Rückwärtsgang sehr hakelig

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Rocket Summer, 03.07.2013.

  1. #1 Rocket Summer, 03.07.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Hallo Roomster-Freunde!

    Mein neuer Roomster hat jetzt 3000 km drauf und eigentlich bin ich soweit zufrieden. Alle Vorwärtsgänge sind prächtig, der 1. Gang etwas schwergängiger, aber ok. Nur der Rückwärtsgang ist irgendwie nervig. Von vier Versuchen den Gang einzulegen, blockieren drei. Also: Gang raus, 1. Gang rein, neuer Versuch und mit viel Gefühl klappt es dann. Sowas kannte ich vom Audi-A2-Getriebe nicht. Das ging auch beim Rückwärtsgang praktisch immer butterweich rein.

    1. Frage: Kann man davon ausgehen, dass das Skoda-Roomster-Getriebe einfach nicht "premium" ist, und so was öfter vorkommt / normal ist? Synchronisiert hin oder her...
    2. Frage: Kann es sein, dass sich ein Getriebe "einspielt" und mit der Zeit besser wird? Ich hatte eher den Eindruck, dass es etwas schlechter geworden ist...
    3. Frage: Unter der Voraussetzung, dass ich einfach zu blöd für ein Skoda-Getriebe bin: Wie legt Ihr den Rückwärtsgang ein? Komische Frage vielleicht, aber ich bin Autotechnik-Grünohr und hatte dank meinem superzuverlässigen Audi auch bisher keine Notwendigkeit mich weiterzubilden. Sorry also.

    Ich habe schon einiges im Forum zurm Thema hakelige Gangschaltung gefunden, aber nichts, was meine Entscheidung bezüglich Inanspruchnahme der Gewährleistung erleichtert hätte.

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten, Tipps und Hinweise. :thumbsup:

    Rocket
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Nun, beim Rückwärtsgang kenn ich von meinem nur eine abartige Besonderheit, die bei meinem nach-Hause-komm-Ablauf immer auftritt.

    Ich halte auf der Straße, Retourgang rein - kein Thema - fahr zurück in die Einfahrt. Steig aus, öffne Tor, steig ein, will wieder den Retourgang einlegen - jetzt geht er nicht rein (zumindest nicht ohne ein bißchen krachen).
    Abhilfe: Kupplung treten - 2,3 Sekunden warten (damit wohl alle Zahnräder im Getriebe still stehen), dann geht er anstandslos rein. Probiers mal .... :whistling:
     
  4. #3 Rocket Summer, 04.07.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Danke Mexxin für die Rückmeldung. Dann können zumindest wir beide Frage 1 mit Ja beantworten... :S Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass beim kalten Getriebe der Rückwärtsgang etwas schlechter reingeht, vor allem wenn ich nach dem Anlassen rückwärts aus der Garage fahre.

    Wird der Gangschaltungsknüppel beim Einlegen des Rückwärtsganges schon in der Mittelstellung nach unten gedrückt, oder erst nachdem ich ihn links an den Anschlag geschoben habe? War mir bisher eigentlich immer egal, aber bei dem hakeligen R-Gang weiß man ja nie...

    Ich bin mal gespannt ob sich noch Leute mit gleicher oder gegenteiliger Erfahrung melden. Jemand mit anderem Workaround hier?

    Rocket
     
  5. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Naja - Premium ist selbst bei Premium-Herstellern nix. Ich erinner mich an Probleme mit den Keramikbremsen eines Audi-R8, die zwar vielleicht im Alltag ausreichend taugen, aber eine Runde am Nürburgring nicht ausgehalten haben, obwohl damit im Prospekt geworben wurde. (Keine Garantie, keine Kulanz!).

    Bei einem Billig-Produkt also noch weniger Premium-Qualität, aber andererseits hab ich mir immer gesagt - ähnlich wie Dacia - bei Skoda gibts bewährte Technik, daß was von VW übrig bleibt wegen neuer Modelle, das verbaut dann Skoda weiter. Die VW-Fahrer bringens zur Serienreife und SKoda nutzt das dann.

    Leider ists nicht so, weil selbst bekannte Schwächen und Macken, werden einfach nicht nachgebessert, sondern so belassen - füllt die Werkstätten.

    Aber: akeliges Getriebe würde ich nciht als Serienschwäche sehen - eher Einzelall - oder Konzeptionsfehler. Ich hab mir um das EInlegen des R-Ganges in meinem Toyota nie den Kopf zerbrochen, obwohl der auch nicht synchronisiert war. Ich muß es auch erst jetzt tun, wenn ich 2x hintereinander den "R" verwenden will. Aber ansonsten verhält sich das Einlegen des "R" völlig normal, also rein damit ohne denken.
    Ich drück erst, wenn ich rechts (!) an den Anschlag geschoben habe, aber das sollte egal sein, ist ja nur eine mechanische Verriegelung des Ganghebels selber und hat keinen sonstigen Kontakt zum Getriebe.

    Übrigens: ob kalt oder warm ist egal, wobei mein Szenario immer nur "warmgefahren" vorkommt. Würd mich überraschen, wenns im katen Zusatnd anders wär. und: besser oder anders wurde es nicht nach 5 Jahren. Ich halte es einfach für eine Designschwäche, ist ja schon ein sehr altes um nicht zu sagen altmodisches Getriebe - oder bewährte Technik :wacko:
     
  6. #5 Rocket Summer, 04.07.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Hä, rechts? Der Rückwärtsgang ist doch links vorne. Also zumindest bei meinem Modell. Deshalb dachte ich: Links an den Anschlag, Runterdrücken und ab rein in den R-Gang...
     
  7. mat66

    mat66 Guest

    Hä, links oben? Bei mir ist der in 2. Stellung von oben. Da kracht auch nix!
    Duck und wech...
     
  8. Flinux

    Flinux

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
    Werkstatt/Händler:
    Zum Glück gibt's Feser-Graf
    Kilometerstand:
    41000
    Die Schaltkulisse sieht bei mir so aus:

    P
    R
    N
    . +
    D
    . -
    S


    Siehe Fahrzeugprofil ...
    *duckundaufdengaspedaltret-tret-tret*
     
  9. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    tja - Asche auf mein Haupt - kaum fährt man mal fremd, hat man alles vergessen. Gestern beim Heimkommen mit dem Roomy wollte ich wieder mal bewußt drauf aufpassen und siehe da - das Teil ist links :whistling:
    Soweit zum Thema: "alles läuft automatisch ab"

    Drücken tu ich wohl schon während der Bewegung nach links und warte nicht auf den Anschlag, wo es nicht ohne Drücken weitergeht, also während der links-Bewegung gehts auch runter.

    Änder aber nix daran, wie der "R" nun reinflutscht - oder eben nicht....
     
  10. #9 Rocket Summer, 05.07.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Immer diese DSGler... ;)
     
  11. #10 Rocket Summer, 05.07.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Bin im Urlaub 2 Wochen Citroen C4 gefahren. Das hatte dann auch so manchen verwirrten Blick meinerseits zur Folge, als ich beim Skoda den R-Gang hinten rechts nicht fand. :)

    Aber das Beste war: Linksverkehr mit vertauschtem Blinker und Scheibenwischer. Meine Freundin hat sich jedes mal schlapp gelacht, als ich zurück in Deutschland beim Abbiegen die Scheibenwischer angemacht hab... :rolleyes:
     
  12. #11 Phonekillaz, 08.07.2013
    Phonekillaz

    Phonekillaz

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der R-Gang nicht gleich rein geht, einfach nochmal die Kupplung kommen lassen (ohne Gang), erneut drücken und schon geht der R-Gang rein. Das haben fast alle Autos, nicht nur der Roomi.
     
  13. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Echtes und direktes Zwischenkuppeln (wie ichs von alten LKWs noch kenn) hätte ich versucht, aber das hat nichts gebracht.

    Sehr viele "andere" gibts aber nicht, denn bei meinen "Fremdfahrereien" ist mir sowas eigentlich nie aufgefallen. Da war das R-einlegen ohne drüber nachzudenken und leichtgängig möglich. (Außer dem 2. Gang bei Opel - aber den nimmt man ja nicht für R-ückwärts - normalerweise :whistling: )
     
  14. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    Ich kenn nur 2 Tricks:

    - Im Leerlauf einkuppeln, kurz warten, auskuppeln, dann langsam R-Gang einlegen (SO hab ichs gelernt)

    - ausm Leerlauf in den 2. Gang schalten, NICHT einkuppeln und von DA aus dann in den R-Gang (SO mach ichs meist immer, keine Ahnung warum, aber es funktionioert IMMER sehr gut)

    übrigens: den Schalthebel NICHT massiv in die Hand nehmen und reißen, sondern mehr oder weniger NUR in die gewünschte Richtung geführt DRÜCKEN, der findet dann viel leichter und verschleißärmer seinen Weg.
     
  15. #14 Phonekillaz, 08.07.2013
    Phonekillaz

    Phonekillaz

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenns unter anderem von diversen Japanern, einem Renault Twingo, sowie einem Chevrolet Spark und einem Kia. Kam halt immer mal wieder vor, aber eher sporadisch als regelmäßig.
     
  16. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    Ich hab mich mal nochmal beobachtet. Mache das wohl schon instinktiv: rolle im 3. Gang her, kuppel aus, bremse bis Stillstand, schalte in 2. Gang und von dort aus zack-zack in den R-Gang. Auch wenn ich in den ersten schalte: in den 2. Gang und von dort aus leicht nach links gedrückt nach vorn geschoben unfehlbar in den ersten. Geht super sicher leicht und komme SO nie versehentlich in den 3.
     
  17. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    sporadisch ja - aber nicht regelmäßig. Ich kanns bei meinem Roomy jederzeit vorführen!

    ja, SOOO ist es eh kein Problem - aber, wie bei mir beschrieben - probier mal: geh in der R - dann Leerlauf - dann nochmal R.... und?
     
  18. #17 TT Nürnberg, 09.07.2013
    TT Nürnberg

    TT Nürnberg

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Schwabach
    Fahrzeug:
    Octavia³ Ambition 1.6 TDI 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Auto Schreiber- Erlangen
    Hi,

    also wie hier auch schon gesagt wurde, wichtig ist es ganz langsam zu machen. Die Synchronisationsringe werden erst durch das einlegen des R-Ganges abgebremst. Das dauert ein kleines bisschen.

    Den Trick, vom 2. Gang direkt in den R zu schalten kenn ich von meinem Opel, den ich mal hatte. Da ging das auch nur so ohne krachen.

    Stehst Du beim einlegen des R-Ganges auf der Bremse? Versuche es ggf. mal ohne auf der Bremse zu stehen.

    VG
    Timo
     
  19. #18 Rocket Summer, 09.07.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Also ich nicht. Trotzdem hakelig. Aber was hat denn die Bremse mit der Kupplung oder dem Getriebe zu tun? ?(

    Trick 1 funktioniert bei mir leider nicht. Trick 2 müßte ich ausprobieren, wobei ich den 1. oder 3. Gang in Kombination mit dem R-Gang schon öfters mal anwende. Immerhin funzt es dann deutlich besser, aber immer noch nicht zuverlässig. :|
    Bei mir ähnlich bisher: Golf I, Golf II, Audi A2 und sämtliche Dienstwagen vom VW Caddy bis Golf V nie auch nur annähernd solch einen zickigen R-Gang gehabt. :(

    Gruß
    Rocket
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    Stimmt: zweimal in den R-Gang ist echt hakelig und unzuverlässig. Fiel mir bisher nur nie so auf.

    Ich glaub ich mach echt instinktiv immer erst den Zweiten rein und dann klappts IMMER 100%.

    (also auf der BREMSE steh ich beim R-Gang-schalten IMMER - auch wenns nichts mitnander zu tun hat)
     
  22. #20 TT Nürnberg, 09.07.2013
    TT Nürnberg

    TT Nürnberg

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Schwabach
    Fahrzeug:
    Octavia³ Ambition 1.6 TDI 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Auto Schreiber- Erlangen
    Naja, das mit der BREMSE ist halt nur so eine Idee/Theorie.

    Wenn du den Gang einlegst und auf der Bremse stehst, dann ist das Zahnrad, das mit der Achse verbunden ist fest. Kann sich also keinen Millimeter bewegen. Wenn Du nicht auf der Bremse stehst, dann kann sich das Zahnrad halt bei entsprechender Kraft halt doch ein klein wenig bewegen und es kracht evtl. nicht, wenn zwei Zähne genau gegenüberstehen.

    Aber wie gesagt das ist nur so eine Annahme und muss tatsächlich nicht so sein.



    Aber eigentlich brauchen wir hie gar nicht groß rum vermuten. Wenn es ohne krachen bei Dir nicht geht, dann fahr in die Werkstatt. Wenn es beim Mechaniker auch kracht, dann sind die Synchronisationsringe nicht okay. So einfach ist das...


    VG
    Timo
     
Thema: Rückwärtsgang sehr hakelig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda rückwärtsgang einlegen

    ,
  2. hakeliger rückwärtsgang vw

    ,
  3. hakeliger rückwärtsgang

    ,
  4. skoda superb 2 gang hakelig,
  5. ruckwetsgang caddy,
  6. vw caddy rückwärtsgang geht nicht rein,
  7. skoda roomster rückwärtsgang hakt,
  8. wie legt man den rückwärtsgang bei einem skoda ein,
  9. wie schalte ich den rüchwärtsgang beim skoda oktavie diesel ein
Die Seite wird geladen...

Rückwärtsgang sehr hakelig - Ähnliche Themen

  1. Absenkung der Außenspiegel im Rückwärtsgang

    Absenkung der Außenspiegel im Rückwärtsgang: Mir ist aufgefallen dass meine Spiegel sich nicht nach unten neigen, wenn ich den Rückwärtsgang einlege und auch nicht beim fahren. Die Funktion...
  2. Rückwärtsgang Unsicherheit

    Rückwärtsgang Unsicherheit: Hallo Liebe Community :), seit kurzem bin ich im Besitz eines Skoda Citygo's Baujahr 2012. Ich bin Fahranfänger und wollte deswegen ein kleines...
  3. Mit DSG während Vowärtsfahrt in den Rückwärtsgang schalten?

    Mit DSG während Vowärtsfahrt in den Rückwärtsgang schalten?: Hallo allerseits, nach 22 Jahren Handschalter fahre ich seit einem halben den SIII mit DSG. Und neulich ist mir dann das passiert, was ich seit...
  4. Rückwärtsgang

    Rückwärtsgang: Moin Moin, bei meinem 1999er 1u5, klackert der Rückwärtsgang, Vorwärts keine sonderlichen Geräusche. Hat jemand einen Tip ?
  5. Absenkbare Seitenspiegel beim Rückwärtsgang

    Absenkbare Seitenspiegel beim Rückwärtsgang: Hallo, ich habe bei meinem SuperB die Einstellung, dass beim Rückwärtsgang Spiegel abgesenkt werden. Leider funzt das ganze nicht. Wisst ihr was...