Favorit/Forman Saugermotor aufladen mittels Abgasturbolader...

Dieses Thema im Forum "Skoda Tuning Forum" wurde erstellt von filipgy, 26.08.2011.

  1. #1 filipgy, 26.08.2011
    filipgy

    filipgy

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calau Schrakauer Str. 03205 Schrakau BRB
    Fahrzeug:
    94-er Skoda Favorit 1,6MPI Solitaire, S110R, 02-er Fabia Combi 1,9SDI Classic, 02-er Fabia Combi 1,9TDI Elegance
    Kilometerstand:
    999999
    Grüßt euch,

    ja es ist alles richtig, ich will es versuchen. Denn der 1,6er AEE "Gussklumpen" soll mein Favorit so schnell auf der Straße bewegen wie keins je her.

    Also meine Frage ist erstmal, ob es jemand schon gemacht hat...

    Nach meinen recherchen, könnte man ja recht viel von den polo G40 nehmen, zB.: Schmiedekolben und den Turboumbausatz für diese modelle, müsste soweit passen. Dennoch fehlen mir diverse infos wie Zb.: Kolbenbolzen DM oder ob der kolben einigermassen Identisch ist vom Maß her mit dem AEE-Kolben. Das Größte übermaß beim G40 ist glaub ich 77mm AEE hat original 76,5mm Bohrung. Mann hätte da ja 5zehntel zum spindeln und zum Honen. Haut er hin wegen der Höhe wegen der Verdichtung? Angegeben ist da ca 8:1 (beim G40) Kolbenform gibt das ja her, aber spielen da Zylinderkopf und motorblock auch ne rolle... vielleicht ist beim G40 planseitig mehr aufmaß...

    Danke schonmal für eure FACHMÄNNISCHE Infos. mfG Jörg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Hi

    Der G40 war doch ein 1.3 er (meiner wars jedenfalls). Insofern kann das mit den Kolben doch gar nicht passen. Kann Sein das der Rumpfmotor gleich ist und das der Turboumbausatz von Damals passt. Das Problem ist m.E. noch das STG. Das war nicht wirklich gut zu programmieren.
    Da würde ich lieber einen Komplettmotor nehmen.

    Gruss Limpi
     
  4. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Vom G40 passt nicht viel außer vielleicht der Rothe-Krümmer für einen K03 Lader (aus dem 1.8T). Außerdem hat der G40 Motor (PY) den Brennraum nur im Kolben. Der AEE teilt sich den Brennraum im Kolben und Kopf auf. Du müßtest dir da kolben fertigen lassen. Oder du benutzt eine Verdichtungsreduzierungsplatte. So machen es die meißten bei diesen Motoren.
    Es gibt nicht viele die denn 1.6 aufladen, aber Leistungen um 200PS sind möglich.

    Mit dem G40 Bausatz wirst du nicht sehr weit kommen. Du brauchst den Bausatz 6N 1.4-1-6L
    [​IMG]
    Da siehst du auch diese Platte die zur Verdichtungsreduzierung montiert wird.

    Schau mal hier da steht ein bischen was dazu:
    http://www.tnc-tuning.ch/TNC/Polo_6n_Turbo.html
    Aber bei 7000€ weißt wo die Reise hingeht........
    Und mit 0,65 bar wird es gut haltbar. Mehr Leistung ist dann kein Problem, aber nur auf Kosten der Haltbarkeit.

    Du kannst nun versuchen all das gebraucht und einzeln zu bekommen, dann wirds natürlich keine 7000 kosten. Aber im Endeffekt wirds auch nicht viel günstiger, wenn es was werden soll.
    Du kannst z.B. auch die Platte weglassen, aber dann wirst du Kolben fertigen lassen müssen und da wird dann einer so um die 200-400€ kosten (mal 4).
    Pleuel würde ich auch vom Vorgänger ABU nehmen, sind einfach stabiler als die AEE Teile.

    Deutlich günstiger würde es werden, wenn du gleich den 1.3er aus dem Polo nimmst.......der ist kostentechnisch die bessere Basis.

    Ich empfehle mal auf der G-Laderseite vorbeizuschauen, da bin ich auch seit Jahren angemeldet. Da gibts auch 1-2 Leute die schonmal am 1.6er Turbo dran waren.

    Kannst mich auch gerne dazu mal anschreiben.........
     
  5. #4 filipgy, 27.08.2011
    filipgy

    filipgy

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calau Schrakauer Str. 03205 Schrakau BRB
    Fahrzeug:
    94-er Skoda Favorit 1,6MPI Solitaire, S110R, 02-er Fabia Combi 1,9SDI Classic, 02-er Fabia Combi 1,9TDI Elegance
    Kilometerstand:
    999999
    Oh, doch ein paar Antworten... hätt ich nicht gedacht. ;-)

    Nun ja ich Fräse und Drehe auf arbeit, natürlich CNC. Und da hatte ich schon das ein und andere Teil schonmal gefertigt der etwas noch genauer und komplizierter war als solch ein bisschen Motor. 8o

    Na ja gut, als erstes die reduzierungsplatte lass ich definitiv weg weil es eine schwachstelle hoch 3 ist.

    Mein ausgesuchter Turbokit: http://www.emtec-racing.de/Turbokits.htm

    Und die Kolben: http://www.ebay.de/itm/Kolben-VW-G4...&otn=5&po=LVI&ps=63&clkid=2359311792078868708

    Bei den Kolben müsste man sehen wo die Kolbenbolzen durchgehen, kann nämlich sein dass die kolben oben ausm Block gucken bei OT. Es geht sicherlich auch etwas Abzudrehen wobei ich da kein gutes gefühl habe.

    Zwecks verdichtungsreduzierung wollte ich mein Kopf bearbeiten. Da werde ich die Brennräume befräsen, so dass die halt etwas größer werden. Hat 2 super vorteile: Man reduziert die verdichtung mehr als mit sone platte und die Brennräume werden gleich groß. Gut was?

    Steuergeräteanpassung... da hab ich jemanden, der dass Professionell, richtig am Leistungsprüfstand macht. Seh ich aber als allerletztes Problem, obwohl TÜV ist ja auch sone sache...

    mfG Jörg
     
  6. #5 filipgy, 27.08.2011
    filipgy

    filipgy

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calau Schrakauer Str. 03205 Schrakau BRB
    Fahrzeug:
    94-er Skoda Favorit 1,6MPI Solitaire, S110R, 02-er Fabia Combi 1,9SDI Classic, 02-er Fabia Combi 1,9TDI Elegance
    Kilometerstand:
    999999
    War doch klar... nimm doch am besten 1,8T! Oder? Welcher tüver nimmt das dir ab? Der AEE ist das höchstmögliche Alternative beim Favorit.

    Die Motorvarianten 1.0-1.6 hatten alle die gleichen Kolbendurchmesser (meines wissens nach) Nur kurbelwelle und PLeuel war anders, dh mehr hubraum= mehr Hub und ein kürzeres Pleuel. Hubraum ergibt sich vom Kolben DM und vom Hub des Zylinders...
     
  7. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Nein, 1.0 und 1.3 haben 75er Kolben und 1.6 wie du sagst 76,5. Und dazu noch die Pleule in unterschiedlicher Länge und Hub der Welle.

    Ich hatte G40 Kolben und die des 1.6 schon in der Hand, aber ob die Bolzenhöhe gleich war....*grübel* aus dem Hinterkopf heraus würd ich sagen war recht identisch.

    Wenn du aber G40 Kolben verwenden möchtest, so brauchst du im Kopf des 1.6 ganz sicher nichts mehr abzufräsen, sondern eher wieder Material dazutun ;)
    Paarst du die G40 Kolben mit deinem 1.6er Kopf, so wird die Verdichtung zu niedrig werden.

    Wenn du G40 Kolben verwenden willst, so wäre es eher ratsam den G40 Kopf zu verwenden und dann gleich passen den G40 Ansaugkram (Brücke, Dk usw.)
    Dieser Kopf vom G40 hat auch passende Natrium gefüllte Ventile für die bessere Kühlung (beim Turbo wirds da heißer).

    Du kannst auch deine Kolben einfach behalten und deinen Kopf auch. Die Verdichtungsreduzierung hat meist nur 2-3 mm. Du mußt einfach mal ausrechnen, was das im 76.5er Durchmesser für ein Volumen ausmacht und wieviel man an Kolben 1.6 und Kopf wegnehmen müßte um auf die 1:8 zu kommen. Aber Nachteil ist wieder, dass die Kolben nicht viel Fleisch haben.

    Und dann hast du bei 1.6 Brücke und DK immer noch das Problem, dass es nicht geeignet ist zum aufladen. Schau dir mal eine G40 DK an, da gibt es einen Bypass (wo man auch ein Popoff anschließen kann) der im Schiebebetrieb bei geschlossener DK den Überdruck abläßt.

    Das Turbokit den du da ausgesucht hast, ist schon nicht schlecht, aber eben für PY nicht für AEE. Der PY hat auf der Einlassseite schon alles was er braucht, der AEE nicht ;)
     
  8. #7 filipgy, 28.08.2011
    filipgy

    filipgy

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calau Schrakauer Str. 03205 Schrakau BRB
    Fahrzeug:
    94-er Skoda Favorit 1,6MPI Solitaire, S110R, 02-er Fabia Combi 1,9SDI Classic, 02-er Fabia Combi 1,9TDI Elegance
    Kilometerstand:
    999999
    Oh, das wär natürlich eine Maßnahme. Ich meine mit dem G40 Kopf komplett zu nehmen. Schon wegen die Ventile und den ganzen Ansaugtakt.

    Wenn die Verdichtung recht wenig ist umso mehr Ladedruck kann man doch fahren. 6,5:1 habe ich auch schon gehört...

    Ich werde sehen, wie ich anfange. Spätestens im Winter wenn mal zeit ist. Da wollte ich als allererstes noch ne aee mit passenden Getriebe und antriebswellen besorgen, denn das Skodagetriebe ist für 200Nm sicher nicht geeignet. Bremsen Hab ich schon.

    Zum Tüv will ich auch bloß mit ca 110 Ps (vielleicht 0,1-0,2 bar) hinfahren, das akzeptieren sie vielleicht. Später kann man ja den Ladedruck erhöhen... ^^

    Gut erstmal und schönen Sonntag! Jörg
     
  9. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Ich hab dir mal was rausgesucht. Das erste ist der Kolben des AEE das zweite ist zwar 1.0er aber identisch bis auf die Tiefe der Mulde mit dem G40 Kolben.

    AEE:
    28.08.jpg

    AAU/AAV/NZ:
    28.08.1.jpg

    Ich brauch dir nicht sagen was das bedeutet wenn man sich Maß "a" anschaut. Damit sollte sich der G40 Kolben erledigt haben, es sei den du findest ein paar kürzere Pleule.
    Soviel kann man da garnicht abdrehen das es passt.
     
  10. #9 Columbo82, 29.08.2011
    Columbo82

    Columbo82

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 16v 74 kw Elegance in Silber und Schwalbe KR51/1 BJ 1972 blau
    Werkstatt/Händler:
    in Spremberg
    Kilometerstand:
    130000
    Hallo Jörg,

    also willst du beim Favo doch noch paar PS rauskitzeln. Klingt auf jeden Fall interessant. Ich glaub ich muss mal wieder bei dir vorbeischauen und mir das in Live angucken :-). Hab ja jetzt wieder etwas mehr Zeit.

    Mfg Uwe
     
  11. R2D2

    R2D2 Guest

    Über Sinn und Unsinn bei einer Kiste wie dem Favo, so ein Tuning anzufangen will ich hier mal lieber gar nicht reden, ich hab nur den Eindruck, dass du dir das zu einfach vor stellst. Daher Fachmännischer Rat Nr. 1, den ich auch sehr sehr ernst meine: Lass es bleiben!

    Wenn du Rat Nr.1 nicht befolgen willst, dann Rat Nr. 2 übertreib es nicht.

    Eine "Softturbolösung" sollte mit dem ansonsten unveränderten Motor möglich sein. Da fährst du halt nicht so viel LD und hast auch enstprechend nicht so viel Leistung, dafür aber viel schneller und leichter ein Ergebnis und vll. kannst du dir auch ne LLK sparen, was die Sache weiter vereinfacht und kostengünstiger, muss man halt sehen.

    Willst du mehr, als "Softturbo" dann kommst du um eine Verdichtungsreduzierung und LLK sicher nicht herum und an Fahrwerk, Bremse, Karosse ist dann auch was zu machen, das muss ja auch alles passen. Zur Verdichtungsreduzierung würde ich auch Zylinderkopf und/oder Kolben ins Visier nehmen, viel muss man ja meist nicht machen. Irgend einen Kit nehmen und versuchen passend zu pfriemeln, würde ich mir nicht an tun; ist geschickter, das dann gleich komplett individuell anzufertigen.



