Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hierfür bedarf es keiner Heizpatrone. 🙂
Cordi

Cordi

Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
10.171
Zustimmungen
2.612
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Hierfür bedarf es keiner Heizpatrone. 🙂
Wie wird denn sonst das Wasser warm? Ich frage als Warmduscher 😂

Bei uns wirds im Sommer via Gas erwärmt, da wir keine Solarthermie brauchten. Im Winter machts der wasserführende Kamin.

Was die Drosselung auf 70% angeht: Totaler Irrsinn. Aber vermutlich gibt es dafür auch eine Begründung.

Und klar kann man das ggf. abfedern, indem man in den entsprechenden Zeitfenstern das Auto lädt. Aber da muss man sich dann ja schon „fortgeschritten“ mit dem Thema auseinander setzen. Das will die breite Masse vermutlich nicht. Anstöpseln und fertig, analog zu Pistole rein und fertig.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
2.528
Zustimmungen
1.563
Denke das ist auch ok so. Das man sich da nicht den ganzen Tag Gedanken machen muss wann ich was starte. Sowas sollte in den Hintergrund treten. Oder ist diese Denkweise falsch?
 
Enyaqer

Enyaqer

Dabei seit
14.10.2020
Beiträge
507
Zustimmungen
329
Fahrzeug
Enyaq iV 60
Kilometerstand
11000
Denke das ist auch ok so. Das man sich da nicht den ganzen Tag Gedanken machen muss wann ich was starte. Sowas sollte in den Hintergrund treten. Oder ist diese Denkweise falsch?
Nein, ist es nicht. Wer es trotzdem tut, nutzt die Vorteile einer neuen Technologie früher.
Der Rest wartet bis sie nicht mehr drüber nachdenken müssen/sollen/könne/dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Octavian62

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
3.232
Zustimmungen
2.754
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Denke das ist auch ok so. Das man sich da nicht den ganzen Tag Gedanken machen muss wann ich was starte. Sowas sollte in den Hintergrund treten. Oder ist diese Denkweise falsch?
Diese Denkweise ist in Ordnung für Dich und Deine Bedürfnisse und hat deshalb m.E. aber noch keine Allgemeingültigkeit.
Ich interessiere mich z.B. sehr für neue Technologien und setze mich gerne damit auseinander. Aber auch das hat keine Allgemeingültigkeit.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
1.066
Zustimmungen
593
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Wie in allen Bereichen gibt es auch hier Firmen, die daran arbeiten diese "Sektorenkopplung" automatisiert unter Berücksichtigung des persönlichen Tagesablaufs laufen zu lassen. Da werden die Personen, die sich damit nicht auskennen oder es auch nicht möchten, entsprechend abgeholt und profitieren. Ein solches Gerät wird mir, sobald meine Anlage in Betrieb geht, zur Verfügung gestellt - da bin ich schon gespannt wie es läuft.

Mir ist auch noch nicht so ganz klar, wie ich es im neuen Haus mache bezüglich "Reihenfolge" wie der PV-Strom genutzt wird. Das Auto hätte ich am liebsten schon immer direkt geladen. Evtl. begrenze ich hier auf 80% um einerseits die Akkus zu schonen und/oder andererseits nochmal nachladen zu können, wenn in der zweiten Tageshälfte wirklich noch merklich Überschuss generiert wird.
Mal sehen was das "Kästchen" für Einstellmöglichkeiten bietet.
 

jens_w.

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
2.065
Zustimmungen
1.005
Fahrzeug
Cupra Leon ST eHybrid
Fahrzeug
Skoda Citigo e iV
Moin,

Ich kann über meinen Energiemanager Prioritäten vergeben. Auto vor Pool, Hausspeicher bis „Sonnenende“ vorzugsweise geladen… usw.

Das ganze klappt aber nur zuverlässig, wenn der Manager den Verbraucher und dessen Verbrauch auch kennt/erkennt.

Gruß Jens
 

lothi

Dabei seit
02.07.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
3
Nichts gegen Elektro-Autos, finde ich schon den richtigen Weg.
ABER....... jetzt mal an meinem Beispiel, ich wohne in der Stadt in einem Mietshaus im 4. Stock.
Solarpaneele auf das Dach? Geht nicht!
Auto mit Steckdose in der Garage laden? Wäre froh wenn ich eine Garage hätte, egal ob mit oder ohne Strom, geht also auch nicht.
Jeden Abend ein Stromkabel vom 4. Stock bis unten und dann quer über die Straße? Dann würde man mich bestimmt schnellstmöglich in die Klapse verfrachten.
Ladestationen gibt es selbst hier in der Großstadt sehr wenige, da verfahre ich schon die Hälfte vom getankten Strom nur um laden zu können.

Und was ist wenn jeder ein Elektro-Auto hat, da würde es bestimmt nicht so besonders gut aussehen wenn alle paar Meter eine Ladestation ist.
Vor allem wer soll die Kosten dafür tragen, jetzt nur grob überschlagen wären nur für unsere kleine Straße ungefähr 200 Ladestationen notwendig.
Tja ich wohne auch in einer kleinen Stadt 40000 Einwohner komme mit meinen Enjaq super klar bei 6 Ladestationen. Und ich hatte vorher einen Benziner und hatte vor meiner Wohnung auch keine Tankstelle. Und sehe ich jetzt die Preise für Diesel und Benzin mache ich 3 Kreuze ein E Auto zu haben. Oder schaffst du 1400 Kilometer mit 62 Euro.
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.851
Zustimmungen
6.785
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & Fiat 500e La Prima
Vor allem suchte ich nicht die effizienteste Variante... sondern die für mich bestmögliche. Ich kann 3 Solarthermie-Platten auf dem Dach haben oder an selber Stelle 9 PV-Module in perfekter Ausrichtung!
Mit einer Lösung kann ich nur Warmes Wasser machen, mit der Anderen bin ich flexibler!

Noch schnell die Kurve zum Thema Elektromobilität zu bekommen... mit den zusätzlichen knapp 3,5kW der PV kann ich halt auch bei Bedarf die Autos laden anstatt nur das Waschwasser vorzuwärmen.
 
TomH89

TomH89

Dabei seit
12.07.2021
Beiträge
209
Zustimmungen
49
Vor allem suchte ich nicht die effizienteste Variante... sondern die für mich bestmögliche. Ich kann 3 Solarthermie-Platten auf dem Dach haben oder an selber Stelle 9 PV-Module in perfekter Ausrichtung!
Mit einer Lösung kann ich nur Warmes Wasser machen, mit der Anderen bin ich flexibler!

Noch schnell die Kurve zum Thema Elektromobilität zu bekommen... mit den zusätzlichen knapp 3,5kW der PV kann ich halt auch bei Bedarf die Autos laden anstatt nur das Waschwasser vorzuwärmen.
Wir haben seit ca. 25 Jahren eine Solarthermieanlage im Einsatz. Im Winter ist der Output zu wenig obwohl diese vermutlich um den Faktor 2 überdimensioniert ist (1300l Pufferspeicher, bei mehreren sonnigen Sommertage muss über die Heizkörper im Keller gekühlt werden damit die Temp nicht über 60°C steigt)
Wenn die freie Wahl besteht dann nur mehr PV mit Heizstab. Effizienz spielt dann keine Rolle. Wenn eine WP vorhanden ist wäre diese natürlich effizienter für WW.
 
Ehle-Stromer

Ehle-Stromer

Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
3.815
Zustimmungen
1.211
Ort
Jommern
Fahrzeug
Superb iV, Limousine, L&K, Moon White
Werkstatt/Händler
Machteborch
Wenn eine WP vorhanden ist wäre diese natürlich effizienter für WW.

So sieht’s aus! 👍🏻 Die WP, egal ob nun BWWP, LWWP oder Sole/WP, macht aus einer kWh Strom 3-5 kWh Heizenergie, ein Heizstab schafft das nur im Verhältnis 1:1. Von daher hat ein Heizstab in der modernen Haustechnik nicht mehr viel verloren, es sei denn ich nutze sie für den PV-Überschuss, um z.B. das Duschwasser im Speicher von 60 auf 70 oder 80 Grad zu erhöhen. Das ist die einzig sinnvolle Nutzung der Heizpatrone, alles andere kann eine WP sehr viel besser, gerade auch in Zeiten hoher Strompreise.

Klaro, aber es ging ja ursprünglich um den Vergleich zur Solarthermie den @TheSmurf in den Ring geworfen hat.
Gruss Jens
Das auch, aber er sprach auch hier von:

„Einen Heizstab für die Warmwasserversorgung wird das Problem in Zukunft noch weiter minimieren!“

Und das war der Grund, der weiteren Diskussion. Eine Solarthermie ist nicht mehr State of the art, weil sie im Sommer, nicht das kann, was eine PV-Anlage bringt. Nichtsdestotrotz gibt es Anwendungsfälle, wo eine Solarthermieanlage ihren sehr hohen COP-Wert gelten machen kann. Für Otto-Normal-Verbraucher ist das eher nicht der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

lothi

Dabei seit
02.07.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
3
Die Frage ist doch: Inwiefern ist ein vollwertiges Elektroauto wirklich umweltschonender als ein herkömmlicher Verbrenner?

Man darf nicht vergessen, dass die Stromerzeugung für Elektroautos auch jede Menge Schadstoffe produziert und die Herstellung und Entsorgung eines Akkus auch nicht gerade umweltschonend sind. Der Tank eines Verbrennungsmotors ist da viel unkomplizierter.
Warum diskutiert man über Sachen ohne sich zu informieren. Die Batterien haben eine Garantie von 8 Jahren oder 200000 Kilometer wieviel Ölwechsel habt Ihr da hinter euch . Ich kann mein Auto im Winter vorheizen um warm einzusteigen. Im Winter im Stau kann ich mit 50 kwh Batterie 20 Stunden stehen bei 19 Grad da wäre der Benziner auch leer.
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.851
Zustimmungen
6.785
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & Fiat 500e La Prima
@lothi Aus welchem Jahrhundert hast du denn die Aussage gekramt?
„Einen Heizstab für die Warmwasserversorgung wird das Problem in Zukunft noch weiter minimieren!“
...das Abregeln der Anlage und damit verbundenes vergeuden von Energie! Ich habe keine WP und somit ist der Heizstab für mich die Beste Alternative. Besser als die Solarthermie..
 
Ehle-Stromer

Ehle-Stromer

Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
3.815
Zustimmungen
1.211
Ort
Jommern
Fahrzeug
Superb iV, Limousine, L&K, Moon White
Werkstatt/Händler
Machteborch
ch habe keine WP und somit ist der Heizstab für mich die Beste Alternative.
Vllt. solltest du dir perspektivisch Gedanken zu einer wesentlich effizienteren Mini-WP machen, bevor du In eine Heizpatrone investiert. Bei den aktuellen Förderprogrammen wundert es mich, dass noch keine WP besitzt, als einer der TESLA-Protagonisten hier im Forum. 😉
 
TomH89

TomH89

Dabei seit
12.07.2021
Beiträge
209
Zustimmungen
49
Warum nicht mehr als 60°? Unsere mit 300l läuft seit 20 Jahren problemlos mit deutlich mehr als 60° ( im Sommer )

Longo
Damit man sich nicht verbrennen kann wenn man ganz heißes Wasser verwendet. Bei der Menge ist eine höhere Temperatur nicht zwingend notwendig.
Die Temperatur ist am Kollektor dabei auch knapp unter 100°C
Wie gesagt nicht ganz optimal, aber selbst gebaut und läuft in dem Setting schon einige Zeit problemlos.
 
Thema:

Sammelstrang zur Elektromobilität

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...

Sucheingaben

elektromobilität pro und contra

,

elektrobusse pro kontra

,

umstieg auf elektromobilität pro contra

,
skodacommunity.de citigo iv e inspektion
, e mobilität pro und contra, Umsteigen auf elektrobusse pro contra, pro elektromobilität , pro und kontra von elektromobilität, MCK Kreditkarten USB-stick, e-mobilität pro und contra, pro und contra elektromobilität, pro contra elektromobilität, emobilität contra, elektroautos viele probleme?, gewicht akku elektroauto, E-Mobilität Greenpeace, akw hinkley point, vergleich akku brennstoffzelle, herausforderungen elektromobilität, pros und contras zu elektrobus, kernkraftwerk entsorgung kosten, ölkraftwerk österreich tennet reserve, elektromobilität vor und nachteile, elektroautos norwegen statistik, vergleich e-up mit citigo-e
Oben