Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Super, damit liege ich hoffentlich auch weit vorn :thumbsup:

  1. #8141 pelmenipeter, 23.11.2020
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.466
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 5e FL RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Zellmann
    Kilometerstand:
    50000
    Super, damit liege ich hoffentlich auch weit vorn :thumbsup:
     
    jens_w. gefällt das.
  2. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Antrag gestellt. Nun hat man bis 23.08.2021 Zeit für die Umsetzung bzw. hochladen der Dokumente. Beim Antrag muss man sich noch NICHT für eine WB entschieden haben!

    Gruß Jens
     
  3. Lutzsch

    Lutzsch Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    7.795
    Zustimmungen:
    1.345
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O³ Comi 2.0 TDI DSG Clever, GOLF V GTI EDITION 30
    Kilometerstand:
    75.250
    Wichtig ist, dass deine ausgewählte WB die geforderten Kriterien erfüllt und damit überhaupt förderfähig ist. In manch einem Fall ist eine preiswerte, nicht förderfähige WB, in Summe die wirtschaftlich attraktivere Entscheidung.
     
  4. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Bin ich bei dir,
    natürlich wird es eine aus dem Pool der förderfähigen. Da ich zukünftig PV-optimiert laden möchte und diverse Modelle nicht viel mehr als 900 Euro kosten, passt das sehr gut.
    Infrastruktur ist bereits vorhanden, es geht tatsächlich nur um die Box.
    Damit bleiben die weiteren Kosten sehr überschaubar.
    Gruß Jens
     
  5. #8145 Rana arboreum, 25.11.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    547
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
  6. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.769
    Zustimmungen:
    3.772
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    90000
  7. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.584
    Zustimmungen:
    2.264
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    145000
  8. mv993

    mv993

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Ursensollen
    Fahrzeug:
    MINI F54 S
    Kilometerstand:
    50000
    Die Doku beruht teilweise leider auf Fakten aus 2018.
    Viele Themen sind mittlerweile besser geworden.
    So wurden z.B. Fehler in der zugrunde liegenden Schweden Studie mittlerweile korrigiert.

    Es ist allerdings sehr schwer in dem sich sehr schnell bewegenden Marktumfeld der Elektromobilität mit allen Entwicklungen Schritt zu halten.
     
    jens_w. gefällt das.
  9. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Es ist wie immer bei Berichterstattungen. Welche Info soll denn am Ende dem Zuschauer präsentiert werden?
    Die "Wahrheit" liegt irgendwo dazwischen.

    Dokus dieser Art gibt es ja massig, die einem mit dem Pro-Fazit, die anderen mit dem Con-Fazit. Was was ist lasse ich mal extra offen...
    Da kann sich jeder sein Fazit heraussuchen und demnächst am Stammtisch wieder herausposaunen. ;)

    Gruß
    Jens
     
    SelCee gefällt das.
  10. Niwi iV

    Niwi iV

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Enger
    Am Montag die WB bestellt heute schon da? VW hat die Hausaufgaben gemacht scheint mir! Fehlt nur noch der Elektriker der sie montiert!
     
    jens_w. gefällt das.
  11. mv993

    mv993

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Ursensollen
    Fahrzeug:
    MINI F54 S
    Kilometerstand:
    50000
    Kommentar von Nextmove zur Arte Doku:



    ab 09:23
     
    Octavian62 gefällt das.
  12. #8152 Octavian62, 27.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    1.696
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Das Bild sagt schon alles ... ;)
     
  13. #8153 Maerker2009, 27.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2020
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    41.000
    Für mich ein Beitrag voller unbewiesener Behauptungen und unanständiger Diffamierungen:
    - angeblich jede Menge Falschaussagen
    - diffamierend hier
    -- "Stammtischweisheiten" Antwort: es gibt auch Stammtische mit E-Mobilität- Fans. Da wird auch viel Unwissenheit verbreitet.
    -- "fragwürdige Expertenweisheiten" woher weiß der Typ, dass ER allein die wirkliche Wahrheit kennt?
    -- alte Studie wird bemängelt: warum soll man ständig neue machen, wenn es um physikalische Prinzipien geht?
    - bei 12:00 erzählt der Typ Unsinn, weil er den allgemeinen (kumulativen) Strommix heran zieht.

