Runderneuerte Reifen ohne Risiko

Diskutiere Runderneuerte Reifen ohne Risiko im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Runderneuerte PKW-Reifen sind nach Ansicht von Experten völlig unbedenklich. Doch obwohl solche Pneus in aller Regel bis zu 45 Prozent billiger...

?

Guest
Runderneuerte PKW-Reifen sind nach Ansicht von Experten völlig unbedenklich. Doch obwohl solche Pneus in aller Regel bis zu 45 Prozent billiger sind als vergleichbare Neureifen, liegt ihr Marktanteil derzeit nur bei 15 Prozent. Erklären lässt sich die Kaufzurückhaltung laut dem Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart eigentlich nur mit offensichtlich immer noch bestehenden Vorbehalten.

Dazu gehört die Frage, wie die Reifen in ihrem «Ersten Leben» behandelt wurden oder ob die Gefahr einer kleinen Verletzung im Stahlgürtel besteht, die dann früher oder später zu einem Reifenplatzer führen kann.

Solche Bedenken sind laut dem ACE unbegründet. So werden in Deutschland PKW-Reifen nur einmal runderneuert. Zudem werden Reifen nur runderneuert, die bis 210 Stundenkilometer (km/h) zugelassen sind. Zudem finde vor der Runderneuerung eine penible Kontrolle per Laserstrahl statt. Nach dem computergesteuerten, millimetergenauen Abraspeln der alten Lauffläche werden die Reifen dann nochmals auf Verletzungen kontrolliert. Kleinste Schäden im Unterbau führen zum unwiderruflichen Aus. Bei diesem Arbeitsschritt werden die Reifen auch mit Hilfe eines Gewährleistungsstempels gekennzeichnet. Damit ist sicher, dass der Reifen-Kunde später auch vier gleiche Grundkarkassen erhält und nicht unterschiedliche Reifenfabrikate.

Nach dem Aufbringen des Rohgummis und dem Einvulkanisieren des neuen Profils werden die Runderneuerten ein weiteres Mal gecheckt, so der ACE. Nur einwandfreie Pneus erhalten einen grünen Aufkleber und gehen dann in den Handel. Regelmäßig und ohne Vorankündigung entnehmen Gutachter des TÜV Reifen aus der Produktion. Treten bei den Hochgeschwindigkeitstests Beanstandungen auf, wird das obligatorische TÜV-Siegel, das runderneuerte Reifen ziert, verweigert. Runderneuerte Reifen bieten nach Darstellung des ACE auch eine vorbildliche Umweltbilanz. Für ihre Herstellung werden nur 5 Liter Rohöl benötigt, im Vergleich zu 35 Litern bei einem Neureifen.
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
676
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich auch immer re WR gefahren und hatte nie Probleme. Zudem waren diese in der Tat sehr günstig, weil ich seit Jahren beim gleichen Händler kaufe. Dieses Jahr habe ich zum ersten mal auf Empfehlung des Händlers keine re Reifen gekauft. Nach seiner Aussage gab es im letzten Winter vermehrt Probleme mit diesen Teilen. Die Leute sind in den Baumarkt gefahren, haben sich für kleines Geld runderneuerte gekauft, sie beim Händler aufziehen lassen und wollten dann den Händler für Reifenschäden verantwortlich machen. Grundsätzlich betraf das alle Marken von re (wenn man hier von Marken sprechen kann). Zudem sind diese Reifen wenig komfortabel (Aussengeräusch) und haben einen höheren Verschleiß.
 
TheDixi

TheDixi

Dabei seit
03.05.2004
Beiträge
871
Zustimmungen
1
Ort
Hannover Deutschland
Kilometerstand
170000
*alten Thread rauskram*

Wie sind sonst eure Erfahrungen mit runerneuerten Reifen?

Hatte gestern ein Erlebnis, das man schon fast "knapp an der Katastrophe vorbei" nennen kann.

Habe seit 3 Tagen ein Geräusch während des Fahrens, das sich anhört als hätte ich eine Acht im Reifen.

Dies wurde schlimmer je schneller ich gefahren bin (über 130 auf der Autobahn hat mir Angst gemacht). Na ja, Gestern auf dem Heimweg kam plötzlich ein extremes klappern(kanns nicht genau beschreiben) hinzu. Auf den nächsten Parkplatz. Reifen vorne rechts im Dunkeln angeschaut, nichts gesehen.

Habe dann nochmal das Radlagerspiel überprüft und dabei in ein großes Loch im Profil gefasst.
Die Laufleiste war eingerissen, ich denke es hätte nicht mehr lange gedauert bis zum Reifenplatzer.

Habe dann den ADAC gerufen, weil mein Bordwagenheber vorne nicht mehr greift(seit dem ich dort mal aufgesetzt bin). Der Mann hat mir den Reifen gewechselt und meinte es könnte entweder ein Fehler beim Vulkanisieren sein oder ein Gegenstand, der den Reifen aufgeschlizt hat.

Ich habe Runderneuerte Winterreifen. Der Ersatzreifen ist zwar vollwertig, aber ein Sommerreifen. Und der muss ja auch wieder an seinen Platz zurück.

Ich überlege jetzt entweder einen neuen runderneuerten zu kaufen oder einen(oder 2) neuen Winterreifen oder doch besser 4 neue zu kaufen.

Wenn sich schon bei dem einen die Laufleiste löst, warum dann nicht auch bei den anderen?
 

zakdipps

Guest
Willkommen im CLub . Das hatte ich auch mit einem RE . Da hat sich vorne Links ein Teil vom Profilabgehoben . Und das auf der Autobahn. Dachte erst wieder mal die billige Autobahn , aber wo dann der Glatte Teer war , ui ui.

Und wie es nun mal ist . Autogeputzt und den Wagenheber rausgeräumt *grummel* Zum Glück gibts die Gelben Engel..


Vor 2 Jahren mitm Firmenwagen auf der Autobahn , Reifenplatzer bei 130 , war auch ein RE .

Seitdem sag ich NEVER .
Das Geld kann man schon in sein Leben investieren
 
Zombie

Zombie

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
963
Zustimmungen
83
Fahrzeug
MB S205
Wenn ich die Preise bei meinem Reifenhändler mit denen für rundererneuerte Winterreifen aus'm Baumarkt vergleiche, fällt mir vor allem auf, dass die runderneuerten nicht wirklich billiger sind.

Wir hatten in der Familie mal runderneuerte, die bekamen auch gleich den Aufkleber nur bis 160km/h.

Ich hab neue Hankook W440 oder so ähnlich, bin zufrieden damit.

Eine Frage zu runderneuerten: Das sind dann eigentlich alles Reifen verschiedenster Hersteller, ergo dann auch mit verschiedenen Reifengemischen, oder?
 

R2D2

Guest
Zu runderneuerten kann man m.E. eigentlich nur eines sagen: Selber schuld!

Die paar Euros Preisunterschied sind es einfach nicht wert...
 

Andi71

Dabei seit
26.03.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ort
Bad Berka 99438
Fahrzeug
Octavia Scout TSI
Werkstatt/Händler
AH Liebe Erfurt
Kilometerstand
30000
Bei mir gibts runderneuerte Reifen maximal noch für den Anhänger, da dieser eh nur 2-3 mal im Jahr gebraucht wird und dann auch nur für kurze Strecken.
Hatte 2 mal fast nen Unfall mit Runderneuerten gehabt. Einmal hat sich bei 160 km/h ein Teil der Lauffläche auf der Vorderachse verabschiedet. Der Reifen war an diesem Tag aufgezogen worden und knapp 400 km gelaufen. (zugelassen waren die Reifen damals bis 190, Jetta mit 75 PS schaffte nur knapp 170...).
Beim 2. Mal ist eine der Stahlsehnen im Reifeninneren gerissen. Ebenfalls bei höherem Tempo. Der Reifen hing da nur noch teilweise auf der Felge.
Die Reifen wurden jedesmal ohne Probleme auf Garantie ersetzt.
Seit dem kommt mir auf keines meiner Fahrzeuge mehr ein Runderneuerter drauf. Da ist mir der erhöhte Rohölverbrauch egal-wenn ich dadurch mein Leben und das anderer verlängern kann....
 
HM

HM

Dabei seit
17.05.2003
Beiträge
733
Zustimmungen
0
Ort
Wedau
Fahrzeug
BMW 123d
Werkstatt/Händler
feiffer-motorsport Duisburg, BMW Phillipp Mülheim
Kilometerstand
31128
Bei einem Kollegen ist mal 270 km/h die Lauffläche an seine Pirelli P Zero Nero abgeflogen. Das ist seinem Brabus beim spielen mit ner Kawa passiert. Er hat sich in die Buchse gemacht. Kann aber auch mit nem PremiumReifen passiern.

Vollbremsung rechts an den Randstreifen. Danach hat er sich um wieder ruhig zu werden erst mal ne Kippe gequalmt. Kann die Nasse Hose aber verstehen. :wc:

Naja.. habe mall in der ADAC Clubzeitschrift gelesen das es vom unvorsigen Bordsteinfahrten kommen kann. Da können Reifenschäden entstehen die das lösen der Lauffläche fördern. Die Laufflächen sind ja nur aufvulkanisiert. Normale Reifen werden gabacken.

Naja.... sei froh! Dir ist nix passiert.


PS: Versuch mal bei Brabus 16" Reifen zu bekommen. Die fangen erst bei 18" inzwischen an...
 

Knappi

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
195
Zustimmungen
0
Ort
Schwarme
Fahrzeug
Octi 1 Kombi TDI
Kilometerstand
80000
Moin,

niiiiemals!! Runderneuert ist echt an der falschen Stelle gespart :wall:
Dann lieber günstige aber neue!

Gruß Lars
 
TheDixi

TheDixi

Dabei seit
03.05.2004
Beiträge
871
Zustimmungen
1
Ort
Hannover Deutschland
Kilometerstand
170000
Vielen Dank für die überwiegend sinnvollen und hilfreichen antworten.

Die Reifenhändler, die ich heute abgeklappert haben, haben mir das gleiche erzählt. Finger weg von runderneuerten.

Werde mir jetzt so schnell wie es geht einen neuen Reifen kaufen und die anderen noch diese Saison fahren.

Für den nächsten Winter lasse ich mir dann was neues einfallen.
 
Thema:

Runderneuerte Reifen ohne Risiko

Sucheingaben

runderneuerte reifen erfurt

Oben