Roomster - aber welcher wirds?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Schnulli, 21.08.2007.

  1. #1 Schnulli, 21.08.2007
    Schnulli

    Schnulli

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    bin neu hier im Forum und vorweg (noch) kein Skoda Fahrer.

    Meine A-Klasse gibt momentan ziemlich den Geist auf und ich liebäugle mit einem neuen Roomster.

    Als Vielfahrer (ca. 40.000km pro Jahr) ist für mich natürlich das Thema Haltbarkeit und Servicekosten interessant. Da der Roomster noch relativ neu ist, denke ich es gibt noch nicht viel Erfahrung mit der Laufleistung.

    Wie sieht das denn mit dem 1,9TDI allgemein bei Skoda aus? Halten die Zahnriemen problemlos? Wie sehen die Wechselintervalle aus? Reicht es Riemen und Spannrollen zu wechseln oder müssen auch die mitangetriebenen Aggregate raus?

    Welche Kosten kommen für Service und Inspektion auf mich zu (sind das dieselben Apotheken-Preise wie bei VW?

    Danke für jedes Feedback :-)

    Gruß

    Schnulli
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Nordschwaben
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1.9 TDI-DPF Bj. 10/2007
    Kilometerstand:
    132.000
    Habe selber Roomster TDI bestellt (siehe unten) und der 1.9l TDI-Motor ist sehr ausgereifter und zuverlässiger Motor, schaue doch bei den User pietstrock an, er hat seinen Fabia I bereits über 500000 km gefahren ohne große Reparaturen und noch original-motor. Habe heute zufälligerweise bei der Arbeit mit einem Betriebswagen gefahren (VW Golf 4; 1.9 TDI), er springt an und fährt wie am ersten Tag und das bei über 333500 KM (!!!).

    Sonst laut Skoda Zahnriemenwechsel erst ab 120000 km (vorerst nur zur Kontrolle bzw. Wechsel) bzw. ab 150000 km (Zahnriemenwechsel).
    Inspektionskosten denke ich mal VW-typisch, aber nach meine Meinung trotzdem Sinnvoll, da auch mit Mobilitätgarantie mitenthalten ist.

    TDI-Motor(block) gibt es seit Mitte 90er Jahren! Alle aktuelle 1.9 TDI-Motoren werden in Ungarn zusammengebaut und werden für Skoda, Seat, VW und Audi produziert!

    Deine Frage: "Wie sieht das denn mit dem 1,9TDI allgemein bei Skoda aus? Halten die Zahnriemen problemlos? Wie sehen die Wechselintervalle aus? Reicht es Riemen und Spannrollen zu wechseln oder müssen auch die mitangetriebenen Aggregate raus?" kann ich nicht direkt beantworten, warte auf die erfahrenen User!
     
  4. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Empfehlenswert ist grad bei den inzwischen doch sehr großen Zahnriemenwechselintervallen (welch Wort 8-| ) ein gleichzeitiger Austausch der Wasserpumpe, da sie mit der Zeit undicht werden könnte und dann noch einmal der gleiche Aufwand betrieben werden müsste. ;-(

    Die Insepktionskosten halte ich für heutige Verhältnisse normal.

    Meine Tante hatte auch eine A-Klasse der ersten Serie und dort war die Hinterachskonstruktion so unterdimensioniert, dass sie mit Stabis (oder was ähnlichem) nicht mal von einer Inspektion bis zur nächsten kam und die Teile knackten schon wieder :whistling:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  5. #4 msroomster, 21.08.2007
    msroomster

    msroomster

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4 Comfort mit div. Extras nicht aus dm Zubehörkatalog...
    Werkstatt/Händler:
    Auto Krause, Münster
    Hi ,

    für welchen Rommi( Motorisierung) du dich letzten Endes entscheidest liegt natürlich bei dir ?-( . Aber ich kann dir nur eins empfehlen das Panoramadach :thumbup: sollte drin sitzen. Ist einfach nur geil und macht den Roomster auch an trüben Tagen zum rollenden Glashaus...

    Ist einfach spitze auch an Regentagen das Cabriofeeling zu haben und die Passagiere ob Groß oder Klein werdrn es dir mit Staunenden Worten und Glückseeligkeit danken. 8-o 8-o

    Gruß

    Oliver :thumbsup:
     
  6. #5 shorty2006, 21.08.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    du willst was dauerhaft erprobtes und zuverlässiges:

    octavia tour combi mit 1.9tdi 100ps

    bester motor von welt, rennt wie sau und ist millionenfach praxiserprobt

    seit rund 10 jahren aufm markt, kein autohersteller dürfte derzeit einen neuwagen bieten können, dessen serie so lange praxisgetestet ist wie der octavia tour

    ausser evtl. lada niva
     
  7. #6 Der Schalker, 21.08.2007
    Der Schalker

    Der Schalker

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Haltern am See 45721
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 / Prins VSI
    Kilometerstand:
    207207

    :-) Hallo schnulli,

    Roomster mit Panoramadach ist echt cool 8-), einfach viel heller und großzügiger - je mehr km/Jahr, desto mehr Spass im Auto.

    Zu den Motoren - ähnlich: ein 4-Zylinder sollte es dann schon sein; Ansichtssache, ob dann 105 PS-Diesel oder -Benziner. Anmerkung: für den Aufpreis des gleichstarken Diesels kann man sich auch eine Gasanlage einbauen, spart dann viel mehr als beim Diesel (insbesondere wenn in den nächsten Jahren die Mineralölsteuer weiter erhöht wird). LPG-Tankstellen gibt's mittlerweile weit über 2000, mit ständig wachsender Tendenz. Zuverlässigkeit: seit Jahrzehnten bewährt.

    Ansonsten hinsichtlich Kosten beim Roomster: siehe vielleicht mal in die Zeitschrift AUTO. Dort steht der Roomster einsam in der Kategorie Vans/Kombis beim Preis-/Leistungsindex auf Platz 1.

    Weitere empfehlenswerte Extras, nicht nur für Vielfahrer: Tempomat, Kurven- und Abbiegelicht, Sportsitze (super-bequem und rückenschonend).

    Etwa alle 30.000 km zur Inspektion sind ein Wort = bei Dir alle 3/4 Jahre ...

    Ich hatte übrigens zuvor ernsthaft u. a. mit der B-Klasse geliebäugelt und auch probegefahren: entscheidend war, dass der Benziner kaum leiser war als im Skoda - hinzu kamen Windgeräusche an der A-Säule. Und das bei einem deutlich höheren Preisniveau (sowohl Grundpreis, als auch Zubehör, Wartung, Ersatzteile, usw.). Da ich "marken-offen" bin und jeweils nur nach dem für mich/uns bestem Fahrzeug und Preis zum jeweiligen Zeitpunkt entscheide, wurde es bei mir zum ersten Mal ein Skoda - davor hab' ich Autos diverser Hersteller gefahren. Bislang hatte keines die Note 1 verdient, fast jedes so seine Macken - oder wie ich sage: ein Auto ist die zweitschlechteste Art, sein Geld anzulegen (... die schlechteste ist, einem Freund Geld zu leihen :-D !).

    Der Roomy hat derzeit das ideale Konzept: die hinten sitzenden (egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener) werden endlich ernst genommen, haben Platz in alle Richtungen :thumbup: ; der living-room ist zudem enorm variabel. Zudem kenne ich in dieser Klasse keinen Van, der mehr PKW ist - die anderen sind oft umgebaute Lieferwagen mit viel lackiertem Blech und scheppernden Türen :thumbdown: .

    Roomy - ich mag' Dich :love: !



    Wofür Du Dich auch immer entscheidest - Gute Fahrt damit!

    Norbert :thumbsup:
     
  8. #7 Kabanashi, 21.08.2007
    Kabanashi

    Kabanashi Guest

    Aber das Drehmoment von nem 1.9 TDi bekommt der Benziner auch mit ner Gasanlage nicht... :-D :-D :-D :-D
     
  9. #8 Schnulli, 21.08.2007
    Schnulli

    Schnulli

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erst mal super-herzlichen Dank für das schnelle Feedback - besser als jede Beratung beim Händler. :-D

    Mit all dem Feedback (und einem Prospekt das ich mir heute besorgt habe) konnte ich meine bessere Hälfte jetzt auch zum Besuch eines Skoda Händlers überreden.

    Beim Antrieb schwanke ich jetzt ein wenige zwischen Diesel und Benziner (auf Gas umgerüstet). Drehmoment-seitig wäre natürlich der Diesel schöner - aber beim Zahnriemen krieg ich immer Gänsehaut. Habe vor meiner A-Klasse einen Scenic bei 150.000km in den Libanon abgeschoben, da der Zahnriemen übersprungen ist (der Freundliche hatte den bei 120.000km nicht gewechselt, das hätte ich als Kunde explizit beauftragen müssen und hinweisen muß er auf sowas nicht .....).

    Ist den das Einsparungspotential bei Gas tatsächlich so groß, dass es sich gegenüber dem Diesel rechnet? Wie weit kommt man denn mit dem Gastank? Vermute der kommt in die Ersatzrad-Mulde und die ist ja nicht so riesig. Gibt es da Einschränkungen bez. Garantie nach dem Umbau?

    Aber denke ein "Roomy" wirds jetzt - als Comfort in Schwarz (so will es die Beste von allen) und mit Panormadach (war mein Junior sofort begeistert von). Mal sehen was beim Freundlichen so mit Prozenten ist oder ob er meine A-Klasse (270.000km) mit Rassel-Getriebe noch in Zahlung nimmt. :whistling:

    Gruß aus dem Taunus

    Schnulli
     
  10. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Nordschwaben
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1.9 TDI-DPF Bj. 10/2007
    Kilometerstand:
    132.000
    Wenn du Roomi mit der Gasanlange so schnell wie möglich armorisieren möchte gegenüber den Diesel, dann muss du regelmäßig und überwiegend nur mit Autogas fahren. Aber wenn du oft auch mit Benzin fahren, dann kannst du vergessen.

    Sie machen wirklich zuviel schlechte Gedanken mit der Sachen Zahnriemen. Ich sage es nocheinmal: TDI-Motorblock gibt es seit 90er Jahre und haben nur die kleinen Schritten weiterentwickelt und verbessert.
    Und TDI-Motoren sind praktisch so ausgereift, daß man bedenklos für Vielfahrer investieren kann. Reicht die Beweise z.b. Pietsrocks FAbia1 mit über 500.000 km Fahrleistung nicht?
    Habe gestern mit einen Betriebswagen VW Golf 4 TDI gefahren mit der gesamten Kilometerleistung von 333.500 km,mein Eindruck: Getriebe perfekt und schaltet wie am ersten Tag, der Motor läuft sehr rund und sauber,
    hat den Power nicht veloren, man fährt wie am ersten Tag! Ich war wirklich erstaunt, daß es nach 333.500 Km mit TDI-Motor immernoch gut läuft!

    Mit der Autogasanlage ist für mich so eine Sache, wie sauber und gut machen die Umrüster! Wenn du überwiegend nur mit Autogas fährst und möglichst keine Benzinsprit benutzten, muss du schon recht häufiger pro Woche tanken, die reichen max. 400 bis 500 Km Reichweite (nur Gastank)! Mit Autogastankstellen muss du ordentlich einplanen, wo sie sind und auch wie die Öffnungszeiten auf haben!
     
  11. BigDog

    BigDog

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1.4 -16V
    Kilometerstand:
    2400
    Hallo Schnulli,

    zum Thema Gasumbau kannst Du Dich hervorragend auf der Seite

    http://gas-tankstellen.de/menu.php
    http://www.autogas-forum.de/de-version/
    http://www.autogastanken.de/

    informieren, da findest Du auch die Info, daß es mittlerweile fast 3000 !!! Gastankstellen (genau 2822 mit heutigem Datum) in Deutschland gibt.

    Einen Rechner für die Wirtschaftlichkeit findest Du unter:

    http://www.amortisationsrechner.de/

    Wenn man sich für einen 65l-Radmulden-Tank entscheidet, ist die Reichweite fast schon so wie beim normalen Tank. Der 65l-Tank steht leicht über dem Boden und kann mit einer Platte plan abgedeckt werden. Der 55l- Tank in der Radmulde ist sogar plan mit dem normalen Boden. Benutze doch mal die Suchfunktion im Forum, da gibt es einiges an Infos und Bildern.

    Wir haben für uns entschieden, daß wir auf jeden Fall spätestens im Herbst unseren Roomie auf LPG umbauen werden. Wir haben die reinen Umbau-Kosten innerhalb von 18 Monaten wieder raus.

    Gruß aus OWL

    BigDog Mikel
     
  12. whois

    whois

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U L&K 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    138'000
    Ich würde auf jeden Fall zum 1,9 TDI raten. Zum einen wegen dem überzeugenden Drehmoment (ich möchte meinen Diesel nicht mehr missen)--> Fahrspaß,und zum zweiten, der geringe Verbrauch. Bei schonender Fahrweise dürtest du wohl die 5-5,5 ltr./100 km kaum überschreiten. :-D

    Und zum Letzten: Noch ist Autogas sehr günstig. Doch sobald Frau Merkel & Co. erkennen, daß das Fahren auf Autogas beliebt wird, steigt garantiert die Steuer, war ja beim Diesel damals genauso. :cursing: ;-(

    Erst hieß es, Diesel ist schadstoffarm, sobald alle einen Diesel hatten, war der Diesel eine Dreckschleuder und musste zusätzlich besteuert werden..... Solang die Kutsche EURO4 erfüllt, ist ja alles im Lot. 8-)

    Grüße

    Martin
     
  13. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Bei Zahnriemen hört man immer wieder mal, daß einer reißt - kann dann bis zum kapitalen Motorschaden reichen. Betrifft übrigens alle Marken.
    Wenn du dir also deswegen Sorgen machst, dann nimm einen Motor mit Steuerkette; Schäden sind da wirklich extrem selten.
    Tja, der 1.6 Liter/105 PS hat eine Steuerkette.
     
  14. #13 Schnulli, 22.08.2007
    Schnulli

    Schnulli

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ja auf der einen Seite überzeugter Dieselfahrer (wg. Verbrauch und Drehmoment) - aber ich habe halt auch schon mal einen Zahnriemenriß mitgemacht. Und das prägt. Von daher bin ich mit der Entscheidung Diesel oder Benziner (mit Gasumbau) noch ziemlich in der Schwebe. Rechnen würde es sich alle Mal mit Gas.

    Kennt jemand einen Umbaubetrieb im Rhein-Main-Gebiet der das Thema im Griff hat und auch ordentlich berät? Wenn man so durch die Foren stöbert liest man ja auch ziemlich viel darüber das beim Einbau bzw. der Einstellung auch viel falsch gemacht werden kann.

    Habe auch den Threat gefunden mit dem Roomy inkl. Gasumbau bei Schnabel, aber da denke ich auch Umbau in Italien und dann importiert - wenn das mal alles so funzt wie es soll.

    Gruß

    Schnulli
     
  15. #14 Tiger Loods, 22.08.2007
    Tiger Loods

    Tiger Loods

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo schnulli,

    ich fuhr ein jahr den 1,9 tdi im seat toledo, seit 4500 km nun en roomster 1,6. ich sag mal so: einen fehler machst du
    mit beiden nicht, aber wenn du es dir leisten kannst, dann nimm den tdi. laut ist der 1.6er beim hochdrehen auch,
    so dass in sachen fahrkultur der diesel keinen nachteil hat. der aufpreiis ist zwar gesalzen, aber einen teil bekommst
    du beim wiederverkauf wieder. das gilt allerdings vermutlich auch für gasumbau. mein händler ruft roundabout 2300 euro
    für eine türkisch/englische voltran-anlage auf. wenn überhaupt, dann würde ich den umbau nur beim skoda-händler machen lassen.
    und da ich auch schon die erste a-klasse ein paar jahre lang fuhr: geh mal davon aus, dass die werkstattkosten bei
    skoda deutlich günstiger sind.
    als unbedingt empfehlenswerte extras würde ich dir auch das panoramadach und das kurvenlicht ans herz legen.
     
  16. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Bei einem neuen Roomster (bzw. anderem Skodamodell) würde ich bezüglich Autogaseinbau zu einem Skoda Service-Partner raten, der das im Angeobt hat. Denn wenn du mal im Bereich Motor / Elektronik während der Garantiezeit Probleme bekommen solltest, kann es bei einem externen Autogaseinbau passieren, dass dir SAD nichts erstattet wegen "Fremdeingriff". ;-(

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  17. #16 stefan br, 22.08.2007
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Ein Roomster mit Benzin Motor, ist ja fast 2000 Euro günstiger als ein Diesel. Somit wär ein Benziner inkl. Gasumbau ja ungefähr gleich teuer wie ein Diesel in der Anschaffung. Der Kraftstoffkosten für 100 Kilometer sind beim Gas etwas günstiger und man ist unabhängig vom steigenden Öl Preis. Ein weiterer Vorteil ist die KFZ Steuer die ja beim Benziner viel geringer ist (außer wenn die Steuer sich nach den CO2 Ausstoß richtet).
     
  18. #17 Schnulli, 22.08.2007
    Schnulli

    Schnulli

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,



    jetzt wirds langsam dringend mit dem "Roomy". Heute hat meine A-Klasse endgültig den Geist aufgegeben. LiMA am A.... . Kostet schlappe 600€ (ne wassergekühlte LiMA - hatte ich vorher noch nie gehört) plus 400€ für den Einbau. Damit hat sich das Thema erledigt. Keine weiteren Wiederbelebungsversuche. Komme gerade vom Skoda-Händler zurück, der hat mir nen guten Preis für meinen Elch geboten und mir zwei Vorführer angeboten, die er da stehen hat. Beides Diesel !

    Er bietet keinen Gasumbau an, somit wäre ich doch auf nen externen Umbauer angewiesen und wie Örnie auch schon erwähnte, damit nix mehr Garantie.

    Kennt jemand nen Skoda-Händler im Rhein-Main Gebiet der sowas anbietet? Die Skoda Homepage gibt zu dem Thema nicht viel her und auf den Autogas-Links die ich so durchgesurft bin konnte ich auch keine konkreten Hinweise finden (sieht so aus als wäre das alles externe Umbauer).

    Ich bekomme morgen per Mail (beim Freundlichen war der Computer kaputt) die Angebote und Ausstattungslisten für die beiden TDI's. Melde mich dann wieder wegen Entscheidungshilfen :-D

    Vorab schon mal die Farben: Zum einen das Blau das jeder aus der Werbung kennt, zum anderen ein Anthrazit-Grauer (der hat das Panoramadach und damit Pluspunkte beim Sohnemann).

    Bis denne

    Gruß

    Schnulli (der heute Nacht bestimmt vom neuen Auto träumt)
     
  19. #18 Kabanashi, 22.08.2007
    Kabanashi

    Kabanashi Guest

    Als wir unseren bestellt haben, hat der Freundliche in eine Art POOL geschaut, ob ein Fahrzeug in der Ausstattung wie wir es wollten bei einem anderen Händler stand...

    Da haste eventuell mehr Auswahl als bei den beiden Fahrzeugen, die er auf dem Hof stehen hat...

    Das Grau gefällt mir persönlich nicht...unsere erste Wahl war Olivgrün...aber dann hatten wir einen Roomster in Cappuchino-Beige beim Händler gesehen und die
    Farbe stand fest.
    Der Vorteil der Grauen ist sein Panoramadach....welches wir und besonders unsere Tochter nicht mehr missen möchten.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Der Schalker, 22.08.2007
    Der Schalker

    Der Schalker

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Haltern am See 45721
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 / Prins VSI
    Kilometerstand:
    207207
    Hallo Schnulli, hallo Martin!

    Die Steuer auf LPG (sowie Erdgas) ist bis 2018 festgelegt!!!

    Ich komme übrigens gerade von einem namhaften Umrüster in DO, habe mich - nach vielen anderweitigen Gesprächen und Informationen via Internet - nun entschieden: es kommt eine Prins VSI mit Flashlube rein, dazu ein extra grosser Radmuldentank. Damit dürfte ich etwa 500km weit auf Gas kommen, dann geht's mit dem serienmässigen Benzintank weiter bis zur nächsten der 2800 Gastanken weiter. Bei Deiner Laufleistung dürftest Du spätestens Anfang 2009 ein besonders Prosit Neujahr sagen, da Du ab dann nur noch mit einem Grinsen :-D tanken wirst!

    Und hinsichtlich Umwelt: EURO 4 bleibt; Gas verbrennt sauberer als Benzin oder Diesel (für den, der nicht nur an die Kosten denkt).

    Wie auch immer, alles immer Ansichtssache; man darf sich - je nach persönlichen Vorlieben - auch anders entscheiden. BigDog hat ja netterweise so einige Super-Links aufgezeigt; schon erstaunlich, dass nicht bereits sehr viel mehr in Deutschland gasen.



    Gute Fahrt, schlaf' gut & träum' süss :sleeping: !

    Norbert :thumbsup:
     
  22. #20 Genscher, 22.08.2007
    Genscher

    Genscher Guest

    hallo,
    ich habe fü+nf jahre den fabia combi tdi 105 ps gefahren.
    war ein hörbarer diesel, aber super problemlos, mt jeder menge zug aus dem unteren drehzahlbereich.
    für ein mittelgebirge wie die rhön sehr gut und bei autobahnfahrten dank der niedrigen drehzahl auch noch angenehm bei 140/150
    seit februar haben wir den roomster 105ps-benziner.
    es ist ein super auto, insbesondere mit nachwuchs.wenn es geht, lass ich die frau fahren und genieße hinten neben dem junior eine tolle sicht, auch durchs panoramadach.
    sobald ich vorne sitze, macht das auto aber nur noch halb soviel spaß: der laute benziner geht mir ab 120 kmh auf die nerven. wenn du viel fährst, rentiert er sich, laut großem autobild-test ab ca 32000 km im jahr. leider fahre ich nicht mehr soviel, drum habe ich den benziner genommen. wenn ich die lautstärke gekannt hätte, hätte ich mir den luxus diesel gegönnt!
    ansonsten aber ein wirklich schönes auto, in das man sich dennoch verlieben kann
     
Thema:

Roomster - aber welcher wirds?

Die Seite wird geladen...

Roomster - aber welcher wirds? - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Privatverkauf Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster

    Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster: Hallo ich verkaufe hier einen original STARLINER Kofferraumschutz von der Firma KLEINMETALL...
  3. Privatverkauf Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia

    Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia: Hallo ich verkaufe hier 4 Winterreifen auf Stahlfelge. Goodyear Ultra Grip 7 Felgengröße 5Jx14H2 5x100er Lochkreis ET35 KBA 43736 Passend für...
  4. Motoröl Roomster

    Motoröl Roomster: Moin. Habe einen 1.4er 16v Motorcode Bxw. Ich steige bei dem öl nicht durch. Unter den vw normen 502 und 504 gibt es ja alles an öl. Nu weiß ich...
  5. Ammundsen+ im Roomster nachrüsten

    Ammundsen+ im Roomster nachrüsten: Hallo, da ich viel Musik über Bluetooth in meinem Roomster höre, stört mich die eingeschränkte Funktion am Swing doch schon sehr. Ich überlege...