Rückruf Hybrid

Diskutiere Rückruf Hybrid im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich würde erst mal die Werkstatt wechseln bzw fragen warum sie nicht dir entgegen kommen wegen dem Leihwagen. Mit meinem Octavia iV war ich...
Michael wittmann

Michael wittmann

Dabei seit
09.01.2016
Beiträge
80
Zustimmungen
28
Ort
Franken und Sachsen
Fahrzeug
Octavia iV
Kilometerstand
9000
Fahrzeug
Superb 2
Kilometerstand
220000
Bei mir weigert sich Skoda standhaft den Leihwagen kostenlos zu stellen.
Für einen Fehler auf Seite Skoda sehe ich nicht ein 2x 60km hin und 60km zurück zur "nächsten" autorisierten Werkstatt zu fahren und dann noch Leihwagen und Benzin zu zahlen.

Wwnn schon Rückruf, dann bitte richtig. Ich mein ich bringe denen am Ende das Auto noch kostenlos ins Werk nach Kvasiny. :(

Bis mir das Kba keinen Brief mit Stillegung droht, mache ich gar nix, wenn Skoda sich so unfreundlich benimmt.
Ich würde erst mal die Werkstatt wechseln bzw fragen warum sie nicht dir entgegen kommen wegen dem Leihwagen.
Mit meinem Octavia iV war ich bisher zweimal in der Werkstatt und bekam den Leihwagen umsonst, weder tanken etc.
Morgen bekomme ich beim Superb(8 Jahre) auf Kulanz nen neuen Kofferraumdeckel und für 4 Tage den Leihwagen wieder für 0 Euro und das obwohl ich damit mehrere 100 Kilometer zurücklegen werde.
Wer nicht fragt muss halt den Geldbeutel aufmachen.
 
#
schau mal hier: Rückruf Hybrid. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

PiranhA

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
434
Zustimmungen
165
Theorie und Praxis. Meine bisherigen Werkstätten in der Gegend dürfen alle die Aktion nicht ausführen, weil denen die Zertifizierung fehlt. Hab im Mai dann rumgefragt und zwei Werkstätten gefunden. Der nächstmögliche Termin war damals im September. Ich sehe es auch nicht ein irgendwie 100 km in der Weltgeschichte herumzudüsen. Den Sprit und die Zeit dafür zahlt mir ja auch keiner.
Klar ist es ärgerlich, aber ich kann damit leider auch nicht zu jeder normalen Vertragswerkstatt gehen. Damit ist die Auswahl leider stark eingeschränkt.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Leider ist es nun mal so das grundsätzlich kein Anspruch auf kostenlose Ersatzmobilität besteht.

Und wer kostenlos ein Auto bekommt sollte sich freuen und doch wenigstens tanken.
 
Michael wittmann

Michael wittmann

Dabei seit
09.01.2016
Beiträge
80
Zustimmungen
28
Ort
Franken und Sachsen
Fahrzeug
Octavia iV
Kilometerstand
9000
Fahrzeug
Superb 2
Kilometerstand
220000
Theorie und Praxis. Meine bisherigen Werkstätten in der Gegend dürfen alle die Aktion nicht ausführen, weil denen die Zertifizierung fehlt. Hab im Mai dann rumgefragt und zwei Werkstätten gefunden. Der nächstmögliche Termin war damals im September. Ich sehe es auch nicht ein irgendwie 100 km in der Weltgeschichte herumzudüsen. Den Sprit und die Zeit dafür zahlt mir ja auch keiner.
Klar ist es ärgerlich, aber ich kann damit leider auch nicht zu jeder normalen Vertragswerkstatt gehen. Damit ist die Auswahl leider stark eingeschränkt.
Okay das wusste ich nicht das nicht jeder Skoda Händler diese Arbeit erledigen kann.
Dann wird die Wahl der Werkstatt eng, das ist ärgerlich.

Leider ist es nun mal so das grundsätzlich kein Anspruch auf kostenlose Ersatzmobilität besteht.

Und wer kostenlos ein Auto bekommt sollte sich freuen und doch wenigstens tanken.
Habe auch viele Werkstätten ausprobiert und freue mich die richtige gefunden zu haben.
Warum sollte ich tanken wenn es nicht verlangt wird?
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Die Werkstätten die sich bereits elektrisch auf den neusten Stand gebracht haben werden jetzt mit hunderten Rückrufen konfrontiert.

Und dafür verantwortlich gemacht weil sie nicht hunderte Ersatzautos verschenken können. :thumbup:
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
244
Zustimmungen
93
Die Werkstätten die sich bereits elektrisch auf den neusten Stand gebracht haben werden jetzt mit hunderten Rückrufen konfrontiert.

Und dafür verantwortlich gemacht weil sie nicht hunderte Ersatzautos verschenken können. :thumbup:

Ach und daran ist der Kunde, der seinen Teil des Kaufvertrages längst vollständig eingehalten hat, Schuld?
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
12.541
Zustimmungen
5.301
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Cupra Formentor VZ5
Werkstatt/Händler
Auto Häuser Pohlheim
Kilometerstand
2000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Was hat dass denn damit zu tun? Ich habe bei einer Garantie Reparatur oder auch einem Rückruf keinen Anspruch auf einen Leihwagen. Das weiß ich beim Kauf und das ist bei anderen Marken auch nichts anders.

Aber diese Diskussion wird es immer wieder geben. Auch wenn es nicht nachvollziehbar ist.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Ach und daran ist der Kunde, der seinen Teil des Kaufvertrages längst vollständig eingehalten hat, Schuld?
Wo stand denn was von Schuld?(
Warum nicht einfach sachlich bleiben.

Es gibt nun mal vom Autohaus keinen kostenlosen Leihwagen.
Steht übrigens in deinem Vertrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

jetol

Dabei seit
08.08.2005
Beiträge
497
Zustimmungen
248
Ich weiß beim Kauf nicht, dass die örtliche Werkstatt einen Rückruf nicht ausführen darf und man durch den halben Freistaat fahren soll auf eigene Kosten zu jemandem der es darf.
Skoda will hier etwas vom Kunde und nicht umgekehrt.
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
244
Zustimmungen
93
Wo stand denn was von Schuld?(
Warum nicht einfach sachlich bleiben.

Es gibt nun mal vom Autohaus keinen kostenlosen Leihwagen.
Steht übrigens in deinem Vertrag.

Die Werkstätten die sich bereits elektrisch auf den neusten Stand gebracht haben werden jetzt mit hunderten Rückrufen konfrontiert.

Und dafür verantwortlich gemacht weil sie nicht hunderte Ersatzautos verschenken können.
:thumbup:

Du hast explizit die Händler aus der Schuld genommen. Was allerdings faktisch falsch ist.

Und ich habe daraufhin erwidert, dass die Kunden noch weniger (nämlich gar keine) Schuld haben ;)

Der Händler, der elektrischen Schrott verkauft, macht das ja freiwillig. Niemand hat ihn dazu gezwungen. Und ein Händler ist nunmal dafür verantwortlich, dass er ein mangelfreies Produkt übergibt. Laut BGB ist er somit generell Schuld, wenn er das nicht tut. Ob er etwas dafür kann, ist dabei völlig unerheblich. Er schuldet ein mangelfreies Produkt, ohne Wenn und Aber.

Wer ist denn deiner Meinung nach Schuld?
 
mbarch

mbarch

Dabei seit
22.11.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
244
Fahrzeug
Aktuell: Golf GTI "Performance" 2.0 TSI OPF 180 kW 7-Gang-DSG
Fahrzeug
Bestellt: Octavia Combi RS 1,4 TSI iV 180 kW 6-Gang-DSG Plug-in-Hybrid
Du hast explizit die Händler aus der Schuld genommen. Was allerdings faktisch falsch ist.

Und ich habe daraufhin erwidert, dass die Kunden noch weniger (nämlich gar keine) Schuld haben ;)

Der Händler, der elektrischen Schrott verkauft, macht das ja freiwillig. Niemand hat ihn dazu gezwungen. Und ein Händler ist nunmal dafür verantwortlich, dass er ein mangelfreies Produkt übergibt. Laut BGB ist er somit generell Schuld, wenn er das nicht tut. Ob er etwas dafür kann, ist dabei völlig unerheblich. Er schuldet ein mangelfreies Produkt, ohne Wenn und Aber.

Wer ist denn deiner Meinung nach Schuld?
Das mag alles so sein, und für die Nacherfüllung ist die Schuldfrage tatsächlich unerheblich.
Aber dennoch fallen die Kosten eines Mietwagens nicht unter die vom Verkäufer zu tragenden Kosten nach § 439 Abs. 2 BGB.

Die Erstattung/Gestellung eines Mietwagens wäre also meines Erachtens nur im Rahmen eines Schadenersatzanspruchs möglich.
Dafür müsste den Händler/die Werkstatt/den Hersteller eine eigene zuzurechnende Schuld treffen.
Ich weiß nicht, ob sich die so einfach aus einem Rückruf ergibt, zumal der Mangel als solcher ja im Zeitpunkt der Lieferung nicht einmal bekannt war.

Ein Schadenersatzanspruch sollte aber dann entstehen, wenn die Werkstatt unverhältnismäßig lange für die Beseitigung des Mangels braucht.
Dann müsste Anspruch auf einen Mietwagen, bzw. die Kosten dafür, zumindest für die Dauer der Verzögerung bestehen.
Also in diesem Fall gegenüber der Werkstatt und nicht Händler/Hersteller.

Das kann aber vermutlich nur ein Anwalt umfassend beantworten.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
12.541
Zustimmungen
5.301
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Cupra Formentor VZ5
Werkstatt/Händler
Auto Häuser Pohlheim
Kilometerstand
2000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Wegen 25€ Mietwagen am Tag einen Anwalt einschalten. Das wäre doch mal was. :D
 
mbarch

mbarch

Dabei seit
22.11.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
244
Fahrzeug
Aktuell: Golf GTI "Performance" 2.0 TSI OPF 180 kW 7-Gang-DSG
Fahrzeug
Bestellt: Octavia Combi RS 1,4 TSI iV 180 kW 6-Gang-DSG Plug-in-Hybrid
Wegen 25€ Mietwagen am Tag einen Anwalt einschalten. Das wäre doch mal was. :D
Mir schon klar... mit einer Rechtschutzversicherung machbar... das freut nur den Anwalt. :D

Ich wollte nur sagen, dass BGB-Halbwissen in vielen Situationen nicht weiterhilft... das schließt meines mit ein. ;)
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
244
Zustimmungen
93
Aber dennoch fallen die Kosten eines Mietwagens nicht unter die vom Verkäufer zu tragenden Kosten nach § 439 Abs. 2 BGB.

"...insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen."

Da er sich so die Transport- und Wegekosten spart, ist aus meiner Sicht für den Händler ein kostenloser Ersatzwagen weitaus günstiger und sollte daher die selbstverständliche Wahl sein. Vielleicht sollte man dem Händler tatsächlich anbieten, das Fahrzeug selbst zu holen und auf einem Transporter hin und her zu transportieren ;)

Wegen 25€ Mietwagen am Tag einen Anwalt einschalten. Das wäre doch mal was.
:D

Naja, wenn ich so die teilweise happigen Entfernungen zum aktionsauführenden Betrieb und die mehrtägige Standzeit anschaue, dann dürften (ohne den Zeitaufwand) bei einigen Betroffenen durchaus deutlich dreistellige Kosten entstehen. Und für 25€ habe ich bei meinem Händler (außer vielleicht die 15 Jahre alte Vespa vom Azubi) noch keinen Ersatzwagen gesehen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
mbarch

mbarch

Dabei seit
22.11.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
244
Fahrzeug
Aktuell: Golf GTI "Performance" 2.0 TSI OPF 180 kW 7-Gang-DSG
Fahrzeug
Bestellt: Octavia Combi RS 1,4 TSI iV 180 kW 6-Gang-DSG Plug-in-Hybrid
"...insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen."

Da er sich so die Transport- und Wegekosten spart, ist aus meiner Sicht für den Händler ein kostenloser Ersatzwagen weitaus günstiger und sollte daher die selbstverständliche Wahl sein. Vielleicht sollte man dem Händler tatsächlich anbieten, das Fahrzeug selbst zu holen und auf einem Transporter hin und her zu transportieren ;)

Naja, wenn ich so die teilweise happigen Entfernungen zum aktionsauführenden Betrieb und die mehrtägige Standzeit anschaue, dann dürften (ohne den Zeitaufwand) bei einigen Betroffenen durchaus deutlich dreistellige Kosten entstehen. Und für 25€ habe ich bei meinem Händler (außer vielleicht die 15 Jahre alte Vespa vom Azubi) noch keinen Ersatzwagen gesehen ;)
Zuerst einmal sind mit "Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten" die Kosten des Verkäufers gemeint, aber ja, das beinhaltet auch Aufwendungen des Käufers.
Nur, wieso sollten Deine Transport- und Wegekosten höher sein als die Kosten eines Mietwagens? Das bisschen Sprit, das Du auf dem Weg zur Werkstatt verbrauchst...?!
Damit der Händler den Wagen abholt, müsstest Du erst einmal nachweisen, dass es für Dich unzumutbar ist, ihn zu bringen - Nach § 439 Abs. 5 BGB ist der Käufer verpflichtet dem Käufer das Fahrzeug zwecks Mängelbeseitigung zur Verfügung zu stellen (nicht umgekehrt).
Und wenn Du wegen der "mehrtägigen Standzeit" einen Mietwagen als Ersatz für den Ausfall des Fahrzeugs möchtet, ist es eben genau das: Schadensersatz.
Wenn das Beheben normalerweise nur ein paar Minuten dauern würde, führt ein mehrtägiger Aufenthalt in der Werkstatt sicherlich zu Schadensersatzansprüchen wegen des Verzugs der Werkstatt, ansonsten eher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
244
Zustimmungen
93
Du weißt schon, dass du hier im Fred für die Hochvolt-Rückrufaktion bist? Und dass die eben nicht in 5 Minuten in der Dorfwerkstatt beim Nachbarn gemacht werden kann/darf......

Ich erinnere mich, dass hier Betroffene waren, die eine Werkstatt mehrere hundert Kilometer entfernt zugeteilt bekamen und da sogar noch Übernachtungskosten entstehen könnten.
 
mbarch

mbarch

Dabei seit
22.11.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
244
Fahrzeug
Aktuell: Golf GTI "Performance" 2.0 TSI OPF 180 kW 7-Gang-DSG
Fahrzeug
Bestellt: Octavia Combi RS 1,4 TSI iV 180 kW 6-Gang-DSG Plug-in-Hybrid
Du weißt schon, dass du hier im Fred für die Hochvolt-Rückrufaktion bist? Und dass die eben nicht in 5 Minuten in der Dorfwerkstatt beim Nachbarn gemacht werden kann/darf......

Ich erinnere mich, dass hier Betroffene waren, die eine Werkstatt mehrere hundert Kilometer entfernt zugeteilt bekamen und da sogar noch Übernachtungskosten entstehen könnten.
Das stelle ich doch gar nicht in Abrede.

Natürlich wäre ich auch angepisst, wenn ich mehrere hundert km fahren müsste, und natürlich würde ich auf die Erstattung der entstandenen Kosten pochen.

Aber rechtlicher Anspruch und moralisches Empfinden sind nicht immer identisch.
 

jetol

Dabei seit
08.08.2005
Beiträge
497
Zustimmungen
248
Jedenfalls gut zu wissen, dass ein Akku notfalls bei Skoda getauscht werden kann, wenn er die Garantiezeit von 8 Jahren /160.000km nicht mit 80% (?, oder warens 70%?) überlebt.

Zum Selberzahlen dürfte es ein wirtschaftlicher Totalschaden sein.

Und bei allem Ärger über die Kosten, keiner kann mir bisher sagen, das langfristig keine Macken kommen, wenn man Lüftungsschlitze zuklebt.

Aber wer mag, kanns ja machen lassen.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Du hast explizit die Händler aus der Schuld genommen. Was allerdings faktisch falsch ist.

Und ich habe daraufhin erwidert, dass die Kunden noch weniger (nämlich gar keine) Schuld haben ;)

Der Händler, der elektrischen Schrott verkauft, macht das ja freiwillig. Niemand hat ihn dazu gezwungen. Und ein Händler ist nunmal dafür verantwortlich, dass er ein mangelfreies Produkt übergibt. Laut BGB ist er somit generell Schuld, wenn er das nicht tut. Ob er etwas dafür kann, ist dabei völlig unerheblich. Er schuldet ein mangelfreies Produkt, ohne Wenn und Aber.

Wer ist denn deiner Meinung nach Schuld?
Du hast völlig Recht.
Man schuldet dir ein mangelfreies Produkt, ohne Wenn und Aber.

Und das hat hier niemand bestritten.

Aber niemand schuldet dir ein kostenloses Auto.

Jedenfalls gut zu wissen, dass ein Akku notfalls bei Skoda getauscht werden kann, wenn er die Garantiezeit von 8 Jahren /160.000km nicht mit 80% (?, oder warens 70%?) überlebt.

Zum Selberzahlen dürfte es ein wirtschaftlicher Totalschaden sein.

Und bei allem Ärger über die Kosten, keiner kann mir bisher sagen, das langfristig keine Macken kommen, wenn man Lüftungsschlitze zuklebt.

Aber wer mag, kanns ja machen lassen.
Natürlich kannst du es auch versuchen auszusitzen.....
Aus Angst vor den Langzeitfolgen 😂


Unser Auto ist zu Beispiel gar nicht betroffen.
Und natürlich will ich von Skoda eine schriftliche Stellungnahme warum.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
244
Zustimmungen
93
Aber niemand schuldet dir ein kostenloses Auto.

Auch korrekt. Aaaaber, der Händler schuldet Schadenersatz für jeglichen Aufwand, den man hat, damit er zum 12 Mal an der Kiste rumdoktert, um die Mängelfreiheit irgendwann mal annäherungsweise herstellen zu können. Da sollte er ausgesprochen froh sein, wenn man sich nur mit einem kostenlosen Ersatzwagen zufrieden gibt!
Die Verweigerung eines Solchen sehe ich daher ausgesprochen kritisch.

Der Käufer hat seinen Teil des Kaufvertrages erfüllt, er nicht. Ob er was dafür kann, keine Ahnung, ist aber auch vollkommen egal 🤷‍♂️
Wofür er aber etwas kann, dass er dem geprellten Kunden ein Mindestmaß an Respekt verweigert (kostenloser Ersatzwagen).
 
Thema:

Rückruf Hybrid

Rückruf Hybrid - Ähnliche Themen

kommt beim Oktavia auch so ein RÜCKRUF wie beim Golf8 gerade?: Kommt beim Oktavia auch so ein RÜCKRUF wie beim Golf8 gerade? Ist ja gleiche Technik, hat jemand schon Infos?
MKL Octavia Hybrid Kombi: Moin, bei unserem Octavia Hybrid Kombi "First Edition". Leuchtet jetzt seit längerem die MKL. Zuerst war er wohl die "Gas Rückführung vom Tank"...
Anhängerkupplung nachrüsten beim Octavia Hybrid: Guten Morgen Zusammen, wie ihr aus meiner Signatur sehen könnt, bekomme ich irgendwann mal meinen bestellten Octavia Hybrid. Damals konnte man...
Software update Skoda Octavia i.V.: Heute wurde von Skoda das Steuergerät für die Batterie über eine Rückrufaktion getauscht. Wahrscheinlich auch neue Software installiert. Hahe...
Octavia 1.0 e-tec mild-hybrid - Probleme mit "Segelmodus": Ich habe eine Frage "zum Segeln" bei meinem mild-hybrid 1.0 TSI. Seit etwa zwei Monaten funktioniert das nicht mehr wie zu Beginn. Bei...
Oben