Sammelstrang Spritpreise

Diskutiere Sammelstrang Spritpreise im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Bist du den 2l TSI im Audi mal gefahren? Wenn du den "normalen" 2l TSI kennst kaufst du diesen nicht. Und ja, bei meinem 30tkm im Jahr ist der...
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.503
Zustimmungen
4.449
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Bist du den 2l TSI im Audi mal gefahren?
Wenn du den "normalen" 2l TSI kennst kaufst du diesen nicht.
Und ja, bei meinem 30tkm im Jahr ist der aktuelle Spritpreis kein Problem. Der Wertverlust ist nach wie vor deutlich höher als die Spritkosten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpius811

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
110
Zustimmungen
36
Mir sind motorisch gesehen keine Gründe bekannt, was gegen CNG sprechen würden. Derzeit ist auch ein Rennwagen mit CNG in Bau, der bei den 24-Stunden-Rennen fahren soll.

Bei den 24h auf dem Nürburgring wurden (und evtl werden sogar noch) auf jeden Fall schonmal Gölfe und ich glaube Siroccos mit Erdgas eingesetzt, also erprobt ist das allemal.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.503
Zustimmungen
4.449
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
CNG im Rennsport gibt es schon seit über 10 Jahren beispielsweise auf der Nordschleife. Wirklich was gerissen haben sie bisher aber trotzdem nicht.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
867
Zustimmungen
421
Genau......
Wenn Ferrari mit Erdgas Weltmeister wird .....aber dann 🤣
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.503
Zustimmungen
4.449
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Was? Ferrari mit CNG? ?(
 
Allgaydriver

Allgaydriver

Dabei seit
06.08.2011
Beiträge
718
Zustimmungen
173
Ort
Sophienstädt
Fahrzeug
Dacia Duster blu dci 4wd
Werkstatt/Händler
Werkstatt: Autowelt Barnim Bernau b Berlin
Kilometerstand
30000
Wie war noch die Aussage? Der Preis ist mit egal, ich tanke immer nur für 50,-DM
 

Anhänge

  • 9EEE0CC9-BF3A-432A-A830-8A27C4BADE54.jpeg
    9EEE0CC9-BF3A-432A-A830-8A27C4BADE54.jpeg
    536,5 KB · Aufrufe: 44
  • 0DE99506-4965-476F-8B16-3506FBAC912F.jpeg
    0DE99506-4965-476F-8B16-3506FBAC912F.jpeg
    551 KB · Aufrufe: 46
  • BA574B0B-ED47-4498-8973-3140A29218FA.jpeg
    BA574B0B-ED47-4498-8973-3140A29218FA.jpeg
    623,1 KB · Aufrufe: 44
  • D0D956C8-BBA6-4585-998A-2F6CC122D840.jpeg
    D0D956C8-BBA6-4585-998A-2F6CC122D840.jpeg
    554,9 KB · Aufrufe: 47

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.685
Zustimmungen
1.878
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Eben die beiden Skoda mit V-Power aufgefüllt, 1,879 € abzüglich SmartDeal war der E5 Preis von 1,669 € pro Liter fällig.
 
chris193

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.977
Zustimmungen
2.069
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
32123
Das größere Problem sind tatstächlich die CNG-Tanskstellen. Wer eine vor Ort hat, hat dann grundsätzlich keine Probleme, allerdings ohne Tankstelle vor Ort, geht`s natürlich nicht. Wir haben zwei Tankstellen und trotzdem jammern viele lieber über die Flüssigkkraftstoffpreise [...]
Und genau da liegt für mich die Crux, das Tankstellennetz alternativer Antriebe (CNG, Wasserstoff, e-Ladesäulen) ist mitunter nicht verlässlich.
Mag sein dass Du 2 Tankstellen vor Ort hast, aber was macht man dann im Urlaub?
Gehe ich von mir aus, so liegt unser typisches Profil im Sommerurlaub bei ca. 1000-1200km (Hin-, Rückfahrt und Unternehmungen im Urlaubsgebiet). Kommt dann noch der typische Stau oder gar weite Umleitungen dazu, reicht eine Tankfüllung eines A5 g-tron (weil mir der A5 als nächstes Auto gefiele) mitunter nur für den Hinweg.
Also auch dann entweder gut planen und genau recherchieren ob eine CNG-Tankstelle vor Ort oder auf dem unmittelbarem Weg geöffnet hat (bzw. existiert).

