Roomster für Familien - wer nutzt den Roomy als Familienwagen und nicht als Zweitwagen?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von O Possum, 23.06.2009.

?

Ist der Roomy als Familienwagen für Familien mit zwei Kindern geeignet?

  1. Ja

    78 Stimme(n)
    98,7%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Nur als Zweitwagen

    1 Stimme(n)
    1,3%
  1. #1 O Possum, 23.06.2009
    O Possum

    O Possum

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    mich würde interessieren, ob Ihr den Roomy (wie ich) als Hauptfahrzeug einsetzt. Wir haben zwei Kinder und wir haben uns jetzt den Roomy zugelegt. Vorher hatten wir einen Octavia der einen deutlich größeren Kofferraum hatte. Wie macht Ihr das, passt für Urlaub und Co alles rein? Oder muss ich mir noch einen Hänger zulegen?

    Grüße

    O Possum
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. larsi

    larsi

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V, Golf IV Variant 1.6, 105PS
    Werkstatt/Händler:
    VW/Audi
    Kilometerstand:
    40000
    ... + einem Hund.

    Antwort: Ja, klappt recht gut.

    Gruß

    Larsi

    PS. Der noch vorgehaltene Golf Kombi ist bei uns zwischenzeitlich mehr in den Hintergrund geraten.
     
  4. #3 Concepter, 23.06.2009
    Concepter

    Concepter

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altenburg 04600
    Fahrzeug:
    Roomster S
    Kilometerstand:
    53000
    Ja er ist als Erst-Familien-Wagen definitv perfekt. Hatten uns schon überlegt noch einen Roomster zu kaufen. Der Zweitwagen ist aber nun doch eine Nummer kleiner geworden.

    Er ist aber kein Dauer-Autobahn-Fahrzeug - einziges Manko -> wenn ich täglich Autobahn fahren würde wäre es ein Octavia. Die Getriebevarianten sind nach oben hin schlecht übersetzt -> Motor brummt ab 130 km/h bei meinem 1,6 l 5-Gang ordentlich. Da fehlt einfach der 6. Gang.

    Gruß Concepter
     
  5. tgb

    tgb

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Preußisch Oldendorf
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V Comfort
    Werkstatt/Händler:
    Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    38000
    Klappt prima. Durch die variablen (und längs verstellbaren) Rücksitze hat man trotz kompakter Außenmaße einen ordentlichen Kofferraum fürs Verreisen bzw. schön viel Beinfreiheit auf kürzeren Strecken.

    Nur beim Langstreckenkomfort muß man wegen der doch recht brummigen und schwachen Motorenpalette ein paar Abstriche machen. Schneller als 160 fahren wir mit unserem Roomy daher selten auf der AB (viel schneller geht's aber auch nicht mit dem 1.4er Motörchen... ;)

    Zweitwagen ist bei uns mein 9 Jahre alter A3. Der ist wenig bis gar nicht familienkompatibel, hat aber ein bißchen mehr Power (und ich konnte mich einfach noch nicht von meiner guten alten Rennsemmel trennen... :S)

    Gruß
    tgb
     
  6. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Häää ???? octavia wegen Kofferraum??

    nach genauer Betrachtung des Octavia Kofferraums - und des Roomy Kofferraums war es entschieden..... Roomy
    Tempo 160 sollte bei einem Familienwagen verboten sein - zuviele Leben sitzen da an Bord. Und ein reiner Voll-Bremsweg von über 100m (+ Reaktions und blabla) ... ne. Umbringen selber ok, aber nicht mit Kindern an Bord(auch wenns dann Halb-Waisen und es sich auch verbietet.

    so gesehen passen auch die Motoren gut genug (Verbesserung geht immer ;-) )
     
  7. #6 klaus1201, 23.06.2009
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    So ein Unsinn - mit einem vernünftigen Auto sind 160km/h auf leerer Autobahn (ja sowas gibt's bei uns noch) kein Problem.
    Kann mir schon vorstellen daß 160km/h bei einem Roomy einem sauschnell vorkommen aber wer mal in einem
    großen BMW drinnen war wird die 160km/h nicht übertrieben finden.
    Natürlich muß man sich dem Verkehr anpassen, d.h. im Berufs- oder Urlaubsverkeht sind 140km/h das maximum,
    Ich schwimme gerne im Verkehr mit 120km/h - 140km/h mit.
    Immer gleich alles verbieten wollen :whistling: , Ich find die Schleicher mit 100km/h auf der Autobahn viel gefährlicher.

    Zum Thema:
    Bei mir war der Roomster für einen Erstwagen leider zu klein und laut,
    als Zweitwagen zu groß und teuer.
     
  8. #7 thedoctor, 23.06.2009
    thedoctor

    thedoctor

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Muldental 04680 Colditz Deutschland
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 PD DPF mit Eberpächer Düsentriebwerk Standheizung 130 dB!
    Kilometerstand:
    76000
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Als Familienwagen in diesem Preissegment zu empfehlen!

    positiv für die Eltern:
    • kurze Überhänge
    • Langer Radstand (länger als beim Oci)
    • hohe Türen hinten, Kindersitze lassen sich bequem aus- und einbauen
    • geringe Breite -> "Autobahn-baustellen-linke-spur-tauglich"
    • mit 1,9 tdi genug Dampf um auf der Autobahn auf der Linkenspur mitzuspielen
    • variables Innenraumkonzept
    • Verzuhrösen schlau positioniert
    negativ für Eltern:
    • hohe Ladekante
    • 6. Gang fehlt!!!
    • Radioboxen mießer Klang
    • ab 140km/h sitzt man wirklich im Flugzeugcockpit bei den Windgeräuschen
    positiv für die Kinder:
    • tolle Rundumsicht im Gewächshaus
    • Isofix hinten
    • abschaltbarer Airbag vorn
    negativ für die Kinder:
    • Türgriffe hinten zu hoch
    • keine Schiebetüren hinten
    • beim Einsteigen wird der Lack vom Holm stark beantsprucht (Einstiegsleisten bitte serienmäßig)
     
  9. #8 tschack, 23.06.2009
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Er meinte wohl eher wegen besserer Langstreckenqualität auf der Autobahn.
     
  10. #9 Concepter, 23.06.2009
    Concepter

    Concepter

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altenburg 04600
    Fahrzeug:
    Roomster S
    Kilometerstand:
    53000
    @Mexxin
    Bitte genau lesen: :D
    Meine Meinung liegt darin, dass ich den Octavia auf jeden Fall dem Roomster vorziehen würde, wenn ich täglich viele Autobahn Kilometer zurücklegen würde. Das wäre auch schon der einzige Grund.

    Der Roomster ist wesentlich variabler und geräumiger als ein Octavia, aber eben eher für Stadt- und Landstraßen konzipiert. Das wird auch deutlich wenn man mit dem Roomster bei etwas Wind auf der Autobahn fährt. Da sind 160 km wirklich nicht angenehm und fast schon gefährlich. Daher hab eich Maßnahmen ergriffen, damit mein Roomster stabiler und satter auf der Straße liegt.

    Ansonsten wie gesagt TOP-Fahrzeug! Bin sehr zufrieden.

    Wie definiert man eigentlich den Begriff "Familienwagen". Heißt das alle Octavias die 160 km schaffen (sollte alle Motorisierungen betreffen) sollten verboten werden? Wer mit solchen "brachialen" Geschwindigkeiten nicht zurecht kommt, sollte einfach Autobahnen meiden. ;)

    Gruß Concepter
     
  11. #10 HolgerH, 24.06.2009
    HolgerH

    HolgerH

    Dabei seit:
    22.03.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45881 GE 45881 Gelsenkirchen Deutschland
    Fahrzeug:
    Roomster 1.9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    25900
    was meinst du damit?

    viele grüße
    Holger
     
  12. #11 Concepter, 24.06.2009
    Concepter

    Concepter

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altenburg 04600
    Fahrzeug:
    Roomster S
    Kilometerstand:
    53000
    Ich habe bei meinem Roomster ein Gewindefahrwerk eingebaut und ihn somit etwas tiefer zur Straße gebracht. Des Weiteren habe ich Distanzscheiben auf der Hinterachse, womit die Spur 30mm breiter ist.

    Gruß Concepter
     
  13. #12 HolgerH, 24.06.2009
    HolgerH

    HolgerH

    Dabei seit:
    22.03.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45881 GE 45881 Gelsenkirchen Deutschland
    Fahrzeug:
    Roomster 1.9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    25900
    Ah ja. Wie sieht es denn mit dem Komfort aus? Härter, hoppeliger....?
    Oder wird der eher besser?
    Es geht mir um kurze Stöße auf der Autobahn.

    Viele Grüße
    Holger
     
  14. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    gut - leere Autobahnen kenn ich nicht. dann gehts - sonst aber nicht. auch in einem BMW steigt dank der physikalischen Grundgesetzte der Bremsweg mit dem Quadrat der Geschwindigkeit - da darf, gute Reaktion vorausgesetzt, die nächste 150-200m aber auch gar nix passieren.
    verbieten will ich niemanden was. Wenn einer seine eigene Familie ausrottet ist das seine Sache - aber DENKanstöße sind hoffentlich noch erlaubt ^^

    zum thema: wenn man nicht grad 3 Kinder und hund und Urlaubsgepäck auf einmal hat - ist er groß genug. Das ist aber subjektiv. für das Geld kriegt man schwer knapp 1800l Stauraum in PKW Qualität.... (womit kangoo etc. ausfällt)
     
  15. wowi20

    wowi20

    Dabei seit:
    05.10.2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04928 Schraden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 TSI Family
    Werkstatt/Händler:
    AutoCenter S. Kühne Schwarzheide
    Kilometerstand:
    8600
    schließe mich meinen Vorrednern an. Sind gerade mit unserer Tochter an der Ostsee und der Roomster ist super für sowas konzipiert. Und noch was zur Geschwindigkeitsdiskussion. Wer denkt, er hätte sein Auto, egal welches, bei 130 km/h in einer Gefahrensituation unter Kontrolle, ist von sich schon sehr überzeugt. Demnach kann ich es nicht nachvollziehen, wie Eltern mit Kids im Auto ihr Fahrzeug auf der Autobahn mit 160 km/h und mehr bewegen. Meines Erachtens fehlt da irgendwie etwas an Verantwortungsgefühl... Auch ich habe mit max. 130 km/h den Weg von uns zuhause bis zur Ostsee (gute 400 km) stressfrei erreicht.............
     
  16. tgb

    tgb

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Preußisch Oldendorf
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V Comfort
    Werkstatt/Händler:
    Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    38000
    Ok, interessant. Ich frag mich gerade, ob die ganzen RS- und 1.8TFSI-Fahrer(innen) aus dem Nachbarforum allesamt kinderlos sind... :rolleyes:

    Danke. Full Ack.

    Also, manche Ansichten hier finde ich wirklich lächerlich. Kein Mensch hat geschrieben, dass man dauerhaft und mit allem was der Roomy hergibt über die Bahn kacheln muss. Aber wenn ich zügig an einem 100-kmh-Schleicher vorbeimöchte und während des Überholvorgangs kommt von hinten schon der nächste Handelsvertreter mit >220 angeflogen, dann fahre ich durchaus auch mit Kiddies an Bord mal 160. Einfach auch um wieder schnellstmöglich rechts einfädeln zu können.

    Kopfschüttelnd

    tgb
     
  17. barfly

    barfly

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben den Roomster gekauft, weil wir einerseits einen familienfreundlichen Wagen brauchten und andererseits aber berufsbedingt 30.000 km im Jahr fahren mußten.

    Für die Familie:
    Mit nur einem Kind, beim Kauf aber ein Säugling, fanden wir das Platzangebot für die Klasse absolut überzeugend. Mit einem Gitter kann man den Kofferraum bis oben vollpacken (Urlaub) und im täglichen Leben einen Kinderwagen hinstellen, ohne ihn einklappen zu müssen. Das ist besonders angenehm, wenn nur ein Elternteil mit Kind unterwegs ist.

    Für den Arbeitsweg:
    Mit dem 1,9 tdi kann man sehr angenehm auf der Autobahn reisen, der Fahrkomfort des Roomsters ist mehr als ausreichend und es macht eigentlich auch richtig Spaß.

    Der Weg hat sich jetzt geändert, der Roomster ist "nur" noch Zweitwagen (durch einen Fimenwagen) und jetzt ersetzt worden durch einen Roomster 1,4 Benziner. Für die Familie immer noch prima, nur das mit dem Reisen ist jetzt so eine Sache... (meiner Frau reicht das aber aus, sagt sie)

    Gruß
    Stefan
    b.
     
  18. campr

    campr

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83404
    Fahrzeug:
    Altea 1.2 TSI/105PS, Golf 6 1.4/80PS
    Wir (2 Erwachsene, 2 Kleinkinder) werden uns bald einen neuen Wagen kaufen. Der Roomster (oder auch Fabia Kombi) passt gut in unser Beuteschema, da beide groß genug für eine Reise und die täglichen Fahrten sind, aber klein genug, um verhältnismäßig günstig zu sein (Preis, Verbrauch, Versicherung, ...). Die Sicherheit scheint zeitgemäß zu sein (***** im NCAP für den Roomster). Für uns wichtige Details wie bspw. Tempomat sind für geringen Aufpreis auch bei preiswerten Ausstattungsvarianten verfügbar. Dies ist bei anderen Marken (Japaner, Franzosen) leider nicht so. Ja, der Roomster wäre ein Vernunftskauf, aber für andere Mobilität geben wir kein Geld aus. Ich muss keine Nachbarn durch unsere Automarke oder dessen Leistung beeindrucken.
     
  19. #18 O Possum, 24.06.2009
    O Possum

    O Possum

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe es auch so: Mir geht es nicht darum zu beeindrucken. Der Roomster hat die ersten zwei Wochen alles mit Bravour bestanden und die erste längere Autofahrt (Autobahn) steht an. Vielleicht werde ich die 30 PS unseres TDI manchmal vermissen, aber auf Landstraße & Co. reicht mir der Roomster völlig aus.

    Grüße

    O Possum
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 namrepo, 24.06.2009
    namrepo

    namrepo

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V Style Plus Edition
    Bei uns ist das etwas trickreich.
    Ich habe 3 Kinder und einen Firmenwagen der auch privat genutzt werden kann. Allerdings ist nicht sicher wie lange noch bzw. wie lange die Regelung noch greift.
    Der Firmenwagen ist ein S-MAX mit allem was Spass macht. Also groß, komfortabel und Dampf ohne Ende. Ich weiß also was geht.
    Unser Zweitwagen landet nach 15 Jahren nun in der Presse weil die Wartungskosten einfach unrentabel wurden.
    Wenn ich also meinen Firmenwagen zu den aktuellen Konditionen weiter fahren kann, brauchen wir als Zweitwagen nur eine kleine Huddel.
    Falls nicht muss der Zweitwagen auf einmal zu Familienkutsche für alles aufrutschen.

    Da Wahl viel als Kompromis auf das kleinste, günstigste und zuverlässigste Auto das wir finden konnten - den Roomster mit der 1,4 Benziner Maschine.
    Klar ist er deutlich enger als der S-MAX, aber das ist jedes andere Auto.
    Trotzdem waren wir sehr positiv überrascht vom Platzangebot, dem Komfort, der Straßenlage und der gefühlten Wertigkeit.
    Wenn man bedenkt das er nur 1 Drittel vom S-MAX kostet kann man nicht mehr meckern.

    Die 3 Kinder (eines im Kindersitz, die andern 2 ohne) haben nach eigener Aussage genug Platz.
    Das Gepäcknetz habe ich mitbestellt um sicher hoch laden zu können.
    Über die Leistung auf der Autobahn mache ich mir keine Gedanken.
    Ich bin oft genug die gleichen Strecken mit über 200 wo es geht geblasen und dann auch mal zum Vergleich mit 130 max. Die Zeitersparnis ist marginal (Tür zu Tür) bei dem heutigen Verkehrsaufkommen. Dafür spart man Sprit und Nerven auch wenn der Spassfaktor leidet - aber man kann nicht alles haben.

    P.S.
    Ich finde den Roomster ausgesprochen schön. Mich stört das eigenwillige Design gar nicht - im Gegenteil, das hat was.
     
  22. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    um es klarzustellen - die RS/TSI Fahrer sind eher kinderlos, wie roomyfahrer. Aber das Schubladendenken anhand der Type habe ich nicht. Es ist auch nichts dahgegen einzuwenden, einen langsamen zu überholen und wieder nach rechts zu ziehen und dann im Verkehrsstrom mitzuschwimmen. ABER konstant mit 160 auf der linken Spur, grad mal nach rechts um den 220kmh-Handelsvertreter vorbeizulassen, das doch eindeutig ein erhöhtes Risiko - oder? Und extra Risiken einzugehen sollte als Verantwortung gegenüber der Familie eher vermieden sein. Um das gehts - und wenn ich dann lese: taugt der Roomy als Familienauto für Tempo 160, dann krampft es mich eben zusammen. Wenn man wieder mal 5 Leichen mit der Bergeschere aus einem "Familienauto" schneiden mußt, weil der Fahrer die 160 doch nicht im Griff hatte, dann beginnst schon ein wenig nachzudenken. Und daß der Fahrer "unschuldig" war, nur weil etwas zu knapp (für 160) einer ausgeschert ist, der einen LKW überholen wollte, das hilft ihm, seinen toten Kindern und er Frau auch nix mehr...
    sorry, aber wennst sowas immer wieder mal machen mußt (feuerwehr) - dann denkst(!) auch mal anders drüber, als nur zu vor dich hin zu sinnieren und zu theoretisieren.
    Fakt ist: die Verdoppelung eines Bremsweges hat noch keinem geholfen. X(
    aber ich geb dir recht: auch die Schleicher sind ein Sicherheitsrisiko. Alle, die auffällig fahren sind eines, ob 100 oder 160 - oder 220.
    aber auch: die Kolonne mit 120 ist sicherer unterwegs, wie die mit 150!

    auch kopfschüttelnd
     
Thema: Roomster für Familien - wer nutzt den Roomy als Familienwagen und nicht als Zweitwagen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda roomster familientauglich

    ,
  2. alle faustformeln fahrschule

    ,
  3. skoda roomster familie

    ,
  4. skoda roomster für familie
Die Seite wird geladen...

Roomster für Familien - wer nutzt den Roomy als Familienwagen und nicht als Zweitwagen? - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Nutzt ihr die Schaltwippen?

    Nutzt ihr die Schaltwippen?: Hallo, ich fahre einen S³ mit DSG. Dieser hat Schaltwippen am Lenkrad. Mich würde mal interessieren, ob ihr diese tatsächlich nutzt. Ich fand es...
  3. Wer bin ich?

    Wer bin ich?: Hallo allen, Ich wollte mich mall vorstellen, ich bin Jeroen Hamann lebe in Venray Niederlande in der nahe von Deutschland. Ich fahre ein Skoda...
  4. Privatverkauf Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster

    Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster: Hallo ich verkaufe hier einen original STARLINER Kofferraumschutz von der Firma KLEINMETALL...
  5. Privatverkauf Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia

    Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia: Hallo ich verkaufe hier 4 Winterreifen auf Stahlfelge. Goodyear Ultra Grip 7 Felgengröße 5Jx14H2 5x100er Lochkreis ET35 KBA 43736 Passend für...