Roomster als RingTool!?

Diskutiere Roomster als RingTool!? im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Servus meine Freunde! Folgendes, ich habe einen Roomster und bin auf die Idee gekommen (weil es kaum einer hat) ein RingTool draus zu machen,...

  1. #1 Flocke_5J, 10.05.2020
    Flocke_5J

    Flocke_5J

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Servus meine Freunde!

    Folgendes, ich habe einen Roomster und bin auf die Idee gekommen (weil es kaum einer hat) ein RingTool draus zu machen, oder den Roomster etwas sportlicher da stehen zu lassen.

    Meine Fragen währen jetzt folgende: und zwar, was braucht man so um ein RingTool aufzubauen?
    Reichen auch eher günstige Komponenten?
    Muss alles raus oder kann man den Wagen noch normal im Alltag nutzen?

    Habe mir überlegt ein ST Gewinde zu verbauen und eine komplette Edelstahl Abgasanlage.

    Fahre einen 1.2 TSI aus BJ 11
    vielleicht habt ihr ja Tipps und Ideen :)
     
  2. #2 DerDon477, 10.05.2020
    DerDon477

    DerDon477

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    LK Gifhorn, Gem. Sassenburg
    Fahrzeug:
    SuperB FL MJ2020, TDI 4x4, Sportline, Volle Hütte
    Werkstatt/Händler:
    Kühl Gifhorn
    Kilometerstand:
    300
    Respekt für das Vorhaben :) Ich kann dir zwar nicht weiter helfen, werde aber mit Spannung verfolgen was daraus wird!
     
    Flocke_5J gefällt das.
  3. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    noch nicht nennenswert
    soll das ein Fahrzeug werden mit dem du in einem echten Classement antreten möchtest oder soll er nur dazu reichen um 2 oder 3x im Jahr Spass an der Nordschleife zu haben? Oder soll er gar nur so aussehen, dass er für die Nordschleife gedacht ist?

    Je nachdem richten sich die entsprechenden Maßnahmen - bei einem Look-allike wären das Reifen, Felgen, Bremsen, Fahrwerk, Karosseriemaßnahmen und ein putziger Endschalldämpfer - sollte für 5k zu machen sein.
    Für Spass am Ring ist da auch motorisch was erforderlich - da darfst du dann locker nochmals 10k drauflegen um das alltagstauglich zu legalisieren.
    Wobei aber hier für echten Spass das Fahrzeug einfach zu hoch baut und über die hohe Schwerpunktlage das Fahrverhalten versaut.

    Bei einem Look-allike solltest du dir aber vergegenwärtigen, dass das für dich manchmal peinlich enden kann, wenn dich das ein oder andere Alltagsfahrzeug auf der Landstrasse einfach stehen lässt - so brav der 1,2er ist, aber einen Blumentopf kannst du in Kombination mit dem Gewicht des Roomy und den Fahrwiderständen von Breitreifen nicht gewinnen.

    Da wäre ein hochgestellter SUV-Look schon autentischer
     
  4. #4 Flocke_5J, 10.05.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.05.2020
    Flocke_5J

    Flocke_5J

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der Wagen jetzt, im Sommermodus.
    Wie gesagt möchte ich noch tiefer aber bin mir nicht sicher ob ein ST Fahrwerk mit den 17" Felgen leicht eingetragen werden kann.
    Deswegen sag ich dabei das es Alltagsfähig sein sollte.

    @HHYeti er sollte dafür sein das ich 2-3 mal im Jahr spaß aufn Ring haben kann.
    Die 105 PS sind meiner meinung nach Ausreichend für einen Anfänger, im Alltag mit den Regeln und kosten (Bußgelder bla bla) werd ich eh keine anderen Autos auf der Öffentlichen verheizen wollen dafür ist mir der Schein zu wichtig.
    Also deiner Meinung nach sind 5k für nen paar mal spaß aussreichend?
    das wäre nähmlich für mich das Maximalste zum ausgeben.
     

    Anhänge:

  5. #5 HHYeti, 10.05.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.05.2020
    HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    noch nicht nennenswert
    definiere Alttagsfähig

    aus meiner Sicht ist das mit den Serie 35 (?) Reifen jetzt schon nicht mehr gegeben - jeder größere Kanaldeckel kann dir bei dieser Bereifung einen Höhenschlag in der Felge bereiten. Und mit mehr Tiefe steigen die Kräfte an Spur- und Koppelstangen an, was auch den Verschleiß hochtreibt

    durchforste einfach mal den D&W Katalog - Reifen&Felgen 1500 - Fahrwerk so um die 1200 - Bremse basierend auf Serienbauteilem sollten 1000 reichen - schicker Enddämpfer mit ein wenig Rohr 700 und der Rest für Karosseriearbeiten und Eintragen.
    Bezüglich Bremse sollte einiges vom Fabia, den es ja auch in potenter Ausführung gibt passen und legalisierbar sein. Sprich aber das Vorhaben zuerst mit dem TÜV durch um unliebsame Erfahrungen zu vermeiden
     
  6. #6 Syntax1337, 10.05.2020
    Syntax1337

    Syntax1337

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 5J 1.2 HTP (verkauft) Superb 3u 2.8 v6 AT
    Bei einem Roomster, dessen Wert jetzt nicht mehr der höchste ist, würde ich keine 5000€ investieren, wenn man als unerfahrener Beginner 2-3x im Jahr auf die Rennstrecke will und er noch als Alltagsauto herhalten soll.
    Felgen hast du ja schon. Ich persönlich würde mit dem Fahrwerk anfangen, das macht immer eine Menge aus (optisch und fahrerisch), ST ist da gar keine schlechte Wahl für den Anfang.
    Auspuff, nunja, was meinst du mit Edelstahlanlage? Ab Kat oder ab Turbo?
    Eine Auspuffanlage ab Kat wird dir so gut wie keinen Vorteil bringen, ausser halt etwas Sound und Optik.
    Das Problem ist eher die originale Downpipe und der Kat. Am sinnvollsten wäre es aus Performance-Sicht alleine schon eine größere Downpipe und einen Metallkat zu verbauen, damit der Turbo entlastet wird. Aber ich glaube für den Roomster kann es schwierig werden, sowas zu finden.

    Ich würde daher an deiner Stelle folgende Dinge machen:
    - Wenn du ein Longlife 5w30 Öl fährst, würde ich mindestens auf jährliche Ölwechsel gehen und 5w40 einfüllen, das hat mehr Reserven wenn du es dann mal knallen lässt.
    - Fahrwerk und gleich alle Buchsen, Domlager etc überprüfen und ggfs erneuern
    - Gute Reifen
    - Downpipe, Kat und evtl Rest der Auspuffanlage, je nach dem was so möglich ist. Vielleicht kann man sich auch eine Downpipe mit Kat bauen lassen falls es nicht allzu teuer ist und es eine Möglichkeit der Zulassung gibt. Denn mit EWG wird's nichts geben für den Roomster.
    - Bremsen überprüfen und mal googlen was man schon mit anderen Bremsbelägen erreichen kann.
    - Generell mal gucken, ob man das Auto etwas leichter machen kann. Rückbank eventuell ausbauen an einem Rennwochenende. Muss man aber ausprobieren wie dann der Schwerpunkt bei einem Roomster so ist.

    Es liest sich so, dass du ein "Anfänger" in Sachen Rennstrecke bist. Daher würde ich erstmal die Basics machen und Runden abspulen, bevor ich tausende von Euros in einen Roomster stecke.
    Dann merkst du irgendwann, was am Auto verändert werden muss. Falls ein Roomster, sich dazu überhaupt eignen kann.

    LG
     
  7. #7 Patrick B., 26.05.2020
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    190000
    Hallo,
    das A&O auf der Strecke ist das Fahrwerk!
    Da würde ich als erstes den Hebel ansetzen und nicht zu sehr aufs Geld gucken.
    Was nützt Dir der stärkste Motor wenn das Auto nicht um die Kurven will oder nur hopst und springt wie ein Känguru auf LSD.
    Ich hatte mit dem Roomster, so wie er ausgeliefert wurde (1,6 16V 105 Ps) ne Menghe Spaß.
    Wenn ich das richtig sehe hast Du schon das Facelift Modell? Wenn da noch das gleiche ABS/ESP System drin ist pass im "Karussel" und "Schwalbenschwanz" auf das Du, in der überhöhung der Steilkurven NICHT eine ABS/ESP-Regelung auslöst, da schaukelt sich das System dermaßen hoch das es im Prinzip nur noch geradeaus geht!
    Mich hat damals nur noch das Zündung ausschalten, und somit auch das ABS/ESP, vor dem Einschlag ausgangs Schwalbenschwanz bewahrt!
    Die recht große, Serianmäßige Bremse des 16V reicht, zumindest auf der Nordschleife im Touribetrieb völlig aus, ggf müßte man die Beläge tauschen, wenns mehr werden soll. Da ist dann aber die frage was nötig ist und ob die Beläge noch mit TÜV sein müssen...:whistling:
    Und jeder der meint der Roomster seie, aufgrund seiner größe, völlig ungeeignet, dem seie gesagt das ein Bekannter mal mit einem VW T4 das 24H Rennen gefahren ist.
    Und ganz wichtig, den Kopf an der Schranke nicht ausschalten und schön sinnig, von UNTEN nach oben ans Limit gehen.

    Mfg Patrick
     
  8. #8 sportsi, 27.05.2020
    sportsi

    sportsi

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Baden Württemberg
    Fahrzeug:
    F² Combi TSI 77kw
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Vertragswerstatt
    Cooles Projekt ! Beim Roomster ist das Angebot insgesamt recht übersichtlich gehalten.
    Generell kann ich Patrick B. nur zustimmen, als erstes solltest Du das Fahrwerk und die Bremsen optimieren. ST ist von der Preis/Leistung ein sehr gutes Paket und die Eintragung mit den vorhandenen Enkei Wakasa 17" sollte kein Problem darstellen.
    Beim Einbau des Fahrwerk an der VA das Domlager ( Seat Leon Cupra 1M oder VW Polo WRC passt ) direkt mit ersetzen. Die restlichen Buchsen des Fahrwerk prüfen ( Kilometerstand ? ) und zumindest die Drehmomentstütze und die Stabibuchsen auf PU ( den Rest kann man auch später ) umrüsten.
    Für das Upgrade an der Bremse sind es die üblichen Komponenten -> Beläge, Scheiben, Stahlflex Leitungen, VA original Windleitbleche zur optimierten Kühlung, spielfreie Führungen und ggf. die Änderung des elektronischen Bremskraftverstärker via VCDS/VCP.
    Abschließend würde ich dann noch die Lenkung im Widerstand erhöhen bzw. anpassen - fertig ist das alltagstaugliche Ringtool.
    Insgesamt ( ohne komplett PU Buchsen ) und je nach Einbaukosten solltest du sicher unter 3.0 T€ bleiben.
     
Thema:

Roomster als RingTool!?

Die Seite wird geladen...

Roomster als RingTool!? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Roomster Scout Blende Heckstossfänger

    Skoda Roomster Scout Blende Heckstossfänger: Verkaufe eine Blende (5J7807649) vom hinteren Stoßfänger in Silber, von einem Roomster Scout (5J, EZ 08/2010) Recht guter Zustand. inkl....
  2. Welche Rücklicht Birnen für Skoda roomster ?

    Welche Rücklicht Birnen für Skoda roomster ?: Moin meine Skoda Freunde, Mir ist durch Zufall aufgefallen das meine rechte Obere rücklicht Birne ausgefallen ist, also rücklicht scheinwerfer...
  3. Verkauft Original Kentaur Aluräder 7x17 mit 205/40R17 für Fabia/Roomster

    Original Kentaur Aluräder 7x17 mit 205/40R17 für Fabia/Roomster: Hi, Ich haben einen Satz gut erhaltene original Skoda Alufelgen, Modell Kentaur, Größe 7x17" mit sehr wenig gefahren Sommerreifen Dunlop SP Sport...
  4. Modellübergreifend Columbus Navi in Fabia/Roomster

    Columbus Navi in Fabia/Roomster: Hallo zusammen, ich habe eben zum Testen mein Columbus in unseren Roomster eingebaut. Funktioniert soweit normal bis auf zwei Dinge. Die...
  5. Abblendlicht Roomster 1,4

    Abblendlicht Roomster 1,4: Hallo an alle, habe einen Roomster 1,4 seit 11 Jahren. Bisher keine Probleme, jetzt geht das Abblendlicht in den Rückleuchten nicht mehr....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden