RS TDI vs TSI

Diskutiere RS TDI vs TSI im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Auf die Gefahr hin das Thema zum zickten mal aufzukochen.... Bin unentschlossen ?(?(?(?(?(?( 25tkm pro Jahr. Und nu TDI oder TSI? Vor Nachteile?...

  1. #1 JogiSkoda, 09.05.2017
    JogiSkoda

    JogiSkoda

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    O3 RS - FL - TSI 2.0 DSG
    Auf die Gefahr hin das Thema zum zickten mal aufzukochen....

    Bin unentschlossen ?(?(?(?(?(?(

    25tkm pro Jahr.
    Und nu TDI oder TSI? Vor Nachteile? Kosten?
    Was nimmt ein TSI real? Von nem TDI kann ich es abschätzen.....

    Tausend Dank.
    Jogi
     
  2. #2 triumph61, 09.05.2017
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    6.698
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    JogiSkoda gefällt das.
  3. 6502

    6502

    Dabei seit:
    23.11.2009
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    117
    Wenn du Allrad nimmst, dann fällt die Wahl leichter... ;-)

    Gesendet von meinem Motorola 3200
     
    JogiSkoda gefällt das.
  4. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    8.147
    Zustimmungen:
    1.535
    Ort:
    Ottweiler
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft: Carpark Nürnberg
    Kilometerstand:
    146000
    Nachteil beim TDI is die aktuelle Hitzdebatte über Fahrverbote in Städten

    Bei 25.000km isn TDI aber ok. Fährst du schnell? Weil ab 130 aufwärts fängt nen TSI an zu saufen :P Da punktet der TDI deutlich


    Es kommt halt drauf an, wie hoch sind die kostenunterschiede, wie lange willste den fahren, fährste die kommenden jahre auch immernoch so viel? Eventuell hilfts sich auch mal so die kosten für Versicherung und Steuern ranzuziehen und mal in Excel die gegenüberstellung zu machen, TSI vs TDI
     
    JogiSkoda gefällt das.
  5. #5 JogiSkoda, 09.05.2017
    JogiSkoda

    JogiSkoda

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    O3 RS - FL - TSI 2.0 DSG
    Dank dir. hab ich. Ist gut 300e mehr pro Jahr für den TSI.... Dieseldebatte ist so ne Sache.....
    Was nimmt der TSI denn bis 130? Die angegebenen 6.6l eher nicht oder?
     
  6. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    8.147
    Zustimmungen:
    1.535
    Ort:
    Ottweiler
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft: Carpark Nürnberg
    Kilometerstand:
    146000
    doch so in dem feld stimmt das schon mit dem verbrauch würd ich sagen, aber am besten meldet sich jemand mit nem tsi zu wort.
     
  7. #7 chris193, 09.05.2017
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    4.507
    Zustimmungen:
    1.135
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    15432
    Also bei 300 Euro im Jahr - meinst du die Gesamtkosten (Anschaffung, Versicherung, Steuer, Sprit...) - würde ich nicht lange überlegen und klar zum TSI greifen. Nicht wegen der Debatte, einfach nur weil ich persönlich Diesel-Autos nicht viel abgewinnen kann.
     
    Spawn, Seppel16, TheSmurf und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 sepp600rr, 09.05.2017
    sepp600rr

    sepp600rr Guest

    Bei 130 km/h bist du ca bei 7,5 L. Wenn du den TSI normal fährst rechne mit einem Durchschnitt von ca 9L.
    Streichelst du das Gaspedal nur klappt es auch unter 8L, hast du ein wenig Spaß bist du schnell bei 12L.
     
    JogiSkoda gefällt das.
  9. #9 SkodaFanBoy, 10.05.2017
    SkodaFanBoy

    SkodaFanBoy

    Dabei seit:
    27.10.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Jockgrim
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 FL Combi RS TDI DSG 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Jäger & Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    14.500
    Also die Dieseldebatte betrifft aktuell nur EURO5 und schlechter. Wenn du jetzt bestellst, bekommst du eh einen mit EURO6 Label, was auch immer der dann in der Realität macht. 8|

    Fahr doch einfach mal beide direkt hintereinander und lasse das Fahrgefühl entscheiden. Bei mir ist das Ergebnis immer ganz klar Diesel, aber ich sage nicht, dass das für jeden richtig ist.

    Die Effizienz beim Diesel ist einfach besser. Ich will gar nicht wissen was ein Benziner gurgeln würde und ich finde die Charakteristik eines Diesels aufgrund des höheren und früheren Drehmoments besser. Und da der 4x4 eh viel besser auf der Straße klebt, ist die Entscheidung noch einfacher. :thumbsup:

    Lass uns wissen wie du dich entschieden hast.
     
    JogiSkoda gefällt das.
  10. #10 Donar666, 10.05.2017
    Donar666

    Donar666

    Dabei seit:
    02.04.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Octavia RS 230 (2.0TSI, DSG)
    Kilometerstand:
    40000
    Also ich stand von ca. 1,5 Jahren vor der selben Entscheidung und bin dann doch beim TSI gelandet.

    Pros für den Diesel sind der geringere Verbrauch und die relativ gleichmäßige Leistungsentfaltung. Kontras sind die höheren Wartungskosten, DPF und die Laufkultur des Motors.

    Pros für den TSI der doch "relativ" geringe Verbrauch und der Fahrspaß :thumbsup:... Du kannst ihn gemütlich fahren mit relativ geringem Verbrauch, aber wenn du dann mal rein trittst, geht auch was (nur dann säuft er!, klar).

    Also ich hatte ihn gekauft wo ich noch etwas über 30tkm pro Jahr gefahren bin. Aktuell liege ich so bei ca. 20tkm pro Jahr.
    Mein Fahrprofil ca. 10% Stadt, 30% Überland und der Rest Autobahn. Im Schnitt über 40tkm komme ich auf ca. 7,3-7,5l/100km (müsste das aber noch mal genau ausrechnen). Auf der BAB bin ich normal (durch Verkehr und Begrenzungen) mit ca. 120-130 kmh unterwegs, aber manchmal auch 220+ :D...

    Tipp: Fahr beide mal ausgiebig mit deinem normal Fahrprofil probe (200km+) und rechne den realen Verbrauch, welchen DU hast, aus. Beim TSI hängt der Verbrauch auch sehr stark damit zusammen, wie du z.B. an der Ampel beschleunigst (immer erster sein und so ;-), oder ob du im Verkehr mit schwimmst. Das kann dann doch mal schnell den einen oder anderen Liter im Schnitt mehr ausmachen!

    Wenn der Fahrspaß entscheidet, dann wird sicher der TSI :thumbsup:
     
    JogiSkoda gefällt das.
  11. #11 OctaviaRSFan, 10.05.2017
    OctaviaRSFan

    OctaviaRSFan

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Raum Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline
    Gerade das trifft beim 2.0 TSI mit 350 NM überhaupt nicht zu. Er hat fast das gleiche Drehmoment wie der TDI (380NM) und das liegt schon bei 1500 U/min an, beim TDI erst bei 1750 U/min. Er hat also das Drehmoment eher anliegen und bedeutend länger zur Verfügung. Ich bin bisher noch nie so einen harmonischen und durchzugsstarken Motor gefahren, ab 1500 U/min zieht er richtig gut, ab 4500 U/min setzt er nochmal ordentlich einen Schub drauf.

    Das ein 4x4 auch ab und an mal besser wäre ist klar, aber gibts ja nicht beim TSI :-)
     
    JogiSkoda gefällt das.
  12. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    2.718
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Früher???? WO das den bitte? Der Tsi hat das Volle Drehmoment eher, und nur merklich weniger.

    Wie ist die Übersetzung beim O3?
    Beim Superb ist es so, dass der 190 PS Diesel, 400 NM, deutlich später Drehmoment hat und länger übersetzt ist als der TSI 4x4....

    Ich wollt eigentlich den TDI, aber nach der Testfahrt....


    <--guckst du hier
     
  13. #13 Sprit(vernichter)², 10.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2017
    Sprit(vernichter)²

    Sprit(vernichter)²

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    254
    Fahrzeug:
    S2 CFGB DSG AxA=16
    Und täglich grüßt das Murmeltier. Lernt endlich Diagramme zu lesen :-p

    Der Diesel hat sein MAXIMALES Drehmoment ERST bei 1750 U/min. Heißt jedoch nicht, dass er bei 1500 U/min nur 100Nm hat. Auch dort unten hat er schon soviel wie ein Benziner......

    Back to topic:


    Schlussendlich kommt es bei deiner Jahresleistung auf das Fahrprofil an. Bei eienm Diesel ist es empfehlenswert, einmal pro Tankfüllung eine Strecke von mindestens 30-40km am Stück mit drinne zu haben, damit der Partikelfitler genug Zeit zur Regeneration hat.

    Ich male desweiteren mal den Teufel an die Wand: Wenn die Dieseldiskussion durch ist, und die ganzen vermeintlichen Euro5 Stinker aus den Städten verwiesen sind, werden als nächstes die hochgezüchteten TSI's Probleme bekommen. Denn diese haben ein nicht zu vernachlässigendes Rußproblem.

    Ich persönlich würde aktuell zu nem EU6-Diesel mit Adblue-Einspritzung raten, das sollten derzeit die saubersten sein und am längsten von irgendwelchen Hetzereien verschont bleiben
     
  14. #14 OctaviaRSFan, 10.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2017
    OctaviaRSFan

    OctaviaRSFan

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Raum Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline
    Und täglich grüßt auch hier das Murmeltier :whistling:

    Deine Quelle mit den Diagrammen hast du leider vergessen, wäre nach so einer Aussage schon hilfreich. Wenn schon dann bitte richtig! Dann kann es auch jeder nachvollziehen.

    Deine Aussage wird dann auch keiner in Frage stellen, nur berufen wir uns auf offizielle Werte, welche bei Skoda auf der Homepage zu finden sind, z.B. im Konfigurator und die man vergleichen kann :thumbsup:

    VG ORSF
     
  15. #15 TheSmurf, 10.05.2017
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.528
    Zustimmungen:
    1.503
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Spaß pro TSI
    Verbrauch pro TDI
     
    JogiSkoda und chris193 gefällt das.
  16. #16 jens_w., 10.05.2017
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    191
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI
    Moin,
    ist es nicht so das beide Modelle schon in die Kategorie "unvernünftig" gehören und daher nur die persönliche Vorliebe für eben eine Antriebsart die Entscheidung maßgeblich beeinflusst?
    Ist auf jeden Fall bei mir so. Daher immer der TSI.
    Denn "billig" sind beide so oder so nicht.
    Gruß Jens
     
  17. #17 Blindek, 10.05.2017
    Blindek

    Blindek Guest

    Und der TDI ist halt um einiges schwächer als der TSI. Wenn der TDI 230PS+ hätte dann währe auch wieder ein unterschied :)

    Und es gibt viele Diagramme direkt von Besitzern die ihr Auto Optimiert haben und ein vor / nach vergleich haben...

    Mein Freund hat einen O3 RS TDI auf 220PS Optimiert und da kann der TSI nicht mithalten, auch nicht beim Verbrauch. Ist zwar nicht das gleiche Original / Optimiert aber ähnlich...

    Klar der TSI ist gut und macht spaß, aber der TDI verbraucht deutlich weniger gerade bei zügiger Fahrt
     
  18. #18 jens_w., 10.05.2017
    jens_w.

    jens_w.

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    191
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Combi TSI
    Und wenn man dann noch den TSI optimiert...:whistling:

    Ich finde das die Verbrauchswerte nur einen Teil der Rechnung ausmachen.
    Am Ende des Jahres werden die Betriebskosten vermutlich ganz nah beieinander liegen. Ohne das sicher zu wissen geschweige denn geprüft zu haben.

    Gruß Jens
     
  19. #19 Blindek, 10.05.2017
    Blindek

    Blindek Guest

    Es ging nicht um die Optimierung sondern das sie auf der gleichen Leistung sind. Also cca. 220PS. Da hat der TSI 350NM, der Optimierte cca. 450Nm+
     
  20. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    2.718
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    und der Witz am Ganzen: Am Rad sind trotzdem äusserst ähnliche newton werte ;):whistling:
     
Thema: RS TDI vs TSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia rs tdi vs tsi

    ,
  2. skoda octavia rs tdi vs tsi

    ,
  3. skoda rs tdi oder tai

    ,
  4. passat tdi vs octavia tdi 150 ps vmax,
  5. akoda octavia rs 245 vs TDI 4x4,
  6. Skoda es TDI ja tsi,
  7. octavia tdi vs tsi,
  8. skoda octavia rs tdi 0-200,
  9. skoda octavia rs tsi vs tdi,
  10. octavia rs fl tsi,
  11. skoda octavia rs tdi oder tsi
Die Seite wird geladen...

RS TDI vs TSI - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia TDI 184 ps Frontantrieb wann verfügbar?

    Skoda Octavia TDI 184 ps Frontantrieb wann verfügbar?: Hallo zusammen, Habe im Kalkulator gesehn, dass es den RS (184ps) nicht mit Frontantrieb gibt. Lt. Autoverkäufer dauert das noch etwas. Hat wer...
  2. Haltbarkeit DSG bei 2.0l TDI

    Haltbarkeit DSG bei 2.0l TDI: Hallo zusammen Nächstes Jahr werde ich vermutlich einen neuen Octavia kaufen. Was mich ärgert: Es gibt keine Handschalter mehr..angeblich wolle es...
  3. Welches DSG im 1,5 TSI 2020

    Welches DSG im 1,5 TSI 2020: Hallo Gemeinde, ich bin auf der Suche nach einem neuen Gefährt. Noch hab ich einen Octavia II 1,4 TSI DSG. Natürlich einmal mit allen. Allen...
  4. Startschwierigkeiten 1.6 TDI

    Startschwierigkeiten 1.6 TDI: Liebe Forumsmitglieder, ich habe ein kleines Problem mit meinem 1.6 TDI Baujahr 12/2013. Der Wagen hat ca. 112.000km gelaufen. Seit letztem...
  5. Fabia 3 combi 1,0 TSI 70KW Winterreifen

    Fabia 3 combi 1,0 TSI 70KW Winterreifen: Welche Reifengröße ist zulässig? Im Kfz-Schein steht nur 215/45 R15 86H Für Winterreifen sind sicher schmalere Reifen sinnvoll?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden