebenfalls bei 150 TDI PS.

Alle 400 bis 500km regeneriert sich der Pod. Merkt man am Lüfter und am Geruch
 
Slavi_W

Slavi_W

Dabei seit
07.10.2015
Beiträge
1.155
Zustimmungen
287
Ort
Wien
Fahrzeug
Škoda Superb FL 2.0 TSi [email protected] PS
Werkstatt/Händler
Porsche Wien
Kilometerstand
22400
@Maerker2009
Naja es ist seltsam das du das AGR Ventil ansprichst, irgendjemand muss dir da etwas gesagt haben von allein kommt man da nicht hin.
Warum ich die Frage stelle ist ganz einfach, solltest du beim Chippen das AGR deaktiviert haben kommt genau dieser Fehler.
Beim Auslesen kommt dann der Fehler „ ...Durchfluss zu klein „ das kommt daher das man bei diesem Motor das AGR nicht so einfach deaktivieren kann.

Da du keinen Chip hast spielt das keine Rolle für dich.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.823
Zustimmungen
3.762
Ort
Niedersachsen
@Maerker2009: Dass ein solches Verhalten mit der Fahrweise am Vortag zu tun hat, erscheint zumindest zwangsläufig.

Kann es nicht eine zufällige zeitliche Koinzidenz sein?

Ich hatte das Problem genau so auch einmal - nach einer längeren Fahrt.
Die Ursache war aber nicht die Fahrt also solche. Sondern eine ganz andere: An meinem Aufenthaltsort hatte ein Marder gefallen an einem der Schläuche gefunden....
 
goetzuwe

goetzuwe

Dabei seit
21.02.2014
Beiträge
893
Zustimmungen
398
Ort
W
Fahrzeug
Superb III Limo FL 140KW TDI DSG L&K,...ab 10/19
Fahre zwar den 190 PS TDI/ DSG
Nach 155.000 km zu 90 % mit ACC kann ich sagen
An der Automatik liegt es wahrscheinlich nicht, bisher hatte ich an
Motor und Getriebe noch nicht der kleinste Mängel
( genauso wenig wi am Rest des Wagens).

Auch bei V Max > 200 km/ h wenn möglich
Und bei langen Touren ( > 1000 km/ Tag)
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Wenn du viel nur "dahin rollst", ist das AGR-System viel in Betrieb und ständig durchströmt. Folglich lagern sich dort auch viele Rußpartikel ab und das Ventil verkokt. Das Ventil fängt an zu klemmen und dichtet nicht mehr richtig ab. Der interne Luftstrom von Abgas- zu Ansaugsystem hat einen niedrigeren angesaugten Frischluftanteil zur Folge, den der Luftmassenmesser misst. So merkt das Motorsteuergerät das es eine Korrelation zwischen Soll- und Ist Werten im AGR-System gibt, sofern die Rückmeldung nicht schon vom AGR-Ventil Schrittmotor selber kommt das dieser seine Endstellung nicht erreicht.
Das ist eine Antwort der Art, wie sie erhofft hatte. Und sie klingt auch plausibel im Kontext meiner sehr ausführlichen Schilderung der 2 Tage davor.
Danke dafür.
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
@Maerker2009: Dass ein solches Verhalten mit der Fahrweise am Vortag zu tun hat, erscheint zumindest zwangsläufig.
Kann es nicht eine zufällige zeitliche Koinzidenz sein?
Ich hatte das Problem genau so auch einmal - nach einer längeren Fahrt.
Die Ursache war aber nicht die Fahrt also solche. Sondern eine ganz andere: An meinem Aufenthaltsort hatte ein Marder gefallen an einem der Schläuche gefunden....

Auch das ziehe ich Betracht.
Danke, dass Du mich in diesem Ansatzu unterstützt.
Denn ich hatte schon mal einen Marder-Schaden.

Im Konkreten Fall stand mein Auto aber schon 2 Jahre bei mir auf dem Hof. Also wachte mein "Haus-Marder" darüber seit langem. Und den gibt es wirklich, das weiß ich sicher. Also hätte der Marder in Bayern in meinem Motor-Raum herum-beißen müssen.

Was aber auch sein kann, ist: mein Haus-Marder ist kirre gewordern, weil ein fremder Bayer in "seinem" Motoraum herum gekrochen ist.
Das wäre unschön, hätte aber den Vorteil: gegen Marder-Biss + Folgeschäden bin ich versichert!
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.823
Zustimmungen
3.762
Ort
Niedersachsen
Mir ist das bei einem Besuch bei meinen Eltern passiert. Das Auto (und alle seine Vorgänger) standen dort irgendwann einmal, ohne dass der Marder den richtigen Biss gehabt hätte.
Aber einmal dann doch - das ist zumindest meine Vermutung, denn ein anderer Ort kam seinerzeit nicht in Frage.

Und die Symptomatik war zumindest genau wie von Dir beschrieben. Beim Start nichts, dann nach 2-3 Minuten das Warnsignal und eine massiv verminderte Motorleistung.

Ach ja, gleicher Motor, anderes Auto (Octavia) und DSG.
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Fahre zwar den 190 PS TDI/ DSG
Nach 155.000 km zu 90 % mit ACC kann ich sagen
An der Automatik liegt es wahrscheinlich nicht, bisher hatte ich an
Motor und Getriebe noch nicht der kleinste Mängel
( genauso wenig wi am Rest des Wagens).

Auch bei V Max > 200 km/ h wenn möglich
Und bei langen Touren ( > 1000 km/ Tag [/QUOTE

Danke fürs mitdenken.
Aber der Unterschied vom ACC zu Tempomat ist:
ACC gibt mal Gas, mal bremst es.
Der Tempomat hielt über ca. 3 h (tendenziell bergab) ständig exakt die 130 km/h. Selbst Baustellen (80 oder 60 km/h) gab es nur wenige
 

Gast107399

Guest
Was aber auch sein kann, ist: mein Haus-Marder ist kirre gewordern, weil ein fremder Bayer in "seinem" Motoraum herum gekrochen ist.

das ist nicht von der Hand zu weisen - bei meiner Tochter hat die Verlegung des Standorts von IN nach EBE ein komplettes Zündgeschirr gekostet.

Seitdem wird der Motorraum unserer Autos mehrmals im Jahr mit einem Industriereinigungsmittel mit starker Orangennote ausgewaschen
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.169
Zustimmungen
476
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Mir ist das bei einem Besuch bei meinen Eltern passiert. Das Auto (und alle seine Vorgänger) standen dort irgendwann einmal, ohne dass der Marder den richtigen Biss gehabt hätte.
Aber einmal dann doch - das ist zumindest meine Vermutung, denn ein anderer Ort kam seinerzeit nicht in Frage.

Und die Symptomatik war zumindest genau wie von Dir beschrieben. Beim Start nichts, dann nach 2-3 Minuten das Warnsignal und eine massiv verminderte Motorleistung.

Ach ja, gleicher Motor, anderes Auto (Octavia) und DSG.

Marder kommt auf alle Fälle in Betracht.
Auch das ist ein Grund, dass ich hier diskutiere, ehe ich mir von einer Werkstatt was "vom Pferd" erzählen lasse
 
Thema:

Schadet dem 150 PS TDI-Motor eine Dauerfahrt mit Tempomat?

Schadet dem 150 PS TDI-Motor eine Dauerfahrt mit Tempomat? - Ähnliche Themen

Problem: Motortemperatur und Tankanzeige: Skoda Rapid SB 1.4 TDI BJ: 2015 125.000 km Hallo zusammen, ich habe folgende Probleme und weiß nicht ob sie im Zusammenhang stehen: (1) Beim...
EU-Neufahrzeug erster Bericht nach guten 8000 Km und 4 Monaten (Mängel/BAFA/Lieferung usw.): Liebe Community, auch auf die Gefahr das dies der 10.000 Beitrag ist bei dem sich jemand vorstellt und das es hier Dopplungen gibt zwecks...
DPF und Öldruck Probleme: Hallo, ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden und brauche dringend einen rat. Vorweg: Ich fahre einen Skoda Octavia Kombi II 1z5 Baujahr...
Anschaffung Sport 2.0 TDI (150 PS) oder RS 2.0 TDI (200 PS): Hallo Zusammen, meine Frau und ich stehen kurz davor einen Octavia zu kaufen. Wir waren erst auf einen eTSI aus. Entschieden haben wir uns aber...
Motor geht unvermittelt aus - elektrisches oder Kraftstoffproblem?: Hallo, mein treuer Laubfrosch ärgert mich nach langer Zeit mal wieder und ich bitte um fachkundige Hilfe. Der Motor des Favorit (1.3 BMM 40kW)...
Oben