Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Gleiches kann ich bei uns auch beobachten. 2019 wurden mehrere Ladesäulen installiert. Vier Ports auf „meinem“ Parkplatz. Lange Zeit stand da...
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.759
Zustimmungen
2.133
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
ALLERDINGS war der Ladepark am Unternehmenssitz lange überdimensioniert und kaum genutzt. Nun, da die eAutos die breitere Masse erreichen

Gleiches kann ich bei uns auch beobachten. 2019 wurden mehrere Ladesäulen installiert. Vier Ports auf „meinem“ Parkplatz. Lange Zeit stand da immer nur ein Zoe. Mittlerweile ist von den vier Stellplätzen selten einer frei, teilweise wechseln die Leute sogar tagsüber durch.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
899
Zustimmungen
412
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
In unserer Ladevereinbarung steht auch, dass wir nach 3(?) Stunden den Ladeplatz freigeben müssen.
Bei uns ist das im Normalfall nicht machbar. Man müsste sich wirklich mit einem Kollegen verabreden und Parkplatz tauschen, weil ab 9Uhr eher nichts mehr frei ist.
Für mich ist das Realitätsfremd, zumal ich die meiste Zeit in Terminen bin. Dann noch ein Zeitfenster mit einem nicht bekannten Kollegen zum tauschen finden - unmöglich.

Drum: lieber langsam laden, dafür mehrere Autos.
 
Octavian62

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.871
Zustimmungen
2.022
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Drum: lieber langsam laden, dafür mehrere Autos.
Sehe ich genauso. Zuhause könnte ich mit 11 kW den Tesla laden, drossle aber die Ladegeschwindigkeit dennoch, weil über Nacht einfach genug Zeit ist um das nachzuladen, was am nächsten Tag für den Weg zur Arbeit benötigt wird.

Aber auch an Deinem Beispiel sieht man ganz deutlich, dass Ladesäulen individuell an die Erfordernisse angepasst geplant werden müssen. Nur habe ich leider hier bei uns im Landkreis erlebt, dass Menschen über Standorte und Ladeleistungen entscheiden, die manchmal wenig Ahnung von den Erfordernissen haben und noch öfter selber kein BEV fahren. So entstehen dann mitten in der Pampa 11 oder 22 kW Ladesäulen und an Stellen, wo es nicht nötig wäre stehen "Schnellader" mit 50 kW; dafür aber dann nur einer.
2019 wurden mehrere Ladesäulen installiert.
Wo stehen die Ladesäulen? Du weisst, ich kenne mich in dem Gelände recht gut aus. ;)
Wie wird bei Euch abgerechnet? Hat jeder eine eigene Ladekarte und was berechnet Dein Arbeitgeber für eine kWh?
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
899
Zustimmungen
412
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Bei uns ist die Verteilung ähnlich.
Am Pendlerparkplatz steht ein Tripplelader mit extrem ungünstigem Tarif, dort habe ich noch nie jemanden laden sehen.

Bei uns in der Arbeit haben übrigens alle Wallboxen das Upgrade auf 22kW bekommen. Total sinnlos…
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.192
Zustimmungen
4.708
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Mal gerade geschaut... Ich habe den Tesla im Juni mit durchschnittlich 3,08kW geladen.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.759
Zustimmungen
2.133
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Wo stehen die Ladesäulen? Du weisst, ich kenne mich in dem Gelände recht gut aus. ;)
Wie wird bei Euch abgerechnet? Hat jeder eine eigene Ladekarte und was berechnet Dein Arbeitgeber für eine kWh?

Die Säulen sind gleichmäßig auf dem Gelände verteilt, dass niemand unnötig weit von seinem Tätigkeitsbereich weg parken muss. Also da hat jemand bei der Planung mitgedacht.

Bzgl. der Abrechnung muss ich mit gefährlichem Halbwissen um mich werfen. Als die Säulen neu waren, konnte man sich für die Nutzung registrieren und die Zählerstände Beginn/ Ende wurden dann durch die Nutzer manuell an die Verwaltung gemeldet. Also bisschen oldscool. Ich vermute mal, dass das mittlerweile nicht mehr so stattfindet, muss da mal nen Stromer-Fahrer ansprechen.

