Roomster als Zugwagen

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von ost, 29.01.2008.

  1. ost

    ost

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 14167
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,9 TDI DPF
    Werkstatt/Händler:
    Sascha Knebel
    Kilometerstand:
    16000
    Hallo,
    ich bin neu hier und habe auch (noch) keinen Roomster. Meine Frau und ich waren wegen unseres Nissan Busses bei unserem Händler der jetzt auch Skoda vertreibt. Die hatten eine Präsentation ihrer neuen Autos. Dort fiel uns der Roomster ins Auge und gefiel sehr. Weil unser Bus schon ziemlich alt ist (13 Jahre und 120Tkm) müssen wir langsam an was neues denken. Nun sind wir Camper und mit dem Bus ist es kein Thema einen Wohnwagen, egal wie groß, hinten dran zu haben. Meine Frage ist jetzt folgende: hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Roomster als Zugwagen? Es soll nur ein kleiner Wagen ran. Eigentlich wäre ja wegen der Durchzugskraft ein Diesel am besten. Mir schwebt aber folgendes vor: der mittlere Benziner umgerüstet auf Gas. Gibt es dagegen Bedenken die ich nicht sehe?
    Tschüß ost
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roomster91, 29.01.2008
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    Hallo ost,
    aus meiner vielen Erfahrung mit dem Roomster, aber der wenigen im Hängerbetrieb würde ich dir trotzdem zum "großen" Benziner raten.
    Der Roomster ist eh schon nicht wirklich üppig motorisiert und wenn Du dann öfter mit Hänger geschweige denn Wohnwagen unterwegs bist, kann ich mir Vorstellen, dass der kleinere Motor so seine Probleme bekommt.
    Wenn es kein Diesel sein soll, kann ich nur einen auf Gas umgerüsteten 1,6 empfehlen. Ja-ich schon wieder und Gas.
    Entweder als Import fertig aus Italien oder am besten vom Skodahändler gleich umgerüstet.
    Ich habe meinen gleich vom Händler umgerüstet übernommen und fahre seit ca. 27.000km sehr gut damit.
    Gas auch weil der Roomster bei Wohnwagenbetrieb bestimmt an die 10 Liter heran kommen wird.

    Wenn es soweit ist, mach mal ein Foto, wollte immer schon mal sehen wie klein Roomster mit Wohnwagen aussieht.

    Gruß
    Jürgen

    P.S.: Natürlich erstmal herzlich Willkommen im Forum.
     
  4. #3 stefan br, 29.01.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    @ Ost wie schwer ist denn der Anhänger den zu ziehen möchtest?
     
  5. #4 straightforward, 29.01.2008
    straightforward

    straightforward

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gerasdorf bei Wien 2201
    Hallo ost,

    ich hab mir vor der Auslieferung die abnehmbare Anhängevorrichtung montieren lassen. Zunächst mal: das Teil ist solidest, die De-/Montage geht ruck-zuck und die Verstauung im Reserveradformstück ist grenzgenial. Beim Lesen der Montageanleitung hat man das Gefühl, da hat Skoda an ALLES gedacht.

    Ich plane, unseren Adria 440 Bj '93 (EG 750, hzGG 1.000 kg) damit zu schleppen, bin aber bisher nur rund 10 km Stadt und Nahbereich Überland (70 km/h) damit gefahren. Dabei hat sich die Fuhre von Temperament her weitgehend ähnlich verhalten wie mit unserem letzten Zugfahrzeug, das war ein Honda Civic Coupe 1,6 mit 101 PS und (4-Gang-)Automatik.

    Leider kann ich Dir sonst noch nicht viel berichten, denn im Moment hat bei mir urlaubsmässig das Motorrad die Nase vorn, solange die Enkelkinder noch nicht grösser sind. Vom Eigengewicht des Roomsters her (1.200 kg oder a bissl mehr) sehe ich keine Probleme, und der 1,6er mit Tiptronic garantiert mir stressfreies Weiterkommen (so glaube ich wenigstens hoffen zu dürfen, aufgrund der Erfahrungen der letzten 20 Jahre mit Automatikvehikeln im Hängerbetrieb. Absolut feine Sache, Hänger + Automatik!).

    Den mittleren Benziner kenn ich leider nicht, nur den 64PS-Dreizylinder-1200er. Der geht übrigens ganz erstaunlich, da ist gar nicht sooo viel um zu meinem, solange man meinem nicht voll hineinsteigt. Hängt wohl auch davon ab, ob Du ins Hochgebirge damit willst, oder ob vielleicht eine Handvoll Prozent Steigung das Maximum sind, das Du vorhast anzugehen?