Für mich scheidet bereits durch diesen und vergleichbare Beispiele (Familienbesuche, Herbst/Winterurlaub...) ein Antrieb aus, bei dem ich nicht unbesorgt mobil sein kann.
Ändert sich dies, so wäre ich für Alternativen offen. Siehe auch e-Mobilität, ohne Lade-Infrastruktur (als Mieter mit Parkplatz=öffentliche Straße) macht dieser Antrieb für mich keinen Sinn.

Von daher ist Deine Aussage:
trotzdem jammern viele lieber über die Flüssigkkraftstoffpreise, obwohl es ihre Fahrzeuge sogar ab Werk auch als CNG-Version gegeben hätte.
zu kurz gedacht.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
867
Zustimmungen
421
An diesem Beitrag ist sehr deutlich das der Benzinpreis noch lange nicht zu hoch ist.
Zuerst müsste der Wille da sein etwas zu ändern.

Jedes CNG Auto hat übrigens auch noch einen Benzintank.

Die unbesorgte Mobilität wäre sichergestellt.
 
arei1980

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
371
Zustimmungen
183
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Benzinpreis noch lange nicht zu hoch ist

Wie hoch ist zu hoch? Ich würde sagen, dass "zu hoch" für jeden individuell ist. Ich denke wir sind uns alle einig, dass jeder gerne so wenig wie möglich für Sprit zahlen würde, aber jemand der am Lohnzettel Netto vorne eine 1 beim vierstelligen Betrag stehen und eine Familie durchzubringen hat und beruflich aufs Auto angewiesen ist, wird sich darüber eher Gedanken machen (müssen), als jemand der >5000 Euronen Netto verdient (Achtung: Zahlen rein fiktiv!!).
 
chris193

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.977
Zustimmungen
2.069
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
32123
An diesem Beitrag ist sehr deutlich das der Benzinpreis noch lange nicht zu hoch ist.
Zuerst müsste der Wille da sein etwas zu ändern.

Jedes CNG Auto hat übrigens auch noch einen Benzintank.

Die unbesorgte Mobilität wäre sichergestellt.
Wow, 7 Liter Benzintank. Reicht um einen großen Umweg zu fahren, damit man dann endlich CNG tanken kann und auf dem Rückweg wieder sinnlos einen Teil des guten CNG verballert?! Auch aus ökologischer Sicht macht dies wenig Sinn.
Anhand meines Beispiels sähe es so aus: mit den letzten Gramm CNG am Urlaubsort ankommen, dann mit Benzin nochmal mindestens 30km zur nächsten Tanke fahren - Abenteuerurlaub beginnt beim tanken, oder was?
Unbesorgt definiere ich anders, zumal das Tankstellennetz eine große Häufung zuließe. CNG wird wohl keine tragende Rolle in der Zukunft spielen, ist und bleibt ein Nischen-Produkt.

Grundsätzlich wäre ich für günstige Alternativen offen, aber eben nur wenn die Gegebenheiten für mich halbwegs passen. Das tun sie aktuell nicht.
Deswegen ob des Benzinpreises jammern? Nö, hat ja auch seine Vorteile - gefühlt fahren derzeit weniger Menschen mit dem Auto. Also mehr Fahrspaß für mich.
 

ES8.0

Dabei seit
24.03.2021
Beiträge
307
Zustimmungen
102
Bin mal gespannt wenn der Liter super bei 2.XX liegt, was dann alle sagen. Bin gestern wieder mal zügig Autobahn gefahren mit 11,xx pro 100 km Diesel. Benziner wäre dementsprechend mehr. Beim Literpreis von 1.50 macht das für 600km ca. 100€. Würde mich schon echt nerven wenn ich das zahlen müsste. Fahre einen Firmenwagen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.369
Ort
Niedersachsen
Ja, die Spritpreise sind sehr hoch - und ich finde das auch ärgerlich.

Aber das Einzige, was an dieser Entwicklung nicht zu erwarten war, ist der sehr schnelle Anstieg im Laufe der letzten Monate. Dass der Preis steigt und steigen muss, ist doch schon lange klar.

Allerdings es gibt bei der Individualmobilität ganz offenkundig noch genügend Spielräume, wenn man sieht, dass sich die durchschnittliche Motorenleistung nach wie vor nach oben bewegt, der Durchschnittspreis für ein Auto bei - nur aus der Erinnerung - über 36.000 Euro liegt, der Weg zum Bäcker am Sonntagmorgen von vielen Leuten noch mit dem Auto zurückgelegt wird.

In diesen Fällen ist das für mich Jammern auf hohem Niveau.

Das eigentliche Problem besteht doch für die Leute, die berufsbedingt im ländlichen Raum weite Wege zurücklegen müssen und dabei nicht gut verdienen. Die also mal nicht eben ein neues, verbrauchsgünstiges Auto kaufen, sondern froh sind, dass sie ein funktionsfähiges Fahrzeug haben.

Und ansonsten besteht auch durchaus - bei einem vorhandenen Auto - Sparpotenzial im rechten Fuß. Außerdem in beiden Beinen beim Radfahren und Laufen. Ich muss innerörtlich nicht jeden Weg im Auto zurücklegen.

Wenn ich von einem Verbrauch von - angenommen - 8 Liter Super/100 km ausgehe, dann bedeutet eine Preissteigerung um 30 Cent/Liter Mehrkosten von 360 Euro im Jahr bei einer Durchschnittsfahrleistung von 15.000 km/a, also 30 Euro mehr im Monat.

Das verursacht bei manchen einen Aufschrei - nicht aber die Tausende von Euro, die vielfach schon der Wertverlust ausmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.685
Zustimmungen
1.878
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Wie hoch ist zu hoch? Ich würde sagen, dass "zu hoch" für jeden individuell ist. Ich denke wir sind uns alle einig,
Und dann noch die Personen, die über eine Tankkarte abrechnen können ;).
Ist zusätzlich auch eine Frage welche Entfernung jemand pendeln muss. Zum einen ist es auf dem platten Land billig zu wohnen, aber die (Industrie-)Arbeitsplätze liegen Dutzende Kilometer entfernt. Dem gegenüber stehen hohe Mieten bei leidlich gutem ÖPNV und damit geringen Spritkosten in der Stadt.
Und ich sehe es bei uns, die Arbeitsplätze liegen in entgegengesetzte Richtungen und die Menge an Kilometer lässt sich kaum optimieren. Die daraus resultierenden Jahresfahrleistungen sind für den TSI sicher nicht optimal, aber noch ist es bezahlbar. Außerdem hat der Homeoffice-Anteil ja auch etwas zugenommen ;).
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.369
Ort
Niedersachsen
Zum einen ist es auf dem platten Land billig zu wohnen

Dazu muss es inzwischen leider sehr platt sein...

In vielen Bereichen, vor allem um größere Städte, sind auch die einstmals günstigen Rahmenbedingungen auf dem Land vorbei.

die Arbeitsplätze liegen in entgegengesetzte Richtungen

Das Problem kenne ich. Liegen die Arbeitsplätze deutlich auseinander, dann bleibt nur Ort A oder B oder die Mittel. Alles mit Vor- und Nachteilen...

Ich sehe auch das Thema Homeoffice - dort wo es geht - als einen bedeutender werdenden Bereich. Nicht nur aus ökologischer und finanzieller Sicht, sondern auch was die zeitliche Komponente anbelangt.

Was mich letztlich mehr stört als der Spritpreis, ist der Zeitverlust. Besonders beim Einpendeln in größere Städte.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
923
Zustimmungen
430
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Zu CNG möchte ich 2 Dinge sagen:

Als ich vor einigen Jahren in einen anderen Geschäftsbereich wechselte und meinen Firmenwagen abgeben musste, hab ich mir zum Pendeln einen Polo 1.6TDI bestellt. Die günstigste Lösung wäre der Erdgaspolo gewesen.
ABER: nicht lieferbar! Nicht absehbar wann da wieder was bestellt werden kann. Ebenso A4 und A5 CNG. Aussage vom :) : VW will die Dinger nur anbieten, verkaufen wollen sie Diesel.

Zu den Tankstellen:

Ich war schon in einigen und die Leute, die die Tankstellen in meiner Umgebung betreuen sind gute Kollegen. Die Dinger sind mehr kaputt als was das alles wert ist. Der Kostenaufwand mit eigener Gasregelstation usw. ist im Moment wie die Ladeinfrastruktur für eAutos.
Einerseits schadet den Tankstellen natürlich, dass sie nur sporadisch genutzt werden - was steht, das rostet - aber bei mehr Durchsatz würde es auch nicht gut gehen (wir hatten selbst mal eine kleine Flotte CNG-Autos, das hat die dafür genutzte Tanke auch nicht gepackt).

Sehr schade, dass das Thema seitens der Hersteller so angegangen wird und dass man es technisch nicht in den Griff bekommt (weil man sich evtl. auf andere Themen konzentriert?!).
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.685
Zustimmungen
1.878
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Dazu muss es inzwischen leider sehr platt sein...
Genau das und dann schlagen auch die aktuellen Spritpreise richtig rein. Dies haben Viele beim Bau der eigenen 4 Wände nicht auf dem Schirm gehabt.
Liegen die Arbeitsplätze deutlich auseinander, dann bleibt nur Ort A oder B oder die Mittel. Alles mit Vor- und Nachteilen...
Bei uns wurde es ziemlich die Mitte mit relativ guter BAB Anbindung.
Und das mit der Zeit kann ich nur unterschreiben. Aktuell ist beim Homeoffice diese Zeitersparnis für mich wichtiger als die Einsparungen an Sprit.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.503
Zustimmungen
4.449
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
In der Regel ist das Thema Homeoffice aber nur für die Berufe möglich welche so oder so schon besser bezahlt werden.
Der "einfache" Werker mit geringerem Gehalt kann kein Homeoffice machen und muss zusätzlich noch die höheren Kosten mittragen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.369
Ort
Niedersachsen
Der "einfache" Werker mit geringerem Gehalt kann kein Homeoffice machen und muss zusätzlich noch die höheren Kosten mittragen.

Das ist zwar nun scherenschnittartig formuliert und es gibt eine Menge dazwischen. Aber es ist völlig klar, dass sich Homeoffice nicht für alle anbietet. Es gibt aber - nur beispielhaft - auch relativ schlecht bezahlte Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, die durchaus von zu Hause arbeiten können. Und umgekehrt natürlich genügend hochbezahlte, die vor Ort sein müssen.

Aber, wie vorhin schon geschrieben: Bei genauer Betrachtung haben ziemlich viele Leute noch Einsparpotenzial.
 
Thema:

Sammelstrang Spritpreise

Sammelstrang Spritpreise - Ähnliche Themen

Skoda Scala 1.5 gekauft: Hallo zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich sicher früher oder später ein paar Fragen zu meinem neuen Auto haben werde. Zu mir: In...
Die ersten vier Wochen mit drei Zylindern: Hallo liebe Skodafreunde, nachdem meine "Eroberung" inklusive gleichnamigem Rabatt durch Skoda ja zeitlich perfekt in den Corona-Shutdown...
Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...

Sucheingaben

spritpreis mnisek

,

spritpreise hildesheim

,

Spritpreise Tillyschanz

Oben