Ruckeln am Gaspedal

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Burak, 29.04.2013.

  1. Burak

    Burak

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SKoda Fabia Combi 1.4 16V
    Kilometerstand:
    139000
    Hallo,

    ich habe einen Skoda Fabia 1.4 16V Combi von 2001.


    Seit längerem ab und zu das Problem das während der Fahrt das Auto vor allem am Gaspedal anfängt zu ruckeln. Ich bin der Meinung, dass das Auto auch dann etwas ruckelt. Also es ist nicht immer nur direkt im Gaspedal.

    Am Anfang war es recht leicht aber inzwischen wenn es passiert, dann ist es wirklich sehr stark. Das Auto geht aber nicht aus oder sonst etwas, sondern es ruckelt nur sehr stark.

    Sobald ich wieder mehr Gas gebe hört es auf, aber wenn ich wieder konstant halte geht es wieder los.

    Ist mir jetzt letztens wieder auf der Fahrt nach ca. 50km passiert auf der Autobahn, aber auch in der Stadt ab und zu wenn ich im vierten Gang so ca. 50km/h fahre.

    Ich war auch mal bei der Werkstatt um den Fehlerspeicher auszulesen, da war etwas glaube ich mit dem Abgasrückführungsventil. Aus Kostengründen (ca. 400Euro für Ersatz + Einbau) habe ich mich vorerst dagegen entschieden, man konnte ja auch nicht sicher sein das es daran liegt.

    Hat jemand eine Idee woran das liegen kann oder was man überprüfen kann? Kann es vllt. doch mit dem Abgasrückführungsventil zusammen liegen?

    Gruß,
    Burak
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christoph3007, 29.04.2013
    christoph3007

    christoph3007

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhland
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia, 1,4l 75PS
    Kilometerstand:
    100000
    Hallo Burak,
    leider kann die Werkstatt ohne längeres da behalten den Fehler nicht zu 100% orten.
    Folgendes Problem: Bei deinem KM-Stand ist es sehr warscheinlich, dass dein AGR mal ein Fehler im Fehlerspeicher hinterlegt hat. Durch Schmutz setzt sich das AGR zu und macht Probleme. Bei manchen ist das 1x im Jahr und dann gibt es keinen Grund es zu wechseln...Dann kann man es mal reinigen. Wenn kein anderer Fehler im Fehlerspeicher ist, dann ist es erstmal richtig, den Fehler auf das AGR zu schieben.

    Jetzt wäre es eigentlich richtig, den Fehlerspeicher zu löschen, eine Testfahrt machen bis der Fehler wieder auftritt und gleich wieder zur Werkstatt. Gibt das AGR wieder den Fehler, dann sollte es zu 95% daran liegen.

    Der Preis von 400€ ist recht hart, allerdings gerechtfertigt, wenn es ordentlich gemacht wird! D.h. Verbindung zur Drosselklappe ab machen, ausspülen oder vielleicht sogar tauschen und dann alles neu anlernen.

    Wenn du etwas technisches Verständnis hast und handwerklich bisschen was kannst, ist der Wechsel recht einfach. Das stlimmste sind nur die 2 Muttern vor dem AGR. Wenn du das einmal gemacht hast, dann machst du es einmal pro Jahr, weil du dann weist was das für eine sch**ß Arbeit ist, wenn die mehrere Jahre unangetastet bleibt. Wenn man nämlich das AGR und die Drosselklappe einmal im Jahr reinigt, dann sind Drehzahlschwankungen und ruckeln eigentlich komplett ade.

    Aber es muss nicht das AGR sein! Es kann auch ne Menge mehr sein. Leider kann man das nicht sagen.
     
  4. Burak

    Burak

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SKoda Fabia Combi 1.4 16V
    Kilometerstand:
    139000
    Hallo,

    vielen dank für die ausführliche Antwort :).

    Der Fehler wurde damals aus dem Fehlerspeicher auch gelöscht. Wir sind damals eigentlich so verblieben, das ich irgendwann wiederkomme und dann nochmal gekuckt wird was drin steht. Bis jetzt hatte ich keine Gelegenheit nochmal hinzugehen.

    Leider habe ich was Autos angeht absolut keine Ahnung im technischen Bereich. Trau mich auch nicht da rumzufummeln :).

    Ich werde das nochmal auslesen lassen und dann entscheiden ob es gemacht werden soll oder nicht.


    Danke!

    Gruß,
    Burak
     
  5. Burak

    Burak

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SKoda Fabia Combi 1.4 16V
    Kilometerstand:
    139000
    Hallo,

    jetzt brennt auch noch die Motorkontrollleuchte 8| . Ich weis nicht ob das alles miteinander was zutun hat...


    Ich hab mir vor 2 Wochen so ein ODB2 Adaptaer gekauft um mit dem Smartphone die Daten auszulesen vom Auto, darunter den Fehlerspeicher. Irgendwie zeigt der mir aber nichts an. Ich muss wohl demnächst doch nochmal zur Werkstatt.


    Von einem anderen Thema habe ich gelesen, wenn man im unteren Drehzahlbereich im 4-5 Gang fährt dann anfängt zu ruckeln. Dort war auch Probleme mit dem AGR. Vielleicht liegt es also schon damit zusammen.


    Mich würde es aus reiner Neugier interessieren ob es wirklich so zuschmutzt ist, aber ich habe keine Ahnung wie man das Teil auseinander baut und noch schlimmer, weis nicht wie man es korrekt wieder zusammen baut :P


    Mal sehen was in den nächsten Tagen da so passiert, danke nochmal!


    Gruß,
    Burak
     
  6. gafu

    gafu

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    n.Jena
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 74kw
    Kilometerstand:
    190000
    Hallo.

    Beim 1.4 16V kommt man an die Drosselklappe ganz leicht ran:
    Die Motorabdeckung abbauen:
    * Auf der rechten Seite den angesteckten Schlauch abziehen
    * Vorn Rechts, Links und Hinten Rechts, Links mit einem kräftigen Ruck nach oben die Abdeckung lösen - ist nur mit Gummis aufgesteckt.

    Batterie abklemmen

    Drosselklappenstecker abziehen - hat auf der Oberseite eine Rastnase

    Am Motor "Oben rechts" mit dem Ansaugstutzen wo die Motorabdeckung drauf sitzt ist deine Drosselklappe.
    4 Schrauben (Torx oder Inbus) lösen, und nach oben abnehmen.

    Unten ist ein Silikon-Dichtungsring. Dichtungsring, Nut und Drosselklappensitz reinigen. Der Liqui Moly Drosselklappenreiniger geht um längen besser als Bremsenreiniger. Ist aber trotzem ne ziemliche sauerei. Der Schmodder sitzt auf der Unterseite, von unten bläst der Dreck aus der Abgasrückführung gegen die weit geschlossene Drosselklappe (Abgasrückführung wird nur im Teillastbereich genutzt) und bäckt dann mit dem Ölnebel aus der Kurbelgehäuseentlüftung zusammen.
    Die alten Zentraleinspritzer hatten da nicht solche Probleme, da dort immer frischer Sprit durchgespült hat.

    Soweit war ich bei meinem schon mal. Dichtung war nach gründlicher Reinigung noch wie neu. Beim Schrauben auffädeln mit Gefühl die alten Gewindegänge suchen, das sind so ne Art Holzschrauben :)

    AGR hatte ich bei meinem noch nicht draußen. Allerdings ist hier und da zu lesen, das die Schwachstelle bei defektem AGR ein Plastezahnrad ist, welches an der Paarung mit einem Metallzahnrad Zähne verliert. Das Plastezahnrad wird nur zu einem Drittel abgefahren. Wenn man die fehlenden Zähne zur ungenutzten Seite dreht, dann gehts wieder wie neu.

    da findet man ein foto vom AGR: http://img266.imageshack.us/img266/4536/31082007092qn2.jpg
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Burak

    Burak

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SKoda Fabia Combi 1.4 16V
    Kilometerstand:
    139000
    Hi!

    Sehr informativ reich! Vielen Dank!

    Ich werde mal schauen ob ich mich da wage das selbst zu reinigen :)! Die Motorabdeckung hatte ich zumindest schon einmal ab, wenigstens ein Schritt vertraut ;)!

    Ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass das AGR wo anders bei mir im Auto sitzt. Oder verwechsel ich es mit etwas anderem 8|

    Danke!
     
  9. #7 christoph3007, 14.05.2013
    christoph3007

    christoph3007

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhland
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia, 1,4l 75PS
    Kilometerstand:
    100000
    Hast du einen MPI?

    Sollte aber an der selben stelle sitzen.
    Wo dachtest du?

    Besorge dir auf alle Fälle neue Muttern und Dichtungen.
     
Thema: Ruckeln am Gaspedal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gaspedal ruckelt

    ,
  2. gaspedal hoppelt

    ,
  3. gaspedal ruckelt ab und zu

    ,
  4. ruckeln beim weggehen vom gaspedal skoda octavia,
  5. gaspedal ruckt,
  6. ruckeln durch gaspotentiometer
Die Seite wird geladen...

Ruckeln am Gaspedal - Ähnliche Themen

  1. Servoausfall und ruckeln/zucken im 5.Gang

    Servoausfall und ruckeln/zucken im 5.Gang: hallo, hab da mal ne frage, mein auto verarscht mich seit einiger zeit.. also: angefangen hats dass mein skoda fabia kombi bj 2002 diesel 101ps...
  2. quietschendes Gaspedal

    quietschendes Gaspedal: Ihr solltet schon den gesamten Thread lesen, sonst könnte der Eindruck entstehen das die Teilnnehmer mit dem Kupplungspedal hier ignoriert werden....
  3. Ruckeln und Stottern bei kaltem Motor

    Ruckeln und Stottern bei kaltem Motor: Hey Leute, ich bin grade echt verzweifelt. Seit einer Woche steht mein Superb in der Werkstatt und die finden den Fehler nicht... Grundlage: 2.0...
  4. Zitterndes Gaspedal Skoda Fabia 3

    Zitterndes Gaspedal Skoda Fabia 3: Hallo, ich habe seit knapp einem halben Jahr einen Fabia NJ3. (1,2 TSI 90PS) Immer morgens wenn ich rückwärts aus der Garage fahren möchte (der...
  5. Kurzes ruckeln Leerlauf wenn Klima an

    Kurzes ruckeln Leerlauf wenn Klima an: Hallo! Zum Thema "unruhiger Leerlauf" gibt es natürlich zahlreiche Einträge, leider bin ich trotzdem nicht wirklich fündig geworden. Habe...