Rückwärtsgang Kracht beim Einlegen

Diskutiere Rückwärtsgang Kracht beim Einlegen im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guten Abend liebes Forum, Ich habe einen Fabia Combi FL mit 95PS und einem 5 Gang Getriebe. Der Wagen hat nun 20.000km gelaufen. mein Problem mit...

Deliax1811

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
21
Zustimmungen
2
Fahrzeug
Skoda Fabia COMBI I und III FL
Kilometerstand
115000
Guten Abend liebes Forum,
Ich habe einen Fabia Combi FL mit 95PS und einem 5 Gang Getriebe. Der Wagen hat nun 20.000km gelaufen.
mein Problem mit dem ich auch schon beim Autohaus war ist das wenn ich einparken möchte und in den Rückwärtsgang schalten will habe ich oft ein Krachendes Geräusch. Dies passiert nicht wenn ich vorher kurz in den zweiten Gang schalte. Mit dem Problem war ich schon im Autohaus und dort wurde mir gesagt ich muss vorher in den zweiten Gang schalten. Mir kommt das etwas komisch vor da dies das einzige KFZ ist das dieses Problem hat soweit ich weiß und wollte euch mal fragen in wie weit das wirklich normal ist.

liebe Grüße und danke für eure Zeit.
 

Fabia1990

Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
61
Zustimmungen
27
Ort
Berlin
Fahrzeug
Fabia 1.4TDI - 77KW
Das ist nicht normal. Kurz stehen bleiben und dann in den Rückwärtsgang schalten sollte immer klappen ohne Geräusch.
 

Bernie

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
244
Zustimmungen
59
Ort
Mannheim
Fahrzeug
Roomster Cycling
Werkstatt/Händler
Skoda-Händler Auto Ernst
Kilometerstand
4000
ist auch Heute noch so. Der Rückwärstgang kann nur bei Stillstand des Autos sprich Getriebe eingelegt werden.
 

Deliax1811

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
21
Zustimmungen
2
Fahrzeug
Skoda Fabia COMBI I und III FL
Kilometerstand
115000
Der Herr vom Autohaus stand auch mit dem KFZ und konnte den Fehler provozieren indem er immer wieder auf die Kupplung und in den Rückwärtsgang geschalten hat. Ich würde jetzt nochmal einen anderen freundlichen anfahren und schauen was die sagen. Das Problem besteht ja seitdem ich das Auto habe.
 

Eddy_

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
16
Zustimmungen
2
Soweit ich mich erinnern kann, gibt es dafür einen Satz anderer Zahnräder, welche wohl auch die Skoda-Werstatt wechseln kann und soll.
 

Deliax1811

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
21
Zustimmungen
2
Fahrzeug
Skoda Fabia COMBI I und III FL
Kilometerstand
115000
Soweit ich mich erinnern kann, gibt es dafür einen Satz anderer Zahnräder, welche wohl auch die Skoda-Werstatt wechseln kann und soll.
Hast du dazu eine Quelle? Wäre super wenn das so einfach ginge
 

Eddy_

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
16
Zustimmungen
2
Es kann sein, dass ich es verwechsle und es um den 1. Gang ging, weiß ich aber gerade nicht mehr bzw. finde gerade die Quelle nicht. Ich meine aber, dass es sogar hier im Forum war.


Nachtrag

Es war bei 'motor-talk':

"Die Antwort war das es ein bekanntes Problem sei und es gäbe ein Reparatursatz, das Getriebe wurde ausgebaut und zerlegt und eine andere Zahnradpaarung mit einer anderen Toleranz verbaut seit dem ist es besser."

Quelle: https://www.motor-talk.de/forum/probleme-rueckwaertsgang-t6437535.html?highlight=rückwärtsgang
 

Daniel_Skoda_Fabia

Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
27
Zustimmungen
4
Das Problem hat jeder mit dem Getriebe, da das Getriebe keinen Synchronisierten Rückwärtsgang hat das heißt ohne die Synchronringe kann das Getriebe die Drehzahlen nicht aufeinander abstimmen. Was ich mir angewöhnt habe ist, dass ich zuerst kurz in den ersten Gang schalte und dann in den Rückwärtsgang. Damit muss man leider leben ist sehr ärgerlich aber ist leider so...
 

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
605
Zustimmungen
176
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
23000
Hallo,
hatte noch nie einen synchronisierten Rückwärtsgang. Gibt's sowas bei "normalen" Autos?

Wenn An- und Abtriebswelle stehen (sprich: Kupplung ist schon lange genug gedrückt und trennt sauber (=Antriebswelle steht) und das Fahrzeug nicht rollt (=Abtriebswelle steht), sollte man das Zahnrad für den Rückwärtsgang eigentlich geschmeidig zwischen die Wellen bekommen. Selbst, wenn die Zähne ungünstig zueinander stehen.

Allerdings kracht meiner auch. Bisher hab' ich's drauf geschoben, dass das Fahrzeug nicht komplett steht oder angenommen, dass die Antriebswelle nach dem Treten der Kupplung ungewöhnlich lange nachläuft. (Ist im Getriebe jetzt vielleicht auch ein 0w20 ;o) drin?) Das Geräusch klingt jedenfalls nicht nach "Zahnrad dazwischen mogeln", sondern nach "aneinander vorbei schrammenden Zähnen". Grüße, Prizo
 

Daniel_Skoda_Fabia

Dabei seit
10.05.2018
Beiträge
27
Zustimmungen
4
Ja das gibt es auch bei normalen Autos bei Kleinwägen ist es mir nicht bekannt aber Mittelklasse die haben Synchronisierte Rückwärtsgänge. Also das mit der Antriebswelle wär genau der Punkt wie es bei einem Synchronisiertem nicht passiert da die Geschwindigkeit der Zahnräder immer durch die Ringe angepasst werden. Wie gesagt wenn man in den ersten Gang schält „synchronisiert“ sich das Getriebe und dann kann man immer ohne krachen in den Rückwärtsgang. Testen kann man das ob man einen Synchronisierten Rückwärtsgang hat in dem man Kupplung drückt loslassen zwischengas Kupplung drücken und dann den Rückwärtsgang rein macht gibt einen ziemlichen Ruck bei einem kocht synchronisierten Getriebe (Rückwärtsgang)
 

Eddy_

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
16
Zustimmungen
2
Die beste Möglichkeit, die ich noch von früher kenne, ist wirklich den 1. Gang vorzuwählen und dann erst in den Rückwärtsgang zu gehen. Alternativ die Kupplung drücken und ein paar Sekündchen warten.

Ich fand den Fabia 1.0 TSI mit 95PS bei der Probefahrt ganz gut und auch das 5-Gang-Getriebe lies sich gut schalten, nur alles unterhalb von 1700u/min war nicht so angenehm, was aber dem Motor und der entsprechenden Dämmung gemäß der Fahrzeug- und Preisklasse geschuldet ist. Im Paket aber wirklich brauchbar.

Es ist schade, dass Skoda bzw. der VW-Konzern bei den 5-Gang-Getrieben so derart sparsam ist, aber dafür hat man Dinge wie Ölstandsensor und Kühlwassersensor serienmäßig an Bord, was unter dem Strich eine sehr gute Sache ist und unter Umständen das Autoleben drastisch verlängen kann.
 

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
605
Zustimmungen
176
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
23000
Hallo,
hab' heute mal drauf geachtet, dass vor dem Einlegen des Rückwärtsgangs (mehrfach) das Fzg. wirklich steht und nach dem Treten der Kupplung ein bisschen länger gewartert. Kein Krachen! Grüße, Prizo
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
152
Zustimmungen
50
So sollte man es ja auch tun.
Wenn man dem Getriebe genug Zeit gibt so das alle Wellen stehen gibt es kein Geräusch.

Wird in der Fahrschule 3 Sekunden Regel genannt.

Das einlegen des ersten Ganges hat damit leider nichts zu tun außer das diese 3 Sekunden vergehen.
 

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
605
Zustimmungen
176
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
23000
Hallo,
Das einlegen des ersten Ganges hat damit leider nichts zu tun außer das diese 3 Sekunden vergehen.
vielleicht ja doch... Das Einlegen eines Vorwärtsgangs bremst die Antriebselle (per Synchronring sanft) bis zum Stillstand ab.
 
Thema:

Rückwärtsgang Kracht beim Einlegen

Rückwärtsgang Kracht beim Einlegen - Ähnliche Themen

Rückwärtsgang blockiert Fabia III 1.0 MPI 75 PS: Guten Tag, mein Fabia III 1.0 MPI 75 PS hat ~40.000km. (4 Jahre alt - sehr wenig gefahren - unter 11.000km/ Jahr) Alles sieht noch gut aus...
Beim schalten Klackgeräusche aus dem Motorraum: Moin Gemeinde, an meinem Fahrzeug wurde eine neue Kupplung verbaut von Sachs. Mittlerweile bin ich ca. 1000km damit gefahren. Seit einigen Tagen...
Kolben defekt nach Glühkerzentausch: Guten Abend, ich habe folgendes Problem. Ich fahre einen Octavia Kombi 2.0 TDI, Baujahr 2013 mit dem 6 Gang DSG Getriebe und 190.000km. Das Auto...
14.000km und so viele Probleme!: Hallo liebe Skoda-Community, ich habe seit Juni einen Skoda Fabia 3 - 1,0l TSI - 95PS - Drive Edition - Benziner - BJ 11/2017 mit 12.700km...
1. Gang u. R-Gang lässt sich oft nicht einlegen: Hallo Skodagemeinde, ich habe neuerdings ein Problem mit meinem SKODA FABIA II Combi (545) 1.4 TDI 1422 cm3, 80 PS, 59 kW BJ 2008. Es lässt...
Oben