    Ich kann das jetzt nur in Relation setzen zu meinem damaligen Fiat 131 Mirafiori (70 PS, EG 1015 kg, Schalter), mit dem ich in den ganz frühen 80ern mit einem bis zum Geht-Nicht-Mehr runtertypisierten Zweiachser(!!)-Dethleffs-Beduin von Wien bis an die Algarve gefahren bin. Und wieder zurück, natürlich. Das war allerding leicht abenteuerlich, wegen mangelnden Gewichts des 131ers.

    Gruss: straightforward

    P.S.: @Roomster91 - also, ich glaube kaum, dass ich im WW-Betrieb nur 10 Liter erreiche. Ich rechne eigentlich mit mehr.

    EDIT Nr.2 (Nr.1 waren nur paar Schönheitsfehler): Nach meiner Erfahrung im WW-Fahren sind es nicht vordergründig die PS, die zählen, sondern das EG des Autos relativ zum WW. Die fahrbaren Geschwindigkeiten (mal ungeachtet gesetzlicher Regelungen) liegen bei max 110 - 120 km/h, darüber wird das Gespann schnell labil und neigt zum Pendeln (Sch**ss-Gefühl, wenn sich das aufschaukelt, sag ich Euch! NUR Vollbremsen hilft!), wenn zb dicke LKW-Züge überholen bzw überholt werden, oder bei Seitenwind. Dieses Tempo erreichst Du aber auch mit 86 PS locker, also kann der mittlere Benziner durchaus reichen - im Hügelland, nicht im Hochgebirge, wie schon oben festgestellt. Automatik macht wesentlichen, zusätzlichen Komfort, speziell im Kolonnen- und da besonders im Stop-and-Go *BERGAUF*-Fahren! Btw, mit der Anhängevorrichtung wird auch ein Teil des Kühlsystems modifiziert, um den thermischen Mehrbelastungen Rechnung zu tragen.
     
  6. #5 Felicia1.6GLX, 30.01.2008
    Felicia1.6GLX

    Felicia1.6GLX

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,6Glx Bj. 1997 diamantsilber Verbrauch: 7Liter, Roomster Scout 1,6 Bj. 2007 polarblau LPG Zavoli Anlage Verbrauch: 8,7 Liter
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Zeidler in Mylau
    Hi ost,

    ein paar erfahrungen habe ich mit meinem Scout (1,6er umgerüstet auf Gas) als Zugfahrzeug schon gesammelt. Hatte zwar bis jetzt nur einmal 600 Kg zu ziehen, sonst nur "kleinigkeiten", und bin voll zufrieden. Der 1,6er hat genügend Reserven wenns mal etwas bergauf geht, denke der 1,4er würde da aber auch reichen, weil der Roomster an sich ja schon kein "Sportwagen" ist und die 100 die du mit Hänger maximal fahren darfst ist locker drinne. Bei dir soll er ja sicher zum überwiegenden Teil als Zugfahrzeug für nen Wohnwagen dienen, wo also noch etwas Urlaubsgepäck dazugerechnet werden kann. Wenn du dann noch mit 4 Personen fährst und ins Gebirge willst würde ich dir auf alle Fälle den 1,6er empfehlen. Wo ich die 600 Kg gezogen habe (Roomster mit 3 Personen besetzt und ca.90 Kg im Kofferraum) musste ich einen Berg hoch (12% Steigung und ca. 3km lang) da war er schon knapp an der Grenze, das ich hätte runterschalten und dann extrem hochtourig fahren müssen :pinch:
    Bezüglich der Gasumrüstung sehe ich keine bedenken, bin sehr zufrieden.

    Hier mal die Anhängelasten als Info:

    1,4 16V - ungebremst: 450 Kg 1,6 16V -ungebremst : 450 Kg
    - gebremst 8% : 1100 Kg -gebremst 8% : 1200 Kg
    - gebremst 12 % : 900 Kg -gebremst 12% : 1000 Kg

    Hoffe konnte dir ein wenig helfen ;-)
     
  7. ost

    ost

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 14167
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,9 TDI DPF
    Werkstatt/Händler:
    Sascha Knebel
    Kilometerstand:
    16000
    guten Abend zusammen,
    danke für die vielen, schnellen Antworten. Also, es soll nur ein kleiner WW sein, so um die 900kg, wir sind nur noch zu zweit (endlich ;-)). Unser Hauptziel ist Italien, da sitzt man sowieso nicht so oft drinnen aber auch so brauchen wir Innen nicht so viel Platz. Ich neige aufgrund des relativ geringen Gewichtunterschieds zwischen Roomster und WW auch der Meinung von Roomster91 zu, Straightforward, Du hast ja beschrieben das es nicht ganz einfach ist, mit etwa gleich schweren Fahrzeugen unterwegs zu sein, da spielen die Mehrps vielleicht die Rolle, das man durch Beschleunigung das Gespann besser in der Spur halten kann, und dann lauern auf meinem Weg noch Irschenberg und Brenner. Aber der 1,6er hört sich ja ganz gut an. Jetzt hab noch Fragen zum Gas. Welches habt Ihr? Erd- o, Flüssiggas? Je mehr ich mich informiere desto weniger weiß ich was richtig ist. Den Tipp den Roomster als auf Gas umgerüsteten Importwagen aus Italien zu holen hab ich auch schon mal gehört, ich kann mir aber nur schwer vorstellen wie das mit TÜV und Garantie funktioniert. Mit dem Foto, Roomster91, wird´s noch ein bisschen dauern , aber wenn es soweit ist, kommt es sofort. Ich muß mal blöd fragen Felicia, war das der 1,6er Gasscout der sich am Berg gequält hat?
    Jetzt ruft der Fußball
    Tschüß ost
     
  8. #7 straightforward, 30.01.2008
    straightforward

    straightforward

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gerasdorf bei Wien 2201
    Hallo ost,

    möglicherweise hab ich mich missverständlich ausgedrückt, daher möchte ich es nochmals versuchen:

    Mit den Mehr-PS, die der Roomster bringt, kannst Du ihn NIEMALS durch Beschleunigen in der Spur halten. Vielleicht geht das mit einem M5, aber selbst das würde ich bezweifeln.

    Wesentlich ist, nach meiner Meinung, dass das Zugfahrzeug doch schwerer ist als der Hänger, je mehr, je besser. 1200 kg gegenüber 900 find ich ok.

    Und den Irschenberg und den Brenner, den macht auch der mittlere Roomster auf der Autobahn mit links, da bin ich mir sicher. Musst vielleicht einen Gang runterschalten, aber ich denke, das wirst Du überleben für die paar Minuten. "Hochgebirge" war vielleicht auch von mir die falsche Wortwahl. Besser wäre wohl gewesen, "Steigungen jenseits der 20%" oder so (vor allem im Zusammenhang damit, dort stehen bleiben, und - insbesondere - wieder ANFAHREN zu müssen... Strafverschärfung: _mehrmals_ ANFAHREN zu müssen).

    Gruss: straightforward
     
  9. #8 Kabanashi, 31.01.2008
    Kabanashi

    Kabanashi Guest

    Kommt ungefähr hin...

    Hab einen Bürstner der leer 1100 kg wiegt...habe den neulich von Krefeld nach Neckarsteinach überführt...A3...da war der Durchschittsverbrauch für diese knapp 350 km ca. 10,5 Liter

    Zugfahrzeug: Roomster 1.9 TDi mit DPF
     
  10. #9 Felicia1.6GLX, 31.01.2008
    Felicia1.6GLX

    Felicia1.6GLX

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,6Glx Bj. 1997 diamantsilber Verbrauch: 7Liter, Roomster Scout 1,6 Bj. 2007 polarblau LPG Zavoli Anlage Verbrauch: 8,7 Liter
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Zeidler in Mylau
    Ich habe meinen Scout gleich beim Händler auf Autogas (LPG) umrüsten lassen.
    Hier paar Infos und Bilder Neuer Roomster Scout
    Habe jetzt 6800 Km auf dem Tacho und bin sehr zufrieden mit der Gasanlage und bei jedem Tanken bekommt man bei noch so schlechter Laune ein lächeln ins Gesicht wenn man für 28€ volltankt. :-D (bei z.Z. 0,624 €/Liter an meiner Stammtanke) In letzter Zeit musste ich sogar schon anstehen weil jetzt wohl doch der eine oder andere umgerüstet hat.
    Mit der Garantie ist bei mir so, solange ich alle eventuellen Reperaturen in meinem Autohaus machen lasse bekomme ich auch keine Probleme wegen der Gasumrüstung, auf alle Teile die von der Umrüstung betroffen sind. Betrifft auch die Garantieverlängerung für weitere 24 Monate, die ich zusätzlich abgeschlossen habe. Bei allen anderen Teilen spielt es ja keine Rolle ob Umrüstung oder nicht, da greift die Werksgarantie.
    Hatte mir Tips von nem Kumpel der Rechtsanwalt ist geholt und mir das auch so in meinen Kaufvertrag als Zusatz vermerken lassen.
    Das Autohaus hatte auch keine Probleme mit dem Zusatz was für mich bedeutet das Sie zu Ihrem Handwerk stehen.

    Wenn du umrüsten lässt dann such dir einen Händler mit möglichst viel Erfahrung, wenn er vielleicht auch etwas teurer ist. Vergleiche solltest du sowieso vorher einholen. Lass dir wenn möglich ein paar umgerüstete Autos zeigen, und überlege dir auch ob dein Umrüster den Tankstutzen dahin baut wo du ihn haben willst.....da gibt es oft Probleme ( meiner ist unter der normalen Tankklappe, viele Umrüster bohren gern die Löcher in die Karosse oder Stoßstange)

    So nun zum eigentlichen Thema zurück :whistling:
    Sorry hatte ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt, er hat sich nicht gequält. Ich konnte aber im 3.Gang den Berg hinauffahren, was sicher mit dem 1,4er nicht möglich gewesen wäre. Und wenn du dann im Hochsommer längere Berge hochtourig im 1 oder 2. Gang fahren musst, lassen die Rauchzeichen auf sich warten. ;-(
    Habe in meinen 3 Österreichurlauben schon viele solche "Experte" ( oft mit gelben Kennzeichen :whistling: ) gesehen die dann an den Passstrassen stehen und noch nicht mal ne Flasche voll mit Reservekühlwasser dabei haben.
    Noch ein Hinweis bezüglich Anhängerbetrieb und Gasumrüstung, bei längeren / steilen Bergen schalte ich immer auf Benzin um, weil ich kein Flashlup (ein Zusatzadditiv was den Additiven im benzin entspricht und zur Kühlung/Schmierung der Ventile dient) eingebaut habe (habe jetzt nen Softwareupdate für meine Anlage bekommen wo bei Drehzahlen über 4000 automatisch 80% Gas und 20% Benzin eingespritzt werden, wäre auch ne Überlegung ob du dir Flashlup zu deiner Gasanlage einbauen lässt, da musst du dich aber von deinem Umrüster beraten lassen.

    Mehr Infos zu Umrüstungen findest du in den Gasforen.
    www.autogas4you.de
    www.gas-tankstellen.de
     
  11. #10 Octi2007, 31.01.2008
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    also ich kann zwar zum Thema Roomster und Anhängelasten wenig sagen;

    aber ich möchte die Frage von @ost nach Erd- oder Flüssiggas mal aufgreifen, da ich mich sehr lange mit dem Thema auseinander gesetzt habe.
    Grundsätzlich: Wenn Gas, dann rate ich in jedem Falle zu LPG !!!

    Gründe (Vorteile gegenüber CNG - Erdgas)
    1. weniger Platzbedarf (Tank kommt in Reserveradmulde; kein Kofferraumverlust)
    2. günstigere Umrüstkosten (ca. 2.300 - 2.700 - je nach Umrüster)
    3. höhere Reichwerte
    4. günstigerer Kraftstoff (1 Liter Gas kostet aktuell durchschnittlich 0,684 Cent; CNG liegt, glaube ich, bei ca. 85 - 90 Cent pro Kilo)
    5. mehr Sicherheit, da weniger Druck im Tank
    6. dichteres Tankstellennetz

    Gruß
    Octi2007
     
  12. #11 Kabanashi, 01.02.2008
    Kabanashi

    Kabanashi Guest

    ach hier gehts um die Gasumrüstung :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  13. #12 stefan br, 01.02.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    So bald irgendwas mit Motoren zu tun hat, geht hier doch immer gleich um Gas. Ich würde mal vorschlagen, dass wir ein extra Unterforum zum Thema Gas erstellen, weil zurzeit, ja überall eine LPG Diskussion aufkommt.
     
  14. #13 roomster06, 01.02.2008
    roomster06

    roomster06

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Touran 1.6 TDI Life
    Kilometerstand:
    29000
    Gute Idee kann mich dem Vorschlag nur anschließen.
     
  15. #14 Der Schalker, 02.02.2008
    Der Schalker

    Der Schalker

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Haltern am See 45721
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 / Prins VSI
    Kilometerstand:
    207207

    Hallo :-) ,


    herzliches :love: Willkommen an ost hier in diesem Forum.
    Ich freue mich darüber, dass wieder jemand Interesse an einem Roomy :love: hat
    und finde es gut, wenn sich jemand vor einem Kauf in einer nicht-alltäglichen Frage austauscht bzw. beraten lässt.

    Wie ich Dich in Deinem zweiten Beitrag vom 30. Januar verstanden hast, sind die Rückmeldungen der Vortage für Dich positiv gewesen.
    Einen Roomster mit Wohnwagen hat hier ja auch noch längst nicht jeder und da wird wohl auch kaum ein Händler viel zu sagen können
    (außer vielleicht technische Daten). Einer Deiner Fragen ("mittlerer Bezniner umgerüstet auf Gas. Gibt es dagegen Bedenken die ich nicht sehe?")
    bezog sich ja auch auf Größe des Motors, verbunden mit Gas-Betrieb.
    Zwar fahre ich keinen Wohnwagen, aber wenn, hätte mich dies - zumal die Belastungen höher sind - auch interessiert.

    Nach Testen des 86- sowie 105 PS-Benziners habe ich mich letztes Jahr wie man sieht für den 1.6 entschieden, da er mehr Zugkraft hat und sich dies insbesondere beim Überholen, bei BAB-Auffahrten und an Steigungen positiv bemerkbar machte.

    So finde ich es gut, wenn man hier zu allen Aspekten Deiner Frage Antworten kriegen kann.
    Hinzu kommt, dass ich in aller Regel die Community als hilfreich, familiär und integrativ erlebt habe.

    Solltest Du noch Fragen haben - gerne; entweder hier oder per PN.


    Viel Spass bei Deiner (Aus-) Wahl,

    Norbert :thumbsup:


     
  16. #15 Roomster91, 03.02.2008
    Roomster91

    Roomster91

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    316**
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1,6 16V LPG
    Werkstatt/Händler:
    Mohme&Piepho Bückeburg
    Kilometerstand:
    55600
    So,
    bin an diesem Wochenende mehrmals mit dem Roomster und Hänger unterwegs gewesen.
    Da ich das zulässige Zuggewicht lange nicht erreicht hatte, muss ich trotzdem sagen, man merkt dem Roomster die anhängende Last deutlich an.
    Zwar ging es noch gut vorwärts, aber an Steigungen konnte man doch deutlich spüren, dass es zieht und zwar nach hinten.

    Sonst ist der Roomster ein sehr gutmütige Zugpferd. Der Hängerbetrieb verursacht kaum Einflüsse ins Fahrwerk. Auch ließ sich alles prima rückwärts rangieren.
    Wenn es Probleme gab, lag es eher am Hänger, als am Roomster.

    Meine Meinung hat sich dadurch nur noch einmal bestätigt, wenn mit Hänger und auch nur gelegentlich, dann den "großen" Benziner. Egal ob umgerüstet oder nicht.

    Das ist halt eine ganz andere Geschichte.

    Falls es weiterhilft.

    Gruß
    Jürgen
     
  17. #16 turbo-bastl, 03.02.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Du sagst es, die Durchzugskraft beim Diesel ist einfach besser.
    Zugegebenermaßen habe ich nicht sehr viel Erfahrung mit dem Hängerbetrieb, hatte aber letztes Jahr mal die Gelegenheit, Benziner und Diesel mit Anhänger direkt zu vergleichen. Erst mit einem Suzuki Baleno mit um die 100 PS und dann mit dem Octavia 4x4 meiner Eltern (1.9 TDI, 101PS).
    Beim "normalen" Fahren sind beide Motorisierungen ok, zum Verbrauch kann ich mangels BC beim Baleno nichts sagen. Sobald es aber ums Beschleunigen oder um Anstiege geht, liegen Welten dazwischen. Im Octavia kann man die Hunsrück-Steigungen (A61) locker im sechsten Gang fahren (und problemlos die 100-110 halten - der 6. Gang beim 4x4 ist von der Übersetzung her vergleichbar mit dem 5. bei einem "normalen" 1.9TDI), während der Baleno schon auf kleineren Anstiegen ein Zurückschalten erforderte.

    Für mich würde sich da die Frage stellen, ob es überhaupt Sinn ergibt, unterhalb von 100 PS einen Benziner zu suchen, der dann noch mit Automatik (was ja die Leistung noch schwächt) und Autogas, was zusätzlich Drehmoment und Leistung kostet, noch schwächer wird. Wenn schon ein kleinerer Motor, wäre doch eher der kleine TDI die erste Wahl.

    Im Übrigen konnte mir noch keiner erklären, wie man den Restwert eines Autogas-Fahrzeugs plausibel bestimmen kann - immerhin dürfte der Interessentenkreis deutlich kleiner als bei einem normalen Benziner oder Diesel sein. Wenn aber am Ende ein größerer Wertverlust für das umgerüstete Fahrzeug zu verbuchen ist, verpufft jede Spritkostenersparnis.
     
  18. ost

    ost

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 14167
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,9 TDI DPF
    Werkstatt/Händler:
    Sascha Knebel
    Kilometerstand:
    16000
    Hallo, liebe Leute
    zuerst entschuldige ich mich für mein langes Fernbleiben aber die Entscheidungsfindungen in diversen Foren ist ziemlich zeitaufaufwändig und das lange Bildschirmgucken auch nicht sehr angenehm. Also nach intensivem Lesen in den Gasforen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das Gas für meinen Bedarf doch nicht so recht geeignet ist (mögliche Probleme beim oder mit dem Umrüste(r)n, relativ wenige Fahr-km im Jahr und noch einige andere Dinge) auch Eure Beiträge sind sehr hilfreich für mich gewesen. Das Eure Gasanlagen so gut laufen freut mich, aber leider scheint das nicht die Regel zu sein.
    Unsere Entscheidung ist nun gefallen The Winner is: 1,9 TDI (DPF)
    oder vielleicht reicht auch der 1,4er mit 59kw ? ?( . Dem Drehmoment nach liegt der kleine Diesel um 40 (was auch immer) über dem 1,6er Benziner, heißt das aber auch das er besser ziehen kann?
    Tschüß Olaf
     
  19. #18 Kabanashi, 20.02.2008
    Kabanashi

    Kabanashi Guest

    Einachshänger Aufbau 2,00x1,25x0,50, ungebremst, 400 kg

    Da reicht der kleine Diesel dicke... :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 turbo-bastl, 20.02.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Die Einheit ist Newtonmeter (Nm) ;)
    Schön, dass Du Dich für den großen Nagelkasten entschieden hast, das wäre in Deiner Situation auch meine erste Wahl gewesen. Selbstredend würde ich den 1.9er empfehlen - ob der kleine auch reichen würde, solltest Du mal bei einer Probefahrt (möglichst mit Steigungen) ausprobieren.
     
  22. #20 dosshouse, 20.02.2008
    dosshouse

    dosshouse

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Werkstatt/Händler:
    Löffler SW
    Hallo,

    ich werde mir nun auch nach langem hin und her eine AHKK verpassen lassen.
    Nun meine Frage:
    Kann mir ma einer erklären was das mit den 8% und 12% auf sich hat!
    Folgendes:
    Meine Eltern haben ein WW der als Leergewicht 1050kg hat. Maximale Zuladung auf 1300KG
    So kann aber mein immer noch nicht eingetroffener X( Roomster 1,6 77KW Benziner nur 1200KG bei 8% und 1000KG bei 12%. :S alles gebremst.
    Könnte ich den WW überhaupr fahren?
    Wenn ja dann nur im Flachland under 8%?
    Wie ist das denn so, checks net

    Danke Andi
     
Thema: Roomster als Zugwagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda roomster als zugfahrzeug

    ,
  2. skoda roomster als zugwagen

    ,
  3. skoda reimport als zugfahrzeug

    ,
  4. erfahrung roomster als zugfahrzeug,
  5. skoda roomster wohnwagen
Die Seite wird geladen...

Roomster als Zugwagen - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Privatverkauf Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster

    Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster: Hallo ich verkaufe hier einen original STARLINER Kofferraumschutz von der Firma KLEINMETALL...
  3. Privatverkauf Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia

    Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia: Hallo ich verkaufe hier 4 Winterreifen auf Stahlfelge. Goodyear Ultra Grip 7 Felgengröße 5Jx14H2 5x100er Lochkreis ET35 KBA 43736 Passend für...
  4. Motoröl Roomster

    Motoröl Roomster: Moin. Habe einen 1.4er 16v Motorcode Bxw. Ich steige bei dem öl nicht durch. Unter den vw normen 502 und 504 gibt es ja alles an öl. Nu weiß ich...
  5. Ammundsen+ im Roomster nachrüsten

    Ammundsen+ im Roomster nachrüsten: Hallo, da ich viel Musik über Bluetooth in meinem Roomster höre, stört mich die eingeschränkte Funktion am Swing doch schon sehr. Ich überlege...