Riefen an einer Bremsscheibe

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von ghostwriter, 08.02.2010.

  1. #1 ghostwriter, 08.02.2010
    ghostwriter

    ghostwriter

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Vorhin habe ich festgestellt das sich an der hinteren, linken Bremsscheibe richtige riefen gebildet haben, aber nur an dieser. Habe das Auto im Oktober neu gekauft und bin runde 2200n Kilometer mit gefahren, da darf so etwas doch eigentlich nicht vorkommen oder hat das von euch schonmal jemand gehabt? Das ich damit in die Werkstatt fahren werde steht schon mal fest, aber ich würd gern eure meinung dazu hören. Man kann die Riefen auch sehr gut fühlen, nicht nur leicht sehen oder so.
    Drauf gekommen bin ich weil der Vater eines Freundes mir von seinem Problem mit dem Bremsscheiben erzählt hat, er fährt einen neuen Seat Ibiza und da schauts hinten genauso aus, nur beidseitig.

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Das kann an mehreren Ursachen liegen.
    Zum einen kann ein kleines Steinchen zwischen Belag und Bremsscheibe gewesen sein. Möglich ist auch, das der Bremssattel schief montiert ist (in Bezug zu Bremsscheibe/Radnabe)
     
  4. R2D2

    R2D2 Guest

    Bilder wären hilfreich... aber wie schon gesagt wurde, gibt es da mehrer mögliche Ursachen.
     
  5. #4 ghostwriter, 08.02.2010
    ghostwriter

    ghostwriter

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Da es im Moment leider schon zu dunkel für Bilder ist hier mal ne Kleine beschereibung. Es handelt sich um Riefen die Kreisförmig verlaufen auf der Bremsscheibe, also nicht irgendwie "ausbrechen" sondern schön rund. Die riefen sind in fast gleichmäßigen abständen auf der Scheibe, insgesamt sind es glaube ich 5 Kreise die entweder von klein nach groß gehen oder groß nach klein, aber ohne irgendwie nen übergang zu haben. Also Kreis - Abstand - Größerer Kreis- Abstand- Kreis noch größer etc.

    Vielleicht kennt jemand das Schadensmuster oder kann daraufhin etwas ausschließen.
     
  6. #5 Superb*Pilot, 08.02.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Die Riefen stehen durch den Einsatz von Streusplit. Der Streusplit setzt sich im Bremsbelag fest und schädigt durch die Riefenbildung die Bremsscheibe. Da greift keine Fahrzeuggarantie. Ich habe sie auch schon, die Riefen. :cursing:
     
  7. Blame

    Blame

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lahr/Schwarzwald
    Habe auch zwei kleinere Riefen auf der vorderen linken Bremsscheibe.
    Streusplit lässt grüßen. :(

    lG Alex
     
  8. #7 tim.malzy, 17.04.2010
    tim.malzy

    tim.malzy

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II 1.2 Sport
    ist sowas normal? ich kenne Bremsscheiben nur als glänzendes Etwas.
     

    Anhänge:

  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Jo, die Scheibe schaut zwar nicht wirklich prima aus, ist aber vom Erscheinungsbild her OK.
     
  10. whois

    whois

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U L&K 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    138'000
    Sollte wohl soweit in Ordnung sein... Zeigt hier wohl, in welcher Stellung das Auto die letzte Zeit mit angezogener Handbremse gestanden ist...

    Einfach bei den nächsten Fahrten ein paarmal herzhafter bremsen, bzw. mal ein paar hundert Meter mit angezogener Handbremse fahren.

    Bei der letzten Insp. vor einigen Wochen wurden die Bremsen an der Hinterachse auch gereinigt und die Sättel bearbeitet. Bei mir ist sowohl die Betriebsbremse als auch die Handbremse eher selten in Gebrauch.. ^^
     
  11. #10 JulianStrain, 18.04.2010
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Das ist schon die Vorderachse, die Beläge liegen ja praktisch an der Scheibe an.
    Sieht bei mir auch nicht anders aus, ich bin auch mehr der Ausroll und wenig Bremsen Typ.
    Und selbst wenn man mal "cleanbremst", ein zwei Tage stehen und sieht wieder genauso aus. :whistling: :D
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Nö, denn auf dem Sattel steht klar und deutlich FS III und damit ist es zweifelsfrei die VA. Ist aber egal, diese "Belagabdrücke" können vorne wie hinten entstehen und die bremsen sich auch wieder weg, wenn man mal etwas mehr bremst.
     
  13. #12 wusel666, 22.04.2010
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Ich habe ähnliche Probleme, verbunden mit schleifenden Geräuschen beim Bremsen. Diese Geräusche traten beim Neuwagen zum ersten Mal bereits nach wenigen Wochen auf, und sind seit mittlerweile über einem Jahr auch nicht mehr weggegangen. Lt. Händler ist das "normal".
    Dazu kommt, dass in winterlichen Phasen, in denen man nur zaghaft bremst, die Bremsleistung nach längerem Nicht-Bremsen anfangs deutlich eingeschränkt ist (auch bei trockenem Wetter) und sich erst beim wiederholten Drauftretens normalisisert.
    Seit einigen Wochen beherzige ich den o. g. Tipp (öfter und schärfer bremsen), die Scheiben sehen aber immer noch stumpf und gammelig aus, und die Geräusche sind auch nicht leiser geworden. :cursing:

    Es kann doch nicht sein, dass man ein Auto ständig unnötig bremsen muss, damit die Bremsscheiben fit bleiben! Das habe ich so noch bei keinem meiner bisherigen Opels oder Fords erlebt (bei gleichem Fahrprofil und gleicher Fahrweise). Was ist das eigentlich für ein Schrott, den Skoda da einbaut?
     
  14. #13 black cat, 22.04.2010
    black cat

    black cat Guest

    Der Schrott kommt aus dem Hause VW ;-)
     
  15. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    ... und wird wohl nicht in allen F² verbaut!! Weder der "COOL EDITION" meiner Frau, noch mein Combi "SPORT" haben diese Probleme!!
     
  16. Spotti

    Spotti

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi Sport 1.6 16V
    Was für Schrott denn? vor meinem Skoda fuhr ich einen Ford Focus den ich nach 4 Jahren hergegeben habe ,da er mehr in der Werkstatt stand als fuhr,darunter waren auch erhebliche Mängel an der Bremsanlage(defektes ABS,Bremsscheiben unrund,Bremsscheiben nach 2 Jahren nicht mehr sicher da total verrostet) das ist Schrott.Das Thema hier ist wie schon mehrmals beschrieben mit ein paar kräftigen Bremstritte behoben.Das hat sehr wenig mit Schrott zu tun.
     
  17. #16 wusel666, 22.04.2010
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hättest, dann hättest auch Du bemerkt, dass es damit eben nicht behoben ist! Seit Wochen trete ich geradezu auf die Bremse, so oft es geht, aber nichts hat sich geändert. Seit über einem Jahr fahre ich jetzt mit diesen ständigen Bremsgeräuschen herum. Begonnen hat das bereits nach wenigen Wochen beim Neuwagen, wurde reklamiert und ist lt. Händler "normal"...
    Tut mir leid, aber sowas ist und bleibt Schrott (anscheinend ein allgemeines VW-Problem, denn auch beim Polo und Lupo liest man ähnliches in den Foren).
    Dies ist mein erster Wagen aus dem VW-Konzern. Ich fahre seit über 20 Jahren Auto, aber sowas habe ich noch nie erlebt. Nicht bei meinen beiden Ford Escorts, die ich nacheinander hatte, und auch nicht bei meinen beiden Opels. Alle bremsten wunderbar und geräuscharm! OK, beim Escort gab's mal Probleme mit den Scheiben (Pulsieren des Lenkrads), das wurde von Ford zweimal nachgebessert (Austausch auf Garantie), dann war's OK. DIE tun wenigstens was!
    Was macht Skoda? Antwort zu meinem Brems(u. geräusch)problem: "ist normal" - und das war's. Na toll... :thumbdown:
     
  18. #17 JulianStrain, 23.04.2010
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Oder "ist halt so" passt auch gut als Skodaspruch. :whistling:
    Naja, wenn ich nur leicht Bremse habe ich auch sehr häufig ein Quitschen, scheint aber wohl nur die rechte Seite zu sein.
    Ist auch meine erste VAG Karre, und ich kenne einiges im Positives wie Negatives im Vergleich zu Opel oder Ford.
    Scheibenwischer, wobei die Intervallschaltung nett ist, Bremsen und die Lüftung (vor allem die heulende erste Stufe) sind jedenfalls kein Ruhmesblatt für Skoda.
     
  19. #18 uwe werner, 23.04.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Meiner hat nach 22.000 Kilomtern auch einige Riefen in den Bremsscheiben. Hat der Meister bei der Inspektion auch gesagt, aber wenn beim Bremsen nichts ruckelt, ist alle o.k.
    Bei meinem Vorgängerauto sahen die Scheiben auch so aus. Haben allerding dann auch immer ca. 110.000 Kilometer gehalten.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Murdoc

    Murdoc

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Die Bremsen werden, da bin ich ziemlich sicher, zugeliefert. Ich selbst hab mal bei Lucas in den Semesterferien gearbeitet, und die liefer(te)n an VAG, Volvo, BMW uswusf.

    Mittlerweile heißt die Firma glaub ich TRW oder so, aber die bauen immernoch Bremssysteme, soviel ich weiß. Und die sind KEIN Schrott. Könnte gut sein, daß auch die Bremsen von Skoda daher kommen.

    Wusel, Du hast da glaub ich ein ziemlich individuelles Problem. Tausende Andere Skoda Fabias fahren rum, ohne daß deren Besitzer bzgl. Bremse bzw. deren grundsätzlicher Qualität pöbeln. Manchmal ist auch das Ohr/der Popo/das Auge für eine bestimmte Sache hypersensibilisiert, und man hört/fühlt/sieht diese dann mehr als der Durchnittsmensch.

    Konstruktiver Beitrag: ich würde unter Umständen mal die Bremssättel abbauen und die Gängigkeit der Kolben überprüfen/verbessern lassen sowie evtl. die Bremsbeläge abkanten. Mit ein wenig Glück ist die Sache dann behoben. Da ich aber die "Geräusche" nicht selber gehört habe, ist das nur ein Schuß ins Blaue.

    EDIT: Eine Letzte Idee: Möglicherweise sind auch die Bremsbeläge verglast und Deine Probleme stammen daher. Schlechte Bremsleistung, Geräusche und - was mich ziemlich wundert - die nicht "blank" zu bekommenden Scheiben könnten evt. in diese Richtung deuten. Mach mal neue Beläge drauf (sooo teuer sind die nicht, und Dein Leidensdruck scheint die Ausgaben zu rechtfertigen) und schau, obs dann besser ist. GANZ "schleiffrei" sind Scheibenbremsen übrigens niemals.

    Murdoc
     
  22. #20 wusel666, 27.04.2010
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Habe heute nochmal genau nachgeschaut: Die vorderen Scheiben fühlen sich glatt an, die hinteren völlig riefig, wie bei einer Schallplatte. Glänzen tun alle nicht, sondern sehen stumpf aus (hinten schlimmer als vorn).

    Übrigens:
    Nachdem gestern der Wagen einige Stunden mit angezogener Handbremse stand, waren die hinteren Beläge offenbar an die Scheibe festgebacken. Nach Lösen der Handbresme gab es beim Losfahren einen spürbaren Ruck von den hinteren Bremsen, so als ob sie festgepappt waren. Was ist denn das nun wieder? :cursing: (ok, bei Frost können die mal festfrieren, aber bei +15 Grad habe ich das noch bei keinem Auto erlebt)
     
Thema:

Riefen an einer Bremsscheibe

Die Seite wird geladen...

Riefen an einer Bremsscheibe - Ähnliche Themen

  1. Bremsscheibe

    Bremsscheibe: Hallo weis jemand den Durchmesser der Bremsscheiben vorne so wie hinten ,beim Fabia 2 TDI 1,4 Für Info wäre ich dankbar. Gruß Carlos.
  2. Was haltet ihr von Bosch Bremsscheiben und Belägen?

    Was haltet ihr von Bosch Bremsscheiben und Belägen?: Brauche an meinem Roomster an der HA neue Scheiben und Beläge, was haltet ihr von Bosch? Da ich die nicht selbst mache sondern in einer freien...
  3. Suche PR Nummer der Bremsscheiben

    Suche PR Nummer der Bremsscheiben: Hallo liebe User, Ich muss meine vorderen Bremsscheiben wechseln. Leider fehlt die PR Nummer für diese und nun habe ich keine Ahnung welche ich...
  4. Bremsscheiben/Beläge für Fabia RS

    Bremsscheiben/Beläge für Fabia RS: Hallo kann mir bitte jemand helfen will Beläge+Scheiben für meinen RS kaufen, finde aber die richtige PR Nr. nicht im Anhang die abbildung vom...
  5. Neue Bremsscheiben/Beläge

    Neue Bremsscheiben/Beläge: Hallo! Ich möchte demnächst bei meinem 1.8T Bremsscheiben und Belege vorn und hinten wechseln. Hab ich bis jetzt noch nicht selbst gemacht....