Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ein Interview mit ZF https://vision-mobility.de/news/zf-mild-hybrid-wird-das-neue-normal-52772.html

  1. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    10.374
    Zustimmungen:
    1.720
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    143000
    Jopi gefällt das.
  2. #6222 Rana arboreum, 01.07.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    401
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    ... und das ist so, weil Ingvar Kamprad sich keine Zahlen merken konnte :D
     
  3. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    4.039
    Zustimmungen:
    3.091
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III TSI & VW e-up! (1. Gen)
    Siehst du und ich dachte es liegt nur daran, daß IKEA wie McDonalds überall Ladesäulen errichten ließ.
     
    Rana arboreum gefällt das.
  4. #6224 Octavian62, 01.07.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.104
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    ... und IKEA verschenkt sogar den Strom an seine Kunden.
     
    TheSmurf gefällt das.
  5. #6225 Rana arboreum, 01.07.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    401
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Nein, den erlaufen die Kunden auf den stromerzeugenden trittempfindlichen Panelen im Ikea. Mit jedem Schritt, wird ein wenig Strom erzeugt, der kann dann kostenfrei abgegeben werden.
     
  6. #6226 Octavian62, 01.07.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.104
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Das wär doch mal was für den Thread "Lach mal wieder".
     
    Rana arboreum gefällt das.
  7. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    10.374
    Zustimmungen:
    1.720
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    143000
  8. #6228 Octavian62, 01.07.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    1.104
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Jede Aktion in diese Richtung ist zu begrüßen.
    Zu lesen ist jedoch auch im Artikel, dass Tesla und andere Hersteller bereits intensiv daran forschen - und das ohne 11,8 Milliarden EUR Fördermittel. Und dass man in der EU seit Beginn diesen Jahres nun auch forscht.
    Nennt mich einen Pessimisten, aber im letzten Jahr hat es geheissen, das 2020 DAS Jahr der Elektromobilität wird und deutsche Hersteller zum Angriff blasen.
    Nun muss man leider auch in diesem Artikel wieder was von 2024 lesen. Die Hersteller, die bereits intensiv an einem kobaltfreien Akku forschen, haben doch bereits einen Vorsprung und werden bis 2024 sicherlich nicht schlafen.
     
    Cordi gefällt das.
  9. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.224
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
  10. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.721
    Zustimmungen:
    3.432
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Ist heute doch annehmbar, die Energiedichte müsate besser werden
     
  11. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.224
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    ja sorry, das meinte ich eigentlich auch.....
     
  12. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    3.560
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham, now Richmond Group
    Kilometerstand:
    86000
    Interessant wird es erst, wenn wirklich eine signifikante Anzahl dieser Akkus ihr Leben aushaucht. Ja, ja, kann man alles zu ueber 95 % wiederaufbereiten. Was macht man dann damit ? Auf Halde legen ? Ein Problem, das in der Zukunft liegt und deshalb gern gar nicht erst kommuniziert wird.
     
  13. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.721
    Zustimmungen:
    3.432
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Wiederverwenden, was sonst?
     
    Octavian62 und Ehle-Stromer gefällt das.
  14. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.224
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Eine längere Lebensdauer der Akkus wäre für mich persönlich am wichtigsten. Dann bräuchte es zudem deutlich weniger Wiederaufbereitung.
     
    Redfun gefällt das.
  15. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.721
    Zustimmungen:
    3.432
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Was willst du denn? 300tkm und noch über 90% bei diversen Teslas?
     
    Octavian62, Ehle-Stromer und Cordi gefällt das.
  16. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    9.100
    Zustimmungen:
    1.608
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Eben. Aber was ich schon mehrfach geschrieben habe: Die E-Mobilität muss alles besser und richtiger machen, sonst können wir das gleich lassen.

    Dass der geneigte Verbrennerfahrer seinen Wagen mit 250tkm nach Afrika verschifft interessiert auch keinen. Und schon gar nicht, was dann langfristig dort damit passiert.
    Aber natürlich, vom Akku darf nix unrecycled übrig bleiben. Das ist doch heuchlerisch.
     
    Octavian62, MrMaus und TheSmurf gefällt das.
  17. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    377
    Das ist ja genau das Problem. Solange es Lithium und Kobalt in großen und bezahlbaren Mengen gibt, lohnt sich ein Recycling nicht. Da kann man das Zeugs auch schreddern und als Zuschlag im Hochofen verwenden. Die großen Kfz-Batterien haben ja derzeit im Allgemeinen ihre Lebenszeit noch nicht erreicht und die anfallenden Mengen sind noch vergleichsweise gering. Derzeit ist man auch bei der Entwicklung von Natrium- Ionen- Batterien einen guten Schritt vorangekommen, von Natrium gibt es im Meerwasser mehr als genug. Wie übrigens auch Lithium, nur das in relativ geringer Konzentration. Da ist der Aufwand zur Gewinnung zu hoch.

    Longo
     
    Octavian62, Ehle-Stromer, Cordi und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    12.955
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    30300
    Wenn Du weiter auf dem Niwoh bleibst, können wir die ganze Diskussion lassen. Oder Du hast nicht verstanden, welchen Umwelt-Unterschied es macht, ob eine halbe Tonne Stahlblech vor sich hinrostet oder eine halbe Tonne lithium- und kobaltbasierte Akkus vor sich hingammeln.

    Den zweiten Satz kann ich eigentlich nicht glauben. Warum also diese unterirdische Polemik?
     
  19. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    9.100
    Zustimmungen:
    1.608
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Das ist tatsächlich nicht polemisch gewesen.
    Die Stahlkarosserie gammelt bei beiden Antriebskonzepten vor sich hin, das nimmt sich nichts. Mir geht es darum, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Natürlich hast du Recht mit dem was du schreibst. Aber niemanden interessiert, ob und wie bisher Autos und sonstige Verbrauchsmaterialien recycelt werden. Verpackung? Ab in den gelben Sack, dann ist das Thema erledigt. Aber beim Stromer wird der Zeigefinger erhoben.
    Also nochmal: Ich will das Recyclingproblem keinesfalls schönreden. @Longo hat das ja auch grad gut zusammengefasst.
    Aber ich kann eben nicht verstehen, warum das hier so dermaßen wichtig erscheint, in diversen Lebensbereichen aber die Konsum- und Wegwerfgesellschaft kein Halten kennt. Nur darum ging es mir.
     
    Lutzsch und TheSmurf gefällt das.
  20. #6240 Tuba, 02.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2020
    Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    12.955
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    30300
    Jetzt wirfst Du verschiedenste Dinge durcheinander. Wir reden und diskutieren HIER über Verbrenner und Stromer. Das hat mit der weggeworfenen Plastiktüte nichts zu tun. HIER geht es um Mobilität, nicht um gesellschaftliche Müllvermeidungsprobleme. Außerdem hast Du in Deinem Posting dem geneigten Verbrennerfahrer (nicht polemisch? 8)) in den Arsch getreten und versuchst jetzt, dem Stromer selbigen zu retten, in dem Du auf Plastiktüten verweist. Nicht wirklich geschickt.

    "will" trifft es vermutlich eher. Das Problem beim Verbrenner: Schadstoffemissionen beim Verbrennen fossiler Kraftstoffe. Problem beim Stromer: Stromerzeugung eben nur zum Teil regenerativ, zusätzlich die halbe Tonne Problemabfall. Der Verbrenner wird am Lebensende gepresst und in den Hochofen gesteckt. Der Stromer vermutlich auch, aber ohne die halbe Tonne Akku. Was ist damit?

    Das hast Du nicht gewusst oder verstanden?

    Dieses Problem der Stromer - die halbe Tonne sinnloser Rucksack - ist mein Kritikpunkt #1 seit Anbeginn der Diskussion. Du erinnerst Dich?

    Gedankenspiel mit Glaskugel. Der Tesla von @Octavian62 ist am wirtschaftlichen Ende seines Lebens, der Akku hat noch 82%. Nimmt Tesla jetzt den Akku aus dem Alttesla und verbaut ihn in einem Neufahrzeug? Kommt in das Neufahrzeug ein neuer Akku oder der wiederaufbereitete aus dem Alttesla von Octavian62? Was ist kostengünstiger - wiederaufbereiten oder neu bauen? Mit welchen Gefühl würdet ihr ein 50.000 €-Auto kaufen, wenn ihr wisst, dass in dem Auto ein refurbished und kein neuer Akku steckt? Ein paar der Altakkus werden ein zweites Leben als Speicher für eine PV-Anlage bekommen. Was passiert mit den Millionen anderer Akkus in den nächsten 10-20 Jahren? Was ist mit den Altakkus und ihren 82%, wenn Tesla (oder jeder beliebige andere Hersteller) das Akkukonzept in der nächsten Fahrzeuggeneration ändert und der Altakku schlicht inkompatibel ist?
     
Thema: Sammelstrang zur Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skodacommunity.de citigo iv e inspektion

    ,
  2. vergleich e-up mit citigo-e

    ,
  3. e-gegner argumentationen

    ,
  4. www.n-tv.de/21523851,
  5. skoda citigo e iv Community www.skodacommunity.de,
  6. superb 1.5 fahrbereich,
  7. co2 herstellung fahrzeug,
  8. elektroautos kritisch betrachtet,
  9. Elektromobilität skoda forum
Die Seite wird geladen...

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung

    Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung: Noch dauert es zwar etwas, bis der Scala konfiguriert werden kann und bestellbar ist. Der eine oder andere macht sich aber sicher schon Gedanken...
  2. Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...

    Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...: 2019 soll der noch namenlose Nachfolger des Rapid erscheinen. In der aktuellen Autozeitung ( 14/2017) wird davon gesprochen, dass das nun auf dem...
  3. Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV

    Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV: Wann wird der O4 Thread aufgemacht? :)
  4. Rapid Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang

    Rapid Tuning- u. Zubehör-Teile Sammelstrang: Da es noch keinen Thread mit mehreren Teilen als übersicht gibt, mach ich mal einen auf. Wer Teile findet, postet dieses Bitte und ich füge die in...
  5. Sammelstrang PR-Nummern

    Sammelstrang PR-Nummern: Ich habe mir meine PR-Nummern aus dem Serviceheft und der Reserveradwanne unter http://igorweb.org/equidec/Default.aspx entschlüsselt. Nun weiss...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden