Roomster zu wenig aggressiv?

Diskutiere Roomster zu wenig aggressiv? im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Nachdem ich jetzt sehr gerne mit dem Roomster roomfahre muss ich feststellen, dass der Roomster nicht so für voll genommen wird, wie der Van, den...

feiter

Guest
Nachdem ich jetzt sehr gerne mit dem Roomster roomfahre muss ich feststellen, dass der Roomster nicht so für voll genommen wird, wie der Van, den wir vorher gefahren sind. In den letzten 2 Wochen ist es mir 5 mal passiert dass sich andere Autofahrer (viele mit dem Stern) knapp vor mich gesetzt haben, vor mir knapp eingebogen sind, mir die Vorfahrt genommen haben, so dass ich bremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Das ist mir mit dem Van in 6 Jahren keine 5 mal pasiert. Fahre übrigens meist mit Licht. Wirkt der Roomster zu harmlos? zu freundlich? zu wenig aggressiv? Unterschätzt man die Geschwindigkeit? Wir sind da eure Erfahrungen? Hatte mal einen super Fiat mit nem ähnlichen Problem. Mit ner entsprechenden Kompressorfanfare habe ich dann so einige Leute aufwecken können.
 
Octavia_TDI

Octavia_TDI

Dabei seit
17.07.2010
Beiträge
276
Zustimmungen
0
Ort
Österreich Linz
Fahrzeug
Superb 1.8TSI; Octavia RS 1.8T
Ich finde, dass das nicht abhängig davon ist was man für ein Auto hat, sondern ich denke das es an der Mentalität der anderen Autofahrer liegt. Wie du geschrieben hast das es häufig bei Autofahrern mit dem Stern vorkommt, die glauben halt sie haben ein besseres Auto :whistling: und müssen es halt so zum Ausdruck bringen.

Warum dir das mit deinem vorherigen Van nicht passiert ist kann ich mir auch nicht erklären. Vielleicht achtest du erst jetzt darauf weil du ein neues Auto hast, oder hast du deinen Roomy schon länger?
 
ARA

ARA

Dabei seit
02.10.2009
Beiträge
1.408
Zustimmungen
70
Fahrzeug
Roomy 1.2 TSI / Jetzt Golf Sportsvan
Kilometerstand
40000
Na ja. Vor einen Espace z.B. haben die mehr Respekt. Da hat auch ein Stern schlechte Karten.
Meine Frau hatte als Zweitwagen einen Fiat Cinquecento. Fahr da mal auf der Landstraße 120.
Da mußte jeder vorbei.
 
Blaubär

Blaubär

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
502
Zustimmungen
4
Fahrzeug
Fabia III Combi Monte Carlo, 1,2 TSI 81 kW
Kilometerstand
30000+
Der Stern heißt in Fachkreisen nicht umsonst "Rentnervisier"- wer hinterm Steuer sitzt ist meist schon etwas bewegungsreduziert, speziell beim Schulterblick, und kann nur noch digitales Gaspedal- ein oder aus. Nicht immer, aber immer öfter...
 
saVoy

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.015
Zustimmungen
2.087
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Roomster und Agressivität :rolleyes: Der Sinn des Roomsters besteht doch darin viel Platz zu bieten. Sportlichkeit oder Aggresivität standen bei seiner Entwicklung nicht auf dem Programm. Im Gegensatz zu anderen Minivan wirkt er eher wie ein Hochdachkombi oder Kastenwagen.Der Roomster hat keine aggressive Front und ist nicht mit hellen Xenon ausgestattet.Das ganze Fahrzeugkonzept und die Motorisierungen sind wohl eher dem ruhigeren Fahrer zuzuordnen. Von daher würde ich mich als Käufer in Punkto Autobahnprestige keinen Illussionen hingeben.
Das Verhalten von Fahreren anderer Marken ist dann wieder ein ganz anderes Kapitel.
 
Zombie

Zombie

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
963
Zustimmungen
83
Fahrzeug
MB S205
Naja, man muss doch ganz ehrlich sagen, dass viele Autofahrer Skoda nicht ernst zu nehmen scheinen.
Sei es, dass sich andere etwa vor Autobahnabfahrten noch unbedingt vor mir in meinem Sicherheitsabstand einordnen müssen, obwohl hinter mir 300m freie Bahn sind; sei es, dass man auf Landstraßen durch dichtes Auffahren genötigt wird; auf Autobahnen ist es nichts anderes, wenn man etwa in einer Kolonne fährt; dafür fühlt man sich allerdings eingeladen, meinen Fabia durch Spurwechsel von 160 auf 110 runterzubremsen (ständig!); die Spur nicht freizumachen, sondern unnötig links zu bleiben; kategorisch zum Überholen ansetzen und dann aber auch nicht vorbeikommen; etc. Könnt ich noch lange weiter auflisten.

Jetzt könnte man das einfach auf den Charakter der anderen Verkehrsteilnehmer schieben. Sind ja auch meist ähnliche Autos: Mercedes, verbastelte Prollkisten, Dienstwagen-Passats und ganz schlimm: Audi, Sprinter und SUVs.

Allerdings: fahre ich mit anderen Autos als meinem Fabia, passiert sowas wesentlich seltener. Schon mit dem Octavia meines Vaters ist es wesentlich entspannter. Und wenn man den Verkehr mal beobachtet: genau solche Verhaltensweisen findet man meistens gegenüber Kleinwagen o.ä.

Eine Freundin von mir hat übrigens ihren alten Astra gegen einen aktuellen A3 getauscht. Die kann sowas auch nur bestätigen.

Was kann man da machen? Nix, würde ich sagen.
 
saVoy

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.015
Zustimmungen
2.087
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Ich denke, dass es vielen Kleinwagenfahrern so ergehen wird.
Überholprestige? :-)
 
Berndtson

Berndtson

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
2.627
Zustimmungen
29
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Yeti, 110 kw, Joy
Werkstatt/Händler
Online gekauft
Kilometerstand
51000
Zombie schrieb:
Was kann man da machen? Nix, würde ich sagen.
Doch. Man kann seine Front etwas agressiver gestalten, nur sollte meiner Meinung dann auch ein Motor verbaut sein (mir ist mein Motor zu klein, hätte gerne einen 6 Zyli in dem Bock). :whistling:
Anbei noch 2 Fotos mit gepimmter Front. Durch die sehr hellen TFL habe ich solche Sorgen wie der Themenersteller selten. 8)

Medium 13305 anzeigen
Berndtson
 
Patrick B.

Patrick B.

Dabei seit
27.11.2009
Beiträge
1.011
Zustimmungen
40
Fahrzeug
Roomster 1,6 16V
Kilometerstand
190000
Also bisher hatte ich genau eine Situation wo ich übersehen wurde, und das war am Tag der Abholung.
Das sowas aber am laufenden Meter passiert kann ich nicht bestätigen, weder in der Stadt, Überland oder Autobahn.

Mfg Patrick
 
sushibaby

sushibaby

Dabei seit
05.02.2010
Beiträge
40
Zustimmungen
1
Ort
16341 Panketal, Deutschland
Fahrzeug
Roomster Scout 1.6 77 kW
Werkstatt/Händler
Autohaus Paul
Kilometerstand
37000
Aggressiv? Überholprestige? Harmlos?

Was sind denn dass für Gedanken???
Der Sachverhalt ist doch ganz einfach... Jeder entscheidet für sich selbst was er für ein Auto fahren möchte, kann und will!
Dabei entscheidet man u.a. über Motorisierung, Aussehen, Umweltfreundlichkeit und wie praktisch das Auto sein sollte.
Soll es eher schick und leistungsstark sein oder praktisch und genügsam. Diese Merkmale (Adjektive...) wichtet dabei jeder für sich selbst, nach seinem Geldbeutel und seiner Lebenseinstellung!

Wenn man sich jetzt Gedanken macht, was Leute mit Ihren entsprechenden Fahrzeugen für Verhaltensweisen pflegen während der Fahrt und wie sie andere Verkehrsteilnehmer einschätzen oder sogar abwerten, hat man genau das Problem was eigentlich einige andere haben könnten. Das nennt man dann Vorurteil oder eine schlechte Grundeinstellung im Straßenverkehr. Wer den Artikel 1 der StVo kennt weiß Bescheid was hier der Grundsatz ist, um überhaupt vernünftig im Verkehr teilzunehmen. Eigentlich sind genau die Menschen das Problem, die sich Gedanken machen über die Automarken anderer und darüber das Verhalten und die Einstellungen der Leute definieren. Wenn man das Gefühl hat man wird nicht "ernst" genommen mit irgendeinem Auto, egal ob Skoda, Trabbi oder Mercedes S-Klasse hat man ein Problem in seinem Denkprozess oder der Psyche. Je mehr Leute sich im Verkehr über Ihr Ego definieren, desto mehr Boßhaftigkeit, Aggressivität und Motorsportverhalten wird man im öffentlichen Straßenverkehr finden. Die ganze Sache dient einer Zweckmäßigkeit und keinem persönlichen oder selbstwertsteigernden Gefühl. Die Toleranz und die eigene Einstellung eines jeden kommt an keinem anderen Ort so stark in Konfrontation wie im Straßenverkehr, nur trägt jeder dazu bei (dass sollte jedem Verkehrsteilnehmer bewusst sein), dass es vernünftig und ohne lebensgefährliche Aktionen abläuft. Aus diesem Grunde bin ich der Meinung, dass man sich nie über sein Auto definieren sollte und auch nicht über das Fahrzeug anderer Menschen!!!

So, das Wort zum Sonntag ist gesprochen... Einen schönen 2. Advent!!! :)

http://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Kompetenz
 
Zombie

Zombie

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
963
Zustimmungen
83
Fahrzeug
MB S205
sushibaby schrieb:
Wenn man das Gefühl hat man wird nicht "ernst" genommen mit irgendeinem Auto, egal ob Skoda, Trabbi oder Mercedes S-Klasse hat man ein Problem in seinem Denkprozess oder der Psyche.

Vielen Dank für die Ferndiagnose. Wenn man tatsächlich feststellbar von anderen Verkehrsteilnehmern in einem Fabia häufiger geschnitten, ausgebremst, "angeschoben" oder verkehrsgefährdend überholt wird als etwa in einem Octavia, ist das mit Sicherheit nicht meine Grundeinstellung, die da mich und/oder meine Beifahrer/in ggf. gefährdet.

Insofern nehm ich deinen Beitrag auch so ernst wie das "echte" Wort zum Sonntag.
 
sushibaby

sushibaby

Dabei seit
05.02.2010
Beiträge
40
Zustimmungen
1
Ort
16341 Panketal, Deutschland
Fahrzeug
Roomster Scout 1.6 77 kW
Werkstatt/Händler
Autohaus Paul
Kilometerstand
37000
Ich
Zombie schrieb:
sushibaby schrieb:
Wenn man das Gefühl hat man wird nicht "ernst" genommen mit irgendeinem Auto, egal ob Skoda, Trabbi oder Mercedes S-Klasse hat man ein Problem in seinem Denkprozess oder der Psyche.

Vielen Dank für die Ferndiagnose. Wenn man tatsächlich feststellbar von anderen Verkehrsteilnehmern in einem Fabia häufiger geschnitten, ausgebremst, "angeschoben" oder verkehrsgefährdend überholt wird als etwa in einem Octavia, ist das mit Sicherheit nicht meine Grundeinstellung, die da mich und/oder meine Beifahrer/in ggf. gefährdet.

Insofern nehm ich deinen Beitrag auch so ernst wie das "echte" Wort zum Sonntag.

Ich wusste, dass sich einige Leute an dem ein oder anderen Satz aufhängen! Glückwunsch, Du bist der Erste... Und mal ganz ehrlich, immer schön geschmeidig bleiben, denn genau dass ist das Problem wenn man sofort alles auf sich selbst und sein Ego bezieht! Ich denke da muss noch bissel gearbeitet werden an der sozialen Kompetenz! Für eigene Erfahrungen spricht sicher vieles und man urteilt daraufhin sehr schnell. Nur ist dass nicht immer die allgemeingültige Meinung. Also, sorry falls ich Dich damit irgendwie negativ "über den Kamm geschert" habe, dass war nicht meine Absicht!
 
Zombie

Zombie

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
963
Zustimmungen
83
Fahrzeug
MB S205
sushibaby schrieb:
Und mal ganz ehrlich, immer schön geschmeidig bleiben, denn genau dass ist das Problem wenn man sofort alles auf sich selbst und sein Ego bezieht! Ich denke da muss noch bissel gearbeitet werden an der sozialen Kompetenz!

Also so wie der Satz formuliert war, konnt ich den gar nicht anders als auf mich beziehen. Und im nächsten Satz geht's doch schon wieder los.
 
zeitgeist

zeitgeist

Dabei seit
10.08.2009
Beiträge
167
Zustimmungen
0
Fahrzeug
1,4l Roomster COMFORT Plus Ed. - Oceanblue
Kilometerstand
15
vor mir knapp eingebogen sind, mir die Vorfahrt genommen haben,
solche Zeitgenossen bekommen von mir eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und gut ist, besonders gern die Autobahn-Rechts-Überholer - hab ich kein Verständnis für
seit wann muss man sich für das Verhalten anderer Autofahrer rechtfertigten?
 
Russellmobil

Russellmobil

Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
553
Zustimmungen
18
Ort
Norderstedt
Fahrzeug
Yeti 2.0 TDI 4x4 Adventure
feiter schrieb:
...Fahre übrigens meist mit Licht.Wirkt der Roomster zu harmlos? zu freundlich? zu wenig aggressiv?..
Lackiere Deinen Pampers-Bomber in schwarz-matt, klebe die Scheinwerferblenden "Böser Blick" an, montiere Dir einen verchromten Kinderfänger vor den Kühlergrill und alle vor Dir wissen sofort wo der Frosch die Locken hat :thumbsup:

JR
 
monstar-x

monstar-x

Dabei seit
06.04.2010
Beiträge
699
Zustimmungen
7
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
Kilometerstand
26500
Ich denke es liegt an der Größe, wie saVoy schon schrieb, wird es so ziemlich jedem Kleinstwangen und Kleinwagen so ergehen.
Beim überholen wird kaum einer auf die Marke (Emblem am Kofferraum) schauen und sich denken, aha ein Skoda, den überhole ich jetzt einmal.
Man möchte einfach nicht hinter einem kleinen Wagen hinterher Fahren, das hat sicher etwas mit Psychologie zu tun.
Ich merke das selbst an mir, ich bin kein Rasser, aber bereitwillig einen Klein- Kleinstwagen zu überholen, bei größeren Autos, mache ich das viel seltener.
 
Berndtson

Berndtson

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
2.627
Zustimmungen
29
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Yeti, 110 kw, Joy
Werkstatt/Händler
Online gekauft
Kilometerstand
51000
sushibaby schrieb:
Und mal ganz ehrlich, immer schön geschmeidig bleiben, denn genau dass ist das Problem wenn man sofort alles auf sich selbst und sein Ego bezieht!
:thumbup: Schön gesagt, danke.
monstar-x schrieb:
Man möchte einfach nicht hinter einem kleinen Wagen hinterher Fahren,
So ergeht es mir bei dem Sauwetter täglich, weil diese kurzen Wagenüberstande beim Hinterrad den Dreck einfach nur hoch und dir auf die Windschutzscheibe rotzen. Ein paar Schmutzlappen für nen 10er und alles wäre erträglicher.

Berndtson
 

quakks72

Guest
voll aggressiv, alder... ;) :D :D :D
 

Anhänge

  • Skoda Roomster - aggressiv.jpg
    Skoda Roomster - aggressiv.jpg
    370,6 KB · Aufrufe: 90
Thema:

Roomster zu wenig aggressiv?

Roomster zu wenig aggressiv? - Ähnliche Themen

Fabia II, 10 tkm Laufleistung/Jahr, Ganzjahresreifen?: Servus zusammen, ich fahre einen Fabia 2 mit 1,2 L HTP Motor. Laufleistung ist ca. 10 000 km/Jahr. Weder zieht es mich im Sommer in die heißen...
Akustik des 1,6l Diesels: Wie schon in dem anderen Thread steht, fahre ich aktuell einen 1,4l Diesel. Da der Fabia, der bisher für die langen Strecken genutzt wurde, mit...
Soll ich einen O3 mit DSG kaufen ?: Hallo liebe Community, ich bedanke mich schon mal für Eure Antworten. Nach 12 zufriedenen Jahren und 260 Tkm mit einem O2-Jahreswagen (Ambition...
Erster Vergleich Superb TDI 190 PS 6 Gang DSG vs 200 PS 7 Gang: Zunächst mal stelle ich klar, dass ich diesen Vergleich mache, bevor ich die Eindrücke des Alten vergesse und dass ich mit den Neuen erst knapp...
MJ Wechsel zwischen Kaufvertrag und Abholung: Moin, Ich hätte paar Fragen, wie Skoda den Wechsel der Modeljahre handhabt. Kurz zur Situation: -Ich habe in Juni einen Kodiaq bestellt. (zu...
Oben