    Er zeigt dabei den Mix für irgendwelche 243,75 TWh als kumulativen Verbrauch über einen Zeitraum X.
    Bringt also eine Grafik , die mit dem zeitlich sehr schwankenden Bedarf für E-Autos über nichts zu tun hat!
    Deshalb ist mir der Zeitraum auch egal.
    Die Betrachtung von kumulativen Zahlen ist z.B. bei der Gasversorgung OK,
    niemals aber bei der Stromversorgung.

    Das Kirchhoffsche (Strom-) Gesetz sagt:
    Strom muss immer exakt in dem Moment bereit gestellt werden, wenn man ihn braucht.
    Dazu braucht es übrigens keine neuen Studien. Das ist ein physikalisches Grundgesetz.
    Wer das nicht kennt, der möge sich Kommentare dazu sparen.

    Wenn Ihr Eure E-Autos also heute Abend an die WB anschließt, dann braucht Ihr Euren Strom JETZT.
    Nicht morgen Vormittag, auch nicht (kumulativ) gestern Nachmittag.

    Wie es JETZT aussieht, kann man immer schön bei agora-energiewende sehen
    (die übrigens ein Verfechter der EE sind):
    https://www.agora-energiewende.de/service/agorameter/chart/power_generation/20.11.2020/27.11.2020/

    Man klicke auf der dort zu findende Grafik die konventionellen Erzeuger weg.
    Also die Strom - Erzeuger, die man in den nächsten Jahren in Deutschland abschalten will,
    um die Welt vor dem CO2-Tod zu retten.

    Dann findet man für die letzten 7 Tage folgendes Bild:
    Unten sieht man ín grün/blau/gelb die so genannten "Erneuerbaren".
    Die Strom immer (nur) dann erzeugen, wenn ihnen - je Tageszeit und Wetterlage - danach ist.
    Fast nie aber dann, wenn man ihn braucht.

    Die letzten Tage hatten die EE wenig Lust, Strom zu erzeugen...
    Der Bedarf war trotzdem vorhanden.
    So wie schon seit ...zig Jahren in Zeiten der Dunkelflaute.

    Strom vom 20. bis 27. November 2020 ohne konventionelle.jpg

    Ganz oben sieht man in der Grafik die rote Linie des Verbrauchs/Bedarfs.
    Dazwischen ist ein großer weißer Bereich: die fehlenden Leistung der Konventionelle Energie nach Abschaltung aller AKW/KKW.

    Aus dieser Lücke wollt Ihr also Eure E-Autos mit Energie befüllen?
    Wie soll das gehen?
    Wenn die letzten AKW/KKW abgeschaltet sind.

    Bei 12:27 triggert der Typ: "Fahrrad fahren ist in jedem Fall besser"
    Mein Kommentar: Dann lasst Euch mal den nächsten Superb mit nem Fahrrad anliefern!


    *****************
    An der Stelle höre ich auf.
    Ich könnte noch viele mehr Details zerreißen in diesem Video.
    - er suggeriert, dass Akkus recycelt werden: Was in Praxis so gut wie nicht stattfindet.
    - er findet Ladeleistungen um die 160 kW schick:
    Eine WB in einem EFH pro Straßenzug - das mag das gehen.

    Aber wie geht das im Massenmarkt? 40 Millionen PKWs?
    Fragt mal Euren Stromversorger an, wenn Ihr als z.B. fünfter Anschließer in der gleichen Straße auch so einen Hochleistungs-Anschluss haben wollt...
    Das heißt dann:
    neue Trafostation muss her
    neue Kabel (unterirdisch)

    usw. usf.
     
  14. Lutzsch

    Lutzsch Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    7.795
    Zustimmungen:
    1.345
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O³ Comi 2.0 TDI DSG Clever, GOLF V GTI EDITION 30
    Kilometerstand:
    75.250
    An der Stelle habe ich Nachholbedarf. Ich kenne dieses Gesetz nicht. Bitte hole mich an der Stelle mal etwas detaillierter ab.
     
    SupB, MikeIV, Octavian62 und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #8155 Maerker2009, 27.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2020
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    41.000
    es besagt in Kürze (und simpel) :
    zu jedem Zeitpunkt muss muss der Strom-Zu-Fluss in einen Netzknoten exakt dem Strom-Ab-Fluss entsprechen.
    Ansonsten funktioniert die gesamte Physik der Stromversorgung nicht mehr.

    Deshalb sind alle Aussagen der Art:
    wir haben (z.B,) kumulativ 40% EE über einen Zeitraum von x Tagen oder Monaten erreicht.... schlicht: unbrauchbar.

    Das Schlimme ist: diese Unwissenheit über Grundlagen der Stromversorgung breitet sich immer mehr aus:
    Mit dem Ergebnis: Meinung geht vor Fachwissen.
    Dieser Typ in dem verlinkten Video trägt wieder dazu bei.

    Bei einer der letzten Sitzungen des Bundestags hat auch unser Wirtschaftsminister P.A. diesen fachlichen Unsinn von irgendwelchen 40 oder 50 % EE im Stromnetz von der Rednerbühne des Bundestages verkündet.
    Und alle Medien haben das artig weiter verbreitet.
    Mangelndes Fachwissen
    Unglaublich! Dann schreibt ein Journalist vom andern ab.
    Und schon glaubt das ganze Land:
    Wir können von Wind/Sonne unser Industrieland versorgen.
    Ich sage nur: PISA lässt grüßen.

    Die Physik wird sich nicht ändern, auch wenn Minister das gern so hätten.
    Da ich Deine Beiträge seit Jahren achte, wie auch die Rückfrage hier, biete ich Dir an: mehr per PN.
     
  16. mv993

    mv993

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Ursensollen
    Fahrzeug:
    MINI F54 S
    Kilometerstand:
    50000
    @Maerker2009

    a.) Strommix / Bedarf:
    Im Zirkus tanzen die Pferde und die Musik spielt danach
    Soll heißen: Wir Verbraucher schalten Stromquellen ein und die EVU's habe keine Ahnung davon.
    D.h. die müssen in der Lage sein recht schnell nachzusteuern.
    Die Möglichkeit ist rein mit erneuerbaren noch nicht gegeben.
    Aber: Wir verwandeln Wind-Überstrom in Wasserstoff und können daraus sofort wieder Energie gewinnen.
    Wir brauchen allerdings noch mehr Speicher (alternativ noch ne Zeit lang Atomkraft) um Engpässe zu meistern
    Und: Wir brauchen viel mehr Intelligenz im Strommanagement

    b.) Wie steht es mit den anderen Themen die im ARTE Beitrag aufgelistet wurden und von Nextmove als falsch dargestellt wurden?

    Mich würde Deine Meinung interessieren
     
  17. #8157 Maerker2009, 27.11.2020
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    41.000
    Sorry, ich bin es einfach müde, immer wieder diese unrealistischen Träumereien Deine Art "Wir verwandeln Wind-Überstrom in Wasserstoff und können daraus sofort wieder Energie gewinnen." auf den Boden der Realitäten zurück zu holen.


     
  18. jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    615
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
    Edit: gelöscht
     
  19. #8159 Jopi, 28.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2020
    Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.584
    Zustimmungen:
    2.264
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    145000
    So funktioniert ein Forum leider nicht. Es lebt von der öffentlichen Diskussion und Kommunikation.
    Ein "Ich weiß es besser, aber ich erkläre es höchstens per PN, weil es mir zu viel geworden ist.", ist nicht die Art, wie das Ganze ablaufen kann.
    Das läuft am Ende auf das Gleiche heraus wie das, was Du anderen vorwirfst: dass sie glauben, alleine zu wissen, was richtig und was falsch oder gar, was wahr oder gelogen ist. Letzten Endes stellst Du andere mehr oder minder als dumm dar ("PISA") und auch das gehört sich in einer Diskussion nicht.
    Mit einem "Es ist so, wie ich es sage und das wird sich auch nicht ändern", kann sich keine Diskussion weiter entwickeln. Im Grunde ist es gar keine Diskussion. Wenn jeder nur seine Meinung äussert und von vorneherein schreibt, dass er daran keinesfalls etwas ändern wird, ist jeder "Austausch" von Meinungen unsinnig.

    Darüber hinaus kommt hier gerade wieder eine Form der Emotionalität hinein, die solchen Themen bisher immer geschadet hat.

    Ich würde mir gerne eine Meinung dazu bilden können, mir ein Bild machen.
    Aber wenn Threads so verlaufen, ist das unmöglich.
     
    SupB, Cordi, MikeIV und 3 anderen gefällt das.
  20. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    1.911
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Ich will jetzt nicht auf jede Einzelheit eingehen, aber das es vor allem nachts zwischen der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und dem tatsächlichen Stromverbrauch (der sich gerade auch nachts durch viele E-Autos eher erhöhen wird) eine große Lücke gibt, die nach dem Abschalten der AKWs und Kohlekraftwerke eher noch größer wird, das kann ja auch der größte E-Freund nicht leugnen.

    Und bezahlbare Konzepte, die dieses Problem in den nächsten Jahren lösen, kenne ich nicht. Lass mich da aber sehr gern von den Wissenden informieren.

    Wenn sich Herr Diess und auch so mancher Youtuber hinstellen und von sauberer Mobilität sprechen, obwohl dann höchstwahrscheinlich Nachts Atom- und Kohlestrom zugekauft und in die E-Autos gepumpt wird, dann ist das an Dummheit/Peinlichkeit/Augenverschließen nicht mehr zu überbieten.

    Natürlich kann man da gegensteuern: Ein Gesetz, dass jeder Arbeitgeber soundso viel Ladesäulen für seine Mitarbeiter bereitstellen MUSS, wo diese dann zu normalen Stromtarifen (damit meine ich 30 Cent und keine 60 oder 70) tagsüber regenerativen Strom laden können, würde das Problem enorm entschärfen und sehr vielen den Umstieg erleichtern.
     
    jens_w. gefällt das.
Thema: Sammelstrang zur Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skodacommunity.de citigo iv e inspektion

    ,
  2. vergleich e-up mit citigo-e

    ,
  3. e-gegner argumentationen

    ,
  4. www.n-tv.de/21523851,
  5. skoda citigo e iv Community www.skodacommunity.de,
  6. superb 1.5 fahrbereich,
  7. co2 herstellung fahrzeug,
  8. elektroautos kritisch betrachtet,
  9. Elektromobilität skoda forum
Die Seite wird geladen...

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung

    Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung: Noch dauert es zwar etwas, bis der Scala konfiguriert werden kann und bestellbar ist. Der eine oder andere macht sich aber sicher schon Gedanken...
  2. Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...

    Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...: 2019 soll der noch namenlose Nachfolger des Rapid erscheinen. In der aktuellen Autozeitung ( 14/2017) wird davon gesprochen, dass das nun auf dem...
  3. Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV

    Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV: Wann wird der O4 Thread aufgemacht? :)
  4. Rapid Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang

    Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang: Da es noch keinen Thread mit mehreren Teilen als übersicht gibt, mach ich mal einen auf. Wer Teile findet, postet dieses Bitte und ich füge die in...
  5. Sammelstrang PR-Nummern

    Sammelstrang PR-Nummern: Ich habe mir meine PR-Nummern aus dem Serviceheft und der Reserveradwanne unter http://igorweb.org/equidec/Default.aspx entschlüsselt. Nun weiss...