Richtiges Einfahren

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von alfawerner, 08.06.2006.

  1. #1 alfawerner, 08.06.2006
    alfawerner

    alfawerner Guest

    Hallo,

    bekomme hoffentlich bald meinen Fabia 1,9 TDI, gibt es von Euch ev. ein paar Tipps zum richtigen Einfahren?

    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 survivor, 08.06.2006
    survivor

    survivor Guest

    hallo,
    über das einfahren wird immer wieder diskutiert. die einen finden es unnötig, andere halten es für sehr sinnvoll.
    ich halte es für sinnvoll den motor die ersten 1000km nicht hochzudreschen, sondern schön gemächlich bei 2000upm zu schalten und volllast wenn möglich zu vermeiden (mit der zeit langsam steigern, nach 500km sollten 2400upm kein problem sein). es ist aber natürlich kein beinbruch, wenn du ihn mal ausversehen auf 2500 lässt...
    viel spass mit deinem fabia!
    mfg, survivor
     
  4. Lordi

    Lordi Guest

    Heutzutage werden die Motoren maschinell eingefahren. Somit hat kein Motor 0 km auf der Uhr wenn man ein Neufahrzeug bekommt :]

    Aber ich schlafe auch ruhiger, wenn ich meinen neuen Fabia erstmal nicht bis 6000 rpm drehe. Früher war die Regel, 1000 km nicht über 3000 rpm, und bis 3000 km nicht über 4500 rpm. Die Zeiten sind aber vorbei :gitarre:
     
  5. #4 Geoldoc, 08.06.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Zur Not wird mit dem Auto noch ein Heft geliefert, wo drin steht, wie man nach Meinung des Herstellers damit umgesehn sollte. Genau, Bedienungsanleitung war das Wort....

    Mal ernsthaft. Skoda sagt die 1000 km ruhig angehen lassen (kann ja jeder nachlesen) und von 1000 bis 1500 km langsam an die Höchstdrehzahlen und Geschwindigkeiten rantasten.

    Keiner hier kann auch nur annährend die Erfahrung mit den Fabiamotoren wie der VW-Konzern haben. Warum denen nicht auch mal was glauben?

    Schaden wird es dem Motor mit Sicherheit nicht.
     
  6. #5 survivor, 08.06.2006
    survivor

    survivor Guest

    sehe ich genauso...

    das gilt aber für die benziner. bei 4500upm fängt beim 1,9TDI der rote bereich schon an!
     
  7. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900
    @Lordi

    Stimmt nicht. Bin in der Motorenfertigung tätig und es gibt maximal nen Heißtest (Prüfstand). Aber das sind nur wenige Stichproben aus der Fertigung. Die anderen werden nur "durchgedreht" und auf Dichtheit/Geräusche und die Kompression getestet.......
     
  8. #7 fabianewbie, 09.06.2006
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Sicher werden die in der Motorenfertigung noch nicht eingefahren. Das komplette Auto muss aber vor der Auslieferung einen bestimmten Testzyklus durchlaufen und hat damit schon ein paar Kilometer auf der Uhr.
    Auf den ersten 1000km die Belastung langsam steigern und möglichst nur dreiviertel der Maximaldrehzahl und dann passt das schon.
    Die Fertigungstoleranzen und Einbauspiele sind heutzutage so gering, dass man auf ein striktes Einfahren wie vor 20-30 Jahren getrost verzichten kann.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 MaFi12353, 09.06.2006
    MaFi12353

    MaFi12353

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da ich meinen Fabia aus FFB hole, (München), kann ich ruhig nach Hause, Berlin, fahren immer schön 120km/h,
    und 150km vor Berlin dann auch schon mal 140km/h, da das so knappe 700km sind ????? :fahren:
    Müsste ja fast das beste sein was dem Motor passieren kann, oder seh ichd as falsch.

    Gruss Marco
     
  11. #9 Brian Basco, 10.06.2006
    Brian Basco

    Brian Basco Guest

    Hallo erstmal, bin neu hier :teletubby: und will mich gleich mal an das Thema anhängen....

    Ich warte auch grade sehnsüchtig auf mein neues Schlachtross und hab natürlich ähnliche Überlegungen.
    Erstmal wirds mein erster Diesel (Fabi 1,9 TDI 101 PS).
    Bisher hab ich mit der Methode "früher erster Ölwechsel (max. 2Tkm) mit 5W40, danach 15T und bei 30T Inspektion auf 0W40" sehr gute Erfahrungen. (z.B. Escort 1,6i mit 280Tkm ohne Ölverbrauch, Leistungsnachlass, steigenden Verbrauch,...)

    Daher neige ich dazu, bei der nächsten Fahrmaschine genauso vorzugehen.
    Meine Frage geht also nach Erfahrungen zu Viskositätsklassen speziell zum 1,9 TDI - Umstieg auf vollsynthetisch bei kmStand X, Kraftstoffersparnis,...???

    Ach so, und noch ne Anmerkung zum Einfahren auf den ersten paar hundert km: Wegen komplett neuer Bremsen fährt man doch ohnehin erstmal sehr zurückhaltend, sprich mit großem Abstand und dementsprechend meist auch langsam - naheliegend auch im moderaten Drehzahlbereich.

    Grüße,

    Brian Basco
     
Thema:

Richtiges Einfahren

Die Seite wird geladen...

Richtiges Einfahren - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Welche Reifen sind richtig?

    Welche Reifen sind richtig?: Hallo, ich habe einen Roomster 1,2, Bj. 08.2009.Im Schein stehen diie Reifen 185/65 R14 86T (2x). Ich möchte jetzt Winterreifen (gebraucht)...
  3. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...
  4. Unterbodenschutz Wagenheberaufnahmen richtig ausbessern

    Unterbodenschutz Wagenheberaufnahmen richtig ausbessern: Servus, Einige kenne dies bestimmt. Die Schwachstelle - originale Wagenheberaufnahmen. Bei mir ist der Unterbodenschutz dort beschädigt. An den...
  5. Welcher Ölfilter ist der richtige?

    Welcher Ölfilter ist der richtige?: Hallo zusammen, ich möchte den nächsten Ölwechsel bei meinem Octavia II FL (EZ 2012) selbst machen und habe daher online nach einem neuen...