RS TSI Gasumbau?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von Brimmelbinz, 27.08.2013.

  1. #1 Brimmelbinz, 27.08.2013
    Brimmelbinz

    Brimmelbinz

    Dabei seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Middlfranken
    Fahrzeug:
    O3 Combi RS TDI DGS
    Werkstatt/Händler:
    Daffner, NM
    Schon mal jemand uber einen gasumbau eines RS TSI nachgedacht?
    Jemand erfahrungen mit autogas?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nickt

    nickt

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
  4. wos75

    wos75

    Dabei seit:
    04.05.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Vilbel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI Greentec DSG Topaz-Braun
    Kilometerstand:
    61000
    Bei den heutigen Motoren wird alles auf den jeweiligen Treibstoff ausgerichtet, damit einerseits der Motor optimal funktioniert, andererseits aber keinen Cent teurer wird als benötigt. Beim Gasbetrieb müssen einige Teile aber anders beschaffen sein als beim Benzinbetrieb. Zb. müssen die Ventile und Ventilsitzringe höhere Temperaturen aushalten. Du solltest daher erstmal bei Skoda anfragen, ob der Motor gasfest ist, ansonsten wird der Umbau einiges teurer als die normal aufgerufenen 2500 EUR.

    Ich kenne einige Personen, die auf Gas umgebaut haben. Leider ist kein einziger problemlos über die Jahre gekommen. Mein Mercedes hatte aus oben genannten Gründen einen Motorschaden, bei meinen Bekannten musste die Anlage oft nachjustiert werden bzw. Pumpen getauscht werden, .....

    Daher ist es sehr wichtig, einen kompetenten Umrüster zu finden. Da Skoda den O2 auch mit LPG angeboten hat, könnte es sein, dass auch ein O3 mit LPG kommt.
     
  5. nickt

    nickt

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ist ein Motorumbau, stimmt schon, aber das Beispiel beinhaltet eine 3 Jahres Garantie bis 100.000km. Das ersetzt zunächst mal die normale Garantie.
     
  6. nickt

    nickt

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hab grad noch mal geschaut, weil mir das Thema auch schon über den Weg lief - es gibt hier auch nen user "Blackwatcher", der nen Gasumbau beim II RS fährt, evtl. hat der weitergehende Infos zum Umbau.
    Ansonsten Anbieter anfragen und Aufklären lassen.
     
  7. #6 BIG-BEN, 27.08.2013
    BIG-BEN

    BIG-BEN

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Superb 3T 1.4TSI
    Werkstatt/Händler:
    gekauft: HCB Braunschweig; Wartung: Voets Süd Magdeburg
    Kilometerstand:
    57000
    Hy
    weiß hier wer mehr wie sich das mit ethanol verhält? Ich fahre in meinem Polo nur noch E10 und im Sommer auch mal e85
    (nur im Sommer da kein Steuergerät nachgerüstet). Habe bisher im Polo keine Probleme damit und wollte
    fragen ob schon wer weiß wie der O³ zu e10 oder gar zu e85 steht :S

    Hoffe is okay wenn ich das hier reinschreibe um nicht extra nen neuen thread aufzumachen ;)
     
  8. Mimi84

    Mimi84

    Dabei seit:
    18.07.2013
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 1.4 TSI Elegance (seit 11/2013)
    Kilometerstand:
    4600
    Generell ist es nicht ok Threads mit Fremden Themen zu bevölkern.
    Aber will ja kein Arsch sein.
    Wie das bei E85 aussieht weiß ich leider nicht. Offiziell schluckt der O3 E5 und E10.
     
  9. #8 Yeboah17, 27.08.2013
    Yeboah17

    Yeboah17 Guest

    Hallo,

    wie wos75 schon geschrieben hat, kann ein schlechter Umbau zu negativen Erlebnissen führen. Wenn man allerdings eine gute Umbauwerkstatt (am besten keine normale Werkstatt, sondern einen Spezialisten, der alle Arten beherrscht), wird man a) vorher gut beraten, ob und wie es geht und b) normalerweise keine Probleme bekommen. Erfahrung des Umbauers ist hier das A und O.

    Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit einem 2-Liter-Turbo-Renault mit Gasumbau gemacht, der seit ca 80tkm ohne Probleme läuft. Ich denke, dass ein VAG-Motor grundsätzlich ebenfalls geeignet ist.

    Y17
     
  10. #9 tschack, 27.08.2013
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Nur ist das auch inkl. eines Chiptunings passiert, d.h. der Wagen hat nun auch deutlich mehr Leistung. Das war also nicht nur eine Umrüstung auf Gas.
     
  11. #10 Vilbeler, 17.10.2013
    Vilbeler

    Vilbeler

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin gerade so am rumdenken und da bin ich auf dieses ältere Thema gestossen.

    Hat evt. inzwischen schon jemand einen RS3 TSI auf Gas umgebaut? Wäre evt. ja doch eine gute Alternative zum TDI was die Verbrauchskosten betrifft (Umbaukosten mal nicht berücksichtigt)
     
  12. #11 wurmwichtel, 17.10.2013
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    10
    Wenn Dir der Umbauer/Hersteller keine Garantie auf die Injektoren und den Motor gibt würd ich an Deiner Stelle die Finger davon lassen.
    Selber hatte ich einen Citroen C5 (2l Sauger, kein HPI) und auf über 120Tkm auf Gas keinerlei Probleme mit dem Motor. Der stotterte nur wenn der Sprit im Tank mal wieder zu alt geworden ist denn nach dem Auffüllen von ein paar Litern frischen Benzins war der Motorlauf wieder in Ordnung... 8|
    Hauptproblem für die TSI&co sind die Injektoren welche die leicht erhöhten Brennraumtemperaturen und den Treibstoff Flüssiggas nur bedingt vertragen. Daher gibt es Systeme die alle X Takte ein mal Benzin einspritzen um eine Kühlwirkung zu erzielen. Wie gut das (dauerhaft) funktioniert weiß ich nicht.
    Von Prins, oder war's doch Vialle?!?, gibt es eine Gasanlage die die Benzininjektoren mit benutzt und so den Schichtladungsbetrieb auch im Gasbetrieb ermöglicht. Das erlaubt sogar einen monovalenten Betrieb ausschließlich mit Gas.
    In D ist das wegen der hohen Gastankstellendichte (über 3500) kein Problem wobei sich die Günstigsten durch minimalen Aufwand bei der Routenplanung auf längeren Strecken finden lassen (Gas-tankstellen.de)
    Es gibt angeblich außerhalb Deutschlands eine Motorvariante des Octavia die die Gasanlage ab Werk hat bei der es sich aber nicht um einen Direkteinspritzer handelt.
    Mit einer Herstellerseitigen Garantie hätte ich mir wieder ne Gasanlage geholt. Da es aber in neuen Fahrzeugen kaum noch Motoren gibt die damit betrieben werden können ist es jetzt ein Diesel geworden.

    Falls Du den Gedanken haben solltest mit Flüssiggas einfach nur billig heizen zu können: Vergiss es - dann hättest Du das Prinzip nicht verstanden denn mit Gas fährt man um Kohle zu sparen und nicht um auf dicke Hose zu machen. :P
    ;)

    P.S.: Wenn die Gasanlagenhersteller alsbald gastaugliche Injektoren für Motoren mit Schichtladungsbetrieb entwickeln würde ich mich wieder für einen LPG-Umbau begeistern können. Bis dahin "tuts" aber auch der Selbstzünder welcher mit derzeit rund 4,8l/100km in etwa gleich hohe Treibstoffkosten wie mein alter Schweber im Gasbetrieb hat.
    Mit dem Unterschied das ich ohne Umschalten auf einen anderen Treibstoff vollen Hafer über die Autobahn heizen kann wenn ich will... :whistling:
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Vilbeler, 17.10.2013
    Vilbeler

    Vilbeler

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info, ich habe selber noch einen 280 Vito in der Brabus Edition. Der hat ebenfalls Gas und ich bin sehr zufrieden damit. Allerdings hatte der die Anlage schon eingebaut, als ich den Wagen gekauft hatte.
    Unter den Umständen wie du beschreibst lasse ich es dann doch beim Diesel. Auf dicke Hose machen wollte ich auch nicht. Aber etwas mehr Leistung für unter dem Strich die gleichen Sprit/Gaskosten wie beim Diesel wären schon ok :rolleyes:
     
  15. #13 wurmwichtel, 17.10.2013
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    10
    Es kommt halt darauf an wie Dein Fahrstil ist und ob die Motoren generell für einen Umbau geeignet sind. Bei entspanntem Fahrern, die kein Problem damit haben nicht mehr als 3/4 der Leistung des Motors abzufordern wird man höchstselten von Problemen hören.
    Selber gehöre ich dazu weil ich über die Jahre bei Langstreckenfahrten feststellen konnte das es außer an der Zapfsäule keinen Unterschied macht ob man bei 120 den Tempomat einschaltet oder das Gaspedal voll durchdrückt zumal ich auf den auf der Autobahn herrschenden Krieg keinen Bock habe.
    Wer Zeitersparnisse von 10min auf 300km bei doppelt so hohem Spritverbrauch braucht - bitte nur zu. ;) Mehr ist nämlich nur höchselten drin.
    Im Netz findest Du auch das Angebot eines Umbauers (im Ruhrpott?!?) der die Machbarkeit aus meiner Sicht realistisch bewertet. Darunter ist auch eine Liste welche Direkteinspritzer umgebaut wurden und was die Besonderheiten waren. Die meisten Motoren mit Schichtladungsprinzip konnten jedenfalls nicht zu 100% mit Gas fahren und brauchten eine "Kühleinspritzung" die unterm Strich rund 10% des Gesamtverbrauchs in Form von Benzin erforderten.
    Da muss man kucken ob es sich gut rechnet und wie groß der Vorteil wäre. Bei meinem C5 war die Grenze ein Diesel welcher etwa 4,5 bis 5 Liter pro 100km brauchte.
     
Thema: RS TSI Gasumbau?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia rs gasumbau

    ,
  2. Octavia RS lpg

    ,
  3. skoda octavia 3 rs gas

    ,
  4. skoda octavia 3 rs gasumbau,
  5. octavia iii rs lpg Umbau,
  6. octavia iii rs LPG,
  7. skoda octavia 3 rs erdgas umbau,
  8. Fabia rs 5j lpg
Die Seite wird geladen...

RS TSI Gasumbau? - Ähnliche Themen

  1. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  4. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  5. Fabia 2 RS Abgasanlage

    Fabia 2 RS Abgasanlage: Guten Tag Gemeinde Und zwar mein Plan: Ich würde unter meinen gerne den Endschalldämpfer vom Fabia RS anbringen. Die Abgasanlage die ich...