Sammelstrang zur Elektromobilität

Diskutiere Sammelstrang zur Elektromobilität im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ich habe weder ein iMac noch sonst etwas aus deren Produktion, ich kann das also nicht beurteilen. Ich achte allerdings darauf, chinesische...

  1. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    22.492
    Zustimmungen:
    11.900
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    27500
    Ich habe weder ein iMac noch sonst etwas aus deren Produktion, ich kann das also nicht beurteilen. Ich achte allerdings darauf, chinesische Produkte zu vermeiden, soweit das geht. Warum Du aber "Made in China" auf- und "Made in Germany" abwertest, weißt Du allein.
     
    ByteVRS und Octavian62 gefällt das.
  2. #4962 Octavian62, 21.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    :thumbsup:
     
  3. #4963 4tz3nainer, 22.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.477
    Zustimmungen:
    3.146
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Fahrt doch einfach mal einen aktuellen BAIC und macht euch selber ein Bild von der Qualität.
    Dann sieht man was Made in China wert ist.
     
  4. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    3.055
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Wenn man nicht gerade die allerunterste Preiskategorie nimmt, erhält man auch dort vernünftige Qualität, die in Deutschland das Doppelte kosten würde. Mittlerweile können die Chinesen billig oder qualitative Mittelklasse, je nachdem, was gefordert wird.

    Dieser Text wird auf einer Tastatur geschrieben, die in Auerbach "designed", aber in China gefertigt wurde.
     
    Octavian62 gefällt das.
  5. #4965 Ehle-Stromer, 22.02.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Kressow
    Fahrzeug:
    S3, TDI, 5T, AT, 4x4
    Dann versuche es doch erstmal mit dem Weg der kleinen Schritte und starte mit einem Hybrid-Auto. DIe gibt es auch als Mild-Hybrid ohne Nachladen zu müssen. :thumbup:
     
  6. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    3.055
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Einen Mild-Hybrid würde ich jetzt nicht in der Kategorie E-Mobilität sehen.
     
    Octavian62 gefällt das.
  7. #4967 Octavian62, 22.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Ich auch nicht, aber auch ein PHEV hat für mich nicht sehr viel mit Elektromobilität zu tun (bitte nicht steinigen, ist nur meine Meinung) und kann maximal als Einstieg gelten um Auszuprobieren ob es funktioniert zumindest eine kurze Strecke elektrisch zu fahren.
     
  8. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    3.055
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Das sehe ich nicht so, da man mit einem PHEV zumindest relativ kurze Strecken mit gängiger Geschwindigkeit fahren kann. Damit kann man zumindest die Charakteristik eines E-Mobils kennenlernen, auch wenn die Motoren von der Leistung meistens etwas schwächer als in reinen E-Mobilen sind. Dafür gibt es ja notfalls noch den Verbrenner.
     
  9. #4969 Octavian62, 22.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Nichts Anderes habe ich geschrieben.
     
    MrMaus gefällt das.
  10. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    1.500
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    In diesem Thread wird recht oft auf Norwegen und die Niederlande verwiesen.
    Aber wie will man die Mobilität vergleichen, wenn deren Strompreise im Schnitt ca. 10 Cent unter dem in Deutschland liegen?
    Für rund 20 Cent/kWh wäre mein nächstes Auto ganz klar ein iV..wahrscheinlich als Octavia. Laden kann ich direkt am Haus und die tägliche Fahrt zur Arbeit wäre fast komplett elektrisch möglich und nicht teurer als der derzeitige Diesel.
    Aber bei rund 30 Cent/kWh rechnet sich das für den privaten Nutzer einfach nicht. Von den teilweise noch deutlich teuren Preisen an den Schnellladesäulen mal ganz abgesehen.

    Die Politik geht in Deutschland einen völlig falschen Weg. Da werden Firmenwagen als Plugin-Hybrid extrem billig, obwohl viele dann sowieso nie laden und nur die kostenlose Tankkarte durchziehen.
    Da sollte man doch lieber massiv die Stromkosten senken (durch Subventionen bzw deutlich geringere Steuern) und somit auch den privaten Nutzer ansprechen.

    Könnte ich mir einen Firmenwagen bestellen, dann natürlich sofort einen iV. Die 0,5 Prozent Regelung ist ja schon fast eine Verpflichtung dazu. Ob der dann in der Praxis tatsächlich weniger CO2 produziert als ein vergleichbarer Diesel? Ich denke nicht.
     
    fNatic, TheSmurf, tehr und 2 anderen gefällt das.
  11. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    3.055
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Das sehe ich genau so. Statt Neuwagen zu fördern müsste man viel mehr in günstigen Unterhalt investieren.
    Andere Länder haben das schon längst erkannt, aber die deutsche Regierung hat einen Weg gefunden, Dienstwagen noch günstiger zu machen, obwohl PHEVs im praktischen Einsatz eher mehr CO2 ausstoßen als konventionelle Autos.
     
  12. #4972 Octavian62, 22.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Mich würde mal interessieren, wie oft ein PHEV zur Inspektion fahren "darf" und wie kostenintensiv so eine Inspektion ist. Schliesslich sind in diesem Auto zweierlei Techniken verbaut.
     
  13. #4973 4tz3nainer, 22.02.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.477
    Zustimmungen:
    3.146
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Öfters als ein Auto mit normalen Verbrenner. Ist dem Dienstwagenfahrer aber egal:D
    Unser erster Passat GTE ist jetzt gut 7 Monate alt und geht jetzt zum 3. mal zum Service:D
     
  14. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    3.055
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    75000
    Hier im Forum war zu lesen, dass der Passat GTE mindestens alle 15000 km frisches Öl haben möchte.
     
    Octavian62 gefällt das.
  15. #4975 Octavian62, 22.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Mag sein, aber diese pauschale Aussage hilft mir dennoch nicht weiter. :D
    Warum? Bist Du so viele Kilometer in den 7 Monaten gefahren?
     
  16. #4976 4tz3nainer, 22.02.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.477
    Zustimmungen:
    3.146
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Na weil er jetzt 45tkm gelaufen hat. Bei den geplanten 100tkm im Jahr muss er 7 mal zum Service, im Jahr.:D
     
  17. #4977 Octavian62, 22.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Prima - Deine Antwort auf meine einfache Frage nach dem Inspektionsintervall lautet also: Alle 15.000 KM. Danke.
    Noch ein Grund mehr für mich, kein PHEV zu kaufen.

    Und weisst Du zufälligerweise auch, wie VW diese starren und recht kurzen Inspektionsintervalle begründet?
     
    Tuba gefällt das.
  18. #4978 4tz3nainer, 22.02.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.477
    Zustimmungen:
    3.146
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Liegt wohl an den vielen Kaltstarts des Verbrenners. 100%ig weis es aber wohl nur VW.
     
  19. #4979 Octavian62, 22.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    720
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Kaltstarts hat jeder andere Verbrenner doch genauso und mein Karoq hat den variablen Inspektionsintervall/Ölwechselintervall und wird vermutlich mit 30.000 KM das erste Mal zur Inspektion und zum Ölwechsel müssen.

    Ich vermute mal eher, dass der PHEV "das goldene Kalb" für die Werkstätten ist. Nach meiner Erfahrung müssen BEV von Hyundai, Opel, KIA usw. alle 15.000 KM zu einer sinnlosen Inspektion. Sinnlos deshalb, weil ich zumindest bei den drei vorgenannten Marken als Antwort auf meine Frage, was sie denn alle 15.000 KM inspizieren wollen, die Antwort "Wir machen eine Sichtkontrolle" bekommen habe. Eine Sichtkontrolle für 120 - 180 EUR.

    Und da liegt die Vermutung nahe, dass sie deshalb auch die PHEV (weil elektrische Komponente an Bord) auch alle 15.000 KM zur Inspektion haben wollen. Und nebenbei kann man dann ja in diesem Intervall auch noch dem Kunden einen Ölwechsel aufzwängen (der heute nicht mehr alle 15.000 KM sein muss), bringt ja zusätzliche Kohle in die Kasse.

    Wie bereits geschrieben - reine Vermutung!
    Ich vermute, dass der Passat GTE eine Firmenfahrzeug ist? Weisst Du trotzdem, was VW für so eine Inspektion alle 15.000 KM aufruft?
     
  20. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    1.500
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
     
Thema: Sammelstrang zur Elektromobilität
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vergleich e-up mit citigo-e

    ,
  2. e-gegner argumentationen

    ,
  3. www.n-tv.de/21523851

    ,
  4. skoda citigo e iv Community www.skodacommunity.de,
  5. superb 1.5 fahrbereich,
  6. co2 herstellung fahrzeug,
  7. elektroautos kritisch betrachtet,
  8. Elektromobilität skoda forum
Die Seite wird geladen...

Sammelstrang zur Elektromobilität - Ähnliche Themen

  1. Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität

    Solaranlagen im Zusammenspiel mit Elektromobilität: Moin! Da das Thema PV-Anlagen immer wieder in den Threads zum Citigo iV, Superb iV oder generell im Zusammenhang mit Elektromobilität auftaucht,...
  2. Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung

    Skoda Scala-Sammelstrang zur Kaufberatung: Noch dauert es zwar etwas, bis der Scala konfiguriert werden kann und bestellbar ist. Der eine oder andere macht sich aber sicher schon Gedanken...
  3. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!

    Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...
  4. Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...

    Sammelstrang Allgemeines und Neuigkeiten zum Skoda Scala...: 2019 soll der noch namenlose Nachfolger des Rapid erscheinen. In der aktuellen Autozeitung ( 14/2017) wird davon gesprochen, dass das nun auf dem...
  5. Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV

    Sammelstrang- Allgemeines und Neuigkeiten zum Octavia IV: Wann wird der O4 Thread aufgemacht? :)
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden