Ruckeln bei 2.00/2.500 U, keine Leistung mehr, liegts an der Kälte/Winterdiesel?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von mary_wdon, 03.02.2012.

  1. #1 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    Einen wunderschönen guten Morgen an alle die noch nicht erfroren sind,

    ich hatte heute morgen wieder komische Dinge an meinem Auto beobachten können :)

    Im 1. und 2. Gang hat mein Auto normal raus beschleunigt.
    Ab dem 3. Gang hab ich das Problem, dass er ab 2.000 Umdrehungen das Ruckeln anfängt, mehr Gas oder schneller beschleunigen bringt nichts.
    Als ob er sich fest hängen würde.
    Zudem hat er dann einfach keine Leistung mehr, er zieht nicht nach vorne.
    Eine schnelle beschleunigung auf dem Beschleunigerstreifen ist für mich nicht möglich gewesen.

    Meine Frage an euch - liegts einfach an der Kälte? Ich bin bei -16Grad los gefahren.
    Oder vielleicht auch am Winterdiesel, der meines Erachtens nach bei der OMV bis -20 Grad geht?

    Was sagt ihr dazu?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R2D2

    R2D2 Guest

    Ich denk mal, du bist einfach in die Leistungsbegrenzung bei Kälte rein gefahren, wenn meine Vermutung zutrifft, dann gibt sich das bei warmen Motor bzw. höheren Außentemperaturen wieder. Evtl. ist auch Wasser im Dieselfilter, das ist dann natürlich gefroren und bereitet dann naütrlich (je nach Menge) Probleme, also ruhig auch mal den Dieselfilter checken/entwässern.
     
  4. #3 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    By the way.....

    Der Motor war bereits warm als es mir auffiel
     
  5. R2D2

    R2D2 Guest

    Entscheidene Info! ;) Dann sollte es erstgenanntes natürlich nicht sein.
     
  6. #5 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000

    Auch wenn ich Frau bin, ganz so doof bin ich auch nicht :)
    Nein quatsch, es war wirklich sau komisch - er ist aus dem ruckeln nicht mehr raus gekommen. War ziemlich unangenehm.
    Und bei den "Hügeln" die wir haben sowie den kurzen Beschleunigerspuren bin ich auf mein flottes Auto angewiesen - wenns nicht mehr läuft is doof :S

    Aber ich denke es liegt wirklich einfach an der Kälte und das der Winterdiesel glaub nur bis -20 Grad geht
     
  7. #6 Octarius, 03.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Es liegt weder an der Kälte an sich noch am Winterdiesel und auch nicht an der Leistungsgrenze. VAG baut keinen Ruckler ein wenn man zu viel Gas gibt. Ich hab den gleichen Motor und der rennt bei jeder Temperatur.

    Lass mal in der Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen.

    Was mir spontan als Ursache einfällt wäre der Dieselfilter, Kraftstofftemperatursensor oder auch der PD-Kabelbaum.
     
  8. #7 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    Den Fehlerspeicherauslesen scheint wohl deine Lieblingsantwort zu sein 8)
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Tja... der Fehlerspeicher... des Mechanikers liebstes Kind ;). Ist ja nicht unwichtig das Ding, aber auch nicht die Mitte des Universums...

    Dass es die Temperaturbegrenzung nicht sein kann ist ja geklärt, Dieselfilter ist jetzt wiederholt genannt, den würde ich allein deshalb schon als erstes anschauen, weils einfach ist.
     
  10. #9 Octarius, 03.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Hast Du dazu eine vernünftige Alternative?

    Man kann natürlich auch den Dieselfilter, Kraftstofftemperatursensor oder auch der PD-Kabelbaum austauschen, auch in einer anderen Reihenfolge um dann hinterher festzustellen dass es der Doppeltemperatursensor oder der LMM war.
     
  11. #10 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    Vielleicht sind es auch einfach mal die kleinen Dinge die nichts mit defekten Teilen/Sensoren oder sonstigem zu tun hat?

    Oder kannst du mir erklären warum mir - einfach so aus heiterem Himmel - der Ladeluftschlauch "runter rutscht"?
     
  12. #11 Octarius, 03.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das nicht, aber es wa bestimmt ein Fehler abgelegt, "Ladedruck Regelgrenze überschritten" ;)
     
  13. R2D2

    R2D2 Guest

    Dafür gibt es einen einfache Erklärung, ist ne nicht gerade tolle Konstruktion. Ist ja keine Seltenheit, dass das passiert. ;)

    Fehlerspeicherauslesen ist heutzutage die Standardwaffe der Mechaniker. Das ist ja auch OK, allerdings nur so lange, wie a) Fehler abgelegt sind und b) der Mech. mit dem/den Fehler(n) auch was anfangen kann. Das wahre Übel heutzutage ist, dass man sich zu sehr auf den Fehlerspeicher verlässt und das eigentliche Fachweissen immer mehr verloren geht. IMHO muss man bei vielen Betrieben heutzutage eigentlich mehr von der Servicestation sprechen, die Bezeichung Werkstatt haben die oft nicht verdient.

    Aber schaun mer mal, was bei deinem Auto jetzt bei raus kommt... ;)
     
  14. 123tdi

    123tdi Guest

    check mal unterdruckschlauch zum Turbo/VTG, vermutlich durchgescheuert und ziehen Luft.. Links hinten bei Motorhaube sein schlauch und dann nach unte...
     
  15. #14 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    meine liebsten... eins sag ich euch - ich wett mit euch das es einfach an der kälte liegt

    mein vehicel stand heute tagsüber in der tiefgarage, gut da waren auch -6 grad aber alle mal besser wie -16 grad.
    und siehe da, beim heimfahren vor ca. 2 stunden war NICHTS
    genau gar nichts - er zog wie immer volle leistung und null ruckeln.

    Mein Fehlerspeicher lass ich jetzt - beim besten willen - nicht auslesen beim :-)
    Ich hatte das Problem schon mal vor ein paar Jahren nur nicht ganz so extrem.

    Und wenn der Diesel nur bis -20 Grad "hebt" und das Nachts weit kälter bei uns war.... Ja dann erklärt mir mal obs wirklich noch an irgend nen kaputten Temperatursensor liegt oder an dem defekten PD Kabelbaum? :whistling:

    Ich bin ja nicht die einzigste der es in diesen Tagen so geht!

    Und zum Thema Ladeluftschlauch...
    wir schätzen das er zu viel druck aufbaut. werden den schlauch mal wechseln, den obrigen auch und die dichtungen gleich mit.

    Ansonsten ist mein Auto technisch gesehen top - gut, den Fehlerspeicher hab ich natürlich nicht ausgelsen :)
     
  16. R2D2

    R2D2 Guest

    Wenn der jetzt schon wegen der Kälte rum muckt, dann hast aber nen relativ schlechten Winterdiesel im Tank, der halt nur die Minimalanforderungen erfüllt. Den Dieselfilter leg ich dir aber gerne noch mal ans Herz, der kann halt eben genau diese Probleme erzeugen, weils kalt ist.
     
  17. #16 mary_wdon, 03.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    Das war auch einer meiner ersten Gedanken, der hätte es glaube ich auch mal wieder nötig.

    Das der Winterdiesel nur "Minimalanforderungen" dient, das ist meine Vermutung auch. Aber so weit habe ich gestern Abend nicht gedacht. Und dieser geht eben nur bis -20 grad wie ich heute festgestellt habe. Nur 10 Cent mehr is auf Dauer schon .... uff......
    Aber vielleicht wirds jetzt auch mal wieder n ticken wärmer :thumbup:
     
  18. #17 Octarius, 03.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die Mehrkosten sind etwas geringer. Du hast mit dem Premiumsprit einen geringfügig günstigeren Verbrauch, der zwar die Mehrkosten nicht kompensiert, aber etwas erträglicher macht.
     
  19. R2D2

    R2D2 Guest

    Es muss ja auch nicht Premiumhypersuperduperdiesel sein (was eh nur in der Werbung viel verspricht, aber wenig hält). Billigtanke sollte es halt ggf. nicht sein, sondern eben halt die besseren Marken. Den Minderverbrauch von dem "Premiumdiesel" will ich mal sehen zumal er sich, wie schon erwähnt, eh nicht rechnet, selbst wenn er erreicht würde, was ich aber nicht glaube und auch selber nicht feststellen konnte (nach dem meine liebe Frau mal davon nen Tank voll gemacht hat, aber wenigstens in Österreich, wo der dann nicht teurer war, als bei uns der normale Diesel).

    Die Mehrkosten von ein paar Tankfüllungen über die kältesten Monate halten sich aber selbst bei Hypersuperduperdiesel in engsten Grenzen, so ehrlich sollte man nu auch wieder sein.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mary_wdon, 04.02.2012
    mary_wdon

    mary_wdon

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Donau-Ries
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lutzenberger, Augsburg//zwei linke Hände
    Kilometerstand:
    156000
    Also 10 Cent sind es an meiner - ich nenn es mal meine Stammtanke - definitiv.
    Allerdings bei solchen Temperaturen wie sie jetzt herrschen, hab ich da nichts einzuwenden, wir wollen ja jetzt nicht päpstlicher sein wie der Papst selber.

    Aber - wenn ich hier mal meine Meinung frei äußern darf - find ich 10 Cent mehr, für einen winterharten "Winterdiesel" der bis -35 Grad hebt, 10 Cent mehr zu zahlen, find ich schon hammer.
    Vor 2 oder auch 3 Jahren hab ich keine 10 Cent mehr gezahlt für Harten Winterdiesel. Ein klarer Fall für den Verbraucherschutz :P
    Ne Tankfüllung hebt bei mir ca. 1,5 Wochen - vorausgesetzt ich baller mit mein nicht am Wochenende quer durch Deutschland.
    Irgendwie find ichs schon ne Frechheit, aber was willst machen - Das leben ist kein Ponyhof - wer heißt schon Wendy! 8)

    In dem Sinne - ich will meinen Sommer wieder und meine damit verbundenen Sommerreifen - da steht er wenigstens wieder schick da - so wie sein Frauchen auch ;)
     
  22. #20 Octarius, 04.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Mein Gott, das sind bei einer Tankfüllung 5 Euro. Man spart durch den günstigeren Verbrauch ca 1-2 Liter ein. Damit verbleiben rund 2,50 bis 3 Euro pro Tank.

    Wer nicht preisbewusst tankt und in der Phase hoher Spritpreise einen leeren Tank hat kann ebenfals 3 Euro und mehr pro Tankvorgang drauflegen.

    Und ganz ehrlich, was sind 3 Euro für mehr Betriebssicherheit?
     
Thema: Ruckeln bei 2.00/2.500 U, keine Leistung mehr, liegts an der Kälte/Winterdiesel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel zieht bei kälte nicht

    ,
  2. dieselmotor stottert bei kälte skoda

    ,
  3. auto ruckelt bei frost

    ,
  4. diesel ruckelt bei kälte,
  5. auto zieht nicht bei kälte,
  6. diesel ruckeln im wintee,
  7. ds3 motor ohne leistung bei kälte,
  8. dieselmotor keine leistung bei kälte,
  9. opc zieht schlecht bei kälte,
  10. auto zieht schlecht bei kälte,
  11. auto ruckelt bei kälte
Die Seite wird geladen...

Ruckeln bei 2.00/2.500 U, keine Leistung mehr, liegts an der Kälte/Winterdiesel? - Ähnliche Themen

  1. auf eimal ABS/ESC u. Reifendruckkontrollle an

    auf eimal ABS/ESC u. Reifendruckkontrollle an: Heute nachmittag nach der Arbeit kurz nach starten des Wagen ging zuerst die ABS/ESC Warnazeige an, direkt danach die Reifendruckkontrolle und...
  2. Parksensoren schalten nicht mehr automatisch ein

    Parksensoren schalten nicht mehr automatisch ein: Hallo liebe Gemeinde. :thumbsup: Ich habe die Suche schon einmal bemüht, allerdings nix passendes gefunden. Und zwar funktionierte bis vor einer...
  3. Lichtschalter ausbauen, Mechanismus funktioniert nicht mehr

    Lichtschalter ausbauen, Mechanismus funktioniert nicht mehr: Hi Zusammen, ich möchte den Lichtschalter ausbauen – wie es funktioniert mit dem Reindrücken – Drehen – Rausziehen weiß ich schon. Leider hat es...
  4. Skoda octavia 2 Lüfter startet obwohl kalt

    Skoda octavia 2 Lüfter startet obwohl kalt: Wollte heute meinen skoda starten nach dem er einen Tag gestanden hat, ging aber nicht da Batterie anscheinend leer ist. Musste in dann anlaufen...
  5. alle eFH gehen nicht mehr

    alle eFH gehen nicht mehr: Hallo, ich habe einen Octi TDI (8004+329) Bj12/98 mit 81kW und 4x eFH. Seit heute gehen die FH nicht mehr über die Tasten, alle an allen Türen....