Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Da kommt drauf an. ;) Und zwar auf den maximalen Strom des Batteriewechselrichters und die Batteriespannung. Fronius kann 22 A, Kostal 13 A. Bei...

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.785
Zustimmungen
3.784
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Zum Thema Auto mit Hausspeicher laden: welche maximale Leistungsabgabe haben denn Hausakkus?
Da kommt drauf an. ;)

Und zwar auf den maximalen Strom des Batteriewechselrichters und die Batteriespannung. Fronius kann 22 A, Kostal 13 A. Bei 400 Volt Batteriespannung wären das 8,8 kW bzw. 5,2 kW. Die minimale 3-phasige Ladeleistung ist 4,6 kW.
 

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
4.912
Zustimmungen
4.135
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
SMA gibt im Datenblatt aber 6kW als Dauerleistung und 7,5kW für Lastspitzen an.

Sinn ergibt es dennoch nicht... selbst wenn man einen üblicher Speicher komplett leer saugt hat man keine 100km nachgeladen.
 

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
4.912
Zustimmungen
4.135
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Jupp, die LG macht z.B. bis 550V... aber egal, so relevant finde ich es nicht. 4kW genügen im Alltag schon, wenn man drauf achtet, daß Spülmaschine, Waschmaschine etc nicht unbedingt zeitgleich laufen und dann geföhnt wird.
Aber wir sollten das Thema mal abschließen oder im richtigen Thread fortführen.

Bei mir haben vorhin Nachbarn mal nachgefragt wie es so klappt. Sie wollten einen Golf oder sowas kaufen und der Händler hat „proaktiv“ den ID.3 angeboten. Da meine Nachbarin auch selbständig ist kommt der Wagen preislich ganz gut hin. Heute Abend haben sie die Wallboxförderung beantragt.
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.145
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Die eScooter sind bei den Zustellern gern gesehen (meine Frau und mein Schwager arbeiten bei der Post).

Meine DHL Stamm-Zusteller habe ich seinerzeit dazu aus Interesse befragt.

Seine klare Ansage:
für den Einsatz hier im Speckgürtel von Berlin, speziell auf seiner Linie, taugen die nichts.
Hauptgrund: Ladefläche/Volumen viel zu klein.
Nebengrund: auch die Reichweite sei unzureichend für seine insgesamt recht lange Tour.

Ich habe so ein E-Fahrzeug der Post hier auch noch nicht gesehen.
**************************************************************************************
E-Busse der Berliner Verkehrsbetriebe fahren übrigens schon eine Weile auf meiner Stamm-Linie. Bin Kunde.
Wenn sie fahren, sind sie aus meiner Sicht als Passagier OK.
Ein Bus, wie ein Bus. Nix besonderes.

Subjektiv: sie sind auch schon beim Klimawandel-Winter (ca. 0 Grad Celsius) im Inneren unangenehm kühl.
Obwohl die Heizung (Wärmepumpe+Gebläse?) nervigen Krach im Innenraum macht.
Ein wirkliches Heizgefühl habe in diesen Bussen nie empfunden.

Das können Straßenbahnen und S-Bahnen auch bei sehr tiefen Temperaturen besser.
Sofern die Passagier die Türen (per Knopfdruck) in Eigeninitiative schließen

Auch sonst sehe ich als Passagier keine besonderen Vorteile dieser Busse im Vergleich zu Diesel-Bussen.
************************************************************
Als Ingenieur sehe ich einen sehr großen Nachteil:
gerade im Linienverkehr ist es völlig ungewiss, wie viele Leute im Bus sitzen werden.

Wie oft eigentlich muss die riesige Masse der Akkus in so einem Bus durch die Gegend gefahren, an Ampel gebremst und beschleunigt werden???
Wenn - z. B. Sonntags morgen um 7:00 - der Fahrplan sagt:
jetzt muss der Bus vom Speckgürtel raus, rein nach Berlin zur S-Bahnstation fahren.
Aber sowohl die Berliner, als auch die Bewohner des Speckgürtels noch im Tiefschlaf sind.

Noch eine Beobachtung:
Als es hier nun normal Februar - kalt wurde (- 5 bin -10 oC), waren diese Busse nicht mehr zu sehen im Linienbetrieb.

Für die Verfechter der E-Mobilität gebe ich zu:
Natürlich kann es sein, dass ich im falschen Moment auf die Straße geschaut habe...

****************************************************************
Ausnahmslos jeden Fahrer habe ich als interessierter Passagier zu seiner Einschätzung zu diesen Bussen befragt.
Krasse Ablehnung habe ich genauso wenig zu hören bekommen, wie volle Begeisterung.

Tendenziell bewerte ich meine - eindeutig nicht repräsentativen - Umfragen so:
Das Fahrverhalten der Busse gefällt den Fahrern schon, insbesondere die zügige/gleichmäßige Beschleunigung.
Dass die Busse eher leise sind, hat ihrem Urteil kaum eine Rolle gespielt.

Da vorne hören sie kaum einen Unterschied zu einem Diesel-Bus.
Dafür klappert an allen denkbaren Stellen viel zu viel,
was Fahrgeräusche auf den hier normalen Kopfsteinpflaster übertönt.
(Private Frage: warum sind Linien-Busse generell so schlecht gefedert?)

Die Reichweite haben sie allesamt als "nicht so toll" einschätzt,
aber da sie nach Zeit bezahlt werden, ist ihnen das völlig egal.
**************************************************
Thema: reale Wintertemperaturen:

Die Tage gab es in den Medien ein Foto das zeigte, wie mehre Polizisten mitten in Berlin so einen E-Bus wegschieben musste.
Weshalb/Wohin auch immer....

In einer Berliner Tageszeitung wurde ziemlich in Frage gestellt, ob der Beschluss der rot-rot-grünen Regierung richtig war, per Großauftrag an einen bevorzugten Lieferanten einen Großteil der Busse auf die sündhaft teure E-Batterie-Versionen umzustellen.

Welche in den kalten Tagen - zumindest teilweise - von dieselbetriebenen Fahrzeugen zurück auf den heimatlichen Betriebshof geschleppt werden mussten. Zur Ladestation....

Nur die wenigen Busse, die an den Endhaltestellen Ladepunkte und genügend Zeit hatten zum Nachladen, waren in diesen Tagen brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.680
Zustimmungen
815
Noch eine Beobachtung:
Als es hier nun normal Februar - kalt wurde (- 5 bin -10 oC), waren diese Busse nicht mehr zu sehen im Linienbetrieb.

Für die Verfechter der E-Mobilität gebe ich zu:
Natürlich kann es sein, dass ich im falschen Moment auf die Straße geschaut habe...

Lt. BVG gab es bei der Kälte nur bei 1,7% der Busse Probleme und das betraf auch nur ein bestimmtes Modell:

https://www.welt.de/vermischtes/art...der-Berliner-BVG-haben-ein-Kaelteproblem.html

Longo
 

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.476
Zustimmungen
198
Ort
Berlin
Fahrzeug
Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
50000
Mein Elektriker hat sich endlich mal gemeldet und mir seine Angebote vom Großhändler geschickt.
Aber nichts passendes für mich dabei oder zu teuer. Daher wird wohl die openWB series2 standard werden.

Hat hier sicher schon jemand verbaut. Kurze Frage dazu: 11kw und 22kw Version wobei es heißt, per Software kann auf 11kw gestellt werden. Was muss ich denn jetzt bestellen wenn ich eigentlich 22kw möchte aber per Software auf 11kw einstelle? bzw. kann ich das selbst einstellen?

5x6mm² liegen und daher sind 22kw schon angepeilt, wegen der Förderung jedoch auf 11kw begrenzt. Würde also später mal bei bedarf auf 22kw umstellen sofern möglich.

Habe gestern wieder mal etwas mit homeassistant gespielt und jetzt den Wechselrichter per Modbus integriert. Damit ließe sich bestimmt auch vieles machen nur wäre mir der Home Manager von SMA lieber, wo ich alles mit einmal abgreifen könnte. Dahinter bin ich aber noch nicht gestiegen.

EDIT: Ich glaube ich bin im falschen Thread :D passt eher zum PV-Anlagen-Wallbox Thread
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.145
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Lt. BVG gab es bei der Kälte nur bei 1,7% der Busse Probleme und das betraf auch nur ein bestimmtes Modell:

Elektrobusse der Berliner BVG haben ein Kälteproblem - WELT

Longo

Wer weiß, mit welchem Zahlenkunstwert sich die Sprecherin der BVG diese 1,7% hat ausrechnen lassen.
Natürlich muss sie das Problem klein reden. Schließlich muss die Entscheidung, diese unglaublich teuren Busse zu kaufen, richtig gewesen sein.

Ich habe mir schon beim Lesen die Frage gestellt:
wie kann man 1,7% von den paar Bussen berechnen, die Anzahl vermutlich noch an den Fingern der 2 Hände abzulesen ist.

Ein Kommentator zu dem von Dir zitieren Artikel schreibt dazu folgendes:
"Irgendwas stimmt da mit Zahlen nicht. 2018 hatte Berlin einen Bestand von 1400 Bussen, davon 8 elektrisch.
Jetzt sollen 23 ausgefallen sein und der BVG spricht von 1,7%?
Dann hätte Berlin ja jetzt einen Fahrzeugbestand von 1350 E-Bussen.
O_o Haben die wirklich in 2-3 Jahren Ihre komplette Flotte auf elektrifiziert?
Ist nur schwer zu glauben..."


Ich habe das nicht nachrecherchiert, weil mich mir ziemlich sicher bin: die Größenordnungen im kursiv gedruckte Bereich sind plausibel. Die 1,7% aber nicht.
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.145
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Meine "Christel von der Post" hat mir das genaue Gegenteil erzählt. Bei dem Schnee hätte sie mit dem Bulli mehr Probleme gehabt, da wäre sie teilweise im Schnee dort stecken geblieben wo sie mit dem EScooter noch locker durchgekommen ist. Sie ist sehr zufrieden mit der Kiste.

Longo
das wird dann wohl an der Bereifung oder der Antriebsart (2 Achsen oder eine) gelegen haben.
Mit der Art des Energiespeichers (Strom oder Diesel) kann das nichts zu tun haben
 

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.680
Zustimmungen
815
das wird dann wohl an der Bereifung oder der Antriebsart (2 Achsen oder eine) gelegen haben.
Mit der Art des Energiespeichers (Strom oder Diesel) kann das nichts zu tun haben

Haben beide Vorderradantrieb, der Streetscooter ist leichter und hat einen anderen Drehmomentverlauf und keine Gangschaltung.

Longo
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.145
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Dann hast Du sehr viele Finger...
Aktuell sind es 137 Stück!

Die BVG bekommt dieses Jahr 291 neue Busse – alle mit Dieselmotor

Longo

OK, wenn Deine Zahl stimmt, dann habe ich was dazu gelernt.
Lerne immer gerne dazu.

1,7% von 137 sind auf meinem Taschenrechner: 2,3 Busse,
die dann folgende Passage aus dem Lastenheft nicht erfüllen konnten:
"Die müssen laut Vertrag und Lastenheft auch bei minus zehn Grad 130 Kilometer fahren"
Sollen 2-3 Busse alles gewesen, worüber hier zu reden ist?
Sorry, mir fehlt die Plausibilität
 

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.145
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Haben beide Vorderradantrieb, der Streetscooter ist leichter und hat einen anderen Drehmomentverlauf und keine Gangschaltung.

Longo
OK, technisch akzeptiert.
Kaufmännisch nicht: Er ist leichter, weil er insgesamt kleiner ist.


BTW: wundere mich,
1. das die leichter sind, trotz Batterie - unplausibel.
2. dass die BEV nicht mit 4 angetriebenen Rädern bebaut werden. Wäre doch sehr einfach
 

michnus

Dabei seit
05.11.2015
Beiträge
2.795
Zustimmungen
1.945
Fahrzeug
Superb III Style

Maerker2009

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
1.145
Zustimmungen
469
Ort
Großraum Berlin
Fahrzeug
Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
Werkstatt/Händler
Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
Kilometerstand
65000
Also sind von den 137 elektronischen Bussen 23 ausgefallen? Das ist aber schon eine recht hohe Quote.

Das die ausgefallenen Busse nur mit 1,7% zu Buche schlagen, hat man in dem Fall den funktionierenden Stinke-Bussen zu verdanken 😏
Jetzt habe ich auch den rechnerischen Trick verstanden:
Die Sprecherin hat alle Busse gezählt und gesagt: wir hatten nur 1,7% Ausfälle.
Dass diese von den 23 EBV verursacht wurden, spielte in dem Moment keine Rolle.
So geht Statistik
 

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.680
Zustimmungen
815
OK, technisch akzeptiert.
Kaufmännisch nicht: Er ist leichter, weil er insgesamt kleiner ist.


BTW: wundere mich,
1. das die leichter sind, trotz Batterie - unplausibel.
2. dass die BEV nicht mit 4 angetriebenen Rädern bebaut werden. Wäre doch sehr einfach

Der Streetscooter hat mehr Ladevolumen als ein T5 und etwas weniger Leergewicht ( 100 bis 200kg ) Allerdings geringere Zuladung. Die Batterie ist auch nicht riesig, die Leistung des Motors auch nicht. Für das Anforderungsprofil, welches ja von der Post bei der Entwicklung vorgegeben wurde, ausreichend.

Longo
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
4.912
Zustimmungen
4.135
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Also nicht nur die Christel von der Post findet das Fahrzeug gut, auch einige Investoren.

 
Thema:

Sammelstrang zur Elektromobilität

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...

Sucheingaben

elektromobilität pro und contra

,

elektrobusse pro kontra

,

umstieg auf elektromobilität pro contra

,
skodacommunity.de citigo iv e inspektion
, e mobilität pro und contra, Umsteigen auf elektrobusse pro contra, pro elektromobilität , pro und kontra von elektromobilität, MCK Kreditkarten USB-stick, e-mobilität pro und contra, pro und contra elektromobilität, pro contra elektromobilität, emobilität contra, elektroautos viele probleme?, gewicht akku elektroauto, E-Mobilität Greenpeace, akw hinkley point, vergleich akku brennstoffzelle, herausforderungen elektromobilität, pros und contras zu elektrobus, kernkraftwerk entsorgung kosten, ölkraftwerk österreich tennet reserve, elektromobilität vor und nachteile, elektroautos norwegen statistik, vergleich e-up mit citigo-e
Oben