Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Was aber wunderbar vor Augen führt, welche Augenwischerei die Förderung von PHEVs ist. Das streitet doch eigentlich niemand ab, oder? Es werden...

  1. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    3.258
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III TSI & VW e-up! (1. Gen)
    Das streitet doch eigentlich niemand ab, oder? Es werden einfach unsinnige Anreize geschaffen weil man halt, ganz blauäugig, an das Gute im Menschen geglaubt hat.

    Aber die Förderung und das Nutzungsverhalten hat doch nichts mit der generellen Technik zu tun. Ein PHEV ist meiner Meinung nach ganz sicher nicht das Optimum, aber richtig eingesetzt unter Umständen eine Alternative.
    Diesel wurde auch jahrzehntelang steuerlich weniger belastet als Benzin, ohne zu schauen wie die Fahrzeuge eingesetzt werden. Und auf Kurzstrecke im Diesel funktioniert halt die Abgasreinigung dann auch nur alle Jubeljahre mal. Warum hatten wir denn eine Dieselquote von fast 50% vor 2015? Doch sicher nicht weil das nageln des Motors die Leute so begeistert hat.
     
    Cordi, Octavian62 und Jopi gefällt das.
  2. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Mannn!!! Der hätte vom CO2 auch gereicht..
     
    Gast54203 gefällt das.
  3. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    1.634
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Vielleicht weil bis 2015 CO2 als großes Problem angesehen wurde und der Diesel da nunmal (in den allermeisten Fällen) besser abschneidet als ein vergleichbarer Benziner.
    Dann hat VW einen riesen Bock geschossen und die Welt drehte durch. Plötzlich waren CO2-Ausstoß und Verbrauchskosten völlig unwichtig. Es wurde pausenlos gegen Diesel gehetzt und geklagt. Benziner waren plötzlich ganz toll und sauber. CO2 gar nicht mehr so schlimm.....Es ging nur noch um Feinstaub und was weiß ich.....
    Nun merkt man plötzlich, dass Benziner ja auch nicht so toll sind und Greta hat der Welt gezeigt, dass CO2 ja doch ganz böse ist. Also die nächste Rolle rückwärts und mit Gewalt E-Mobilität als den großen Retter darstellen.

    Das ist schon alles ganz schön irre.
     
    Cordi, Redfun und Tuba gefällt das.
  4. #6264 Gast54203, 03.07.2020
    Gast54203

    Gast54203 Guest

    Tja, die größte Lüge ist die Menschheit selbst.
    Bringen tut die E Mobilität nichts anscheinend, kostet nur haufen Geld.
     
  5. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.305
    Zustimmungen:
    3.394
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Doch. Die deutschen Politiker streiten das ab. Sonst würde man nicht so viel Geld dort sinnlos verpulvern.
    Obwohl andere Länder schon vorher erkannt haben, dass das nicht funktioniert.
    Wenn es richtig eingesetzt wird. Ein Privatmann, der sich ein PHEV anschafft, hat wahrscheinlich Interesse daran, es sinnvoll zu nutzen im Gegensatz zu den allermeisten Dienstwagenfahrern, die sich nur dafür entscheiden, um Abgaben zu sparen, was durchaus legitim ist.
     
  6. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    3.258
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III TSI & VW e-up! (1. Gen)
    Die wissen das mittlerweile auch und wollen "korrigierend eingreifen", aber einfach den Fehler eingestehen ist keine Option!

    Nun ist ein PHEV sicher nur ein kleiner Teil der Elektromobilität und ich kann mir nicht vorstellen, daß es sich auf Dauer durchsetzen wird. Ich habe mich damit ausgiebig beschäftigt und die "Contra-Seite" der Tabelle war weit größer als die "Pro-Seite". Für einen Privatmann wird die Rechnung in den seltensten Fällen aufgehen... aber für die Hersteller schon, da sie so ihren Flottenverbrauch schönrechnen können.

    ...wenn man seine Meinung rein auf Stammtischweisheiten aufbaut, hast du völlig recht!
     
    Ronaan, Cordi, Octavian62 und 2 anderen gefällt das.
  7. #6267 Gast54203, 03.07.2020
    Gast54203

    Gast54203 Guest

    Welche Stammtischweisheiten?

    Ist die Welt jetzt besser mit den E Autos? Die Umwelt reiner geworden?
    Oder ist es nur für das gewissen das der Mensch sich selbst belügt?
    Ist die Luft reiner?
     
  8. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.366
    Zustimmungen:
    13.091
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Du hast mich missverstanden (ich weigere mich, bei Dir von "missverstehen wollen" zu schreiben). Die "halbe Tonne" ist der Rucksack an Akku, den ein Stromer mitschleppt (ja doch, lass es 400 kg sein. Und? Was macht das für einen kriegsentschiedenden Unterschied?). Den Rucksack hat der Verbrenner nicht, und der ist das, was ich am Stromer kritisiere. Weniger das Gewicht als das verbrauchte und dann später als Sondermüll anfallende Material darin.

    Nein. Scheinheilig ist, das Umweltproblem eines verbrauchten Stromers als nicht-existent darzustellen und auf den Verbrenner zu zeigen statt dazu zu stehen, dass auch ein Stromer am Lebensende durchaus Probleme darstellt.

    Das sagt doch auch niemand hier.

    Verdammt, bist Du dünnhäutig geworden.
     
  9. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    3.258
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III TSI & VW e-up! (1. Gen)
    Anbei der Aktuelle Vergleich meines e-up! zum Verbrenner!
     

    Anhänge:

  10. #6270 Gast54203, 03.07.2020
    Gast54203

    Gast54203 Guest

    Und ein Auto alleine rettet die Welt? Oder die E Mobilität alleine soll die Welt retten?

    Für mich ist das nur die größte Lüge der Menschheit. Das was passieren muss ist klar, aber so wird das nix. Wenn man jetzt immer mehr Blackouts hat.

    Bei uns hat ein Gewitter 86 Trafostationen abgeschaltet.

    Aber jeder sieht das anders.
     
  11. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    1.634
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    @TheSmurf

    Eine Frage zu Deiner Tabelle. Du nimmst einen Verbrauch von 5,5 Liter an und kommst lokal auf 150g/km. Wie geht das?
    Ich dachte, man rechnet mit rund 2,35 kg/Liter. Würde bedeuten, es sind nur 129g/km. Oder hab ich einen Denkfehler?

    Auf jeden Fall sind die Unterschiede mit den verwendeten Werten nun nicht wirklich so, dass man damit die Welt retten könnte. Einige Abgase sind niedriger - andere höher.
     
  12. #6272 Christian_R, 03.07.2020
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    wie kommst du beim TSI auf 150g?
    laut deinem ADAC link hat er 101g, macht etwa 2 Tonnen weniger
     
  13. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Ein PHEV schleppt das aber 2 mal mit ;)
     
  14. #6274 Ehle-Stromer, 03.07.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    844
    Ort:
    Jommern
    Fahrzeug:
    S3, TDI, nicht mehr lange
    Die letzten drei Monate sollen tatsächlich dazu geführt haben, dass die Umwelt reiner geworden ist, wenn auch wahrscheinlich nur temporär.
    In diesen letzten drei Monaten sollen auch Elektroautos gebaut worden sein und stimmen die Zahlen, so viel wie noch nie.
    Man könnte jetzt in Stammtischmanier daraus schließen, der Bau von E-Autos macht die Umwelt reiner, um bei deinen Worten zu bleiben. :P
     
    Gast54203 gefällt das.
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.366
    Zustimmungen:
    13.091
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Das ist Blödsinn. Was meinst Du, warum ich vom Stromer und eben nicht vom PHEV spreche?
     
  16. #6276 Gast54203, 03.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.07.2020
    Gast54203

    Gast54203 Guest

  17. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Getriebe, Verbrenner, Tank, Akku, Elektromotor.....

    mein PHEV 1965kg, nicht PHEV: 1615.....
    +350 kg...
    Nimmst du den Verbrenner und das Getriebe und den Tank raus kommst du sicher auf 350kg...
    Also würde man das rausrupfen hätte man nochmal Platz für sehr viel Akku...
     
  18. #6278 Gast54203, 03.07.2020
    Gast54203

    Gast54203 Guest

  19. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    3.258
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III TSI & VW e-up! (1. Gen)
    Elektroautos retten nicht die Welt... Punkt!

    Die 101g sind lt. Herstellerangabe und der ADAC hat 150g angegeben oder 5,5l Verbrauch. Da hast du aber recht, das passt so nicht zusammen... So seht ihr seit 2 Jahren also meine Daten an ;). Ich ändere das mal zugunsten des TSI. Seit März lade ich meine Stromer eigentlich zu 90% an der heimischen PV-Anlage. Nur wenn ich mal weiter weg muss oder die Sonne nicht ausreicht lade ich Netzstrom.

    Ja, aber du musst natürlich auch bedenken, daß diese Aufstellung sich erstmal allein auf den e-up! von 2013 bezieht. Der CO2-Rucksack der Produktion ist hier konventionell berechnet, da ein Großteil der Herstellungsenergie eben auch konventionell produziert wurde. Beim ID.3 bewirbt Volkswagen ja eine klimaneutrale Produktion und somit keinen entscheidenden CO2-Rucksack mehr mitnimmt.

    Danke :)

    Ja, ein leichterer Energieträger wäre sicher nicht verkehrt. Aber es ist halt auch so, daß ein Wasserstofftank eine Masse hat. Ganz zu schweigen von der Brennstoffzelle.
    Auch der Dieseltank (da vor allem der Inhalt) und ein Verbrennungsmotor samt Abgasanlage wiegt halt auch mehr als ein Elektromotor.
    So bringt ein Model 3 LR AWD, wie ich es bestellt habe, um die 1900kg auf die Waage und Audi A4 TDI DSG quattro eben keine 150kg weniger!

    Ich denke niemand kann leugnen, daß ein Stromer am Lebensende entsorgt bzw. vorzugsweise recycelt werden muss. Und es ist auch klar, daß noch einiges passieren muss, damit das ganze zielführend (und damit meine ich nicht die Rettung der Welt) ist. Ja und ein heute unbrauchbar gewordener Stromer wird sicher nicht optimal recycelt! Dennoch, bleiben wir mal bei VW und Tesla als Beispiel. Beide Firmen haben das Recycling der Akkus nun in die eigenen Hände genommen. Ich unterstelle einfach mal nicht "nur" um die Umwelt zu schonen. Nein, es geht schlicht um die Rohstoffe, deren Preise steigen, wieder zurückzuführen. Ab wann ein Akku tatsächlich endgültig unbrauchbar ist hängt halt von vielen Faktoren ab, eben auch vom Preis und der Verfügbarkeit der darin enthaltenen Rohstoffe.
    Das Zeigen auf den Verbrenner ist einfach der Spiegel... Ich frage mit noch immer warum keiner weiter das Cobalt im Verbrenner kommentiert hat? Es Egalisiert das Cobalt im Stromer keineswegs und ändert auch nichts an der Tatsache, daß die Menge dort natürlich je nach Hersteller und Akkugröße um ein vielfaches höher ist. Aber der erhobene Zeigefinger sollte einfach mal in der Hosentasche bleiben!
    Ich sehe aktuell das Elektroauto in Gänze nicht als Ersatz des Verbrenners sondern als Ergänzung. Es ist eine weitere Möglichkeit zu Diesel, Benzin oder Gas.

    Es ist einfach ermüdend gegen Stammtischpopulismus anzureden. Auch damit meine ich ausdrücklich nicht dich. Du hast eine fundierte Meinung, die ich nicht immer teile, aber ich kann sie nachvollziehen.
     

    Anhänge:

    Cordi, michnus und Rana arboreum gefällt das.
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.366
    Zustimmungen:
    13.091
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Es geht nicht um die Masse. Der Dieseltank ist am Lebensende eher leer und besteht aus Stahlblech oder Kunststoff. Der H²-Tank, genau wie der Motor, besteht auch aus Stahl und Aluminium. Die Abgasanlage kenne ich eher weniger aus Problem-Werkstoffen hergestellt. Beim Akku ist es nur das Gehäuse, das keine Probleme macht.

    Das sollte es (bei mir) nicht sein. Ich habe nur versucht., die Heiligsprechung des Stromers zu relativieren...

    Und wenn das auch noch ohne den Rucksack geht ... ;)
     
Thema: Sammelstrang zur Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skodacommunity.de citigo iv e inspektion

    ,
  2. vergleich e-up mit citigo-e

    ,
  3. e-gegner argumentationen

    ,
  4. www.n-tv.de/21523851,
  5. skoda citigo e iv Community www.skodacommunity.de,
  6. superb 1.5 fahrbereich,
  7. co2 herstellung fahrzeug,
  8. elektroautos kritisch betrachtet,
  9. Elektromobilität skoda forum
Die Seite wird geladen...

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung

    Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung: Noch dauert es zwar etwas, bis der Scala konfiguriert werden kann und bestellbar ist. Der eine oder andere macht sich aber sicher schon Gedanken...
  2. Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...

    Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...: 2019 soll der noch namenlose Nachfolger des Rapid erscheinen. In der aktuellen Autozeitung ( 14/2017) wird davon gesprochen, dass das nun auf dem...
  3. Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV

    Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV: Wann wird der O4 Thread aufgemacht? :)
  4. Rapid Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang

    Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang: Da es noch keinen Thread mit mehreren Teilen als übersicht gibt, mach ich mal einen auf. Wer Teile findet, postet dieses Bitte und ich füge die in...
  5. Sammelstrang PR-Nummern

    Sammelstrang PR-Nummern: Ich habe mir meine PR-Nummern aus dem Serviceheft und der Reserveradwanne unter http://igorweb.org/equidec/Default.aspx entschlüsselt. Nun weiss...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden