Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hab ich heute auch schon gelesen. Und hätten die nicht nur eine Handvoll Dienstwagen dabei, dann würde es noch viel schlimmer aussehen. Bei den...

  1. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.805
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Hab ich heute auch schon gelesen.
    Und hätten die nicht nur eine Handvoll Dienstwagen dabei, dann würde es noch viel schlimmer aussehen. Bei den privaten Hybrid-Käufern denke ich schon, dass recht oft geladen wird.
     
  2. Jason_V.

    Jason_V.

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    SuperB iV Sportline
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
    Wenn die vom Fraunhofer bei dieser Studie so toll gearbeitet haben wie bei der letzten Studie die sie 'für uns' gemacht haben, dann gute Nacht. Beim Lesen hab ich mich von Seite zu Seite so geärgert. Da googelt meine Oma nämlich bessere Ergebnisse aus dem Internet.

    Aber gut: die Studie bestätigt was ich seit jeher fordere - Hybride gehören nicht BAFA gefördert! Und wenn, dann hat der Halter den zu X% elektrisch erfolgten Betrieb nachzuweisen!

    So bringt das niemandem was. Einfachen Skoda SuperB iV für 120€ pro Monat leasen. Da springt jeder an, egal wie das Fahrprofil ist.
     
    TheSmurf, Octavian62 und michnus gefällt das.
  3. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    2.095
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    140000
    Ich glaube, die BAFA-Förderung ist gar nicht einmal das Entscheidende.
    Es ist die Gesamtsumme aus verschiedenen Förderungen, die PHEVs besonders als Firmenwagen attraktiv machen.
    Und ich schätze mal, dass die meisten privaten PHEV-Fahrer den Wagen auch ohne BAFA-Förderung kaufen würden (nämlich aus Überzeugung oder Begeisterung), sondern die Förderung eben als "Bonbon" nehmen.
    Um E-Mobilität für die breitere Masse attraktiv zu machen, wird es mit der Höhe einer BAFA-Förderung nicht getan sein.
     
    Paderborner und MikeIV gefällt das.
  4. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    647
    Leider keine große Überraschung, sondern das traurige Resultat, wenn man Fahrzeuge steuerlich begünstigt, ohne einen Nachweis für deren mit dem Steuervorteil angedachten Haupnutzung einzufordern.
     
    SupB, Cordi und michnus gefällt das.
  5. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    2.095
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    140000
    Wobei hoffentlich zumindest unter denen, die sich ein klein wenig damit beschäftigt haben, niemand ernsthaft davon ausgegangen ist, dass die NEFZ- und WLTP-Angaben bei PHEV so im Alltag tatsächlich in der breiten Masse umzusetzen sind.
    Auf der anderen Seite finde ich, dass es durchaus ok ist, wenn z.B. ein Superb iV mit meinetwegen 2l lt. angegeben ist und dann 4 bis 8l verbraucht. Alles unter 7l fände ich bei so einem Auto einen guten Wert. Lediglich, wenn der Verbrauch über dem liegt, was der Wagen mit vergleichbarer Motorisierung ohne Elektrifizierung liegt, würde ich sagen, dass es wirklich sehr wenig Sinn ergibt. Verwundern würde es, je nach Fahrprofil, aufgrund des höheren Gewichts aber selbst dann nicht.
    Von daher finde ich es schon erstaunlich, dass man erst jetzt mehr und mehr auf den Trichter kommt, dass viele PHEV im Alltag nicht so genutzt werden, wie sich das irgendjemand mal ausgerechnet zu haben scheint. Das war eigentlich so ziemlich von vorneherein klar.
    Und wenn weder die Voraussetzungen für regelmäßiges Laden geschaffen werden bzw. da sind noch die Nutzer dazu verpflichtet werden, kann man doch nicht ernsthaft einfach davon ausgehen, dass sie es tun.
     
  6. #7446 Paderborner, 29.09.2020
    Paderborner

    Paderborner

    Dabei seit:
    04.06.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Skoda Superb iV sportline
    Kilometerstand:
    1600
    Ich fahre den Superb iV als Privatwagen und habe ihn mir gekauft weil mich das technische Konzept begeistert hat. Die Verbrauchswerte hängen stark vom Fahr- und Ladeverhalten ab. Ich habe zur Zeit einen aktuellen Verbrauch von 17 kwh/100km und 0,8l auf 100km , also sogar besser als die Werksangabe (Daten aus der Connect App entnommen). Verbrauch über die letzten 2415km 12 kwh und 3,1 l pro 100 km, was umgerechnet als reiner Benzinverbrauch 4,53 l/100km entspricht, ist doch nicht schlecht für ein Fahrzeug dieser Größe. Ich denke auch im gewerblichen Bereich wird sich das Ladeverhalten verändern. Immer mehr Unternehmen installieren Ladesäulen und wenn die den Mitarbeitern zur Verfügung stehen werden sie auch entsprechend genutzt werden. Mein Arbeitgeber hat vergangenen Monat 12 Ladesäulen installiert. Firmenfahrzeugen und Kunden stehen sie kostenlos zur Verfügung, Mitarbeiter zahlen 0,18€ pro kwh, ein sehr fairer Kurs. Hybride zu verteufeln ist sehr kurzsichtig und in der Praxis kann ein Hybrid seine volle Leistung auch nur geladen ausspielen.
     
    SupB, MikeIV, Redfun und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Jason_V.

    Jason_V.

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    SuperB iV Sportline
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
    Den 0,5er Beschiss hab ich schon ganz vergessen.

    Ich kann nur von mir ausgehen: es war schon beim letzten Passat so, dass der GTE der Wunsch gewesen wäre. Kostentechnisch hätte er um Faktor X teurer sein dürfen als einer mit konventionellem Antrieb. Allerdings gabs kaum Rabatte und die Leasingkonditionen waren so schlecht, dass der GTE 2x komplett rausgefallen ist (Passat TDI ~300€ pro Monat, GTE 700(!!!!)€ pro Monat im Leasing bei identischem Listenpreis)
    Als ich mich für den iV interessiert habe, lag der GTE auch noch bei Leasingfaktor 1, abzüglich Förderung.
    Bei A6 und A7 Hybrid sah es ähnlich aus.
    Ob man damit Privatpersonen locken hätte können?

    Da fiel das iV Angebot schon extrem aus dem Rahmen. Die doppelte Förderung hat jetzt natürlich den Rest erledigt - nun sind plötzlich alle Fahrzeuge günstig zu haben.
     
  8. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.805
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    @Paderborner : So wie Du den iV nutzt, ist es richtig und da macht es Sinn :thumbup: Und auch Dein Arbeitgeber verhält sich vorbildlich. Das ist aber leider - besonders hier im Osten - die absolute Ausnahme. Ich kenne KEINE Firma in meiner Heimatstadt oder in der Stadt, wo ich arbeite, die den Mitarbeitern Säulen zur Verfügung stellt. Erst recht nicht vergünstigt oder gar kostenfrei.

    Aber wenn man den Wagen so nutz wie Du, dann halten sich auch die Kosten sehr im Rahmen und liegen nicht über denen eines reinen Verbrenners (zumindest nicht über dem vergleichbaren Benziner). Warum muss man dann diese Fahrzeuge noch so deutlich steuerlich unterstützen? Wenn das Gesamtkonzept Elektro (also Anschaffung+Wertverlust+Unterhaltskosten) günstiger ist als mein oller Verbrenner, dann wechsle ich doch sofort freiwillig. Da braucht es dann meiner Meinung nach keine extra steuerlichen Anreize, die ja leider von vielen (nicht allen) Dienstwagennutzern schändlich ausgenutzt werden. Schändlich deshalb, weil eben nicht geladen wird.
     
    Jason_V. gefällt das.
  9. Jason_V.

    Jason_V.

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    SuperB iV Sportline
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
    Mir ist da auch kein Arbeitgeber bekannt, der es so handhabt - schade!
    Für einen BigPlayer rüsten wir ein großes Ladenetz an seinen Standorten in D aus. Zur Umstellung der Dienstwagenflotte auf E und Hybrid können die Mitarbeiter sich auf eigene Kosten eine Wallbox mit Abrechnungsfunktion durch uns montieren lassen. Kosten jenseits von gut & böse. Die Mitarbeiter lachen da nur drüber - der Hybrid lässt sich ja weiterhin mit Tankkarte bei Aral befüllen.
     
  10. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    647
    ... ja, ABER mein Diesel braucht ... und ist dafür so viel ... (bitte hier beliebige Worte einsetzen)
    Dein Post ist bereits fast eine Stunde her und es gab noch keine Antwort in dieser Form. Ich bin erstaunt. ;)
    Der Wert ist natürlich super. Aber du nutzt im Durchschnitt den Elektroantrieb sehr viel und der ist halt einfach grob etwa 3x Effizienter als ein Verbrenner.


    Beim VAG-Konzern eh nicht, weil du da als Privatperson zwischen 30-35% höhere Leasingraten bei den größeren Fahrzeugen (Passat, Superb, Octavia, usw.) bezahlst, als die Geschäftskunden (Bereinigt un die MwSt). Damit kann man sowieso keine Privatpersonen locken.


    Ich habe meinen darum gebeten. Mal sehen, was daraus wird. Säule ist schon gebaut, muss noch betoniert werden. Ich bin gespannt.
     
    SupB gefällt das.
  11. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.805
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Weil Dein Eindruck....

    ....eben täuscht ;) Dieselfahrer müssen keine Meckerköppe sein. Es gibt da auch welche, die sich neutral in alle Richtungen umschauen und wenn etwas gut läuft - wie bei @Paderborner - es natürlich auch gern würdigen.
     
    SupB, Tuba und Paderborner gefällt das.
  12. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    647
    Na, das freut mich, dass der Forums-Greenwash (ähh -Brainwash meine ich) von uns Elektrofans so gut funktioniert.
    Manche brauchen halt einfach länger, um bekehert zu werden, aber wir werden sie alle schaffen. ;)

    Scherz beiseite, nachdem du ja auch eher sehr aktiv hier postest, bist du eigentlich schon mal mit einem Elektrofahrzeug gefahren?
    Mal die ganzen objektiven Dinge wie Umweltaspekt, potenzielle Beschleunigungswerte, Geräusch, usw. außen vor gelassen, ich persönlich finde das tollste am E-Fahrzeug, dass er einfach sofort auf das Gas reagiert. Das ist einfach ein tolles Erlebnis. Und dabei geht es gar nicht darum, wie ein irrer durch die Gegend zu heizen. Es ist einfach was ganz anderes, als erstmal nen Schluck Kaffee zu nehmen und darauf zu warten, dass der Turbo auf Drehzahl kommt, oder die träge Luft im Ansaugtrakt beschleunigt wird (so fühlt sich für mich der Unterschied E-Fahrzeug im Vergleich zu Diesel/Benziner an).

    Falls noch nicht geschehen - mach mal ne Probefahrt mit einem. Und berichte.
     
    SupB, Octavian62 und Jopi gefällt das.
  13. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.805
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Selber bin ich leider noch nicht gefahren. Ich bin aber mal in einem Golf GTE mitgefahren. Meine Werkstatt (ist ein VW-Händler, der auch Skoda in der Werkstatt macht) fährt mich bei Durchsichten immer vom Autohaus auf Arbeit. Das geräuschlose fahren war schon seeehr cool. Total entspannend.
    Bei einem reinen E-Fahrzeug ist das sicher noch viel eindrucksvoller.
    Ich muss aber sagen, dass mich das Arbeitsgeräusch von meinem Superb überhaupt nicht stört. Der fährt schon leise. Und auch die kleinen Turbolöcher stören mich überhaupt nicht. Weiß nicht.... Bin da nicht so der Autonarr. Für mich muss ein Auto einen großen und bequemen Innenraum haben, einen ordentlichen Kofferraum, ausreichend beschleunigen und in der Anschaffung+Unterhalt relativ preiswert sein. Mehr will ich gar nicht. Das Auto ist für mich halt Gebrauchsgegenstand und kein Hobby.
    Ob das nächste Auto wieder ein Diesel, ein Benziner oder ein E-Auto wird (Hybrid schließe ich aus)... ich weiß es nicht. Ich geh da ganz neutral ran und würde mich aber bei relativer Preisgleichheit (wenn sich die anderen Kriterien nicht viel nehmen) für ein E-Auto entscheiden. Einfach um mal was neues zu probieren und natürlich auch der Umwelt zu liebe.
    Ich hoffe einfach, dass sich in den nächsten Jahren noch einiges im Bezug auf Preise und Akkutechnik tut.

    Ach und noch etwas: Auch wenn mir Platz und auch Qualität/Anmutung im Innenraum wichtig sind - momentan würde ich mich bei dem vorhandenen Angebot für einen iD3 entscheiden. Der entspricht meiner Meinung nach am ehesten dem Prinzip des E-Fahrens (kompakte Maße, keine unnötige Masse, gewisse Schlichtheit). Monster-E-SUVs sind sicher super bequem und hochwertig - führen aber den Umweltgedanken bei dem ganzen Thema Mobilitätswende ad absurdum. Das ist aber nur meine Meinung.
     
    Tuba gefällt das.
  14. Jason_V.

    Jason_V.

    Dabei seit:
    04.03.2020
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    SuperB iV Sportline
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
    Ich muss sagen, dass mich mittlerweile selbst das Schalten und AVAS des SuperB extrem nerven. Das ist im eGolf schon nochmal eine Klasse entspannter. Business gegen Economy ;)
     
  15. tschack

    tschack Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    12.848
    Zustimmungen:
    1.866
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    https://www.golem.de/news/hongguang...uro-verkauft-sich-extrem-gut-2009-151135.html

    [​IMG]
     
  16. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    2.095
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    140000
    Ich bezweifle sehr, dass man damit in Europa, speziell D erfolgreich sein wird.
     
  17. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.805
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Zu solchen Preisen würde das auch hier super funktionieren. Der Zweitwagen für die Stadt kann ruhig hässlich sein :D
     
  18. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    2.095
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    140000
    Du meinst, er soll den bisherigen Stadtwagen, den die Frau fährt, ersetzen?
    Also das große SUV?
    Ich glaube, wenn überhaupt, dann würde so ein Auto das Dritt- oder Viertauto werden und keines ersetzen.
     
    MikeIV gefällt das.
  19. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.805
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Meine Frau fährt Ford Ka :rolleyes:
    Und ganz ehrlich: das oben gezeigte Auto würde uns als Zweitwagen reichen. Das Risiko, dass man davon Augenkrebs bekommt, muss man halt eingehen.

    Aber mal abgesehen von dem Auto da oben: wenn man auch die große (private) Masse zum Umstieg motivieren möchte, dann sind solche oder ähnliche Angebote der Schlüssel zum Erfolg. Zumal gerade in der Stadt das Thema Abgase am dringlichsten ist.
     
  20. #7460 Ehle-Stromer, 29.09.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    3.475
    Zustimmungen:
    919
    Ort:
    Jommern
    Fahrzeug:
    S3, TDI, nicht mehr lange
    Erinnert mich ein wenig an den kleinen Zaporosch, falls den noch jemand kennen sollte, da wurden die Fahrer auch immer beschmunzelt und belächelt, und das zu Trabant- und Wartburg-Zeiten. ;)
     
Thema: Sammelstrang zur Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skodacommunity.de citigo iv e inspektion

    ,
  2. vergleich e-up mit citigo-e

    ,
  3. e-gegner argumentationen

    ,
  4. www.n-tv.de/21523851,
  5. skoda citigo e iv Community www.skodacommunity.de,
  6. superb 1.5 fahrbereich,
  7. co2 herstellung fahrzeug,
  8. elektroautos kritisch betrachtet,
  9. Elektromobilität skoda forum
Die Seite wird geladen...

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung

    Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung: Noch dauert es zwar etwas, bis der Scala konfiguriert werden kann und bestellbar ist. Der eine oder andere macht sich aber sicher schon Gedanken...
  2. Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...

    Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...: 2019 soll der noch namenlose Nachfolger des Rapid erscheinen. In der aktuellen Autozeitung ( 14/2017) wird davon gesprochen, dass das nun auf dem...
  3. Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV

    Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV: Wann wird der O4 Thread aufgemacht? :)
  4. Rapid Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang

    Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang: Da es noch keinen Thread mit mehreren Teilen als übersicht gibt, mach ich mal einen auf. Wer Teile findet, postet dieses Bitte und ich füge die in...
  5. Sammelstrang PR-Nummern

    Sammelstrang PR-Nummern: Ich habe mir meine PR-Nummern aus dem Serviceheft und der Reserveradwanne unter http://igorweb.org/equidec/Default.aspx entschlüsselt. Nun weiss...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden