Rußpartikelfilter

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von RWH, 30.04.2005.

  1. RWH

    RWH Guest

    Hallo Leute,

    wie sieht es momentan mit dem Partikelfilter für den Fabia TDI aus?
    Würde unseren Fabia gerne nachrüsten.
    War letzte Woche bei meinem Fabia-Händler und habe mal gefragt wie es damit aussieht. Kam aber nichts Wissenswerte bei raus.
    Außer das der mir die Frage stellte ob mein 307 HDi einen Filter hätte. :grübel:
    Sollte der aber wissen. Vor allem bei momentanen Situation, bzw. Diskussion wegen des Filters. :schlummer:

    Gruß
    RWH
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pietsprock, 30.04.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Wegen der Filter ist im Moment noch absolultes Rätselraten angesagt...

    Die beiden führenden Hersteller im Sauerland sind dabei Filter zum Nachrüsten vorzubereiten. Insgesamt gibt es in Deutschland NUR drei
    Hersteller, die Partikelfilter bauen... Deshalb auch der schleppende
    Einsatz in Neuwagen.... Die Kapazitäten sind ausgelastet und werden derzeit ausgeweitet...

    Man muss sich allerdings dessen bewußt sein, dass die Nachrüstfilter nicht den gleichen Effekt haben, wie die Filter, die in Neuwagen eingebaut werden.

    In Neuwagen schaffen die Filter zwischen 90 und 95 % des Feinstaubs rauszufiltern.

    Die Nachrüstfilter arbeiten etwas anders und liegen, wenn sie optimal arbeiten, bei ca. 50 %.

    Es ist also genau zu überlegen, ob sich ein Nachrüsten lohnt.
     
  4. #3 Eishockeyfreak, 30.04.2005
    Eishockeyfreak

    Eishockeyfreak Guest

    Das verstehe ich jetzt aber nicht ganz. Was sollte bei einem Nachrüstfilter anders sein?

    Wird der Nachrüstfilter nicht auf jede Automarke abgestimmt oder gibts halt einen für alle und basta?

    Eine Erklärung wäre sehr hilfreich.

    Ob sich ein Filter lohnt, wird man erst sehen in wie weit man vom Staat unterstützt wird. Zwecks Steuererlass o.ä.

    Abgesehen davon ist eh alles nur reine Abzocke.

    Gruß Eishockeyfreak
     
  5. #4 Chemiker, 30.04.2005
    Chemiker

    Chemiker Guest

    mit einem Nachrüstsystem muss erreicht/sichergestellt werden, dass die PM Emission im NEDC unter 50mg/km bleibt, sonst bekommt man nicht mal die "neue gelbe Plakette" und wäre weiterhin von drohenden Fahrverboten mit seinem Auto betroffen. Neuwagen mit richtigem DPF werden die grüne Plakette tragen, jedoch müssen dann weniger als 5mg Partikel ins Abgas gelangen
     
  6. #5 PJM2880, 30.04.2005
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Vor ner Woche oder so kam in der Sat1 Autosendung ein Bericht über Nachrüstfilter.

    Dort wurde abgeraten,
    Filter von "Drittanbietern" dranzubauen,
    da sonst die Herstellergarantie erlöschen würde.

    Man sollte warten,
    bis der Autohersteller selbst die Filter anbieten würde.

    Lies dazu mal hier:
    >KLICK<

    MFG
     
  7. #6 pietsprock, 30.04.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Bei Neuwagen, die serienmäßig mit Partikelfilter ausgestattet sind, werden die in den Motor integriert und sind ganz exakt auf den Motor abgestimmt.

    Bei den Nachrüstfiltern geht das nicht und die werden nur irgendwo im Abgassystem "dazwischen" gesetzt...

    Auf alle Fälle wurde in dem Bericht, den ich auf WDR 5 darüber hörte, auch davon abgeraten, da es nicht das bringt, was man sich erhofft... und oftmals erst recht nicht die ersehnte Plakette, mit der man weiterfahren darf....
     
  8. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Also ist erstmal Abwarten geraten.

    Außerdem: Muß ich dann auch meinen Staubsauger nachrüsten??? Der macht nämlich auch Feinstaub, und sogar mehr als mein Diesel! :rofl: :]

    MfG
     
  9. RWH

    RWH Guest

    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Wenn man sieht wie man von VW samt dessen Töchtern in punkto Filter im Regen stehen gelassen wird, kann man sich schon ärgern.
    Bin jetzt im Nachhinein doch froh das ich mir als Ersatz für unseren alten Passat TDI (35i/90PS) den 307er HDI geholt habe. :hoch:
    Den letztendlich war der Partikelfilter für meine Peugeotwahl ausschlaggebend.
    Siehe Skoda [ Fabia Octavia Superb Felicia ] Forum | SkodaCommunity.de » Skoda Forum » Fabia Forum » Fahrzeugwechsel
    (Wollte hier den Link einfügen, funktioniert leider nicht!) :heul:
    Alle (speziell VAG) haben sich über die Peugeot-Typen amüsiert wegen deren Filter usw.
    Man würde das Problem mit innermotorischen Maßnahmen in den Griff bekommen.
    Jaja, da haben wir jetzt gesehen. Die Zeche bezahlt wieder der Dieselfahrer.
    Denn Papa Staat wird mit Sicherheit die Steuer kräftigst für die ungefilterten Diesel anheben, anstatt die gefilterten geringer zu besteuern. :fluch:
    Bin trotzdem mal gespannt wie die Steuer für meinen gefilterten HDI (Euro4) aussieht. Wahrscheinlich wird der dann mit dem aktuellen "günstigen" Steuersatz von 15,10 /100ccm abgezockt obwohl der unter 1mg Ruß liegt.
    Ist meiner Schwester mit ihrem gefilterten 2Ltr-Diesel (EZ 2/2005) so gegangen. :grrr:
    Das sind schon Gangster !!! Leute melken was das Zeug hält.
    Bin letzte Woche noch mit unserem Fabia TDI gefahren und war wie immer begeistert. Ist einfach eine kleine wendige Rakete. :-))
    Den würde ich sehr gerne nachrüsten um nicht noch mehr vom Staat abgezockt zu werden. :nono:
    Stelle mir nur mit Grausen vor, was auf uns zugekommen wäre wenn wir unseren alten Passat TDI (Euro2) behalten hätten. Das wäre bestimmt verschärft in die Flocken gegangen, bzw. hätte uns die Steuer bestimmt die Tränen in die Augen getrieben .
    Bin mal gespannt wie die Filteraktion ausgeht.

    Was mich aber wirklich freut, ist die Tatsache das ich als mittlerweile "abtrünniger Skodafahrer" so viele Antworten auf meine Anfrage bekommen habe. Dafür bekommt Ihr :rose:

    Gruß
    RWH
     
  10. #9 Eishockeyfreak, 01.05.2005
    Eishockeyfreak

    Eishockeyfreak Guest

    Hallo,

    zum dem Beitrag wo der ADAC erwähnt wird, kann ich nur sagen, vergesst diese Typen vom ADAC. Die stecken meiner Ansicht nach doch mit den Autobauern unter einer Decke.

    Wieso sollte ich keinen Filter von Drittanbietern einbauen, wenn der das gleiche erreicht wie ein Nachrüstfilter des Herstellers der vermutlich dreimal so viel kosten wird.

    Nur so viel zu diesem Thema.
     
  11. #10 PJM2880, 01.05.2005
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Wenn du einen Filter von nem Drittanbieter einbaust,
    haste keine Garantie mehr drauf,
    wenn der Motor dutch was auch immer kaputt geht.
     
  12. gijan

    gijan

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt 06112 Halle
    Fahrzeug:
    Roomster Style 1.6
    Kilometerstand:
    68000
    Das hab ich gerade dazu gefunden:
    http://www.skoda.de/index.php?e=7-10&mitteilung=310

    "Skoda Auto rüstet neue Diesel für 565 Euro nach

    02.05.2005

    Jetzt geht der tschechische Hersteller auch für Neufahrzeuge in die Offensive. Ab dem 1. Mai 2005 können Kunden bei der Bestellung ihres Neuwagens die optionale Nachrüstung eines Dieselpartikelfilters wählen. Dieser wird dann nachträglich im Herbst eingebaut und nur 565 Euro kosten. Damit liegt der Preis auf dem Niveau der optionalen Lösung ab Werk. Der ýkoda Käufer, der sich jetzt für einen Diesel entscheidet, hat somit keine Nachteile. Unter diesen Voraussetzungen kämen ýkoda-Fahrer auch in den Genuss der gegenwärtig diskutierten staatlichen Förderung.

    Dieses attraktive Angebot gilt für alle
    TDI-Modelle mit Frontantrieb und Schaltgetriebe."


    Das klingt zwar ein bißchen verwirrend, soll aber sicher heißen, dass jeder TDI einen Rußpartikelfilter zum gleichen Preis bekommen kann, sei es ein ab Werk verbauter für Octavia und Superb, oder ein nachgerüsteter für den Fabia.

    okay!
     
  13. #12 olbetec, 02.05.2005
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Wo steht denn dieser Wert??? Und wer hat das unter welchen Bedingungen gemessen?
    Munter gesucht oder geraten
    OlBe
     
  14. #13 chaosengine, 02.05.2005
    chaosengine

    chaosengine Guest

    Als ich Sep. 2004 in Österreich meinen Fabia 1.9 TDI PD bestellt hab, wurde meine Frage nach einem optionalen Partikelfilter vom fachmännisch versierten AutoVERKÄUFER (bei dem ich dann doch nicht gekauft hab) so beantwortet:
    "Dieselmotoren des VW-Konzerns produzieren keine Partikel". Das ist doch wohl die Lachnummer des Jahres, oder? :wall: Was steht denn dann für ein Wert bei JEDEM Neuwagen aufm Schildchen? Die Anzahl der schwarzen Tasten eines Klaviers oder was?

    Jetzt hat sich mein Brüderchen einen schnuckeligen RS bestellt und wollte, so wie ich, etwas für die Umwelt tun (in Ö gibts nur in 2 Bundesländern Förderung für die Dinger). Die besagte Meldung war natürlich auch auf den österreichischen Skoda-Seiten, die Aussage des Händlers war jedoch, dass es noch keine Filter gibt, diese voerst nur von Drittanbietern kommen würden, und der Einbau so um die 600 (!) Euronen kosten würde. Da lob ich mir die Franzosen (aber nur da), da gibts doch praktisch keine exportierte Dieselkarre ohne Filter (zumindest optional) mehr...
     
  15. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Die Franzosen, wenn sie doch mal bei den bei ihnen verkauften Autos Filter einbauen würden. Da siehts eben mau aus, wenn ne Regelung, dann sollte sie europaweit umgesetzt werden.
     
  16. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Der Knackpunkt ist doch der: Es sind einfach nicht genügend Filter verfügbar! Wenn die Franzosen zB nur die Export-Modelle (und auch nicht in alle Länder) mit Filter ausrüsten sind das doch erheblich weniger, als z.B. für Mercedes oder eben auch VW. Große Volumenhersteller können derzeit einfach nicht sagen, dass sie die Dinger serienmässig in allen Modellen anbieten. Ist doch kein böser Wille von denen, freiwillig auf Kunden zu verzichten, nur weil bis jetzt keine Filter lieferbar sind.
    Wer jetzt eine Russpartikelfilterfabrik baut kann bestimmt Kohle machen... ;-) (Höhö, wasn Wortspiel).

    Gruß, Ralph
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 mausi878, 04.05.2005
    mausi878

    mausi878

    Dabei seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Fahrzeug:
    Fabia1 Combi 1,9tdi & Fabia² Combi 1,4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Händler
    hallo,

    ich würde sagen wartet doch erstmal ab bis der onkel staat eine entscheidung getroffen hat was das mit dem partikel filter anbelangt, es soll laut medien ja noch dieses jahr eine entscheidung fallen nur jetz das ding schon nachrüsten ist nicht empfehlenswert die die es jetz gibt sollen nicht mehr als 30% filtern und wenn der staat vorschreibt 70-90% muss gefiltert werden dann war das geld fürn A...., also keine panik machen einfach abwarten was rauskommt und dann werden wir weitersehen oder... :zwinker:

    bye mausi878
     
  19. RWH

    RWH Guest

    Hallo Leute,

    da bin ich schon froh das ich mir den 307er geholt habe.
    Der wichtigste Punkt war für mich der Partikelfilter.
    Den dieser dückt die Partikel auf 1mg/km.

    Das steht so in der EG-Übereinstimmungserklärung welche mir von meinem Händler bei der Abholung des Autos übergeben wurde. (Partikel: 0,001 g/km)
    Damit müßte Olbetecs Frage beantwortet sein.
    In diversen Berichten habe ich überwiegend den Wert 0,9 mg/km (entspricht aufgerundet den 0,001g/km)gesehen.
    Aber die ganze Filtermisere hat sich doch VAG wieder selbst eingebrockt.
    Das übliche Ignorieren der Mitbewerber (in diesem Fall Peugeot) und arroganten Sprüchen wie "Filter ist unnötig. Wir lösen das mit innermotorischen Maßnahmen." usw, usw.
    Das gleiche Theater hat VAG (die anderen natürlich auch, aber nicht so laut wie VAG.) 1984 gemacht, als um die serienmäßige Ausrüstung mit Katalysatoren ging.
    Man konnte damals meinen die müßten das Rad neu erfinden, obwohl die schon jahrelang in die USA und dort speziell Kalifornien nur mit Kat liefern konnten.
    Selbst den Käfer lieferten die mit Einspritzanlage und geregeltem Kat dahin aus.
    Aber hier ein riesiges Faß aufgemacht, was das für ein Aufwand wäre.
    Und als dann endlich soweit war, ging das natürlich nur wieder mit entsprechenden Aufpreisen.
    Wie man sieht, kommen jetzt ja so langsam die ersten Angebote von VAG.
    Bin mal gespannt wie es weitergeht.

    Gruß
    RWH
     
Thema:

Rußpartikelfilter

Die Seite wird geladen...

Rußpartikelfilter - Ähnliche Themen

  1. Qualmen aus Kat oder Rußpartikelfilter

    Qualmen aus Kat oder Rußpartikelfilter: Liebe Gemeinde, ich habe jetzt ca. 3 Wochen das Problem das mein Superb immer 1 x in der Woche anfängt aus dem Kat oder dem Rußpartikelfilter zu...
  2. "Schummeldiesel"-Update, seit dem leuchtet die Rußpartikelfilter-Kontrollleuchte

    "Schummeldiesel"-Update, seit dem leuchtet die Rußpartikelfilter-Kontrollleuchte: Hallo liebe Leute, wir haben einen Octavia Kombi mit 2.0 L Diesel-Motor BJ 2012. Vor 4 Wochen haben wir das Update für die Motorsteuerung...
  3. Kontrollleuchte Abgas leuchtet, Fehler 12002 Rußpartikelfilter-Differenzdrucksensor fehlerhaft

    Kontrollleuchte Abgas leuchtet, Fehler 12002 Rußpartikelfilter-Differenzdrucksensor fehlerhaft: Guten Abend, heute Morgen begrüßte uns unser 2010 2.0 TDI 125 kw mit 150.000 km mit der gelben Kontrollleuchte für Abgas, die nicht wieder...
  4. Russpartikelfilter in der Praxis - 1.6TDI

    Russpartikelfilter in der Praxis - 1.6TDI: Guten Morgen! Wir spielen schon länger mit dem Gedanken uns ein größeres Fahrzeug zuzulegen. Ich denke da an einen O2 FL - nun ist es so, das...
  5. Rußpartikelfilter

    Rußpartikelfilter: Hallo an Alle, ich fahre ein Skoda Octavia 2,0 RS TDI Baujahr 2008 Laufleistung 150 000 km, das Fahrzeug ist ab Werk mit einem Rußpartikelfilter...