Roomster richtig einfahren?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Ditti, 20.07.2008.

  1. Ditti

    Ditti

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Medingen 01458
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 Tiptronic Comfort plus, Dynamik, Sunset, weiß
    Werkstatt/Händler:
    Rüdiger Dresden
    Kilometerstand:
    4000
    Hallo,

    da der Roomster mein erster Neuwagen sein wird mache ich mir so meine Gedanken wie man ihn richtig einfahren sollte.
    Gibt es dazu Einträge im Handbuch oder wird man vom Händler bei Fahrzeugübergabe eingewiesen?
    Wie habt ihr euren Roomster eingefahren? Oder gibt es das sogenannte Einfahren heute garnicht mehr?
    Es wird ein 1,6 Tiptronic. Muss man da anders rangehen?


    MfG Tino
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nick1965, 20.07.2008
    nick1965

    nick1965

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53913 Swisttal / Rheinland / Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster capuccino 1,6l
    Kilometerstand:
    112785
    Hey Tino,

    ich bin im Moment in der Einfahrphase.
    Laut Bedienungsanleitung sollte man bis ca. 1500 km nicht mehr als max. 2/3 des Drehzahlbereiches nutzen (roter Bereich beginnt bei 6000 Umdrehungen/Minuten, 2/3=4000 UM/M).
    Schauen wir mal was raus kommt.
    Werde diesen Thread beobachten und ggf. nochmal was hinzufügen wenn ich neue Erfahrungen habe.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 16Comfort, 21.07.2008
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Dem gibts nichts hinzuzufügen.
    Das Thema hatten wir schon mal: Einfahren ?

    Wenn du das erste mal in der Waschanlage warst, wirst du eventuell feststellen, dass sich viel Wachs am Unterboden und Schweller gebildet hat.
    Das ist die Hohlraumversiegelung, die sich verflüssigt hat.
    Vorbeugende Konservierung am Unterboden u. Hohlraum
     
  5. #4 SkoDave, 13.10.2009
    SkoDave

    SkoDave

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Bin auch in der Einfahr-Phase...
    ... war aber bisher noch nicht auf der AB. Wie viele Touren macht der Roomy mit dem 1.2er Motor bei 120 km/h?? Wären das schon 4000 Umdrehungen? Ich werde Mitte Dezember mit dem Auto vereisen und da frage ich mich, ob ich mir überhaupt eine Reisegeschw. von 120 km/h erlauben darf (bis Mitte Dez. werde ich niemals auf über 1500 km kommen, also dann immer noch in der Einfahr-Phase sein).
    Und noch eine Frage: was hat es mit diesem Hinweis auf sich, dass man nicht über eine längere Zeit mit der selben Drehzahl fahren soll. Und wie lange ist "eine längere Zeit"?
    Da ich möglichst spritsparend unterwegs bin, möchte ich schon bei einer gleichmässigen Drehzahl fahren (mit dem Tempomat ganz komfortabel umzusetzen :-)
    Gruß Dave
     
  6. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    120 km/h sind bei deinem Motor ungefähr 3.600 U/min.
    So sklavisch sollte man das mit den Drehzahlen auch nicht nehmen. In der Einfahrphase sollte man halt mit wechselnder Drehzahl fahren. Gemeint ist, daß du nicht stundenlang mit gleichmäßigen 120 dahinfährst. Vielleicht ein paar Minuten, dann läßt du nach auf 100, dann beschleunigst du wieder; so ein bißchen ein Auf und Ab. Günstiger für sowas wäre halt eine Landstraße, wo sich wechselndes Tempo meist von selbst ergibt.
     
  7. alex3

    alex3

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 Style Plus Amazonas grün met, AHK, Sitzheizung u. Tempomat
    Hallo SkoDave,

    meiner hat jetzt 300km drauf, 3000U/min = 90km/h - 4000U/min = 120km/h laut Tacho.
    Nach Navi kannst Du jeweils 5km/h abziehen.
    Viel Spaß beim Einfahren.

    Gruß Alex
     
  8. sudija

    sudija

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.6i Comfort Capuccinometallic, Dynamicpaket, Lichtpaket, Paramadach, Sunset
    Kilometerstand:
    30000
    Ich bin zu Beginn langsam gefahren :sleeping: , dann ab und zu die Drehzahl kurz ausgefahren (kurze Sprints) :thumbup:
    und konnte bei 1500 km bei freier Autobahn dann etwa für 100 km das Pedal durchrteten. X(

    Obs geholfen hat? Wer weiß? ?(

    Aber vom Gefühl her bin ich zufrieden. Mein Roomy zieht im unteren Bereich relativ gut durch (ich cruise bei 40 km/h schon mal gerne im 5.) Bergauf auf der Autobahn kann er bei 140 km/h im 5. sogar etwas zulegen (Das war mir bei der Probefahrt wichtig) und lt. Tacho schafft er klar mehr als 190 km/h.

    An Benzin genehmigt er sich zwischen 7,5 bis 8 Liter. Ich fahre überwiegend Kurzstrecken in der Stadt.

    Allzeit gute Fahrt :thumbsup:
    sudija
     
  9. #8 SkoDave, 14.10.2009
    SkoDave

    SkoDave

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Aber welcher physikalischer(?) Grund liegt dahinter, über einen längeren Zeitraum nicht mit derselben Drehzahl fahren zu dürfen?? was soll daran schädlich sein?



    @alex: bei 120 km/h hat der 1.2er 4000 Umdrehungen?? dann sind in der einfahrphase 120 km/h das absolute maximum?! ui ui ui...
     
  10. #9 Berndtson, 15.10.2009
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    del.
     
  11. #10 zeitgeist, 15.10.2009
    zeitgeist

    zeitgeist

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1,4l Roomster COMFORT Plus Ed. - Oceanblue
    Kilometerstand:
    15
    der Motor soll unter reduzierter Last, mit Betriebstemperatur und ohne Überhitzung möglichst alle Situationen vorweggenommen erleben, die er später auch durchmachen wird
    nur so können sich Zylinder und Kolben optimal aneinander "gewöhnen" - alles muss erst eingeschliffen werden - soviel zum physikalischen
    deshalb Anfangs möglichst nur mit betriebswarmem Motor losfahren
    das Einfahren auch keinesfalls am Stück durchführen, sondern den Motor zwischendurch komplett abkühlen lassen
    gegen Ende des Einfahrens umgekehrt auch unbedingt die Drehzahlgrenzen ausreizen, auch wenn man später nie wieder so schnell fahren möchte

    man sollte auch immer bedenken, daß nicht nur der Motor eingefahren werden muss, sondern auch das Getriebe, die Bremsen und die Reifen - dh. bzgl. Schaltgetriebe, während des Einlaufens keine Gänge überspringen
     
  12. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Den genauen physikalisch/technischen Grund weiß ich jetzt auch nicht; finde auch auf die Schnelle nichts im Netz. Praktisch alle Serienhersteller empfehlen aber in ihren Einfahrvorschriften/-empfehlungen wechselnde Drehzahlen während der Einfahrzeit.
     
  13. sudija

    sudija

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.6i Comfort Capuccinometallic, Dynamicpaket, Lichtpaket, Paramadach, Sunset
    Kilometerstand:
    30000
    Glaube mal gehört zuhaben, dass die Kolben sich bei verschiedenen Drehzahlen innerhalb des Zylinders durch Fliehkräfte entsprechend, wenn auch nur minimal weiter ausdehnen bzw. länger werden. Dadurch schleift sich der Zylinder entsprechend in seine Höhe aus. Wenn man zB ständig nur bis 4.000 U/min fährt, dann schleift sich der Zylinder eben nur bis zu einer bestimmten Stelle ein. Darüber hinaus wird der Zylinder nicht angeschliffen und bleibt ein wenig enger, was dann bei sporadisch höheren Drehzahlen zu Problemen führen kann. Daher auch die Rede von wechselnden Drehzahlen seitens des Herstellers.

    Oder rede ich Quatsch?

    Allen allzeit gute Fahrt
    sudija
     
  14. #13 SkoDave, 15.10.2009
    SkoDave

    SkoDave

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten!



    Also, ich bin ja kurz 120 km/h gefahren. Empfand ich nicht so schlimm - da war mein alter Wagen lauter :P Zum Verbrauch kann ich noch nichts sagen (habe übrigens heute eine 6 vor dem Komme gehabt :thumbup:





    @ zeitgeist

    Du schreibst, erst bei betriebswarmen Motor losfahren. In der Bedienungsanleitung steht aber, sofort losfahren. Das würde den Motor viel schneller auf Betriebstemparatur bringen.

    Lasst Ihr echt den Motor erst mal laufen, bevor das blaue Lämpchen erlischt und fahrt dann los?



    Und was meinst Du mit "das Einfahren auch keinesfalls am Stück durchführen, sondern den Motor zwischendurch komplett abkühlen lassen"? Wie kann man denn 1500km am Stück fahren? So viel braucht es nämlich, bis der Motor eingefahren ist...
     
  15. #14 MatterInlets, 15.10.2009
    MatterInlets

    MatterInlets

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belrin
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1,4 Benziner Style Plus Edt.
    Werkstatt/Händler:
    Autopunkt Falkensee
    Kilometerstand:
    26250
    Also den Motor sollte man warmfahrenund nicht im Stand laufen lassen, allein schon der Umwelt zuliebe.

    "...nicht am Stück..." heißt wohl, man sollte mit dem Auto nicht gleich nach dem Kauf eine Sibirien Langstrecke absolvieren.
    1500km schafft man durchaus hintereinanderweg, aber das dann auf der Autobahn und ein neuer Motor sollte möglichst in allen Drehzahlen eingefahren werden.
    Also nicht konstant 120kmh sondern ein Mix aus Stadt Land Fluss sozusagen.

    Ich denke mal das meint er.

    Viel Spaß mit dem lieben Roomy!
     
  16. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Zu dem von dir beschriebenen Effekt kommt es nicht durch Ausdehnung der Kolben (der dehnt sich nicht in der Länge, sondern im Durchmesser aus) sondern durch das Lagerspiel der Pleuel- und Kolbenbolzenlager. Dadurch kann es bei hohen Drehzahlen zu einem längeren Kolbenweg kommen, was wiederum die Oberkante des Kolbens betrifft, die sich dann, je nach Drehzahlmaximum, in der Zylinderlaufbahn minimal höher oder tiefer einschleift.
    Ob dies allerdings der einzige technische Grund für die Vorschrift/Empfehlung von wechselnden Drehzahlen ist, kann ich nicht sagen.
     
  17. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Ich hab in Physik was anderes gelernt. Die Atome und Moleküle sagen nicht: Ach ja, wir sind ein Kolben. Da gehen wir mal alle in die Breite. Lang genug sind wir ja schon.
    Gluckschei..modus aus.
    Es wird wahrscheinlich auch an den höheren Flieh und Zündkräften liegen (vereinfacht gesagt). Es wird schon einen Unterschied machen ob bei einen neuen Motor, bei dem die beweglichen Teile noch nicht optimal aufeinander eingeschliffen sind, 2000 Umdrehungen (500 Zündungen pro Zylinder) oder mit 6000 (1500 Zündungen pro Zylinder) anliegen. Allerdings wird es bei modernen Motoren nicht mehr so die Wichtigkeit haben wie vor zwanzig Jahren.
    Und auch wenn man Garantie hat: Lieber am Anfang etwas vorsichtiger, als hinterher den Schaden. Man kann ja nie wissen.
     
  18. sudija

    sudija

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.6i Comfort Capuccinometallic, Dynamicpaket, Lichtpaket, Paramadach, Sunset
    Kilometerstand:
    30000
    Dann liegt der Teufel ja nur im Detail und vom Prinzip her scheine ich ja doch nicht nur Mist verzapft zu haben.

    Allen allzeit gute Fahrt!
    sudija
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das ist wie ein paar Schuhe. Am Anfang sind Sie Hart und Unbequem. Sind Sie aber erst einmal eingelaufen. läuft es sich besser. ;)
     
  21. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hallo ARA, ich widerspreche dir ja gar nicht. Physikalisch ist klar, daß sich ein Gegenstand bei Wärmeeinwirkung gemeinhin in allen Richtungen gleichmäßig ausdehnt. Die Ausdehnung in der Länge bei einem Kolben ist allerdings (im Hinblick auf das Thema) recht minimal, wohingegen eine höhere Ausdehnung im Durchmesser gewollt ist und durch Verwendung geeigneter Materialien unterstützt wird. Zudem wirkt diesem Ausdehnungseffekt (wir reden jetzt wieder von der Länge) die Betriebstemperatur des Motors entgegen, da ja angestrebt wird, diese unter möglichst allen Betriebsbedingungen gleichmäßig zu halten. Also hat diese Ausdehnung (bei einem normalen Serienmotor) nicht recht viel mit hohen/niedrigen Drehzahlen zu tun. Der angesprochene Effekt mit der "Kante" des Kolbens im OT in der Zylinderlaufbahn hat allerdings einen viel wesentlicheren Faktor, nämlich die durch die Fliehkräfte erfolgende Längung der Kolbenlaufbahn insgesamt, durch die erwähnten Lagerspiele.
     
Thema:

Roomster richtig einfahren?

Die Seite wird geladen...

Roomster richtig einfahren? - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  3. Privatverkauf Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster

    Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster: Hallo ich verkaufe hier einen original STARLINER Kofferraumschutz von der Firma KLEINMETALL...
  4. Privatverkauf Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia

    Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia: Hallo ich verkaufe hier 4 Winterreifen auf Stahlfelge. Goodyear Ultra Grip 7 Felgengröße 5Jx14H2 5x100er Lochkreis ET35 KBA 43736 Passend für...
  5. Motoröl Roomster

    Motoröl Roomster: Moin. Habe einen 1.4er 16v Motorcode Bxw. Ich steige bei dem öl nicht durch. Unter den vw normen 502 und 504 gibt es ja alles an öl. Nu weiß ich...