Reise nach Poznan / Polen

Dieses Thema im Forum "Community-Pinnwand" wurde erstellt von 9siebzehn, 17.10.2008.

  1. #1 9siebzehn, 17.10.2008
    9siebzehn

    9siebzehn

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    SII FL Elegance CR DSG
    Moin in die Runde,

    ich möchte in 14 Tagen geschäftlich 2 Tage nach Poznan reisen und frage mich, ob ich das Auto, die Bahn oder das Flugzeug nehmen soll...

    bisher habe ich nur folgende Informationen..

    Flugzeug: von Norddeutschland aus ist es eine Katastrophe

    Bahn: Aufgrund von Brückenbauarbeiten um Frankfurt/Oder soll der Bahnverkehr Richtung Warschau erheblich eingeschränkt sein

    Superb 2, Elegance: mit H&R Federn tiefergelegt: Sind die Straßen nach Poznan mit so einem Auto befahrbar oder brauche ich danach ein neues Auto? :)

    Was meint Ihr?

    Vielen dank im voraus für eure Hilfe.....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KlausK

    KlausK

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Braunschweig, Deutschland
    Fahrzeug:
    O3 RS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Hammdorf in WF
    Kilometerstand:
    32000
    Hallo,

    die Strassen sind in Polen teilweise besser als hier und Richtung Posen sind in den letzten Jahren etliche Kilometer neue Autobahn entstanden. Ich würde über Forst (A15) Richtung Breslau fahren, sollte keine Probleme geben.



    Grüße

    Klaus
     
  4. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4

    Kein Problem, in Poznan befindet sich ein Skoda-Werk. :D
     
  5. #4 turbo-bastl, 17.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Unabhängig davon würde ich auch mal bei der Versicherung anrufen - in seltenen Fällen kann es sein, dass Fahrten in manche Länder ausgeschlossen sind bzw. spezielle Sicherheitsmaßnahmen gefordert werden.
     
  6. #5 9siebzehn, 17.10.2008
    9siebzehn

    9siebzehn

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    SII FL Elegance CR DSG
    zunächst erst einmal vielen Dank für die Tipps.

    Aber normalerweise dürfte es doch kleine Probleme geben, da Polen zur EU gehört
     
  7. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Servus,

    wir machen seit Jahren unseren Urlaub in Polen - und kamen immer mit unserem Auto zurück. Wie schon geschrieben, die Straßen in Polen sind häufig besser, als die in den alten Bundesländern. Einzig die mit Bodenwellen ausgeschilderte Stellen solltest Du ernst nehmen - da kommen dann wirklich Bodenwellen. Genauso solltest Du Bahnübergänge vorsichtig anfahren, da gibt es recht abenteuerliche Niveauunterschiede. Bordsteinkanten sind auch etwas höher als bei uns, an einem Linksabbieger rechts über den Fußweg vorbeikacheln is da nicht!

    Ansonsten gilt was eigentlich überall gültig ist: Nichts im Fahrzeug liegen lassen, (Wir fahren in Polen immer mit einem super aufgeräumten Auto rum) und die Verkehrsordnung beachten. Du bist Gast in einem fremden Land und solltest Dir den riskanten Fahrstil der Polen nicht zum Vorbild nehmen! Im Zweifelsfall läßt die polnische Polizei den Landsmann gewähren und hält Dich an...

    Mit etwas gesunden Menschenverstand kommst Du auch mit Deinem Auto wieder zurück. Zum Thema Auto - die Polen haben ein enormes Wirtschaftswachstum, die kaufen zur Zeit sehr preiswert in Deutschland ein und machen hier billig Urlaub. Tanken dürfte auch in Deutschland billiger sein (war jedenfalls im Sommer so) und Nahrungsmittel sind mittlerweile in polnischen Supermärkten vergleichbar oder sogar teurer als in Deutschland. Die wirtschaftliche Situation spiegelt sich auch im polnischen Fuhrpark wider. Ich glaube Dein SuberB interessiert die Polen nicht wirklich.

    Viel Spaß in Polen! Foto nicht vergessen, das ist ein wirklich interessantes Land mit einer recht dynamischen Entwicklung! In vielen Dörfern triffst Du Verhälnisse wie um 1900, in den Städten das moderne Leben. Was muss man eigentlich machen, um dienstlich nach Polen zu dürfen?

    Roomy
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 turbo-bastl, 17.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Doch, es könnte sein... manche Versicherungsgesellschaften fragen bei Antragsaufnahme, ob Fahrten nach Osteuropa eingeschlossen sein sollen. Das betrifft nicht die Haftpflicht (diese gilt, wenn das bereiste Land auf der Grünen Karte gelistet ist) sondern die Kasko-Versicherung - und gerade bei der würde ich auf Nummer Sicher gehen. Ein Anruf schadet da sicher nicht, ggf. muss halt ein Nachtrag zum Vers.schein erfolgen und eine Prämie nachgezahlt werden.
    Problematisch könnten vielleicht noch Leasing- oder Finanzierungsverträge sein, auch dort können Fahrten ins osteuropäische Ausland ausgeschlossen sein. Dass Polen zur EU gehört dürfte wohl in solchen Fällen unerheblich sein.

    Ich selbst bin mittlerweile übrigens eher zurückhaltend mit Fahrten ins Ausland. Häufig passen die Leute dort noch weniger auf als in Deutschland (das Auto hat häufig nicht so einen hohen Stellenwert), und schon hat man Dellen und Kratzer, deren Entfernung teuer werden kann. Ich habe die Erfahrung beim Fabia selbst schon gemacht und daraus gelernt und bin in Italien mit dem Octavia auch schon aus einem Parkhaus direkt wieder rausgefahren, weil mir die Parkplätze zu eng (="gefährlich") aussahen. Ich werde jedenfalls zukünftig soweit wie möglich und finanziell vertretbar auf Mietwagen setzen - und würde dies insbesondere dann tun, wenn es sich beim eigenen Wagen um ein nagelneues Auto handelte.
     
  10. #8 9siebzehn, 17.10.2008
    9siebzehn

    9siebzehn

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    SII FL Elegance CR DSG
    nochmals vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Werde mal bei der Versicherung anrufen!
     
Thema: Reise nach Poznan / Polen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graspreise in polen

Die Seite wird geladen...

Reise nach Poznan / Polen - Ähnliche Themen

  1. Fahrt nach Polen

    Fahrt nach Polen: steht heute an und nun mache ich mir Gedanken wegen...
  2. Superb als EU Import aus Polen

    Superb als EU Import aus Polen: Hallo, liebe Community, Ich habe einen wunderschönen superb 3 als eu Fahrzeug erworben. Ausstattung style mit einigen Extras. Mit ist aufgefallen,...
  3. Mirrolink bei Reimport Polen Yeti aktivieren?

    Mirrolink bei Reimport Polen Yeti aktivieren?: Hallo Zusammen, bei meinem Yeti aus dem letzten Jahr mit MIB 2 möchte ich gerne nun das aktuelle Bolero Autoradio mit Apple CarPlay aktivieren....
  4. Octavia Polen DAB = DAB+

    Octavia Polen DAB = DAB+: Hallo, ich stehe kurz vor dem Kauf meines ersten Skoda. Lt. Händler (200 km entfernt von mir) war der Wagen mit Style-Ausstattung und Amundsen...
  5. Kinderbespaßung auf Reisen

    Kinderbespaßung auf Reisen: Wie können unsere beiden Mädels auf langen Fahrten(8h) hinten am einfachsten einen DVD Film schauen? Wir haben L&K mit Columbus. Tablet ist vorhanden.