    Emtec hast du ja schon gefunden, der baut dir auch einen genau passenden Krümmer, wenn du ihm das Flanschmaß lieferst. Ist auf jeden Fall erheblich besser, als irgenwas passend zu machen. Mit dem kann man auch recht gut reden und er ist auch ne Quelle für weitere Teile, die du sicher noch brauchen wirst.

    Btw. Wie stellst du dir das mit der Abstimmung vom Motor vor, das ist auch nicht was, was man eben mal macht und da braucht man auch etwas mehr Ahnung, sonst ist der Motor ganz fix hinüber. EGT und Breitbandlambda sind da Minimum nötig und dann auch noch Zeit und Kohle für den Prüfstand, alles andere ist dilettantisch.

    Das Thema TÜV ist ja auch noch eines für sich, da bist du auch ein wenig blauäugig und die Kosten sind nicht zu unterschätzen, wenn man das anständig gemacht haben will, was aber das Ziel sein sollte.

    Überlegs dir, was du dir da an tun willst; ich hab mein Lehrgeld schon gezahlt und werde so was nie mehr wieder machen, dann doch lieber gleich ein Auto, das die Performance bietet, die man sich wünscht. Hätt ich damals nur die Elli und nicht den MR2 genommen... ;)
     
  12. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Deswegen war mein Rat. Nimm was fertiges mit der passenden Leistung. Ist schon klar das man keinen 1.8T eingetragen bekommt, aber ein paar G40 Motoren dürften ja noch irgendwo rumfliegen.
    Wenn man unter google unter G40 sucht sucht findet man gleich einen für 617 € ohne GLader mit 104.00ß km.
    Ich weiss nicht ob der Motor die Laufleistung überhaupt aushält m.E. muss man Ihn komplett revidieren. Mein G40 hat damals mit verbrannten Kolben bei 58.000 km das zeitliche gesegnet.
    Na ja war meine Sturm und Drangphase. Motor auf 1.5l und das ganze mit ca. 180 PS. Dafür aber fast 90% Stadtverkehr mit ganz vielen "Ampelstarts". Das Auto war zum versägen gigantisch gut ;-)

    Gruss
     
  13. #12 filipgy, 29.08.2011
    filipgy

    filipgy

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calau Schrakauer Str. 03205 Schrakau BRB
    Fahrzeug:
    94-er Skoda Favorit 1,6MPI Solitaire, S110R, 02-er Fabia Combi 1,9SDI Classic, 02-er Fabia Combi 1,9TDI Elegance
    Kilometerstand:
    999999
    Es ist immer sinnlos in irgendwas Geld reinzustecken was kaum Wert hat. In meinem Fall beim Favo, das Auto kauft man für 500€ und steckt man nochmal 5000€ rein. Wozu auch? Man könnte schon für das geld fast ein Fabia RS kaufen und fahren, leistunssteigern...

    Wenn aber das eigentlich Wertlose sache, der Favo, fertig ist und Leistung zw.150-200 Ps hat von das Drehmoment ganz zu schweigen, und wenn man damit fährt, wird er plötzlich unbezahlbar schön.

    Ich seh die sache volkommen ernst und nicht Blauaugig...

    mfG Jörg
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Dass du die Sache ernst nimmst glaube ich dir gerne, über die Blauäugigkeit reden wir noch mal, wenn du fertig bist. ;)



    Btw. Drehmoment ist völlig egal, die Leistung und das Drehzahlband, wo sie anliegt sind entscheiden. ;)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Ich finde das auch völlig Okay wenn man das Geld hat um sich ein "besonderes Auto " zu bauen.
    Eine Favo mit der Leistung ist Understatement schlechthin.
    Das fand ich damals auch beim G40 so toll obwohl der Wagen zur damaligen Zeit geradezu hirnrissig teuer war (knapp 29.000 DM) und ich noch mindestens 15.000 DM da reingesteckt habe damit er das wird was er dann war.
    Die Karre hat eigentlich nach nix ausgesehen - wie ein dezent aufgemotzter 75 PS Polo halt - und hat so ziemlich alles verblasen was Ihm an der Ampel Stress machen wollte. Ich hab sogar die damaligen 911 er bis ca. 160km/h komplett verblasen. Die wussten gar nicht wie Ihnen geschieht. Das beste war mal eine Szene wo ich auf der A3 in Bayern mit Vollgas bei ca. 230 km/h an einem Moped vorbei bin das Tempomäßig am Anschlag war. Der Mopedfahrer hat sowas von blöde geschaut als ich an Ihm vorbei bin, das Gesicht habe ich immer noch vor Augen. So richtig Geil. Blick zu mir hin -> Erkenntnis Polo, Blick auf seinen Tacho - Nochmal blck zu mir "ja wirklich ein POLO". völlige Unverständniss. Nochmal auf seinen Tacho Kopfschüteln, Gas weg und rechts rangefahren. Damals ist ein Kumpel gefahren deswegen hab ich das so genau mitbekommen. Göttlich...............

    Insofern mag das vom finanziellen Standpunkt heraus absolut hirnrissig sein, aber Spass macht das Teil ganz bestimmt. Gut an dem Favo wird man bis auf Karosserie zielmich viel umbauen müssen damit er mit der Leistung zurechtkommt. Gehen tut das Bestimmt. In Berlin fuhr damals auch ein Trabbi (rosa) mit Golf GTI Technik drin rum. Nur es wird halt wirklich anspruchsvoll uns sicher auch teuer.

    Meine Hoffnung ist immer noch das ich irgendwo eine abgewrackte Karosserie von einem Porsche 356 finde und dann da ganz moderne Technik mit richtig Leistung reinbaue. Ja Frevel -> kein Orginalaufbau usw. das wäre aber so meine perfekte Basis für sowas.
    Gruss Limpi
     
  17. #15 filipgy, 25.03.2012
    filipgy

    filipgy

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calau Schrakauer Str. 03205 Schrakau BRB
    Fahrzeug:
    94-er Skoda Favorit 1,6MPI Solitaire, S110R, 02-er Fabia Combi 1,9SDI Classic, 02-er Fabia Combi 1,9TDI Elegance
    Kilometerstand:
    999999
    So Jungens,
    nach tagelangen recherche, überlegungen und tüftelei hab ich mich zum G40 entschieden.
    Es wäre sicherlich möglich gewesen den AEE aufzuladen ohne grössere aufwand. Mein plan wäre gewesen: Im zylinderkopf die brennräume halbkugelförmig zu fräsen zum zweck Verdichtungsreduzierung (ca 2Punkte weniger), Turbokit für g40 mit k04 lader, ansaugtakt vom g40 und bosch steuergerät.
    Da ich nicht wusste obs denn funktioniert hab ich mich zum g40 entschieden. Es ist alles schon da und könnte voll losgehen.

    Mal ne frage braucht jemand ein AEE motor mit ca 140Nm und 75Kw? (messprotokoll ist da)

    mfG Jörg
     
Thema: Saugermotor aufladen mittels Abgasturbolader...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. durchmesser kolbenbolzen abu 1.6

Die Seite wird geladen...

Saugermotor aufladen mittels Abgasturbolader... - Ähnliche Themen

  1. Hoch + Mittel/Tieftöner tauschen beim Canton Soundsystem Octavia 5E

    Hoch + Mittel/Tieftöner tauschen beim Canton Soundsystem Octavia 5E: Hey zusammen, hat jemand schonmal die Lautsprecher in den Türen gegen besser getauscht beim Canton Soundsystem. Gerade die Mittel/Tieftöner...
  2. Statische Aufladung

    Statische Aufladung: Ich hab gerade mal meinen Rapid ausgesaugt und Staub gewischt. Dabei ist mir eine rel. starke statische Aufladung des Armaturenträgers...
  3. Handy aufladen bei abgestelltem Motor - Machbar oder schädlich (tödlich) für die Batterie?

    Handy aufladen bei abgestelltem Motor - Machbar oder schädlich (tödlich) für die Batterie?: Hält die Batterie es aus, ein Handy für ca. 2 Stunden aufzuladen? Ich habe keine Lust, dass anschließend die Batterie entladen ist. Zwar hat der...
  4. Privatverkauf Mittel- und Tieftöner Soundsystem Superb II

    Mittel- und Tieftöner Soundsystem Superb II: Hallo Biete hier meine Mittel- und Tieftöner aus einem Superb II an. Funktionieren einwandfrei. Wurden nur ausgebaut da ich andere eingebaut...