Sammelstrang Spritpreise

Diskutiere Sammelstrang Spritpreise im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Was ist im Herbst/Winter 2008 passiert? Ich hab im Dezember 2008 mein erstes eigenes Auto gekauft, ein Ford Escort Stufenheck mit 1,8l Benziner...
BlueShadow89

BlueShadow89

Dabei seit
17.11.2017
Beiträge
332
Zustimmungen
95
Ort
Rodgau
Fahrzeug
Škoda Superb II Combi 3.6 vFL
Früher habe ich weniger verdient als heute, konnte mir die Benzinpreise aber damals auch schon/noch leisten.
Im Anhang ein Bild aus dem September 2008:
Was ist im Herbst/Winter 2008 passiert?

Ich hab im Dezember 2008 mein erstes eigenes Auto gekauft, ein Ford Escort Stufenheck mit 1,8l Benziner und 115PS. Da habe ich hier in Deutschland meine aller erst Tankfüllung für 1,099 € getankt. Da waren die Preise gerade wieder am Steigen. Eine Woche Vorher war es noch 5 Cent billiger.

Die Frage ist übrigens ernst gemeint. Vllt. kennt ja einer die Antwort. Passt auch finde ich gut hier zum Thema.

Das es da besonders Günstig war, weiß ich auch noch, aber dieses Phänomen haben wir ja alle paar Jahre. auch diesen Winter war der Sprit verhältnismäßig günstig wenn man die Preise der letzten Jahre vergleicht.

Das wir auch noch nicht das Rikotniveau von vor ein paar Jahren erreicht habe weiß ich auch. Ich führe ein Tankbuch für meine Autos. Da kann ich seit 2008 schauen, wie sich meine Spritpreise entwickeln. Habs jetzt nur gerade nicht zur Hand.

Auch entschuldige ich mich dafür, dass sich einige auf den Schlipps getreten fühlen, wenn ich sagen, dass man sich bei den Preisprognosen im Verhältnis zur Aktuellen Preisentwicklung den Sprit kaum noch leisten kann, nur weil ich mir mal einen V6 gegönnt habe. Der ist unser Zweitwagen für Langstecke und Lastesel und steht fast nur vor der Haustür. Meine Frau Fährt im Alttag einen Honda Civic den ich auch benutzte wenn sie ihn nicht gerade hat. Und zur Arbeit fahre ich aktuell mit meinem Motorrad mit 50 Ps auch wenns regnet. Verbraucht halt unter 4l statt 10l (der Superb). Und das auch nur wegen Corona - normalerweise fahre ich mit der Bahn zur Arbeit, auch wenn das 50 Minuten statt 35 mit dem Auto dauert.

Und ja. ICH werde mir auch noch den Sprit leisten können wenn er bei über 2 € der Liter liegt. War ja auch nur Allgemein gemeint, dass die Prognosen im Verhältnis zur aktuellen Preisentwicklung beängstigend sind und viele Anderen dadurch vllt. in die Predullie kommen. Meine Schwester überlegt tatsächlich auf Grund der aktuellen Preisentwicklung ihr Auto abzuschaffen, da sich sich eh bald den Sprit nicht mehr leisten kann. Da muss sie vllt. dann die Anschaffungskosten eines Autos (bei Ihr alte Gebrauchte im Preissegment bis 3.000,00 €) in ein E-bike investieren, um damit die Kinder über die hügeliche enge Landstraßen ohne Tempolimit in die Kita zu fahren. Auch keine Rosigen Aussichten, aber ihr mann kommt montags morgens um 4 leider nciht ohne auto zur Arbeit und kommt auch erst Donnerstags gegen 10 Uhr abends wieder. Und mit dem Motorrad bekommt er sein Reisegepäck für eine Woche als Bauarbeiter auch nicht transportiert. Da freut man sich wenn die Kinder am Ort zur Kita/Schule gehen können. Da ist man mit nem Fahrrad sicher unterwegs...

Und sorry - ja mich trifft es nicht... Gedanke darf ich mir ja aber hoffentlich trotzdem machen und die hier äußern. Meiner Frau versuch ich übrigens auch abzugewöhnen, unnötig mit dem Auto durch die Gegend zu fahren. Und da geht es nicht immer nur alleine ums Geld, sondern eher um unnötiges Geld zu verschwenden. Ich fahr auch mal 2 KM mit dem Fahrrad zum Einkaufen wenn ich nur Kleinigkeiten brauche. Auf die Idee würde Sie nie kommen.

Und da gibt es glaube ich wirklich sehr viele, die das so machen (Also wegen jedem Scheis für 3 Meter das Auto benutzen). Das spiegelt auch die Aussage "vor 25 Jahren war weniger Verkehr" wieder. Das stimmt natürlich und hat verschiedene Ursachen: Ich sehe hier in erster Linie den Generationenwandel. Meine Eltern haben bis heute noch nur ein Auto, was nur in der Garage steht. Mama fährt mit dem Zug zur Arbeit. 2 Stationen. Vor Ort muss sie dann noch 2 km laufen. dauert ne gute stunde eh sie dann an der Arbeit ist. Sind insgesamt 15 km Strecke. Würde ich mir nicht antun. Dafür gibt es ein Auto. Da kann sie die Strecke in 15 bis 20 Minuten zurücklegen. Und schaut euch mal im Freundes und Bekanntenkreis um. Wer hat das noch nicht beobachtet, dass die älteren Generationen auch heute noch mehr auf die Bequemlichkeit des Autos verzichten als die junge Generation? Und da liegt es nicht allein am Geld - im Gegenteil. Die älteren sind es einfach mehr gewohnt das Geld beisammen zu halten und leben generell sparsamer, Jetzt trifte ich aber viel zu weit vom Thema weg und meine eigentliche Frage haben schon alle vergessen die es geschafft haben den Beitrag zu ende zu lesen. ich schreibe die Frage nochmal Fett. Der Rest war ja nur Geschwafel.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
914
Zustimmungen
419
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Leisten können werden sich den Sprit die meisten. Ob man ihn sich aber für den aktuellen Nutzungsumfang weiterhin leisten kann oder will, ist die Frage.
Ich hoffe nicht.
Wobei aber das Problem ist, dass wir in D viele Personen haben die Fahrzeuge führen, aber keinen direkten Bezug zum Spritpreis haben da es sich um einen Dienstwagen handelt.
Mit solchen Menschen gewinnt man keinen Krieg...
 

ES8.0

Dabei seit
24.03.2021
Beiträge
182
Zustimmungen
69
Das stimmt. So blöd wie das klingt und eventuell egoistisch. Meine Frau und ich fahren einen Dienstwagen und ich finde es sogar gut wenn der Sprit teurer wird. Dann hoffe ich zumindest das die Autobahn leerer wird.
 

alexnoe

Dabei seit
02.10.2019
Beiträge
184
Zustimmungen
114
Ort
Taufkirchen
Das wir auch noch nicht das Rikotniveau von vor ein paar Jahren erreicht habe weiß ich auch. Ich führe ein Tankbuch für meine Autos. Da kann ich seit 2008 schauen, wie sich meine Spritpreise entwickeln. Habs jetzt nur gerade nicht zur Hand.
Der ADAC hat die Jahresdurchschnittspreise Preise seit 1950, die Monatsdurchschnittspreise seit 2011 (Quelle)
Und da gibt es glaube ich wirklich sehr viele, die das so machen (Also wegen jedem Scheis für 3 Meter das Auto benutzen).
Der Verschleiß durch einen Kaltstart ist relativ groß, wenn man nicht gerade einen Voll-Hybrid oder Plugin-Hybrid hat. Der Kraftstoff, den man da verbraucht, ist eigentlich egal, denn diese Kurzstrecken erzeugen niemals so viele Kilometer, dass das in der Gesamtbilanz etwas ausmacht.
War ja auch nur Allgemein gemeint, dass die Prognosen im Verhältnis zur aktuellen Preisentwicklung beängstigend sind und viele Anderen dadurch vllt. in die Predullie kommen.
Genau das finde ich falsch: Die Spritpreise steigen nicht völlig überraschend und unerwartet. Sie sind auch nicht überraschend und unerwartet hoch. Sie waren in den letzten Jahren überraschend und unerwartet niedrig. Momentan normalisieren sie sich wieder. Ich empfinde Null Mitleid mit denen, die sich in Zeiten unerwartet niedriger Spritpreise ein SUV mit besonders hoher Masse und besonders hohem Luftwiderstand zulegen, um dann ganz überrascht zu sein, wenn sich die Spritpreise wieder normalisieren. Wer sich dadurch in die Bredouille bringt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst dran Schuld.
Was ist im Herbst/Winter 2008 passiert?
Laut der ADAC-Quelle, die ich oben verlinkt habe, war das nur ein einzelner Ausreißer im Dezember. Auffälliger war das Frühjahr. Woher der Ausreißer kam, kann ich aber auch nicht sagen.
 

superb-fan

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
9.812
Zustimmungen
673
Ort
PM
Fahrzeug
Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V (Scala TGi bestellt)
Werkstatt/Händler
So einige
Kilometerstand
12500
Potsdam heute Mittag die günstigste super 95 für 1,509€ , Erdgas hab ich für 1,129 pro Kilo getankt und der scala war wieder voll :P

Stendal 1,629€ an der Supermarkt Tankstelle gestern fand ich sehr heftig für super95 mitten am Tag.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.227
Zustimmungen
4.314
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Wenn es doch nur mal einen anständigen Motor mit Erdgas geben würde wäre das wirklich eine Alternative. Scheinbar ist das aber nicht machbar.
 
WLG-Fabia

WLG-Fabia

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
356
Zustimmungen
100
Ort
Wolgast
Fahrzeug
Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
64860
War Dienstag nach Polen zum Einkaufen wie Zigaretten und natürlich Tanken.
Der Liter Super 95 1,24 €. Das hat sich gelohnt, da der Tank fast leer war. Habe gut 0,30 €/Liter gespart.
 
chris193

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.944
Zustimmungen
2.047
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
32123
Vielleicht müsste man ja mal in Polen einmarschieren. 🤔
Ab 5:55 Uhr wird zurück-getankt!
 
BlueShadow89

BlueShadow89

Dabei seit
17.11.2017
Beiträge
332
Zustimmungen
95
Ort
Rodgau
Fahrzeug
Škoda Superb II Combi 3.6 vFL
Wenn es doch nur mal einen anständigen Motor mit Erdgas geben würde wäre das wirklich eine Alternative. Scheinbar ist das aber nicht machbar.
da bin ich genau deiner Meinung. Wenn man vernünftig motorisiert sein will, kann man bei Skoda ja nur nen Benziner fahren. Wenn die mal nen Erdgas oder vorallem auch nen Autogas-Fahrzeug ab Werk mit 200 PS und Allrad hinstellen würden, wäre ich sofort dabei. Aber umrüsten ist mir zu heikel. Da hör ich immer wieder, dass es in 90% der Fälle nicht so ordentlich funktioniert, wie man sich das vorstellt. Hatte mal überlegt auf Ethanol umzurüsten - hab aber jetzt festgestellt, dass das auf dem absteigenden Ast ist und es hier keine Tankstellen mehr dafür gibt. Die, die es vor einigen Jahren noch hatten, haben es inzwischen abgeschafft.
 

superb-fan

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
9.812
Zustimmungen
673
Ort
PM
Fahrzeug
Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V (Scala TGi bestellt)
Werkstatt/Händler
So einige
Kilometerstand
12500
In Polen vor 4 Wochen 1,15€ für Diesel, letzte Woche 1,28€. Bei super lohnt es sich noch ganz gut, bei diesel kaum.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.519
Zustimmungen
1.718
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Bevor ich in Polen (oder einem anderen Ausland) tanken kann ist mein Tank schon leer. Und das, ähnlich wie bei Zigaretten, der deutsche Staat ordentlich über Steuern und Abgaben mitverdient ist doch wohl bekannt.
Viel ärgerlicher ist dieses tägliche Preis-Jojo der Mineralöl-Gesellschaften. Oder der Rohölpreis steigt und nur Stunden später auch der Benzinpreis, obwohl das "teure" Rohöl noch nicht mal in der Raffinerie angekommen ist. Umgekehrt zeigen sich die fallenden Rohöl-Preise erst verzögert an den Tankstellen.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
1.999
Zustimmungen
417
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Randlage hat manchmal auch Vorteile ;). Ich verbinde es immer mit touristischen (Einkaufs)Tagesausflügen, wozu hat der Superb schon einen so großen Kofferraum. Letzens hatte sich meine Tanknadel nach der 220 km Hybrid-Heimfahrt aus Tschechien noch nicht mal aus der Voll-Position bewegt, ich befürchtete schon eine weitere Macke des iV. Und dieses ätzende tägliche Preishopping an der Tanke hat man in PL oder CZ wirklich nicht zu befürchten. 1,19 €/Liter Eurosuper 95 einfach nur ein Traum...
 
GolfCR

GolfCR

Dabei seit
17.01.2018
Beiträge
1.753
Zustimmungen
588
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
Kilometerstand
100.000
IMG-20210724-WA0000.jpg
🙈🙈🙈🙈🙈🙈
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
1.999
Zustimmungen
417
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
@GolfCR: Wenn das jetzt der Preis je Liter Diesel wäre, wären wir auf dem besten Weg :D. Ne im Ernst, ist schon ziemlich krass. Notleidende Autobahntankstelle mit dem Tankservice beglückt oder Ultimate-VPower? Da muß man sich mit seinen 1,29 €/L (Tschechien) vom letzten Samstag ja schon richtig schämen...
 
WLG-Fabia

WLG-Fabia

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
356
Zustimmungen
100
Ort
Wolgast
Fahrzeug
Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
64860
Heute in Swinemünde 1,24 €/Liter Super 95 getankt.
 
tschack

tschack

Moderator
Dabei seit
20.09.2007
Beiträge
13.547
Zustimmungen
2.285
Ort
Wien
Fahrzeug
Octavia Combi TDI, Yeti TDI
Und ich vorgestern für 1,169€ Diesel. :D
 
GolfCR

GolfCR

Dabei seit
17.01.2018
Beiträge
1.753
Zustimmungen
588
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
Kilometerstand
100.000
@GolfCR: Wenn das jetzt der Preis je Liter Diesel wäre, wären wir auf dem besten Weg :D. Ne im Ernst, ist schon ziemlich krass. Notleidende Autobahntankstelle mit dem Tankservice beglückt oder Ultimate-VPower? Da muß man sich mit seinen 1,29 €/L (Tschechien) vom letzten Samstag ja schon richtig schämen...
Jupp es war Ultimate für den E 63 S 🙈
Aber auch für den Diesel bin ich bei uns 1,48 los 😕
 
Thema:

Sammelstrang Spritpreise

Sammelstrang Spritpreise - Ähnliche Themen

Skoda Scala 1.5 gekauft: Hallo zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich sicher früher oder später ein paar Fragen zu meinem neuen Auto haben werde. Zu mir: In...
Die ersten vier Wochen mit drei Zylindern: Hallo liebe Skodafreunde, nachdem meine "Eroberung" inklusive gleichnamigem Rabatt durch Skoda ja zeitlich perfekt in den Corona-Shutdown...
Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...

Sucheingaben

spritpreis mnisek

,

spritpreise hildesheim

,

Spritpreise Tillyschanz

Oben