Schaden wird nicht ersetzt!

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von skodaputt, 12.12.2012.

  1. #1 skodaputt, 12.12.2012
    skodaputt

    skodaputt

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Skoda-Community.

    Ich habe einen interessante Frage, da sich mein Skoda-Haus weitgert mir einen Schaden zu ersetzen

    Es geht um Folgendes:
    Ich fahre einen Skoda Octavia RS Baujahr 2008 2.0 TDI (PDE), komplett Scheckheft gepflegt, nur bei Skoda in Deutschland. Bei diesem Fahrzeug wurden am 17.04.12 ein PDE im Rahmen der Kulanz meiner Werkstatt gewechselt. Jetzt war ich am Wochenende in Lodsch (Lodz, Polen). Als wir uns schon auf dem Heimweg zurück nach Deutschland befanden, ging plötzlich und ohne Vorwarnung der Motor aus. Nach mehreren erfolglosen Startversuchen haben wir unseren Bekannten gebeten, uns zum autorisierten Skoda-Vertragshändler abzuschleppen. Am Montag Nachmittag bekamen wir dann die Diagnose, dass das zuvor gewechselte PDE beschädigt in den Motorblock montiert wurde, wodurch Öl in den Kratfstoffkreislauf gelangen konnte und somit den kompletten Kraftstoffkreislauf verunreinigte. Nach einer weiteren Diagnose stellte sich heraus, dass dieses Ersatzteil auch nur noch schrott war. Die Mechaniker stellten zusätzlich noch fest, dass bei allen PDE sämtliche Steckhalter nicht mehr vorhanden waren. Somit konnte der Strom auch nur bedingt zugeführt werden. Die Werkstatt in Lodsch bestätigt den kompletten Ausfall des PDE am dritten Zylinder, wo zuvor der Austausch stattfand. Da diese PDE eine andere Katalognummer, als die restlichen drei besitzt, ist dies auch nachzuweisen. Nun wird der komplette Schaden maximal auf 9.000 PLN (ca. 2.200€) geschätzt, wobei der Arbeitsaufwand für die Reinigung des Tanks, der Spritzufuhr aller Filter sowie vier neuen PDE enthalten ist. Jetzt behauptet die Heimwerkstatt in Deutschland, die ich am 17.04.12 besuchte, dass dieser Fehler nicht nachzuweisen sei und das durch diesen Fehler eine maximale Fahrleistung von maximal 5.000km möglich wären, wobei ich etwa in dem Zustand das dreifache an Strecke gefahren bin. Der Händler in Deutschland stellt sich total quer und möchte nicht einsehen, dass dieser Schaden und zugleich der Folgeschaden durch eine Dienstleistung in seinem Hause geschehen ist.

    Ich bin total verzweifelt und weiß nicht weiter.
    Wie seht ihr die Sachlage, wie würdet ihr an meiner Stelle handeln?
    Im Anhang befinden sich die Fotos, die ich von der Fachwerkstatt in Polen erhalten habe.
    Bild 1 und 2 zeigen den verschmutzten Kraftstoff.

    Über eure Meinung und euer Interesse würde ich mich freuen.
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Mal kurz besehen wuerde ich die Dokumentation der polnischen Werkstatt , den Nachweis der Reparatur Deiner deutschen Vertretung und den Sachverhalt an den deutschen Importeur weiterleiten, dann hast Du wenigstens erst mal ne Grundlage, ueber die dann ggf. mit nem Sachverstaendigen geredet werden kann. Nach 15k wirds aber bestimmt nicht ganz einfach.Ansonsten hast Du doch sicher ne Rechtsschutzversicherung.
    Viel Erfolg schon mal !
     
  4. #3 Suerlänner, 12.12.2012
    Suerlänner

    Suerlänner

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 3.6 L&K und Citigo Monte Carlo 44kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider Hagen
    Kilometerstand:
    41000
    Deine Werkstatt sollte eigentlich Mitglied im ZDK sein, ruf den vor Ort zuständigen Schlichter hinzu, und wie schon ausgeführt hol Dir die SAD zusätzlich mit in das Boot.
     
  5. #4 Rocco31, 12.12.2012
    Rocco31

    Rocco31

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grimma, geboren in Görlitz und aufgewachsen in Mar
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Style Plus Edition 1.2 TSI (77Kw)
    Werkstatt/Händler:
    Auto Center Weber Taucha
    Kilometerstand:
    58000
    Hallo und Herzlich Willkommen SkodaPutt, auch wenn der Anlass ein nicht so schöner ist. Könnte Dir nicht eine Schiedsstelle in Deiner Nähe weiterhelfen? Da Deine Werkstatt schon signalisiert hat, das sie nicht ohne Druck mit sich reden lassen, wäre dies noch eine Option vor dem teuren und unsicheren Klageweg mit Gutachter usw.. Zumal Deine Erfolgsaussichten bei einer Klage wohl eher gering sind, da ein Gutachten vom Schaden selbst nicht mehr möglich ist. Ob die Dokumentation ausreicht, wage ich zu bezweifeln. Ich wünschte, mir würde was für Dich günstigeres einfallen, aber vielleicht gibt´s ja noch eine Idee, an die ich noch nicht gedacht habe.

    Gruß Rocco
     
  6. #5 Superb*Pilot, 12.12.2012
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ich denke mit einem Schlichter bist du gut beraten. Auf die Reparatur vom Apr. 2012 ist außerdem Gewährleistung.
     
  7. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Ein Problem könnte sein, wenn du den Schaden jetzt repearieren lässt ohne dass die Gegenseite eine Chance hat, ein eigenes Gutachten zu erstellen. Für Gewährleistungsansprüche hättest du das Fahrzeug eher direkt in deine "Pfuschwerkstatt" abschleppen lassen müssen, diese nachträglich geltend zu machen dürfte recht schwer sein.
     
  8. #7 alimustafatuning, 12.12.2012
    alimustafatuning

    alimustafatuning Guest

    Na ja es waren ja mehrere Maengel die mit der vorherigen Rep. Nix zu tun hätten. Steckhalter usw.
    Warum es dann jetzt erst nach 15000km aufgefallen ist dass oel in Kraftstoff kommt ist fraglich.
    Je naeher die Maengel zur letzten Rep. Umso besser!
    Aber 15oooKm ist ein Haufen Holz.
    Schwierig auch wenn nur der Verdacht besteht der Fehler lag am Einbau....
    So schleichende Fehler sind scheisse.... Leider...
     
  9. twobi

    twobi

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II VFL 1,9 TDI ; Superb Combi FL ´14 2,0 TDi 170PS ; Renault 19 Cabrio 2,0 Turbo
    Hallo zusammen,

    da hast du dir was richtig schwieriges geangelt.
    Vorneweg hast du auf jeden Fall Anspruch auf eine Teilegarantie auf die erbrachten Leistungen im Zusammenhang mit dem ersten Austausch des PD Elementes und dann auch egal mit welcher Laufleistung innerhalb der 2 Jahre. Wenn die aktuelle Werkstatt nicht sicher ist was der Verursacher ist sollten sie eine elektronische Anfrage an Skoda richten und Reparaturanweisungen erfragen, funzt bei VW auch. Sollte Skoda eine Teilegarantie und/oder Reparaturvorschläge ablehnen hilft wohl nur ein Gutachter und ein Anwalt.
    Wo wohnst du, wenn du aus DE stammst solltest du das Fahrzeug nach DE bringen um den Gerichtsstand in DE zu haben.

    Warum müssen jetzt nochmal alle Elemente ersetzt weden ?!? Weil die Steckerarretierungen beschädigt sind ?
    Hast du bisher nur mit dem Wekstattpersonal gesprochen oder auch mit dem Inhaber ?
    Ein direkter Kontakt mit SAD kann sicher nicht schaden.

    mfg Bernd
     
  10. #9 skodaputt, 12.12.2012
    skodaputt

    skodaputt

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank Euch allen erstmal für das schnelle Feedback.

    Das mit der Gewährleistung ist wohl wahr, nur auch dazu bekomme ich den Rücken zugekehrt.
    Über den Schlichter in meiner nähe (Hildesheim oder Hannover) wäre ich sehr dankbar.

    Als mich der Serviceberater heute nach dem Zylinder fragte, an dem der Defekt festgestellt wurde, habe ich auf Anhieb den richtigen genannt.
    Noch im selben Telefongespräch würde mit bestätigt, dass bei der Reparatur diese DPE an dem Zylinder ersetzt wurde und somit bestätigte sich auch die
    Aussage der Werkstatt in Polen. Zudem konnte mir der Werkstattleiter aus Polen sagen, dass nur ein PDE gewechselt wurde und die verbliebenen nicht
    ausgewechselt wurden. Dennoch sind bei allen PDE die Steckhalter nicht mehr vorhanden....
    Als ich dann heute auch noch mit dem Vorbesitzer sprach, hatte sich herausgestellt, dass ihm mitgeteilt wurde, dass alle PDE getauscht werden.
    Dazu ist es jedoch nicht gekommen, als wurde hier wiederum auch gelogen und dem Kunden was vorgetäuscht.

    Ich muss leider das Risiko eingehen und den Wagen vorerst reparieren lassen.
    Da wir den jetzigen Wagen von unseren Bekannten in Polen zur Verfügung gestellt bekommen haben und wir diesen
    am Wochenende wieder zurückbringen müssen. Offen gesagt, hat niemand von uns allen solch ein Debakel erwartet und vor allem
    nicht solch eine Inakzeptanz seitens der Servicewerkstatt.
    Es steht ja leider nirgendwo geschrieben, wie lange solch ein schleichender Defekt auch wirklich braucht um sich bemerkbar zu machen,
    zudem gab es weder eine Fehlermeldung vom Bordcomputer noch haben sich die Fahreigenschaften spürbar verändert. Vielleicht
    erst durch die Kälte und einige andere Faktoren kam der Fehler komplett zum Ausbruch...

    Da ich sogar noch eine Mobilitätsgarantie habe, bekomme ich hierzu dennoch kein Ersatzfahrzeug gestellt. Also bin ich komplett aufgeschmissen und muss damit rechnen, dass sich meine Wiederkehr nach Deutschland verzögern wird.
     
  11. #10 skodaputt, 12.12.2012
    skodaputt

    skodaputt

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, alle Steckhalter sind nicht vorhanden wodurch ein stabiler Stromfluss nicht garantiert werden kann. Zusätzlich sind diese durch das Öl im Kraftstoffkreislauf ebenfalls
    verschmutzt und eine tickende Zeitbombe bis diese ebenfalls ausfallen. Ich meine, welche Werkstatt macht was kaputt, bekennt sich nicht dazu, belässt es verbaut und hofft das es nicht entdeckt wird?!?!?
    Bislang habe ich mit einem Servicepersonal gesprochen, da der Serviceleiter leider krank ist. Zum Geschäftsführer wurde erst dann der Fall weitergeleitet, als ich gerichtliche Schritte erwähnt habe.
    Der Grund für die Nichtübernahme der Kosten, ich zitiere: "Es ist nicht nachweisbar, dass das ersetzte Teil den Schaden erlitten hat."
    Ab da ist bei mir dann Schluss gewesen mit Nettigkeit, denn ich habe mir diese Aussage von der Werkstatt in Polen per E-Mail bestätigen lassen und diese direkt an den Futzi weitergeleitet. Dennoch bekommt man so was zu hören. Ist das noch normal oder sind da wirklich Unmenschen am Werk???? ?(
     
  12. twobi

    twobi

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II VFL 1,9 TDI ; Superb Combi FL ´14 2,0 TDi 170PS ; Renault 19 Cabrio 2,0 Turbo
    Du hast da wohl riesiges Pech.
    Dein Problem ist die Entfernung zur Werkstatt der Vorreparatur.
    Um dir eine kleine Chance auf Regress zu erhalten solltest du zu mindest einen Gutachter beauftragen den Schaden zu besichtigen.
    Wenn du beim Adac Mitglied wärst könnest du den Wagen nach Hause bringen lassen.

    Ohne externe Schadenaufnahme wirst du keine Chance haben dir deinen Schaden erstreiten zu können.

    Gruß Bernd
     
  13. #12 skodaputt, 12.12.2012
    skodaputt

    skodaputt

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin sehr wohl ADAC Mitglied, nur leider bin ich kein ADAC PLUS Mitglied...
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. twobi

    twobi

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II VFL 1,9 TDI ; Superb Combi FL ´14 2,0 TDi 170PS ; Renault 19 Cabrio 2,0 Turbo
    Ist dann wohl mal extrem ungünstig.
    Da habe ich auch keinen wirklich guten rat mehr auf Lager.

    Gruß Bernd
     
  16. Nieli

    Nieli

    Dabei seit:
    18.05.2011
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich klinke mich mal hier mit ein,
    Ich arbeite in einem Continental-Werk, indem diese PPD-Elemente hergestellt werden (ehemals VW Mechatronik). Bei allen diesen Piezo-PD gibt es einen konstruktiven Mangel, der durch eine fehlerhafte Abdichtung am Aktor entsteht. Hier sind O-Ringe verbaut, die mit der Zeit das Motoröl in den Aktor eindringen lassen und dort einen Masseschluss verursachen. Soweit ich weiß, tauscht mittlerweile VW (auch Skoda, Seat, Audi) beim Ausfall eines Einspritzelementes im Rahmen einer Werkstattaktion alle 4 dieser Elemete dann aus, kostenlos! Zuvor wurden nur die betroffenen PPD gewechselt. Betroffen sind alle 125kW PPD und einige 103kW PPD, alle hergestellt von Siemens/Continental/VW-Mechatronik, keine von BOSCH.
    Diese ausgetauschten PPD-Elemente werden dann wieder an unser Werk geschickt und das Fehlerbild analysiert, ggf. aufgearbeitet. Natürlich kommt dann ein neuer Aktor mit konstruktiv verbesserter Aktorabdichtung zum Einsatz. Ein Großteil diese PPD-Eelemente wird jedoch nicht aufgearbeitet, sondern komplett neu aufgebaut.

    MfG. Nieli

    P.S. wenn jemand ein PDF zu dem Thema "Masseschluss PPD" haben will, bitte eine PN mit Emailadresse an mich.
     
Thema:

Schaden wird nicht ersetzt!

Die Seite wird geladen...

Schaden wird nicht ersetzt! - Ähnliche Themen

  1. DSG Schaden durch Fehlbedienung?

    DSG Schaden durch Fehlbedienung?: Hallo Skodacommunity, folgendes Problem. Vorhin kam meine Frau daheim an und stellte mein OctaviaRS in Wählhebelstellung "D" mit angezogener...
  2. Schaden Bitte Hilfe von den Versicherungsprofis

    Schaden Bitte Hilfe von den Versicherungsprofis: Hallo Leute, sorrx schonmal für Tippfehler. Hatte gerade nen Erlebnis der 3. Art oder mit ner Frau am Steuer. Nenne Sie im Text Mutti. folgendes...
  3. Schaden am Armaturenbrett?

    Schaden am Armaturenbrett?: Hallo, seht ihr auf eurem Armaturenbrett auch die Umrisse vom Airbag? Wo wir unseren O3 neun bekommen haben, war das noch nicht zusehen. Ist...
  4. Schäden am Zylinderkopf Octavia RS 2.0 TDI Pumpe Düse 170PS

    Schäden am Zylinderkopf Octavia RS 2.0 TDI Pumpe Düse 170PS: Habe meinen Octavia RS gerade in der Werkstatt mit folgenden Defekten: Zylinderkopf Risse bei den Einspritzdüsen am Zylinder 1-4 Zylinderkopf...
  5. Für Schäden in geliehenen Reifen aufkommen?

    Für Schäden in geliehenen Reifen aufkommen?: Moin In dem Autohaus wo meine Sommerreifen eingelagert waren, wurde eingebrochen und meine Sommerreifen entwendet. Das Autohaus beschaffte mir...