RS TDI vs TSI - Die offizielle (Info) Arena

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von lost-in-emotions, 03.10.2013.

  1. #1 lost-in-emotions, 03.10.2013
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Also erstmal ist mir duchaus bewusst das TSI/TDI ein sehr sensibles Thema ist und ich will auch keinen Krieg anzetteln!
    Aber die Suche erlaubt 3 Buchstaben nicht und das Wort Diesel findet sich nur querfeldein und auseinandergerissen.
    Ich würde nur gerne eure allgemeinen Meinung für dieses schwierige Thema hören, ausgehend von meiner Story....

    Kurze Vorgeschichte:
    Eigentlich war meine Kaufentscheidung schon fest, das es ein TSI RS werden sollte. Laut SKODA Konfi für ca. 38.800 EUR.
    Heute beim Schwiegervater gewesen, der mir helfen soll meinen Mustang zu verkaufen und dem ich auch mal den RS zeigte.
    Wobei er eher so die Liga Mercedes, Porsche und Corvette ist und auch viel Erfahrung (auch beruflich) in Sachen Autos hat.
    Jedenfalls fand er den RS ganz schick, brachte mich dann aber doch irgendwie ins Grübeln als er das Thema Diesel anschnitt.

    Er kennt halt auch eher Diesel aus seinen Edelkarossenvarianten und hat lieber einen Hang zu Drehmoment als PS.
    Wo er ja auch Recht hat, der TDI hat ja auch mehr Drehmoment als der TSI, allerdings auch knallhart 40PS weniger.
    Dennoch emint er das der TDI besser geht als der TSI - leider sagen mir die SKODA technischen Daten was anderes.
    Der TDI kommt langsamer von 0-100, ist Schwerer und hat eben nur LÄCHERLICHE 184PS.

    Erster Gedanke: Performancetechnisch ist der werksseitige TDI dem TSI unterlegen, richtig?

    Zweiter Gedanke: Ok, von meinen aktuell 430PS ist eh alles ein Rückschritt, aber den TDI nur wegen mehr Drehmoment?
    Klar ist Drehmoment heutzutage effizienter als das reine PS, aber bei 184PS macht es den Bock mit mehr NM auch nicht Fett.

    Dritter Gedanke: Und obwohl ich mich weiterhin gerne, wenigstens etwas sportlich fortbewegen möchte,
    und der Grund des RS kaufes ja tatsächlich der ist, um am Ende des Monats mehr Geld für Familie, Haus und Hobbys zu haben,
    wäre es ja eigentlich nur logisch dann doch eher den TDI zu nehmen. Weil 50% weniger Verbrauch als der TSI,
    eine höhrere Effizienzklasse als der TSI (auch wenn mir das nichts bringt), dann das günstigere Diesel (TSI ja nur S+, richtig?),
    und die paar Makk mehr Steuer im Jahr die sind mir wurscht - aktuall zahle ich ja über 500 EUR im Jahr an Steuern..ergo.

    Vierter Gedanke: Hin oder her, der TDI hat ja diesen grässlichen 1-Rohr-Auspuff. Aua, also Mehrkosten wegen neuem Auspuff.
    Und Verlust der Garantie wegen Veränderung des Fahrzeuges nach Werksauslieferung.

    Letzter Gedanke: Was kostet ein Chiptuning und wieviel PS kann man im legalen Rahmen ohne weiteres Rausholen?
    Das hier ebenfalls die Werksgarantie erlischt ist mir auch klar, abe rauch eben ein Dorn im Auge...

    Ach, und hat der TDI noch andere GRUNDLEGENDE Unterschiede zum TSI?
    Also wie ist das Fahrgefühl? - Ruppiger oder angenehm?
    Wie ist die Soundkulisse? - Etwas kerniger als der TSI oder schlechter?
    Etc pp.

    Jetzt steh ich nun zwischen TSI für +Sportlichkeit (?) +Attraktivtät oder TDI für ++Geld aber Scheiss Auspuff und Popel PS.

    HILFE ;(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flying

    Flying

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 5J Monte 1.2 TSI 105PS
    Kilometerstand:
    37000
    Wenn Du sonst keine Probleme hast...

    Was interessiert mich deine jetzige Jahressteuer?
    Was interessiert mich ob dir der Auspuff gefällt?

    Ganz ehrlich, alle "Fragen" die du hier gestellt hast sind schon mehrfach beantwortet worden oder kann man sich selbst mit kurz nachdenken beantworten.

    Oder wie du es so schön zusammengefasst hast:
    Sparsamkeit (bei mehr km) vs. etwas mehr Leistung --> Das musst du dir schon selbst beantworten und nicht das Forum.
    Fahr beide bzw. den Diesel und entscheide selbst.

    mfg

    P.S. Die Benamung deines Threads legt nahe, dass hier offizielle Infos zu finden sind. Mitnichten, daher empfehle ich den Thread umzubenennen in TDi vs TDi die X.
     
  4. #3 ByteVRS, 04.10.2013
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.2 12V HTP
    Kilometerstand:
    184000
    Ganz so Hart schreibe ich mal nicht wie Flying. Aber echt, fahr beide Probe und sehe selbst welcher besser geht oder für dich geeignet ist. Ach ja und die angeblichen 50% weniger verbrauch was der TDI mit sich bringt können dir ja auch bald egal sein bei den Steuern die du jetzt bezahlst... Ein Fortschritt im Geldlichen sinne ist der TSI auch allemal... und da kannst bestimmt auch noch ein paar PS rauskitzeln ;-)

    PS: Wieviel KM fährst denn so im Jahr... Wenn du sparen willst ist das auch mal ne Angabe die du machen solltest...
     
  5. rsbald

    rsbald

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsterwerda
    Fahrzeug:
    Mercedes ML 350 CDI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Levy
    Kilometerstand:
    24000
    Mein Senf zu dem wichtigsten Thema hier: So ein Diesel stinkt furchtbar beim Betanken! ;(
     
  6. Styx

    Styx

    Dabei seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Also erstmal möchte ich sagen, dass ich die Art und Weise, in der Flying hier antwortet, eine Frechheit finde.

    Bevor man so sinnlos antwortet, auch wenn man die Frage als schwachsinnig erachtet, sollte man lieber den Mund halten.

    Wenn Dich, Flying, nichts von alle dem interessiert, was der TO schreibt, wieso antwortest Du dann???

    Nun zur Frage:

    Egal ob Du den TDI oder den TSI nimmst, Einsparungen gegenüber Deinem jetzigen KFZ wirst Du so oder so haben.
    Das geld ist also nicht direkt der ausschlaggebende Punkt.

    Ich persönlich mag das Drehmoment eines Diesels sehr gerne und von aussen sieht man nicht, wieviel PS ein Auto hat.

    Es kommt also wirklich auf den subjektiven Eindruck an, den Du nur durch eine Probefahrt mit deinem Dir eigenen Fahrstil rausfinden kannst.

    Und ich bin der meinung, das man heute auch mit einem Diesel sportlich Fahren kann.

    Bin gespannt wie Deine Entscheidung ausfällt, und was die Gründe sein werden.

    Beste Grüße

    Peter
     
  7. #6 hannes150, 04.10.2013
    hannes150

    hannes150

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS Combi TDI DSG 2014 in schwarz
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Wien Simmering
    Kilometerstand:
    6200
    In Österreich ist der Wiederverkaufswert von Dieselfahrzeuge viel höher.Ein Benzin RS ist in Österreich fast unverkäuflich.Ich habe selber schon den 2ten RS und bin mit keinen über 200 km/h gefahren.Ist in ÖSTERREICH nicht so wie in Deutschland außer man ist Diplomat.Der Diesel geht allemal gut genug für normale Leute.
     
  8. #7 Twincam, 04.10.2013
    Twincam

    Twincam

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia RS 2012
    Ich kann dir nur von Golf 6 GTD und Golf 6 GTI berichten - aber ist ja sehr ähnlich.

    Der Diesel klingt einfach nach Diesel. Da können die Dieselbefürworter hoch und nieder hüpfen. Ich empfinde den Benziner als ruhiger, angenehmer und durch die höhere Drehzahl einfach spaßiger.

    Meinen 6er GTI habe ich im Alltag, 80% Landstraße, 20% Stadt - mit normaler Fahrweise und ca. 20% Vollgas-Spaßeinlagen nie über 9 Liter bekommen.

    Außerdem riecht das Benzin besser :D Falls nach weiteren Argumenten suchst.

    Sprittechnisch würde dich der TSI (bei uns in Österreich) auf 100km ca. 2,80 € mehr kosten. Ich z.B. fahre ca. 12.000km im Jahr. Das sind 336 € mehr an Spritkosten gegenüber dem Diesel (28 € im Monat).

    Österreich Preise:

    RS TDI DSG: 32.890 €
    RS RSI DSG: 32.490 €

    Sind 400 € Ersparnis gegenüber dem Diesel - d.h. das sich der Diesel dann erst schön langsam im 2. bzw. 3 Jahr amortisieren anfangen würde.

    Also für mich ist die Entscheidung zu Gunsten des TSI klar :) Bin aber auch ein "Benzin" Fanboy.
     
  9. #8 lost-in-emotions, 04.10.2013
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Ich möchte einfach Meinungen hören, egal in welche Richtung. Denn die Aussage "wurde mehrfach schon gepostet" gilt nicht!
    Ich versuchte ja bereits mich rückwirkend zu informieren, da ich das Dieselthema bewusst ignoriert hatte über die letzten Wochen.
    Aber FIND MAL WAS in diesem Forum. Suche TDI geht wie gesagt nicht und das Wort Diesel bringt dir ein Haufen Einzelposts.
    Informationsquelle = Null. Und diese Informationsquelle - gezielt an einem Ort - möchte ich gerne hier. Für alle.
    Deswegen sehe ich es auch nicht als Schlimm an, wenn diverse Sachen evtl. doppelt erzählt werden - für mich wären sie neu!

    Aber es gab ja schon bereits einige Interessante Ansätze. Das Problem mit dem Probefahren: Find mal nen Händler der Beide hat!
     
  10. #9 mycell24, 04.10.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente ║ ♥ O³ Combi 2.0l TSI RS ♥
    Lostie vergiss nicht dass der TDI nur wenig NM mehr hat.

    Schreib mal was zu deiner Fahrleistung.
    Und was macht denn dein Mustang so von 0-100.
    Den TSI bekommst du auf 420NM und 290PS von Abt gechipt mit deren Garantie.
     
  11. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Was für ein Mustang eigentlich? Ein alter oder ein neuer ? ;)
     
  12. Woddi

    Woddi

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi RS TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Steht doch in seiner Signatur: Fahrzeug: 5.0 Ford Mustang GT/CS 2011 Convertible

    TSI oder TDI ist vermutlich oft auch eine Gleubensfrage. Wie sieht denn dein Afhrprofil aus? Geht ja nicht nur um die Laufleitung pro Jahr, sondern ob du evtl. acuh regelmäßig nur 5 km wohin unterwegs bist, also viel Kurzstrecke.
     
  13. #12 lost-in-emotions, 04.10.2013
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Also eigentlich müsste ich die Antwort schon kennen...

    Wie gesagt, der Mustang soll ja weg damit ich am Ende des Monats mehr Geld übrig habe.
    Und das hat man mit dem TDI sicherlich mehr als mit dem TSI – auf Kosten der "Sportlichkeit".
    Mein Fahrprofil ist: Zur Arbeit normal um die 130km/h auf 11km (evtl in Zukunft bis zu 30km)
    und auf Autobahnen Reisen um die 160km/h und manchmal die Sau rauslassen wenn frei ist.

    Klar würde und werde ich auch Tuning machen wollen, aber bei Chip bin ich nicht so sicher.
    Mich stört ja schon der Verlust der Garantie bei simplen Umbauten, und Chip ist ja noch ne Stufe höher.
    Unabhängg davon das mich der SPass dann ja auch mal locker über 1.000 Flocken kosten würde...

    Daten vom Mustang
    Leistung: 420 PS / 227 KW bei 6.500 U/min
    Drehmoment: 530 Nm bei 4.250 U/min
    Kraftstoffverbrauch: 11,6 l/100 km (kombiniert); 9,4 l/100 km (außerorts); 13,8 l/100 km (innerorts)
     
  14. #13 mycell24, 04.10.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente ║ ♥ O³ Combi 2.0l TSI RS ♥
    Und was macht der Mustang 0-100?

    PS du nimmst sicher den TSI
     
  15. #14 uffel82, 04.10.2013
    uffel82

    uffel82

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bocholt
    Fahrzeug:
    Octavia RS - 5E - 2.0 TSI
    So ganz generell ist ab Werk der Drehmomentunterschied beim neuen RS sowieso minimal zwischen TDI und TSI

    Es sind ja nur 350 zu 380 NM ... da würde ich persönlich nicht von einem wirklich spürbaren Unterschied sprechen, vor allem bei 36 PS Abstand und weniger Gewicht des TSI.

    Beim alten Octavia 2 RS war der Abstand mit 280 NM zu 350 NM ja noch deutlich größer als jetzt beim neuen.
     
  16. #15 felicianer, 04.10.2013
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.082
    Zustimmungen:
    296
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Um deinem Argument zu folgen, mehr Monat am Ende des Geldes...: TDI.
    Sowohl bei 130, 160 und vmax einfach sparsamer. Aber "popelige 184 PS".... Hat ein bisschen was von spätrömischer Dekadenz.
    Heutzutage kommt man doch kaum noch dazu, sein Auto auszufahren.
     
  17. #16 pelmenipeter, 04.10.2013
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    Ich werfe dir auch mal was rein zum RICHTIGEN überlegen :D

    aktuell fahre ich TDI und das eigentlich sehr gerne, trotz 90% Stadt unter 5 Liter Verbrauch, durch andere Software ordentlich bumms, 800km mit 40 Liter Diesel sind kein Problem, Wartung ist ebenfalls sehr günstig
    ABER
    ich fahre aktuell unter 10.000km, dennoch fahre ich mit dem Diesel deutlich günstiger wenn ich den Benziner mit min. 8 Liter rechne
    ich möchte aber aus folgenden gründen wechseln:

    -Fabia 1 TDI AXR > Getriebe > ziemlich oft am rühren wenn du sparsam und schnell unterwegs sein willst
    -Sound .... gibts einfach nicht, Diesel nagelt eben :D (wobei meiner noch ein PD ist)
    -Diesel und Stadt passt nicht .... der PD TDI ist schon sehr effizient, ich denke das es bei neuen CR ähnlich bzw. noch besser ist, sobald es unter 5 Grad Außentemperatur geht braucht er ewig um wirklich warm zu werden (Motor, Heizung geht ratzfatz durch elektrischen Zuheizer), bei Minusgraden musst du schon mal min. 15km fahren ehe man ihn als "warm" bezeichnen kann, ich habe in der Stadt im Winter fast immer schleim im Öldeckel da er kaum warm wird, alle 2 wochen fahre ich mal etwas weiter die Eltern besuchen, da wird er freigepustet und man merkt wirklich das er sich weicher fährt
    -starke Minusgrade > Winterdiesel ist bis -18/-22 Grad geeignet ..... wenn das Auto im freien steht und es windig ist, kann es passieren das du klumpen im Tank hast .... das starten bei starken Minusgeraden ist echt ein jammer :wacko:
    -DPF > ich habe keinen und trotzdem grün, darüber bin ich auch super froh, aber ich gluabe der DPF ist auch irgendwann mal dicht (vermutlich wirst du das auto aber so lange nicht fahren)
     
  18. #17 FabiaOli, 04.10.2013
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also wenn dein Fahrprofil so bleibt, dann ist der DPF so schnell zu und du musst alelr paar Tage über die Autobahn heizen um den wieder frei zu brennen, also mehr (sinnlose) km, somit ist der Verbrauchsvorteil weg und der Wertverfall wird durch die km angekurbelt.
    Wenn der DPF dann mal hinüber ist, dann legt man auch gleich mal richtig Geld.
    Die neuen Diesel sind also, m.M.n. deutlich anfälliger und vorallem teurer als die alten, die noch keinen DPF haben.
    Dazu brauchen auch die neuen TFSI nicht mehr sooo viel Sprit, die kann man auch sparsam fahren.
    Selbst meinen alten RS kann ich unter 7 Liter fahren, wenn ich will....will ich aber nicht :D
    Aber erst zum DD Treffen am WE bin ich mit 6,4 Litern hingefahren und das schafft ein neuer TFSI, vielleicht der 1.4 mit 122PS oder 140PS oder was der jetzt hat mit sicherlich nochmal ca. 1,5 Litern weniger.
     
  19. HPC

    HPC

    Dabei seit:
    29.06.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 2.0 TSI DSG Combi
    Letztendlich ist es doch eine Vernunftentscheidung. Mehr Spaß macht der TSI. Wenn Du nicht auf den Spritpreis achten musst, dann würde meine Wahl auf den TSI fallen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 infrarot, 04.10.2013
    infrarot

    infrarot

    Dabei seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI - Yeti Adventure
    Also das halte ich für Quatsch. Ich habe in den letzten knapp 10 Jahren 2 Touran und einen Superb TDI mit DPF bei ähnlichem Fahrprofil gefahren und es gab keine Probleme mit den DPF...
    Er schreibt ja, dass er immer mal wieder schnelle Autobahnetappen fährt.
     
  22. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Und zudem wird hier mal wieder das maximale Drehmoment des Motors verglichen. In allen mir bekannten Fahrzeugen gibt es aber noch ein Getriebe (und ein paar andere Komponenten) auf dem Weg zwischen Motor und dem Kontakt Reifen/Straße. Will sagen: Das maximale Drehmoment hat bzgl. der Fahrbarkeit/Leistungsentwicklung/... eines Fahrzeugs im Straßenverkehr (Baufahrzeuge etc. haben hier andere Anforderung) eine Aussagekraft von exakt 0.

    Interessant ist allenfalls der Drehmomentverlauf: Liegt dieser über ein breites Drehzahlband an, dann hat der Motor eine Charakteristik die Schaltfaules fahren begünstigt und wird, bei identisch übersetztem Getriebe, schneller Beschleunigen als ein Motor mit geringerem Drehmoment (an dieser Stelle bitte lesen als Integral; also "Fläche" unter dem Verlauf der Drehmomentkurve im Diagramm).

    Fakt ist:
    1) Benziner und Diesel weisen (auch heute noch) eine stark unterschiedliche Getriebeübersetzung auf. Daher bringen Vergleiche des maximalen Drehmoments hier gar nichts (bei Diesel vs. Diesel oder Benziner vs. Benziner und halbwegs identischer Getriebeübersetzung => z.B. zwei TDIs in verschiedenen Ausbaustufen im gleichen Fahrzeug ist es vielleicht ein kleiner Fingerzeig; mehr nicht) und Vergleiche der Drehmomentkurve nur Aussagen zur Charakteristik (schaltfaul fahrbar oder nicht) aber nicht zum Vergleich des Beschleunigungsvermögens.
    2) In beiden Fahrzeugen handelt es sich um Turbomotoren => Die Drehmomentkurven haben also in der Regel ein recht breites Drehmomentplateau; die Charakterisitik der Fahrzeuge ist also von der Natur her sehr ähnlich und wir können an dieser Stelle aufhören zu Diskutieren (insofern wir den Technikern bei VW einen halbwegs adäquaten IQ zugestehen).

    Zum Vergleich reicht also eigentlich ein Blick auf die 0-100 oder auch 60-120 usw. Zeiten bei maximaler Beschleunigung (in der Regel ausdrehen der Gänge; ganz selten in den höheren Gängen mal 500/1000 U/min vor dem Begrenzer => macht den Kohl aber nicht fett) sowie der Hinweis auf Turbomotor. Wer es genauer Wissen will erstellt ein Radzugkraftdiagramm... hier kommt man dann nah an die Realität (Serienstreuung und unterschiedliche Gewichte der Fahrzeuge mal ausgeklammert).

    Wenn es drauf ankommt und beide Fahrer gewillt sind das Fahrzeug auszureizen sieht der RS TDI kein Land gegen den TSI und wird schon mit dem 1.8er TSI im "Land und Wiesen Octavia" ein Problem haben (sprich: Gleichstand mit wahrscheinlich leichten Vorteilen für den 1.8 TSI). Interessant wird es auf Langstrecke noch mit evtl. nötigen Tankstopps (der TSI verliert hier wieder viel Zeit und ggf. auch Geld) aber wir sind hier nicht auf der Rennstrecke und Pausen alle paar Stunden sind eigentlich anzuraten und aus natürlichen Gründen vermutlich ohnehin nötig (wer will kann natürlich auch Windeln tragen). Bleibt noch der Faktor Geld und Geräuschentwicklung... das könnt ihr mit Schulmathematik bis 4. Klasse und einer Probefahrt (Geräuschwahrnehmung + Präferenzen sind eh subjektiv) aber ebenfalls klären...

    PS: Ich persönlich finde den 2.0 TSI im RS auch im Vergleich zum 1.8 TSI schon als recht sinnlos. 7,4 statt 6,9s bei 0-100 und eine Differenz von 15km/h bei der Vmax in einem Bereich von über 230km/h... ähnlich sieht es eigentlich auch beim TDI mit 150PS gegen den großen TDI im RS aus. Für mich sind die Unterschiede (im Vergleich zu den Leistungssprüngen bei den kleineren Motoren) hier marginal und ich würde sogar behaupten wollen, dass dies im Rahmen einer Probefahrt kaum spürbar sein wird (man wird überrascht sein wie gut die kleineren Motoren im Vergleich sind). Wenn man den RS kauft dann aus anderen Gründen (Gesamtpaket, interessanter Paketpreis, Fahrwerk/Technik, Optik, ...), aber (hoffentlich) nicht allein wegen dem Motor.
     
Thema: RS TDI vs TSI - Die offizielle (Info) Arena
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia rs tdi oder tsi

    ,
  2. skoda octavia rs probleme

    ,
  3. octavia rs tdi vs tsi

    ,
  4. oktavia tdi rs forum,
  5. octavia rs benziner oder diesel,
  6. skoda octavia rs tsi oder tdi,
  7. octavia rs forum,
  8. skoda octavia rs elastizität,
  9. skoda octavia rs tdi 0-200,
  10. skoda octavia rs 0-200,
  11. vergleich skoda octavia rs diesel benziner,
  12. daten octavia rs tdi und tsi,
  13. skoda octavia rs tdi vs tsi,
  14. octavia rs tsi oder tdi,
  15. skoda rs diesel oder benziner,
  16. skoda octavia rs tsi vs tdi,
  17. skoda octavia rs tfsi oder tdi,
  18. skoda octavia 3 rs diesel oder benziner,
  19. octavia combi rs tsi oder tdi,
  20. octavia rs 2.0 tsi spritkosten,
  21. wie viel PS kann man aus einem Skoda octavia Rs raus holen,
  22. Scoda oktavia rs 2.0 tfsi modelljahr 2012 technische daten,
  23. octavia 3 rs tdi langsam,
  24. octavia rs tdi 0-200,
  25. octavia rs diesel oder 1.8tsi
Die Seite wird geladen...

RS TDI vs TSI - Die offizielle (Info) Arena - Ähnliche Themen

  1. Amundsen vs. Columbus

    Amundsen vs. Columbus: Hallo allerseits, bei der Konfiguration des Kodiaq ist die Entscheidung, welches der beiden Systeme man nehmen soll, im Vergleich zu den...
  2. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  3. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  4. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  5. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...