S2 TDI 170PS vs. S3 TSI 220 PS

Diskutiere S2 TDI 170PS vs. S3 TSI 220 PS im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin, Moin, ich benötige dringend eine Entscheidungshilfe. Noch fahre ich einen Superb 2 TDI 170 PS, werde aber am Ende der Woche entweder den...

  1. #1 Mich_1973, 19.06.2017
    Mich_1973

    Mich_1973

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Moin, Moin,

    ich benötige dringend eine Entscheidungshilfe.

    Noch fahre ich einen Superb 2 TDI 170 PS, werde aber am Ende der Woche entweder den S3 190er Diesel oder 220er TSI bestellen.

    Meine Frage: Verglichen mit dem S2 TDI, der ja mehr verbraucht wie die neuere TDI Generation - wie sieht der Mehrverbrauch beim TSI im Durchschnitt aus, wenn man damit nicht ständig über 200 fährt?

    Hintergrund der Frage ist mein Fahrprofil. Ich möchte, wenn ich Lust dazu habe, auch mal jenseits der 220 fahren, bin in der Regel aber eher mit 180 bis 200 unterwegs und schwimme mit dem Verkehr mit. Ich fahre im Jahr ca. 25000 km, davon den überwiegenden Teil AB und Landstraßen. Im Stadtverkehr bin ich eher wenig unterwegs (ca. 20% der Gesamtkilometer).

    Ich würde gerne so ungefähr abschätzen auf wie viel Mehrverbrauch ich mich beim Kauf des TSI einstellen sollte. Mir sind da Erfahrungsberichte lieber als Datenblätter und kurze Tests von Automagazinen.

    Zusatzfrage: Wie seht ihr das Thema Diesel beim EU6 in Bezug auf Fahrverbote und KFZ-Steuer? Das ist einer der Punkte (nicht der Ausschlaggebende!) warum ich mich für den TSI interessiere. Und ist der Fahrspaß beim TSI deutlich größer im Vergleich zu meinem S2 TDI?

    Danke vorab!
     
  2. #2 superb-fan, 19.06.2017
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    7.968
    Zustimmungen:
    319
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    BMW 520d, Opel Corsa OPC Line
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    104000
    Mit 2,5L mehr kannst du rechnen zwischen tdi und tsi. Umso mehr du zügig unterwegs bist, umso größer der Unterschied.
     
  3. #3 FloriKSSS, 19.06.2017
    FloriKSSS

    FloriKSSS

    Dabei seit:
    12.10.2016
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Hildburghausen
    Fahrzeug:
    SIII Sportline Kombi, 220 PS, quarz grau
    Werkstatt/Händler:
    AH Eckstein
    Kilometerstand:
    27000+x
    Also bei der Kilometerleistung pro Jahr würde ich dir von dem Benziner abraten. Ich selbst fahre den 220 PS Motor im S III Combi. Mein Langzeitverbrauch liegt bei 8,9 Liter auf 100 km. Ich fahre aber überwiegend Landstraße, quasi auf Arbeit. Da du ständig über 200 fährst wirst du mit 12 bis 14 Litern Durchschnittsverbrauch rechnen müssen.

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
  4. cs90

    cs90

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Münster (Westfalen)
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 2,0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    145000
    Zum Verbrauch empfehle ich dir spritmonitor.de. Das sind ja alles Praxis-Verbräuche. Damit müsste man einen groben Eindruck gewinnen können.

    Ich kenne den 190 PS TDI mit DSG von meinem Vater und Bruder. Läuft gut, aber so richtig Spaß macht er nicht.
    Ich kenne den 2.0 TSI mit 200 PS (?) aus dem Superb 2. Der hat mir deutlich mehr Spaß gemacht.

    Der 190PS TDI hat einen SCR Kat mit Adblue. Aus meiner Sicht hat der Motor daher noch Reserven sauberer zu werden wenn es gefordert wird. Daher denke ich, dass der SCR TDI auch zukünftssicher ist. Beim TSI hast du schließlich das Ruß-Problem, da der Motor noch keinen Partikelfilter hat.
     
  5. #5 behemot, 19.06.2017
    behemot

    behemot

    Dabei seit:
    03.03.2016
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    90
    Wieso sollte der TSI sauberer sein, verbrennt er doch mehr? Mit dem TDI bekommst Du ein Reinigungsmittel mit, welches per Software an Vorschrift anpassbar ist. Glaube nicht das man heute ein Auto mit 10a Rechtssicherheit kaufen kann.
     
  6. #6 Spooner, 19.06.2017
    Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Du kannst dir auch mal den Erfahrungsthread zum 220PSer durchlesen. Da gibt es viele Erfahrungen zum 220er.
    Ich selber fahre mit dem 220er “normal“ und liege beim Langzeitverbrauch auch bei 8,9l, allerdings so gut wie keine Autobahn.
    Bei der Heimfahrt von Händler habe ich Fabrikneu mit 160km/h, 8,6l gebraucht.
     
    FloriKSSS gefällt das.
  7. #7 Maerker2009, 19.06.2017
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    443
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    41.000
    So ein 190 PS Diesel hat echt Bums.Kann ich empfehlen.
    Das Theater um den Anti-Diesel-Hype ist m.E. noch lange nicht entschieden. Da ist sehr viel grüne Panikmache drin.
    Sachliche und nüchterne Argumente gegen den Diesel gibt es fast keine. Hätte dazu eine Ausarbeitung, bei Interesse per PN.
     
  8. #8 Mich_1973, 19.06.2017
    Mich_1973

    Mich_1973

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen, erstmal danke für die ganzen interessanten Antworten!

    Ich werde mir gleich mal die genannten Threads und Seiten ansehen.

    Eine Frage habe ich aber noch: Ich hatte erwähnt, dass ich nur selten über 200 fahre. Wenn ich derzeit mit dem S2 TDI über 200 fahre, ist der auch bei fast 10 Litern. Bei Höchstgeschwindigkeit sogar deutlich darüber. Daher noch mal gefragt: Wenn man den alten TDI mit dem TSI vergleicht, aber eben nicht von Autobahnfahrten jenseits von 200 ausgeht - wird der Mehrverbrauch trotzdem dramatisch ausfallen?
     
  9. #9 superb-fan, 19.06.2017
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    7.968
    Zustimmungen:
    319
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    BMW 520d, Opel Corsa OPC Line
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann (Kumpel)
    Kilometerstand:
    104000
    Dramatisch ist Ansichtssache...geh einfach von 2.5L Unterschied aus. Bei 25000km wäre das nicht wenig :) gute 100€ mehr sprit kosten kannst kalkulieren im monat.
     
  10. #10 barbreaker, 19.06.2017
    barbreaker

    barbreaker

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Superb 3 • Sportline • 2.0 TSI • Blackmagic • MJ2018
    Aber jetzt mal im Ernst: man kauft doch kein Auto mit >200 Ps um den Spritspar-Rekord zu knacken ;)
    TDI und TSI sind auch vom Charakter her völlig verschieden, ich denke da solltest du in dem Fall mit der Überlegung beginnen. Um einen wirklich reellen Vergleich für dich zu haben, solltest den 220er mal nen Tag Probe fahren. Der Verbrauchs-Unterschied ist auch sehr vom persönlichen Fahrstil abhängig und lässt sich nicht nur mit der gefahrenen Geschwindigkeit definieren ...

    Wie schon vorher hier erwähnt wird der Verbrauch natürlich höher ausfallen... Wenn ein Motor Spaß macht, nutzt du auch die Leistung mehr und schon ändert sich dein komplettes Fahrprofil...
     
  11. #11 4tz3nainer, 19.06.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Ich habe genau diese Umstellung durchgemacht. Nach 120tkm mit dem 170PS TDI im S2 bin ich auf den 220er im S3 umgestiegen.
    Ich kann dir nur sagen dass Welten zwischen den Motoren liegen. Selbst nach mittlerweile gut 16000km zaubert mir der TSI immer noch ein Lächeln ins Gesicht. Der TSI drückt untenrum wie der TDI und hat oben raus aber nochmal eben gut 2500U/min mehr Drehzahlband.
    Beim S2 lag ich über die 120tkm bei gut 8l Diesel. Mein 220er liegt nach 16000km bei 9,6l Super. Und den 220er bewege ich beileibe nicht langsam. Auf meinem Arbeitsweg liege ich unter 7l und bin trotzdem kein Verkehrshindernis. Der 170PS TDI hat sich, aufgrund der längeren Warmlaufphase, da auch nicht weniger genommen.
    Ich kann dir nur raten: Nimm den TSI.
     
    andrehj, MrMaus und dkeeper78 gefällt das.
  12. #12 Mich_1973, 19.06.2017
    Mich_1973

    Mich_1973

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Danke nochmal! Ich werde jetzt mal alle pros und contras abwägen.

    Kurz zum Fahrspaß - klar ist der TSI da eine andere Hausnummer, an der ich auch ab und an klingeln würde :D

    Ich bin ansonsten aber eher ein Typ mit dem Motto "haben ist besser als brauchen" oder "ich muss nicht schnell fahren aber ich könnte" ;-)

    Wenn es der TSI wird, dann nehme ich den übrigens auch als Sportline, allerdings nicht in rot (wurde mir verboten) :)
     
  13. #13 stbufraba, 19.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2017
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    627
    Ort:
    Sulzbach am Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    49000
    @Mich_1973:
    bei Deinem Fahrprofil passt der 2.0 TDI SCR 190 PS bestens.

    Stellst Du das DSG (Pflicht schon wegen dem Stauassistenten) von D auf S, wird ein sehr munteres Auto daraus, das nicht zuviel schluckt. Die angeblichen Drehzahlreserven der Benzinerfraktion möchte ich gar nicht mehr haben, weil mir inzwischen jeder Benziner oberhalb von 4000 Umdrehungen viel zu laut ist.

    An Steuer zahle ich für den S III Combi 240 EUR jährlich für 120 g/km CO2.

    Und noch etwas:
    ein TSI ohne Partikelfilter ist morgen genauso / genauso wenig zukunftssicher wie ein TDI mit AdBlue-Einspritzung.

    Meine Meinung. ;)
     
    tehr gefällt das.
  14. #14 4tz3nainer, 19.06.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Wie immer kann ich nur raten beide ausgiebig zu fahren.
    Ich hatte den 190PS TDI,
    den 220PS TSI und den 280PS TSI jeweils übers Wochenende und bin dann schlussendlich beim 220er hängengeblieben.

    Fahre den TSI mal, dann wirst du den TDI nicht mehr haben wollen.
     
    MrMaus gefällt das.
  15. #15 Mich_1973, 19.06.2017
    Mich_1973

    Mich_1973

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3

    Danke, ja, das habe ich mir schon gedacht. Das wäre die "Vernunft"-Variante. Ich tendiere zum TSI, weil ich schon ganz gerne noch ein wenig mehr "Bums" hätte, aber sicher bin ich mir nicht (daher ja auch der Thread hier). Ich habe mir sogar kurz überlegt die 280 PS Version zu bestellen. Mir scheint das aber ein wenig too much, wenn es kein reines "Spaßauto" sein soll sondern auch noch ein wenig ökonomisch.
     
  16. #16 Mich_1973, 19.06.2017
    Mich_1973

    Mich_1973

    Dabei seit:
    19.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe auf ca. 70000 km einen Verbrauch von 8,5l mit dem S2 TDI.
     
  17. #17 dkeeper78, 19.06.2017
    dkeeper78

    dkeeper78

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Jena 07743 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III 2.0 TSI 4x4 L&K
    Werkstatt/Händler:
    AH Fischer / Jena
    Kilometerstand:
    20000
    Nimm den Benziner. Die paar € Spaßzulage durch den Mehrverbrauch sind es definitiv Wert. Wenn du beschleunigst, fängt beim Benziner der Spaß da an, wo der Diesel schon schalten muss. Und gerade auf der AB ist die wesentlich bessere Beschleunigung oberhalb von 160 ein dicker dicker Pluspunkt des TSI. Da geht dem TDI nämlich aufgrund der schmalen Drehmomentkurve gehörig die Puste aus (zumindest im Direktvergleich). Ich hab ja eine ähnliche Umstellung hinter mir (Golf 7 GTD mit 184 PS, jetzt S3 280 PS TSI) und grinse mir jeden Tag einen ab, wenn ich in mein Auto steige.
     
    MrMaus gefällt das.
  18. #18 stbufraba, 19.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2017
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    627
    Ort:
    Sulzbach am Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    49000
    Die Puste geht dem Diesel doch nur deshalb aus, weil er 30 PS bzw. in dem Beispiel 96 PS weniger hat. Das ist nicht objektiv. Ich wüsste spontan auch nicht, wo in dem "Drehzahlband" der 132 kW TSI die 400 Nm versteckt, die der TDI bietet oder hat er die etwa gar nicht?

    Die Frage ist doch, ob Mich_1973 die Mehrleistung unbedingt braucht? Das kann er nur selbst entscheiden. Ich kann da ebenfalls nur eine ausführliche Probefahrt empfehlen, hab ich selbst auch gemacht.

    Oftmals wird mit den vielen PS ja auch nur was kompensiert. :thumbsup:

    Dann halt den Passat Highline 2.0 TDI SCR 4MOTION 7-Gang DSG mit 240 PS. Der ist seeeehr vernünftig, aber in meinen Augen auch etwas langweilig. ;)
     
  19. #19 merlinschmidt, 19.06.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Such mal die Zeiten für 100-200kmh der verschiedenen Motoren, da sieht man dann das es die Drehzahl der Tsi wesentlich mehr bringt als das Drehmoment (das die Diesel ja in höheren Drehzahlen auch nicht halten können) der Diesel. Es ist einfach so, dass der Diesel sparsamer ist, dafür aber weniger dynamisch.

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
  20. #20 stbufraba, 20.06.2017
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    627
    Ort:
    Sulzbach am Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    49000
    Sorry, hatte oben von 132 kW geschrieben. Gemeint ist natürlich 162 kW TSI vs. 140 kW TDI SCR.

    Schaue ich mir die Prospektwerte 0-100 und v_max an, sehe ich minimale Unterschiede (7,1 vs. 7,8 s / 243 vs. 233 km/h jeweils für den Combi mit DSG), die sich aus der Differenz von 30 PS ergeben. Die Mehrleistung macht sich bei den beiden Modellen laut Spritmonitor.de mit 8,75 (14 Fahrzeuge) vs. 6,67 (51 Fahrzeuge) Litern je 100 km bemerkbar.

    Wem sollen diese Zahlenvergleiche helfen? Eine ausführliche Probefahrt ist hier wirklich angezeigt.
     
Thema: S2 TDI 170PS vs. S3 TSI 220 PS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 190 vs 240 ps tdi

Die Seite wird geladen...

S2 TDI 170PS vs. S3 TSI 220 PS - Ähnliche Themen

  1. Welches DSG im 1,5 TSI 2020

    Welches DSG im 1,5 TSI 2020: Hallo Gemeinde, ich bin auf der Suche nach einem neuen Gefährt. Noch hab ich einen Octavia II 1,4 TSI DSG. Natürlich einmal mit allen. Allen...
  2. Startschwierigkeiten 1.6 TDI

    Startschwierigkeiten 1.6 TDI: Liebe Forumsmitglieder, ich habe ein kleines Problem mit meinem 1.6 TDI Baujahr 12/2013. Der Wagen hat ca. 112.000km gelaufen. Seit letztem...
  3. Fabia 3 combi 1,0 TSI 70KW Winterreifen

    Fabia 3 combi 1,0 TSI 70KW Winterreifen: Welche Reifengröße ist zulässig? Im Kfz-Schein steht nur 215/45 R15 86H Für Winterreifen sind sicher schmalere Reifen sinnvoll?
  4. DSG Oelwechsel bei allen TDI DSG 150 PS kodiaq noetig ?

    DSG Oelwechsel bei allen TDI DSG 150 PS kodiaq noetig ?: Hallo, Ich fahre seit 2017 den 150 PS TDI DSG 7Gang Style Kodiaq und es war ueberall zu lesen das man bei 60 000 km den DSG Oelwechsel machen...
  5. Mein O3 2.0 TDI gibt von alleine Gas..

    Mein O3 2.0 TDI gibt von alleine Gas..: Guten Morgen Gemeinde, bin gerade von der Arbeit gekommen und habe ein komisches Phänomen.... Wenn ich im 5 Gang beschleunige, gibt mein Auto von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden