S2 2.0 TDI CR (2012) - AGR & DPF Probleme

Diskutiere S2 2.0 TDI CR (2012) - AGR & DPF Probleme im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich hab seit 2012/05 meinen Skoda Superb II Combi 2.0 CR TDI (140PS) mit derzeit 107000km drauf. Bin seit 2016/12 in einem anderen Job und fahr...

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Ich hab seit 2012/05 meinen Skoda Superb II Combi 2.0 CR TDI (140PS) mit derzeit 107000km drauf.
Bin seit 2016/12 in einem anderen Job und fahr nur mehr 40km am Tag.
Bis 2016 keine Probleme, dann hab ich dumemrweise das Update machen lassen (bin aus Österreich, da war es nicht verpflichtend). Mittlerweile 2 Mal das AGR tauschen lassen und jetzt will mir der VW/Skoda-Händler einen DPF verkaufen. Es gab nie Kulanz. Das erste AGR wurde bei VW/Skoda gewechselt, das 2te bei einem Freund der das für einen Bruchteil gemacht hat. Ansonsten noch häufige Regneneration (mit Anzeige DPF; gefühlt alle 300-400km) und Anfahrschwäche (würgt häufig ab). Und das andere Problem ist das der Ölstand steigt. ich mach jetzt schon alle 10000km einen Ölwechsel.
Jetzt bin ich vor 4 Wochen in der Slowakei (am Rückweg) von einem Ausflug Liegengebliben.
Motorkontrollleuchte (Glühwendel an und DPF). Die woltlen eigentlich nur zu VW schleppen und am nächsten Tag reparieren.
Dann hat sich doch jemand gefunden der sich das angeschaut hat und der meinte der DPF wäre voll und wahrscheinlich AGR verrust (so haben wir es verstanden - Kommunikation in Englisch war "schwierig").
Wagen war im Notlauf und ich fragt ob der Motor eingeht wenn ich ihn 400km über die Autobahn scheuche.
Der meinte kann sein - war ihm wurscht. Er meinte dann soll ich den Pannendienst direkt anrufen und gab mir die Nummer.
Beim der Rückfahrt war das Auto 150km im Notlauf auf 80km/h. Dann haben wir Pause gemacht und danach ist
er gelaufen als ob es kein Problem gäbe. 160-180km/h waren kein Problem. 2 Wochen später war dann Zuhause wieder eine Regeneration fällig und ca. 300km gefahren seither.
VW/Skoda empfiehlt DPF Tausch, weil der Wert ja nur errechnet ist. Und es durchaus sein kann das der voll ist.

DPF will ich eigentlich nicht tauschen, wenn es nicht unbedignt notwendig ist. Injektoren sind laut Freund ok, die wurden ausgebaut und von einer Firma für Instandsetzung geprüft. Menge und Spritzbild würden passen.
DPF ist angeblich lt.VCDS mit 70ml Asche gefüllt. Das sollte eigentlich nicht voll sein. AGR wurde 10/2019 zum 2.Mal getauscht. Und ist lt. VCDS ok,
Was kann man noch machen - Kennfeldoptimierung mit AGR Deaktivierung hab ich mir shcon überlegt. bietet in AT nur niemand mehr an. Ausser im Osten (SK). DPF ausbnrennen lassen wäre auch eine günstigere Option. Da wäre ich ab 500EUR dabei.

Das ein Benziner aktuell besser zu meinem Fahrprofil passt ist klar. Neukauf ist aktuell kein Option.
 

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.926
Zustimmungen
323
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, CFGC, 130 kW, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
Was sagt denn der Fehlerspeicher?
 

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Laut Torque lite ist der leer.
Ich fahr jetzt aber nochmal zum Mechaniker.
 

Steve Lefty

Dabei seit
16.08.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Superb 3T Combi 2.0TSI
Kennfeldoptimierung mit AGR Deaktivierung hab ich mir shcon überlegt. bietet in AT nur niemand mehr an.

Ich könnte Dir relativ preiswert was zum flashen anbieten, dann könntest 1x AGR Off selbst aufspielen. Natürlich auch nicht legal, aber Du hast es dann selbst in der Hand und kannst auch wieder selbst auf Serie zurück. Ist am Ende aber natürlich deine Verantwortung. Anders wird das Problem halt nie wirklich ganz zu beseitigen sein.
 

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Laut Mechaniker war ein Fehelr des AGR Ventils im Fehlerspeicher.
Er meinte aber das es scheinabr ordentlich funktioniert und keine Abweichung vom Sollwert gibt.
DPF ist mit 52ml Asche errrechnet gefüllt, laut seinem Diagnosegerät.
Er meitn Freibrennen brächte da wohl nichts. Am Freitag sieht sich das noch eine zweite VW Werkstätte an.
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
339
Zustimmungen
158
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
AGR einfach "off" würde dir weitere Probleme mit dem DPF bringen (so wie ich es verstanden habe, ist der Betrieb der Drosselklappe eingeschränkt und du bekommst die für die Regeneration nötige Abgastemperatur kaum mehr zusammen) - hatte ich mit dem gleichen Motor im Octavia und stillgelegtem AGR. Wenn du das AGR stilllegen lässt und somit illegal unterwegs bist, kannst du auch gleich den DPF rauswerfen und rausprogrammieren lassen... Ich hab das AGR wieder aktivieren lassen, um die Probleme mit dem DPF und den Regenerationen wegzubekommen. Obs was gebracht hat, keine Ahnung, hab das Auto danach recht bald beim Händler eingetauscht ;)
 

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Ähnliches hab ich schon gehört.

Behalten und manipulieren oder Eintausch auf was ist die Frage. Am Ehesten tendiere ich zu einem Toyota RAV4 oder Camry hjeweils Hybrid.
Der Superb iV, wenn man Hybrid für die Stadtkilometer braucht wäre von der Optik und Größe zwar super. Aber 1,4lt Motor ist ein No-Go.
Der 2.0 TSI in den Skodas ist ja der EA888 und ist ja auch Grundlage von vielen Klagne. Da will ich mal Abstand gewinnen.
Eigentlich woltle ich auch abwarten bis die Sammelkalge in Österreich abgewickelt und ausbezahlt ist.
 

Steve Lefty

Dabei seit
16.08.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Superb 3T Combi 2.0TSI
AGR einfach "off" würde dir weitere Probleme mit dem DPF bringen (so wie ich es verstanden habe, ist der Betrieb der Drosselklappe eingeschränkt und du bekommst die für die Regeneration nötige Abgastemperatur kaum mehr zusammen) - hatte ich mit dem gleichen Motor im Octavia und stillgelegtem AGR. Wenn du das AGR stilllegen lässt und somit illegal unterwegs bist, kannst du auch gleich den DPF rauswerfen und rausprogrammieren lassen... Ich hab das AGR wieder aktivieren lassen, um die Probleme mit dem DPF und den Regenerationen wegzubekommen. Obs was gebracht hat, keine Ahnung, hab das Auto danach recht bald beim Händler eingetauscht ;)

In Punkt 1 stimme ich nur teilweise zu. Beim (neueren) EDC17C46 Steuergerät kenne ich auch Probleme bei der Regeneration mit deaktiviertem AGR. Beim (älteren) EDC17CP20 dagegen überhaupt nicht.

Punkt 2 hast recht, was das Thema Illegal angeht kannst bei AGR Off auch gleich DPF Off machen. Dann ist sowieso Ruhe.

Aber ich denke es geht beides an dem vorbei was @sr71 vorhat.
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
339
Zustimmungen
158
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Zuletzt bearbeitet:

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Ich fidne es gut wenn du deine Erfahrungen udn auch mögliche Probleme ansprichst. Ich würde schon überlegen das AGR zu deaktivieren.
 

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.926
Zustimmungen
323
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, CFGC, 130 kW, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
Meines Wissens sollen diese AGR-Emulatoren ganz gut funktionieren.

Ansonsten kann ich nur ein 23R6-Downgrade empfehlen. Dann sind die AGR-Raten reduziert, der ganze Mist um die verkorkste Einspritzung und die verhunzte DPF-Regeneration behoben und die Akustik verbessert.


Anmerkung zur Software:
Beim o.g. Downgrade werden die Kennfelder auf den alten Stand gebracht (nicht die Software als Ganzes). So weit ich es beurteilen kann, läuft die Kiste tatsächlich so wie vorher.
Fängt der Tuner aber nun an, an den AGR-Kennfeldern Veränderungen vorzunehmen, so passiert genau das oben beschriebene Problem mit der Drosselklappe.
Mit 23R6 wurde meines Wissens, vereinfacht gesprochen, die Speicherstruktur der Kennfelder geändert.
Dieser post-23R6-Stand (mit den Kennfeldinhalten des pre-23R6-Standes) muss wohl beibehalten werden, weil es sonst nicht gelingt, nach außen den legalen 23R6-Stand vorzugaukeln.

Bei der pre-23R6-Software soll das wohl nicht so gewesen sein. Hier hätte man wohl die AGR-Kennfelder nach Belieben ändern können, ohne das Geschiss mit der Drosselklappe zu haben.

Kann hierzu noch jemand etwas ergänzen?
 

Steve Lefty

Dabei seit
16.08.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Superb 3T Combi 2.0TSI
Stark vereinfacht gesagt: man könnte auch die AGR Rate reduzieren anstatt es zu deaktivieren. Habe ich auch schon probiert. Klappt bis zu einem gewissen Grad. Läuft auch schöner, klar. Versiffen wird aber alles genauso, dauert nur etwas länger.

Wer also nur die Update-Untugenden beim fahren weg haben will der reduziert die AGR, patcht die CVN damit der Wagen am HU/AU Tester unauffällig ist und fährt dann mit aktueller Software, aber alter AGR-Rate (oder noch etwas niedriger). Auch nicht legal, aber auch ne Möglichkeit.
 

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.926
Zustimmungen
323
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, CFGC, 130 kW, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
Aber ich denke, man sollte, wenn dann, alles auf alt machen (Raildruck, Einspritzrerime etc.). Beim CFGB sollte man in diesem Zusammenhang auch gleich das Upgrade auf CFGC machen.
 

Steve Lefty

Dabei seit
16.08.2020
Beiträge
12
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Superb 3T Combi 2.0TSI
Joa je nachdem was man erreichen will kann man mehr oder weniger machen gell. @sr71 ging es ja vornehmlich um's AGR Thema wenn ich richtig verstanden habe.
 

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Mir ging es schon darum um das System wieder fahrbar zu machen. Das AGR ist halt eine Komponente in die man eingreifen kann bzw. wo Firmen anbeiten es zu deaktivieren.
Ich will aber keinen DPF ausräumen, oder unbedingt Mehrleistung. Das reicht mir alles, obwohl er mir seit dem VW-update müde und mit Anfahrschwäche vorkommt.
Wie oder wo kann man sich das so gezielt flashen lassen. Die meisten Buden machen irgendwas.
Bei einer Softwareänderung würde es mir aber auch drauf ankommen das der DPF dann noch bei der Regeneration noch die Abgastemperatur erreicht bzw. das ordentlich funktioniert. Würde das auch was gegen die Ölverdünnung helfen. Interessant wäre halt eine Lösugn wo man zurück auf die Originalsoftware flashen kann.
Ich will das Auto maximal noch 1-3 Jahre fahren.
 

CBR1000F

Dabei seit
14.04.2017
Beiträge
39
Zustimmungen
18
Ort
53797 Lohmar-Neuhonrath
Fahrzeug
Superb 2 (3TCombi) 125kw 10/2011
Werkstatt/Händler
Helmich Automobile 53819 Neunkirchen-Seelscheid (Freie Werkstatt)
Kilometerstand
190000
bitte mal im Atavar den km-Stand aktualisieren, das verwirrt sonst extrem
 

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
km-Stand hab ich angepasst.
 

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
In Punkt 1 stimme ich nur teilweise zu. Beim (neueren) EDC17C46 Steuergerät kenne ich auch Probleme bei der Regeneration mit deaktiviertem AGR. Beim (älteren) EDC17CP20 dagegen überhaupt nicht.

Wie kann man die Steuergerätenummer auslesen? DPF ausräumen ist ja nciht reversibel. Kann dann beim Wiederverkauf/Eintausch dann mal Probleme machen.
Software wäre ja wieder umkehrbar. Wenn kein Filter mehr da ist kann man das einem ja nachweisen. Softwaremanipulationen sind ja wohl eher schwer nachvollziehbar.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

sr71

Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
156
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 CR TDI 140PS Elegance
Werkstatt/Händler
Porsche Donaustadt / Wien
Kilometerstand
107500
Laut Mechaniker hat meine 2.0 TDI CR und Motorcode CFFB genau das Motorsteuergerät EDC17C46 drinnen.
Dann ist ja ohne DPF ausräumen nichts sinnvoll?
 
Thema:

S2 2.0 TDI CR (2012) - AGR & DPF Probleme

S2 2.0 TDI CR (2012) - AGR & DPF Probleme - Ähnliche Themen

Skoda Superb 2.0 TDI weiser Rauch + Geruchsentwicklung: Hallo liebe Skoda Community, habe mich hier neu angemeldet weil ich schon länger ein Problem hab und nicht mehr weiter weis. Als erstes ein paar...
AGR Stillgelegt; DPF wird nicht gereinigt; Zwangsregeneration bricht ab: Hallo liebe Community, Ich habe einen Superb Baujahr 2011 2.0 TDI 170PS DSG mit dem Motor CFGB Laufleistung ca 140k. DPF mit 0,900L befüllt...
1.6 TDI AGR oder doch was anderes? Fehlercodes: Hi zusammen, habe leider folgenden Sachverhalt: Mein Octavia (185.000km mit 1.6 Tdi 105 Ps Motor) fuhr bisher super und problemlos. Vor...
DPF Tausch oder Sensor defekt: Guten Morgen, ich war die Tage mit meinem Fabia II in der Werkstatt und habe auslesen lassen, da meine Schüssel in den Notlauf gegangen ist...
Kühlmittelverlust bei Vollast und regeneration 2.0 TDi: Guten Tag zusammen, mein Superb 2.0TDi 150PS (Bj. 07/16; 135tkm) verbraucht sporadisch Kühlwasser. Bzw. immer wenn längere Zeit Vollgas auf der...
Oben