Richtiges Motoröl für den O3 1.4 TSI

Diskutiere Richtiges Motoröl für den O3 1.4 TSI im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Dann sag mir mal welches das deiner Meinung nach beste 507.00 Öl ist? Wie schon erwähnt: DAS beste Öl gibt es nicht! ;) Meiner Meinung (!) nach...

  1. #101 casey1234, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Wie schon erwähnt: DAS beste Öl gibt es nicht! ;)

    Meiner Meinung (!) nach machst du mit denen folgenden nichts falsch:
    Favorit:
    Addinol Giga Light MV 0530 LL
    Alternativen:
    Meguin Megol Compatible
    Total Quartz Ineo LL
    Shell Helix Ultra AV-L bzw. ECT C2/C3
    (wobei ich beim Shell 0W30 bei Dauervollgasorgien wegen der dünnen Auslegung Bauchschmerzen hätte)

    Persönlich in der Familie haben wir mit dem Giga Light beste Erfahrungen in unseren Dieseln gemacht. Bis jetzt insgesamt 330.000 km abgespult und alle Motoren laufen ruhig und rund, haben keinen Ölverbrauch und sind blitzblank, also alles tiptop. Kenn noch einige Bekannte, die das Öl ebenfalls seit vielen Jahren und Kilometern fahren und bei denen ebenfalls alles tiptop ist. Wir bleiben jedenfalls dabei.
    Privater Einsatz:
    VW Passat 1.9 TDI: 160.000 km
    VW Golf 6 2.0 TDI: 90.000 km
    Mercedes E 200 CDI: 80.000 km

    Wie gesagt: Das ist meine persönliche (!) Meinung und Empfehlung, die auf Analysen und Erfahrungswerten beruht. Was du letztendlich einfüllst, ist deine Sache und mir relativ schnuppe, ich möchte hier keinesfalls Werbung machen.

    Das ist aber schade, den genau dafür habe ich die Tabellen inkl. Sollwerte angelegt, um dem Laien einen besseren Zugang und Überblick zu verschaffen.

    Für PD TDI ohne DPF mit VW 505.01:
    Favorit:
    Motul 8100 X-Clean
    Alternativ:
    Kroon-Oil Specialsynth MSP

    Schöne Grüße
    Casey
     
  2. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    137
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    ich habe nur mal die Viskosität des Motul mit dem Addinol verglichen aus der Tabelle.
    Bei beiden fand ich leicht andere Werte.
    Zudem sind die entsprechenden Normen auch andere.
    Motul nimmt die ASTM D 445, Addinol die ASTM D 7042.

    Ich habe ja keine Ahnung davon, aber ich habe ein wenig Bammel dass man hier Äpfel mit Birnen vergleicht.
    Auch das Interpolieren bei 0°.

    Naja trotzdem danke für die Tabelle und die Hinweise.
     
  3. #103 casey1234, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Man darf die Viskosität natürlich nicht alleinstehend betrachten, sondern immer in Abhängigkeit mit dem Viskositätsindex! Das habe ich aber in meinem vorherigen Post auch hervorgehoben. Dazu bietet diesen Link studieren (wäre auch in meiner Lektüre zu finden gewesen).

    Keine Sorge, tut man nicht. Die Messverfahren sind minimal unterschiedlich, aber letztendlich laufen sie auf dasselbe heraus und geben auch das Gesuchte wider. Das aktuelle und modernere Messverfahren ist das ASTM 7042, welches man an Stelle von 445 nehmen KANN, aber nicht muss. Dass Motul den gemessenen Wert (noch) mit 445 angibt, liegt wohl daran, dass das Datenblatt mittlerweile auch schon fast 6 Jahre alt, was eigentlich ein schlechter Witz ist.

    Die Interpolation mit dem Viskositätsrechner ist natürlich nur eine Abschätzung, die jedoch bis auf ein paar Zähler Abweichung ziemlich genau ist. Das zeigen verschiedene Rechner, die es im Netz gibt und auch die Ölhersteller benutzen sie selbst. Der angegebene Wert soll in der Tabelle auch nur ein Anhaltspunkt sein, wo sich die Viskosität ungefähr bei 0 Grad befindet, um den Viskositäts-Temperatur-Verlauf (VI!) besser einschätzen zu können. Ist als Anhaltspunkt für den Laien gedacht, der das Verhalten des Öls nicht direkt anhand der 3 bekannten Daten (40 Grad Visko, 100 Grad Visko und Viskositätsindex) im Kopf abschätzen kann.

    Gerade gesehen, dass es ein aktuelleres Datenblatt vom Giga Light gibt: Bessere Heißviskosität, besserer Viskositätsindex, besserer Pourpoint. Ansonsten haben sich keine Werte geändert. Damit zieht es der Konkurrenz meiner Meinung nach weiter davon.

    Das ist jetzt nicht nur an dich gerichtet:
    Wir drehen uns hier zwar nicht unbedingt im Kreis, aber ich weise nochmal darauf hin, dass sich alle Fragen, die gestellt werden, anhand des mehrmals verlinkten Threads, meines Lektüre-Dokuments und den Tabellen hinreichend genau beantworten lassen.

    Schöne Grüße
    Casey
     
    fredolf gefällt das.
  4. #104 schmiernippel, 05.01.2017
    schmiernippel

    schmiernippel

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    30
    Die Viskosität zu vergleichen ist ein Ding, die Frage welche Visko besser ist, läßt sich nicht so einfach beantworten.
    Besser ist aufjedenfall das dünnflüssigere Öl, da es bis zum Schmierfilmriss immer besser schmiert, da es schneller an den Schmierstellen ist besonders bei kaltem Motor.
    Wenn es jetzt die Ölentwicklung der letzten 15 Jahre geschafft hat ein dünneres Öl zu entwickeln, z.B durch die HC Sythese Technologie, dann wähle ich doch ein Öl das dünnfüssig ist und die selbe Schmierfähigkeit besitzt. (eine höhere Visko automatisch eine bessere Schmierwirkung??????)
    Trägt man die Visko z.B in deine Tabelle und man generiert daraus eine Kennline dann wird man erkennen das ein 0/5W-30 temperaturstabieler sein wird.
    Genau da lag eben früher der Vorteil der Vollsythetischen Öle, die waren immer dünn aber im Hochtemperaturbereich dickflüssiger als ein Mineralöl!
    Visko zeigt nur die Fliessfähigkeit des Öles, nicht deren Schmierfähigkeit!!!!!!
    Vertraut man nun einer Norm z.B VW 502.00 die schon im Golf2 1988 vorgeschieben war, sicherlich wurde die Ölnorm nochmal neu aufgesetzt mit den Low Mid Saps Ölen (2005) siehe Motul, schreibt das Mustergültig in sein Datenblatt, oder man wählt ein Öl nach 504.00 das alle 2 Jahre neu aufgesetzt wird! Vw502.00 (2005) ist inzwischen auch über 11 Jahre alt.....
    Ich würde der Ölentwicklung vertrauen und nur dünnflüssige Öle nehmen, was ich an meinen Fahrzeugen auch hernehme.
    z.B am Fabia1 TDI PD geht ein 0w-30 wunderbar!!! Habe da aktuell das Mobil1 in 0w-30 drinne...wie und wo soll es da Schäden geben wenn es genau so gut schmiert, eben im der langen Kaltstartphase umso besser!!

    Mal abgesehen ist was die Visko angeht eine andere Formel anwendbar, entfernt man den Schwefelanteil vom Grundöl dann sinkt automatisch die Visko, also Öl mit hoher Visko bedeutet oft mit viel "dreckigem" Schwefel!

    Aber das ist das nächste Thema ob der Schwefel dann im Grundöl war, (negativ) oder als Additiv (postitv) zugeführt wurde! kann man mit einfachen Ölanalysen aber nicht rausfinden!
     
  5. #105 casey1234, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Und da ist er ja endlich, die Inkompetenz in Person. Ich zerpflück den ganzen Unsinn mal:

    Damit kommst du immer wieder, Fakt ist aber: Das konnte bis heute nicht nachgewiesen und ist nach wie vor eine These, die auf theoretischen Überlegungen basiert und in der Praxis keinerlei Auswirkungen hat, zumindest nicht in unseren Breitengraden. Im Gegenteil sogar: dickere Öle schneiden bzgl. Verschleiß trotz Wintereinsatz oft besser ab! Wie kommt das dann? Darauf habe ich dich schon mehrmals hingewiesen, aber du ignorierst fortlaufend die Fakten und nüchternen Zahlen und stellst irgendwelche Hypothesen als Tatsachen hin. Ein No-Go!

    Dünnere Öle haben eben nunmal nicht dieselbe Schmierfähigkeit, erst recht nicht, wenn es in den kritischen Bereich geht, Stichwort Schmierfilmstabilität. Im Prinzip gilt auch wieder das Gleiche wie oben: Nichts als unbewiesene Behauptungen von dir, die Zahlen sprechen eine andere Sprache!

    Hier zeigt sich deutlich, dass du keine Ahnung von der Materie hast. Eine temperaturabhängige Viskositätsänderung verläuft nicht linear, sondern lässt sich „doppellogarithmisch“ berechnen. Einfach in eine Tabelle eintragen und Kennlinie generieren lassen funktioniert nicht! Aus dieser falschen Annahme folgt auch die Fehlerhaftigkeit deiner Folgerung. Ein 0W-/5W-30 ist keinesfalls temperaturstabiler als ein 0W-/5W-40, das Gegenteil ist sogar der Fall, Stichwort "Viskositätsindex". Ich kann es nicht mehr an einer Hand abzählen, wie oft ich dich schon darauf hingewiesen habe, dass du dich mit diesem Aspekt beschäftigen sollst, aber hier nochmal: Informier dich erstmal über die Materie, bevor du hier fachlich falsch argumentierst und so einen Unsinn schreibst!

    Was du bezüglich Viskositäts-Temperatur-Verhalten schreibst, steht in keinem Zusammenhang mit vollsynthetischem Öl. Was soll denn dieser Quatsch? Auch hier zeigt sich (wieder), dass du von der Zusammensetzung, Formulierung und Produktion eines Öls keine Ahnung hast.

    Falsch: Die VW 50400 ist von 2012.
    Ansonsten vergleichst du hier eine LongLife LowSAPS Norm mit 0W-/5W-30 SAE-Klassenbindung mit einer Festintervall Mid-/FullSAPS Norm mit möglichen SAE-Klassen 0W-30, 0W-40, 5W-30, 5W-40 und 10W-40 und möchtest daraus auch noch irgendetwas folgern?? WHAT!? Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen! Völliger Non-Sense!

    Falsch: Die VW 50200 wird nur als Kombifreigabe vergeben und ist von 2010.

    Halbwahrheit + Schleichwerbung: Das machen alle anderen genauso!

    Genau, vertrauen wir den Entwicklern bei VAG, die wollen nur das Beste für den Motor: dass er lange hält und nichts kaputt geht. Ich lach mich tot! Kommt von dieser naiven Sicht auch deine Präferenz für Castrol, weil VAG schließlich mit denen einen Langzeitvertrag hat (bzw. hatte!) und es im Öldeckel eingraviert ist? LOL!
    Thema Erstzulieferer: Klick!

    Wieder die gleiche Behauptung, die noch nie nachgewiesen werden konnte! Bitte ersten und zweiten Absatz lesen.

    Hier ist fachlich ALLES falsch! Ein hoher Schwefelanteil ist heutzutage gar nicht mehr möglich, weil die aktuellen Normen/Freigaben einen sehr niedrigen Grenzwert für Schwefel fordern. Da hier und in anderen Threads nur hochwertige Öle mit modernen Formulierungen nach aktuellen Standards und mit strengsten offiziellen Freigaben empfohlen werden, ist dieser Quatsch nicht nur falsch, sondern die Bedenken diesbezüglich auch absolut hinfällig.

    Diesen Quatsch hatten wir im anderen Thread schon, wo du dich wegen deines Unsinns blamiert und disqualifiziert hast. Wieso ignorierst du, dass ALLE Ölhersteller schwefelarmes Grundöl verwenden und ALLE Hersteller sich bei knapp 0,2 % bis knapp 0,3 % Schwefelanteil im Öl befinden und es heutzutage wie bereits erwähnt gar nicht mehr zu hohem Schwefelanteil im Öl kommen kann?
    Bezüglich Schwefel habe ich dich hier schonmal hinreichend aufgeklärt, aber du weigerst dich fortlaufend, dich näher mit dem Thema Öl und dessen Aufbau zu beschäftigen, weshalb auch ständig so ein inkompetenter fachlich falscher Input von dir kommt.

    =======================

    Mann mann mann, du übertriffst dich gerne selbst mit deinem Unsinn, oder?

    Man kann den interessierten Usern, die sich nicht mit der Materie auskennen, nur weiterhin dazu raten, die Beiträge von schmiernippel alias alimustafatuning (mittlerweile gesperrt!) zu ignorieren und zu überspringen!

    Schöne Grüße
    Casey
     
    schmdan, sepp600rr und nancy666 gefällt das.
  6. #106 nancy666, 05.01.2017
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    1.585
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    ach hat er was geschrieben ? seh das nicht is auf meiner BL :D
     
    casey1234 gefällt das.
  7. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    137
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Eine Frage noch an Casey: in meinem ATD habe ich bzw. der VB immer LM Toptec 4100 gefahren. Irgendwann habe ich auf Aral High Tronic 5W40 umgestellt und seit dem ist der Ladeluftschlauch am Turbo trocken, vorher hangen da immer Öltropfen dran und der Ölverbrauch nicht mehr messbar, vorher 0,5-1l auf 15.000km.
    Wie kann das sein ?
     
  8. #108 casey1234, 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Also Hellseher bin ich nicht! :D
    Das kann doch eine Vielzahl von Gründen haben, von Viskosität über Grundölqualität, NOACK, bis hin zur Motorsauberkeit. Außerdem vergleichst du ein Öl mit MB 229.31 mit einem mit MB 229.51, was schon wieder viel höheren Anforderungen genügen muss.

    Dass solche Probleme mit einem hochwertigen Öl in den Griff zu bekommen sind, ist aber nichts Neues, sieht man immer wieder. Das ist EIN Grund, wieso ich die Leute nicht verstehe, die sagen "Hauptsache die Norm stimmt, alles andere ist egal.", eben weil es innerhalb einer Norm immernoch massive Unterschiede gibt, weil diese nunmal nur Mindestanforderungen festlegen, die eben auch deutlich übertroffen werden können. Das hier ist mal wieder ein schönes Beispiel für diese Unterschiede innerhalb einer Norm, denn beide Öle erfüllen ja offiziell die VW 50200/50500/50501.

    Gruß Casey
     
  9. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    137
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Auf MB Freigaben habe ich gar nicht geachtet. Also ist das billigere Aral dem LM nach MB-Norm deutlich überlegen :rolleyes:.
    Du hattest ja für den ATD das Motul 8100 X-Clean 5W40 empfohlen, ist das dem Aral auch noch mal überlegen ??

    Gibt´s deine Tabellen auch als xls oder pdf ? die Online Ansicht ist echt nervig.

    Hast du auch das Motul Specific 507.00 analysiert ?
     
  10. #110 casey1234, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Wie bereits erwähnt: am Preis kann man bzgl. Ölqualität rein gar nichts ableiten!
    Und dass Liqui Moly Öle teuer sind, liegt daran, dass Liqui Moly die Öle von Meguin bekommt, umetikettiert und dann den Preis nach oben schraubt. Wenn, dann würde ich gleich zum Original greifen und Meguin kaufen.

    Meiner Meinung nach schon, sonst hätte ich dir nicht dazu geraten. Es liegen auch einfach viele positive Erfahrungsberichte zu diesem Motul vor, was zusätzlich dafür spricht.

    Nein.

    Die Desktopversion ist doch ganz in Ordnung! ;)
    Die mobile Variante ist wirklich nicht der Brüller, stimmt. Bitte bei Google beschweren.

    1. Die Werte aus den Tabellen stellen die technischen Datenblätter dar, keine Analysen.
    2. Das Datenblatt sieht nicht schlecht aus, aber ich achte immer darauf, in meiner Tabelle Öle aufzunehmen, die neben der VW 50700 auch die (ebenfalls hochwertige) MB 229.51 erfüllen. Bzgl. TDI bleibe bei meiner ursprünglichen Empfehlung von hier.

    Schöne Grüße
    Casey
     
  11. #111 schmiernippel, 05.01.2017
    schmiernippel

    schmiernippel

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    30
    Aral ist BP British Patrol entsprechend also Castrol Öl. Da alle Castrol Öle schleicht sein sollen, wundert mich das auch.. es gibt also noch schlechtere Öle als Castrol..Aral ist das alte Castrol Txt 505.01. Oft sind die 5w-40er Öle ähnlich wie 5w-30... Da schenkt sich nicht viel... Alte Sorten sind noch mega zähflüssig
     
  12. #112 casey1234, 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Ah, der Internet Explorer ist auch schon da.
    "Aral = Castrol" hatte ich bereits zuvor gepostet.

    Niemand behauptet das.

    Hä? Natürlich gibt es die...

    Falsch. Das Castrol TXT 50501 ist/war ein FullSAPS Öl nach ACEA A3/B4 und das Aral Hightronic ist ein MidSAPS Öl nach C3. Das lässt sich gar nicht vereinbaren.

    Dies einfach so zu pauschalisieren und alle Öle über einen Kamm zu scheren, ist völliger Quatsch! Das trifft nur auf sehr wenige Öle zu und keinesfalls "oft".

    Das Aral Hightronic 5W40 hat laut Frischölanalyse ein sehr dünnes Grundöl, so viel dazu.

    Oh mann... :wacko:

    Gruß Casey
     
  13. #113 schmiernippel, 05.01.2017
    schmiernippel

    schmiernippel

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    30
    Ok dann hat man den Grund schon gefunden warum es beim dünnflüssigen Aral nicht leckt! Je dünnflüssiger das Öl umso geringer der Öldruck bei gleichem Druchfluss... Das Dicke Öl muss sozusagen durchgedrückt werden. Nimm mal einen Gartenschlauch mit 10 m länge füll ihn mit dem dicken Öl und versuche es durchzublasen. DAnn mach den versuche mit einem dünneren Öl.. alles Paletti..
     
  14. #114 casey1234, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Du hast eine seltsame Argumentationsweise. Je dünner das Öl, desto eher drückt es das Öl ja wohl durch! Es gibt außerdem zahlreiche andere Möglichkeiten, die für den beschriebenen Effekt sorgen können, was ist mit denen? Vielleicht hat das Aral auch durch Schlamm und Schmodder alles verkrustet, weshalb es nicht mehr durchsifft? Wollen wir mal nicht von ausgehen, aber kann auch sein. Wieso kannst du so etwas mit dieser selbstgefälligen Sicherheit behaupten?

    Und du willst ja wohl nicht ernsthaft behaupten, dass geringe Abweichungen beim CCS Wert hier den Unterschied machen!? Was für ein Quatsch! ...aber du behauptest ja auch, dass man mit einem 5W30 gegenüber einem 5W40 Sprit spart, das sagt ja schon alles.

    Deine Argumente basieren immer auf irgendwelchen Annahmen, Überlegungen und Behauptungen, die jeglicher Grundlage und/oder Logik entbehren und es wird von Post zu Post nicht besser, sondern immer schlimmer. SACHLICH BEI DEN FAKTEN BLEIBEN UND FACHLICH KORREKT ARGUMENTIEREN ist für dich offensichtlich unmöglich, wie du Post für Post immer und immer wieder eindeutig beweist.

    Gruß Casey
     
  15. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    137
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Das Specific 507.00 ist von der Viskosität/-index schlechter als das X-Clean+, dafür soll die Sulfatascheanteil bei 0,5% liegen und TBN (was immer das auch heißt) ist mit 7,2 mg KOH/g am höchsten.
     
  16. #116 nancy666, 05.01.2017
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    1.585
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    Umstellung von LL3 5W-30 auf Motul 8100 X-Clean 5W-40 Vollsyn. Motorspülung nötig oder unnötig?
     
  17. #117 casey1234, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Anhand der Daten würde ich davon ausgehen, dass in beiden Kanistern das gleiche Öl drin ist. Das ist die gängige Praxis und findet man bei vielen Herstellern vor, die mehrere Öle mit denselben Freigaben anbieten. Wäre ja auch Kostenverschwendung bzgl. Entwicklung und Produktion, für ein und den selben Anwendungsbereich mehrere Öle zu kreieren. Macht keiner.

    Weiß nicht, wieso wir so lange auf diesem Öl herumreiten, ich habe meinen Standpunkt diesbezüglich doch mehrmals klar und deutlich kommuniziert. Wenn du das Motul 8100 X-Clean+ / Specific 50400/50700 unbedingt fahren willst, dann tu das. Ich bleibe jedenfalls bei meiner Meinung: Mich überzeugt es ganz und gar nicht, weil es (deutlich) bessere Alternativen gibt.

    ======================

    Das X-Clean ist nicht vollsynthetisch! Liest du eigentlich mit? Klick!

    Bzgl. Ölwahl würde ich bei Rennstreckeneinsatz nicht zu einem MidSAPS Öl greifen, da es bzgl. Additive weniger Reserven besitzt. Ich finde es eh schon sehr grenzwertig bzw. falsch, dass du für die Rennstrecke das Öl nicht wechseln willst. Wieso du dir nun auch noch eins ausgesucht hast, welches verringerte Reserven bietet, ist mir schleierhaft. Hast du diesen Post überhaupt gelesen? ?(

    Bzgl. Spülung:
    Was war vorher drin? Wie viel KM sind auf der Uhr? Wie war das Wechselintervall? Wie ist das Fahrprofil? Hatte ich dich aber auch schon gefragt... :pinch:

    Gruß Casey
     
  18. #118 nancy666, 05.01.2017
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    1.585
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    doch lese mit verstehs halt nur nicht ;(

    drin war 2 jahre das von werk und jetzt ist gastrol LL 5W30 drin runter hab ich 27 000 km , Wechselintervall laut anzeige , Sommer viel Autobahn und ab und zu mal ca. 50 km Rennstrecke und im winter fahr ich so gut wie nicht nur alle 2 Wochen mal 10 km

    ich denk mal ich nehm Lambda Oil Primer für die Spülung lass auf festintervall umstellen und gib dann Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40 rein
     
  19. #119 casey1234, 05.01.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    620
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Genauso würde ich es auch machen, ist halt meine Meinung und persönliche Präferenz.

    Bitte bei der Spülung genau an die Anwendungsempfehlung in meinem Lektüre Dokument halten.

    Gruß Casey
     
  20. #120 trainer22, 05.01.2017
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.382
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    BMW 218i AT /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Mann, Mann, Mann - Schmiernippel dreht nun echt durch. Selbst als Laie fallen mir seine Fehler auf. Hatten wir alles in der 8. Klasse...

    Der hat nie und nimmer eine Werkstatt. Höchstens für Duplo-Kästen.
     
Thema: Richtiges Motoröl für den O3 1.4 TSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia 3 1.4 tsi öl

    ,
  2. skoda octavia 3 öl

    ,
  3. skoda octavia 3 motoröl

    ,
  4. skoda octavia 5e motoröl,
  5. motoröl skoda octavia 3 1.4 tsi,
  6. 5w30 castrol vw 1.4 tsi,
  7. welches Motoröl für skoda octavia 3,
  8. welches motoröl für skoda octavia g-tec,
  9. octavia 3 motoröl ,
  10. Motorenöl für 1.4 TSI Skoda,
  11. octavia III welches öl,
  12. skoda octavia iii 1.4 tsi motoröl,
  13. skoda octavia 3 1.4 tsi motoröl,
  14. motoröl skoda octavia 5e,
  15. skoda octavia 5e3 motoröl,
  16. Welches Öl passt zu einem skoda octavia 1 4tsi,
  17. Skoda Octavia III Oeltyp,
  18. tsi motorspulung,
  19. total motoröl 0w30 Skoda Fabia Combi,
  20. octavia 5e öl,
  21. octavia 3 1.4 tsi öl,
  22. oel fuer 1.4 tsi octavia 3,
  23. ölerstbefüllung yeti,
  24. octavia iii ölanzeige,
  25. max moritz vw hagen
Die Seite wird geladen...

Richtiges Motoröl für den O3 1.4 TSI - Ähnliche Themen

  1. 1.4 tsi cavc spinnt

    1.4 tsi cavc spinnt: Moin. Beim Touran meiner Freundin weiß ich im Moment keinen Rat...zumindest nicht den scheinbar möglichst einfach zielführenden Weg...klar, alles...
  2. Skoda Rapid - Richtige Wahl?

    Skoda Rapid - Richtige Wahl?: Hallo Community, ich lese nun schon etwas mit ihm Forum, komme aber noch nicht so recht klar. Mal etwas zu meiner Situation. Ich suche für...
  3. Öl nachfüllen 1,4 TSI DSG vFl 10/2016

    Öl nachfüllen 1,4 TSI DSG vFl 10/2016: Hallo, ganz knappe Frage mit der Bitte um knappe Antwort, habe fast schon Angst bei den ganzen Öl-Thread-Battles die mich nicht aufgeschlaut...
  4. Privatverkauf Skoda Superb III EZ 03/2016 1.4 TSI ACT Style Werksgarantie bis 2020!

    Skoda Superb III EZ 03/2016 1.4 TSI ACT Style Werksgarantie bis 2020!: Fahrzeugzustand Unfallfrei Kategorie Limousine Kilometerstand 25.000 km Hubraum 1.395 cm³ Leistung 110 kW (150 PS) Kraftstoffart Benzin Verbrauch...
  5. Amundsen im O3 FL mit Daten füttern

    Amundsen im O3 FL mit Daten füttern: Hallo Leute, ich bin seit Mittwoch stolzer Octavia 3 FaceLift Fahrer und muss sagen ich bin wirklich begeistert. Ich nutze den Wagen geschäftlich...