Preis wird der Selbstkostenpreis je kwh abgerechnet.
 
Octavian62

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.871
Zustimmungen
2.022
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
899
Zustimmungen
412
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Wie hoch ist denn der Selbstkostenpreis? Oder zumindest in welcher Region bewegt er sich?
1x, 2x, Cent?
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.759
Zustimmungen
2.133
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Finde ich gut, aber so groß ist das Gelände ja nun nicht wirklich.
Das stimmt. Aber ich ärgere mich schon immer, wenn ich spät dran bin und auf „meinnem“ Parkplatz nix mehr frei ist. So wäre es für Stromerfahrer ärgerlich, wenn sie immer weit laufen müssten. So wie es jetzt gelöst ist, ist es schon charmant.
Wie hoch ist denn der Selbstkostenpreis? Oder zumindest in welcher Region bewegt er sich?
1x, 2x, Cent?
Irgendwas bei 27 Cent war das.
 
michnus

michnus

Dabei seit
05.11.2015
Beiträge
3.009
Zustimmungen
2.098
Fahrzeug
Superb III Style
@Cordi : Das sind ja paradiesische Zustände bei Euch auf Arbeit :thumbup: Wird man da mit so einem ollen Diesel schon schief angeschaut? ;)

Darf man fragen, was das für ein Betrieb ist? Großkonzern oder öffentlicher Dienst?
 
Octavian62

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.871
Zustimmungen
2.022
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
P.S. Ich sehe gerade, der "Freund der Elektromobilität" @Tuba wurde gesperrt, was hat er denn ausgefressen?
Warst Du länger ohne Internet? ;)
Um den Grund zu erfahren, einfach einen Moderator anschreiben.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.759
Zustimmungen
2.133
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
@Cordi : Das sind ja paradiesische Zustände bei Euch auf Arbeit :thumbup: Wird man da mit so einem ollen Diesel schon schief angeschaut? ;)

Darf man fragen, was das für ein Betrieb ist? Großkonzern oder öffentlicher Dienst?

Nein nein, auch dreckige Diesel dürfen die Belegschaft schon noch zur Arbeit transportieren.
Ist eine etwas größere Firma, klar, ein kleines Unternehmen tut sich mit derartigen Investitionen natürlich schwerer.
 
Ehle-Stromer

Ehle-Stromer

Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
3.532
Zustimmungen
945
Ort
Jommern
Fahrzeug
Superb iV, Limousine, L&K, Moon White
Ist eine etwas größere Firma, klar, ein kleines Unternehmen tut sich mit derartigen Investitionen natürlich schwerer.
Auch für kleinere Unternehmen, wie auch große, gibt es diesbezügliche Förderungen für die Errichtug von Ladeinfrastrukturen, z.B. für:
  • Kommunale Unternehmen & kleinere Stadtwerke
  • Einzelhandelsunternehmen wie z.B. Supermärkte
  • Gastgewerbe wie z.B. Hotels und Restaurants

"Mit dem neuen Förderprogramm "Ladeinfrastruktur vor Ort" stellt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) insgesamt 300 Millionen Euro zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (kurz KMU) in Deutschland bereit.
Der Antrag zur Förderung kann ab dem 12.04.2021 gestellt werden. Das Verkehrsministerium ruft dabei vor allem Einzelhandels-, Hotel- und Gastgewerbe-Unternehmen, sowie kommunale Gebietskörperschaften zur Förderung auf. Durch die Förderung können bis zu 80 % der Investitionskosten für den Aufbau von Ladepunkten übernommen werden."

80% ist schon mal eine Hausnummer, gilt auch für Möbelhäuser. :thumbup:

P.S. In NRW gibt es ähnliche Programme, die bis zu 50% fördern, es scheinen also ausreichend Fördertöpfe vorhanden zu sein.
 
pelmenipeter

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.570
Zustimmungen
235
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
Mein Arbeitgeber ist Mieter in einem großen Bürogebäude.
Luftlinie ca. 300 bis 500m stehen min. 3 Ladesäulen die aber gut frequentiert werden.
Kleines Unternehmen mit unter 10 Angestellten.
2 Dienstwagen, einer davon PHEV und privater Nutzung (meiner).
Der normale gemietete Parkplatz kostet glaube ich 40 Euro netto im Monat.
Es werden gerade vom Vermieter Säulen gebaut und das Angebot sind 80 Euro netto im Monat pro Parkplatz exkl. Energiekosten.
Es wurde nicht mal hinterfragt ob es etwas günstigeres gibt, wurde einfach gemacht bzw. JA gesagt.
Zwei Kollegen kommen mit dem E-Roller zur Arbeit im Sommer, die dürfen auch im Büro an der Steckdose laden.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
899
Zustimmungen
412
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
27 Cent ist super. Mehr kostet es daheim auch nicht und in der Arbeit steht das Auto lange genug, sodass er voller als voll wiird.
Da kann der AG die Infrastruktur mit der Differenz auf jeden Fall beruhigt betreiben (lassen).
 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.192
Zustimmungen
4.708
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Ich hole das mal aus dem Tesla-Thread hierher...
Ich habe ja das Gefühl, dass hier beide Seiten etwas stark emotional Reagieren.

Ich bin derzeit am abwarten, was bei der neuen Studie raus kommt. Dabei hat man festgestellt, dass die E-Fahrzeuge in naher Zukunft nicht so gut dastehen werden wie die Regierung angibt, da der allgemeine Strombedarf (auch durch vermehrten Einsatz von Wärmepumpen) steigen wird und somit der Anteil an Fossilen Energieträgern wieder steigen muss.

Ansonsten kann ich mich derzeit maximal mit einem Plugin Hybrid anfreunden. Alles andere wäre derzeit unnütz.

Die Studie wurde hier auch schon diskutiert und ich habe sie am WE nochmal analysiert. Auch habe ich einige Stellungnahmen anderer Wissenschaftler dazu gelesen.
Dort findet man alle möglichen Denkanstöße und ich möchte hier nicht irgendwas daraus zitieren und mich mit fremden Federn schmücken, wer mag kann es ja dort lesen.

Interessant auch, wer der Auftraggeber der Studie ist. Unter den "Mitgliedern" der IASTEC finden sich dann verschiedene Institute und Institutionen, wie z.B. das VKM der TU Darmstadt oder Air Liquide Engineering & Construction. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, daß die Studie fehlerhaft ist... aber es weckt halt eine gewisse Skepsis.
 

DeGhost89

Dabei seit
14.06.2012
Beiträge
780
Zustimmungen
53
Ort
LKR Hof
Fahrzeug
VW Passat B8 1.6TDI
Kilometerstand
141000
Fahrzeug
Skoda Fabia 1.0TSI 110PS
Kilometerstand
25000
Ich würde da wirklich mal eine komplett unabhängige Studie bevorzugen. Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Studien immer das Ergebnis liefern, welches vom Auftraggeber gewünscht wird. Und damit meine ich beide Seiten.

Und zum Thema Ladesäule. Bei mir Zuhause wären lediglich 1x 11KW möglich. Andernfalls kostet mich die Erhöhung des Hausanschlusses massiv. Nach aktueller Auskunft meines Netztbetreibers können noch 5 - 6 Haushalte den Hausanschluss erhöhen, anschließend muss alles abgelehnt werden und neue Kabel verlegt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Sammelstrang zur Elektromobilität

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...

Sucheingaben

elektromobilität pro und contra

,

elektrobusse pro kontra

,

umstieg auf elektromobilität pro contra

,
skodacommunity.de citigo iv e inspektion
, e mobilität pro und contra, Umsteigen auf elektrobusse pro contra, pro elektromobilität , pro und kontra von elektromobilität, MCK Kreditkarten USB-stick, e-mobilität pro und contra, pro und contra elektromobilität, pro contra elektromobilität, emobilität contra, elektroautos viele probleme?, gewicht akku elektroauto, E-Mobilität Greenpeace, akw hinkley point, vergleich akku brennstoffzelle, herausforderungen elektromobilität, pros und contras zu elektrobus, kernkraftwerk entsorgung kosten, ölkraftwerk österreich tennet reserve, elektromobilität vor und nachteile, elektroautos norwegen statistik, vergleich e-up mit citigo-e
Oben