Rostringe an den Bremsschreiben

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Chieves, 28.12.2014.

  1. #1 Chieves, 28.12.2014
    Chieves

    Chieves

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mondbasis Alpha 1
    Fahrzeug:
    Octavia Combi II 1.4 TSI
    Hallo Zusammen!

    Als defensiver und Wenigfahrer habe ich nun Probleme mit den Bremsschreiben an meiner Hinterachse.
    Es sind Rostringe in der Mitte der Bremsscheiben und ich habe wenig Hoffnung das ich sie wieder wegbremsen kann, auch wenn ich jetzt wieder etwas mehr fahren werde.
    Was mich jedoch viel mehr stört ist das quitschen bei den ersten zwei bis drei Bremsungen. Kann man da irgendetwas machen? Ein Spray oder so drauf sprühen damit das quitschen aufhört? Im Idealfall auch etwas um die Bremsklötze beim Abtragen der Rostringe zu unterstützen? Auch wenn ich vermute das diese Rostringe härter sind als die Bremsklötze.....Habe laut Freundlichen zwar noch 80% Belag aber werde die wohl eh tauschen müssen wenn ich wieder TÜV haben will nächstes Jahr.
    Falls es was zur Sache tut, die hinteren Bremsen haben mal gequalmt durch angezogene Handbremse von der Uschi....

    Danke für´s Lesen und im Idealfall einen Tipp.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 0²ctavist, 28.12.2014
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    150000
    1.

    Das was die GEZ, nun der Beitragsservice, schickt, ist keine Rechnung! Es ist weder eine widerspruchsfähige Adresse, die Bezeichnung der Gesellschaft, noch HR-Nummer oder sonstiges was eine klassische Rechnung ausmacht vermerkt. Auch wird keine MwSt, wie auf Rechnungen üblich, ausgewiesen. Der Betragsservice ist nur ein "privater" Handlanger der Landesrunfunkanstalten. Da es sich beim Rundfunkbeitrag um Gebühren handelt, ist nur der Gebührenbescheid der Rundfunkanstalten maßgeblich. Vor über einem Jahr wurde ich vom Beitragsservice zwangsangemeldet, obwohl für die Wohnung, in der ich wohne, Gebühren - nicht von mir - bezahlt werden. Ich habe schon sehr viele Briefe und Pseudozahlungsaufforderungen von diesem "Service" erhalten. Auf die ich mit mehreren Briefen, dass sie doch bitte die Drohungen unterlassen sollen und mir endlich mal einen widerspruchsfähigen Gebührenbescheid zusenden sollen, damit ich gerichtlich dessen Rechtmäßigkeit klären lassen kann, geantwortet. So einen Prozess kann man ohne Anwalt führen und kostet i. R. nicht mehr als 150 Euro - was mir, nach dem vielen Generve des Beitragsservice, diese eigene "Geldverschwendung" wert wäre. Seit meinem letzten Schreiben sind nun drei Monate vergangen, aber ich rechne damit, dass die sich bald wieder melden werden. Hatte eigentlich, wie es bei denen so üblich ist, schon mit einer Antwort über die Feiertage gerechnet.





    und falls du das nicht meinst...


    ....bloss nix, außer Bremsreiniger, auf deine Scheibe sprayen. Sollten deine Bremsklötze noch nicht abgefahren sein...die Roststreifen ignorieren und einfach weiterfahren/bremsen....die hinteren Bremsen übernehmen nur ca. 30% der Arbeit. Die Hauptaufgabe leisten die Frontbremsen.Dann quietschen die Dinger eben die ersten paar Meter.....
     
  4. #3 Chieves, 29.12.2014
    Chieves

    Chieves

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mondbasis Alpha 1
    Fahrzeug:
    Octavia Combi II 1.4 TSI
    Danke für deine Antwort!

    zu 1.
    Ich liege auch schon sehr lange mit dem Betrugsservice des ÖR im Streit. Mir geht es ähnlich wir dir. Nur Drohungen, aber einen Gebührenbescheid haben sie sich auch noch nicht getraut zu schicken. Vermutlich weil schon Zehntausende Klagen vor den Verwaltungsgerichten laufen. Auf jeden Fall bekommen die kein Geld von mir da inzwischen richterlich bestätigt das der Staatsvertrag illegal ist.

    Aber das wichtigste, der Bremsenreiniger. Hatte mir so gedacht das der Reiniger vielleicht das quitschen noch verstärken könnte und daher noch nicht benutzt. Ist aber trotzdem Komisch wie da Ringe drauf kommen können, da muss ja eine Stelle im Belag fehlen.


    Falls ich dann neue Bremsen einbauen lassen muss, gibt es da etwas besseres als die Originalen? Will die ja nicht gleich wieder wechseln müssen.
     
  5. #4 0²ctavist, 29.12.2014
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    150000
    stell doch mal ein Foto ein, damit man sieht, wo der Roststreifen ist....am äußeren Rand und innen um deine Nabentrommel kann Rost enstehen, da die Beläge nicht die gesamte Fläche abdecken....kann natürlich auch sein, dass bei dir falsche Beläge verbaut sind, also etwas zu kleine.....

    keine Billigscheiben/Beläge sondern Markenprodukte von ATE etc....kann natürlich auch sein, dass deine Scheiben verzogen sind, dass irgendeine Fremdkörper zwischen Belag und Scheibe klemmt, dass deine Beläge eine Delle haben..... Scheiben verziehen sich allerdings eher in Segmenten also "eiern" als sich kreisrund zu wölben und Fremdkörper zwischen Belag und Scheibe ist eigentlich auch fast undenkbar, es sei denn, die Zylinderkolben arbeten nicht richtig und hängen fest. Dann müssten allerdings beim Anbremsen deine Beläge "klappern"...
     
  6. #5 mrbabble2004, 29.12.2014
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    252
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Das die Scheiben hinten wegrosten ist typisch beim O II... Gerade wenn man wenig fährt... Die werden einfach zu wenig beansprucht. Wenn du neue verbaust nimm am besten ATE, die Qualität passt und der Preis ist top!


    MfG
     
Thema:

Rostringe an den Bremsschreiben