S 100L in Schweden mit nur 800km auf der "Uhr"

Diskutiere S 100L in Schweden mit nur 800km auf der "Uhr" im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Die hervorragende schwedische Youngtimer-Zeitschrift "Klassiker" berichtet in Ausgabe 7/2010 über einen S 100L von 1974, der erst 2008 seinen...

HoFra

Dabei seit
09.02.2008
Beiträge
244
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Roomster Comfort 1,9TDI DPF
Die hervorragende schwedische Youngtimer-Zeitschrift "Klassiker" berichtet in Ausgabe 7/2010 über einen S 100L von 1974, der erst 2008 seinen ersten Besitzer fand und seither nur knapp 800km gelaufen ist.
Interessantes Detail am Rande: der Wagen ist mit den in Schweden schon damals vorgeschriebenen Scheinwerferwischern ausgestattet.
Zur Zeit gibt es noch ein Foto dazu: http://www.klassiker.nu/aktuellt/lagmilarskodan-se-den-i-linkoping-1451
 
OciMan

OciMan

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.110
Zustimmungen
56
Ort
MD
Fahrzeug
Octavia 3 VFL Combi 1.6 TDI /Octavia 3 VFL Combi 1.4 TSI/Piaggio Zip
Werkstatt/Händler
Rothenseer AH MD
Schöner fund, finde ich immer wieder schön wenn man liest das ein über 30 Jahre altes Auto quasi noch ein Jungwagen ist einfach nur geil und der sieht wirklich aus als kommt er grad frisch vom Band und mit den Scheinwerferwischern hab ich noch kein Skoda gesehn.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.844
Zustimmungen
2.208
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Das ist natürlich mal ne Ausnahmeerscheinung, und jeder gefahrene Kilometer wird schmerzlich sein...
 
pietsprock

pietsprock

Kilometer-Millionär
Dabei seit
21.09.2004
Beiträge
13.321
Zustimmungen
1.862
Ort
Sprockhövel 45549 Deutschland
Fahrzeug
Fabia 1,9 tdi
Werkstatt/Händler
B&P, Hamm
Kilometerstand
1196051
Oh jeeeee.... hat den ein Skodahändler in der hintersten Ecke seines Verkaufsraums vergessen???


Das ist so ein seltenes Einzelstück, dass der Wagen sofort ins Museum gehört... in der Tat ist da jeder Kilometer eine Straftat...



da gab es bei mir ja einzelne Tage, an denen ich mehr gefahren bin als der Wagen in seinem ganzen Autoleben... :whistling:
 
Redfun

Redfun

Dabei seit
25.07.2005
Beiträge
3.830
Zustimmungen
1.015
Ort
Drayton (Hampshire, UK)
Fahrzeug
Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
Werkstatt/Händler
Sparshatts of Fareham, now Richmond Group
Kilometerstand
100000
Das ist klasse, danke fürs Einstellen hier im Forum. Ist halt ne Gratwanderung, fahren oder einmotten - bei mir würde fahren siegen (nur bei schönem Wetter).
 
Berndtson

Berndtson

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
2.627
Zustimmungen
29
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Yeti, 110 kw, Joy
Werkstatt/Händler
Online gekauft
Kilometerstand
51000
Redfun schrieb:
bei mir würde fahren siegen (nur bei schönem Wetter).
Also doch einmotten :D . Wäre es meiner, so würde ich ihn als Leihgabe in gute Hände/Pflege abgeben. Jeder gefahrene Kilometer geht hier auf die unbezahlbare Originalsubstanz, da gerade der S100 zu starkem Rost neigt.

Berndtson
 
geronimo

geronimo

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
5.436
Zustimmungen
114
Ort
Bonn
Fahrzeug
Fabia² 1.4 16V
Kilometerstand
79567
So ein Auto gehört definitiv auf die Straße sobald die Sonne scheint und ein großer Regen die letzten Salzreste weggespült hat. Mit ein wenig Unterbodenschutz und Hohlraumkonservierung hält der ewig und selbst ein Regenschauer macht ihm nichts aus. Sorry, aber in meinen Augen sind solche Autos einfach zu schade um für immer in einer Garage oder einem Museum zu verschwinden - ich freue mich, wenn ich sowas auf der Straße sehe und nicht hinter einem Absperrband oder gar nicht! Kann es schon jetzt kaum erwarten im Frühjahr mit meinem alten Franzosen wieder durch die Gegend zu schweben, und dabei möchte ich so viele alte Autos wie möglich als Gesellschaft... :D
 
Quax 1978

Quax 1978

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
3.670
Zustimmungen
41
Ort
Hamburg 21129 Deutschland
Fahrzeug
Superb Combi 2.0 TDI DSG Style, Skoda S100 "Katinka"
Kilometerstand
26000
So sehe ich das auch. Mit einer guten Pflege kann auch Regen den Schönheiten alter vergangener Zeiten nix anhaben. Also auf die Straße damit und los gehts.
 
pietsprock

pietsprock

Kilometer-Millionär
Dabei seit
21.09.2004
Beiträge
13.321
Zustimmungen
1.862
Ort
Sprockhövel 45549 Deutschland
Fahrzeug
Fabia 1,9 tdi
Werkstatt/Händler
B&P, Hamm
Kilometerstand
1196051
... letztlich stimmt es natürlich, dass ein Auto so lange wie möglich auf die Straße gehört. Insbesondere, wenn es ein bestimmtes Alter überschritten hat.

Besagter S100 ist selbstverständlich - insbesondere mit den Scheinwerferwischern - eine Rarität in dem Zustand und mit dem Tachostand... die Skodamuseuen (ich kenne nur das in Mladá Boleslav und das in Glamsbjerg in Dänemark) haben davon Exemplare im Bestand... und offensichtlich scheint der Besitzer ja lieber mit dem Wagen rumzufahren - wenn auch nur wenig - als es ins Museum zu geben...


Ich bin gespannt, was mit meinem Fabia mal passiert... Sicherlich wird der - vorausgesetzt er erreicht die Million wirklich - ein Fall fürs´Museum werden, aber genaus gern würde ich ihn selber behalten... Ist echt so eine Sache, wenn man so viele Kilometer mit einem Auto zurückgelegt hat und es vom ersten Tag an selber gefahren hat... Traurig bin ich schon jetzt, dass ich mehr und mehr aus den Städten ausgesperrt werde, da die Umweltzonen zuschlagen und mir die Einfahrt verwehren... Allerdings glaube ich fest daran, dass mein Fabia in so einem guten Zustand ist, weil er täglich Langstrecken zurücklegt und NICHT rumsteht um ab und zu mal gefahren zu werden... Den Platz für den Fabia hätte ich schon, aber ein Auto das steht, wird nicht besser.... Frei nach dem Motto: Wer rastet der rostet....

Oder wie uns das S100 zeigt: eben nicht... ;-)


Gruß
Peter
 

HoFra

Dabei seit
09.02.2008
Beiträge
244
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Roomster Comfort 1,9TDI DPF
Freut mich, dass Ihr Spaß an meinem Beitrag habt.

Deshalb hier noch eine kurze Zusammenfassung des Artikels in "Klassiker": Dieser S 100L erwies sich, angeblich wegen der schrillen Lackierung, als unverkäuflich. Hierzu muß man wissen, dass Skoda im Volvoland ohnehin einen sehr schweren Stand hatte.
Der Importeur "Stevers Bil AS" hat den Wagen dann vorübergehend auf die Firma selbst zugelassen, ohne ihn aber wirklich zu nutzen. Ende der 70er Jahre gab Stevers auf. Der schwedische Skoda-Import wurde anschließend vom Importeur tschechoslowakischer Zetor-Traktoren übernommen. Das Auto ging dann an einen Skodahändler in Oskarshamn, bei dem es stehen blieb, bis er 2008 seinen Betrieb schloß.
Der S 100 kam in die Hände eines Skoda-Fans, der die festsitzenden Bremsen instandsetzte, den Vergaser austauschte und neue Reifen montierte. Außer einer Lackaufarbeitung waren scheinbar keine weiteren Arbeiten erforderlich. Zu diesem Zeitpunkt - so wird im Bericht hervorgehoben - waren noch alle Auslieferungs- und Transportaufkleber am Wagen und die Sitze mit Plastikfolie bezogen!

Der jetzige Eigentümer (auf dem Foto) war früher Skoda-Verkäufer und ist noch heute leidenschaftlicher Anhänger der Heckmotormodelle. Er erwarb das Auto nach einigem Hin und Her mit einem Tachostand von 540km und wird ihn übrigens nicht ins Museum stellen, sondern zu, auch in Schweden sehr verbreiteten, Oldtimertreffen fahren.



Die Geschichte von Skoda (vor der politischen Wende) in Skandinavien ist übrigens ganz interessant. Anders als in Schweden war Skoda in Dänemark überaus erfolgreich. Dies lag vor allem an den absurd hohen Autopreisen, die durch die (auch heute noch erhobenen) Luxussteuern auf Neuwagen zustande kamen. Zeitweise und noch bis in die 80er Jahre war Skoda immer mal wieder die meist verkaufte Marke im Land, was meines Wissens in keinem anderen Land außerhalb des damaligen Ostblocks jemals der Fall war.
Unter den gegebenen Umständen war naürlich auch Lada ein beliebtes Auto und ältere DK-Besucher werden sich erinnern, dass man öfter auch mal einem Wartburg 353 begegnete.

In Norwegen waren (und sind) beim Neuwagenkauf ebenfalls erhebliche Abgaben an den Fiskus fällig. Nicht nur das, bis 1960 bedurfte die Anschaffung eines Neuwagens in dem damals eher armen Land einer behördlichen Genehmigung und die gab es nur, wenn man nachweisen konnte, dass man aus beruflichen oder anderen wichtigen Gründen auf ein Auto angewiesen war. Es galt Devisen zu sparen. Begnügte man sich mit einem Fahrzeug aus den Ostblock-Ländern, erhielt man die Genehmigung wesentlich leichter.
Heute kaum noch vorstellbar, dass die meisten norwegischen Taxis noch bis in die 60er Jahre Wolga waren.
Natürlich profitierte davon auch Skoda und so war der Ur-Octavia ein sehr verbreitetes Auto. Nach der Freigabe des Autokaufs erfreute sich Skoda wegen der vergleichsweise niedrigen Preise noch einer gewissen Beliebtheit und vielleicht auch Markentreue, eine Erfolgsgeschichte wie in Dänemark blieb aber aus.

Ich wünsche Allen ein gutes neues Jahr!

LG
HoFra
 
dirk w.

dirk w.

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
218
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Yeti 2.0 TDI 4X4 "Alldrive", S100 Bj. 76, S120 L Bj. 88
Hallo HoFra,

danke für den Link zu dieser tollen Geschichte, da kann man ja neidisch auf den Besitzer werden.
Ich bin beruflich+privat häufiger in Schweden und Dänemark, und mir war schon immer aufgefallen, dass Skoda zumindest in DK auch vor etlichen Jahren schon einen ganz anderen Stellenwert hatte als zum Beispiel in der alten BRD.
Zur Ergänzung will ich nur noch loswerden, dass auch Finnland und Island (!) immer Abnehmer von jeder Menge Fahrzeugen aus Ostproduktion waren. Skoda, Lada und Wartburg gehörten in Finnland wohl bis in die 80er zum Straßenbild, lag auch daran, dass die Finnen Handelsabkommen mit den RGW-Staaten hatten. Und in Island gab es sogar bis zum Schluss den Trabi neu zu kaufen...

Allen einen guten Rutsch und gute Fahrt im neuen Jahr!
 
SteffenR

SteffenR

Dabei seit
06.10.2006
Beiträge
317
Zustimmungen
5
Ort
Oberlungwitz
Fahrzeug
Superb 2 Elegance 2,0 TDI DSG
Kilometerstand
120000
geronimo schrieb:
So ein Auto gehört definitiv auf die Straße sobald die Sonne scheint und ein großer Regen die letzten Salzreste weggespült hat. Mit ein wenig Unterbodenschutz und Hohlraumkonservierung hält der ewig und selbst ein Regenschauer macht ihm nichts aus. Sorry, aber in meinen Augen sind solche Autos einfach zu schade um für immer in einer Garage oder einem Museum zu verschwinden - ich freue mich, wenn ich sowas auf der Straße sehe und nicht hinter einem Absperrband oder gar nicht! Kann es schon jetzt kaum erwarten im Frühjahr mit meinem alten Franzosen wieder durch die Gegend zu schweben, und dabei möchte ich so viele alte Autos wie möglich als Gesellschaft... :D
100% Zustimmung von mir! :thumbsup:
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
676
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
I have a dream ....

Ich finde mein Traumobjekt in Form einer Scheune und da ist noch eine Scheunenfund drinnen ;). .... Wahnsinn, dass es nach so vielen Jahren noch "neue" S100 gibt ;).

Andreas
 
Thema:

S 100L in Schweden mit nur 800km auf der "Uhr"

Sucheingaben

teqton Schweden

Oben