rein elektrischer Verbrauch vom iV

Diskutiere rein elektrischer Verbrauch vom iV im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guter Hinweis, was kostet der 1,5eTSI? Der Hybrid kostet, soweit ich verstanden habe in den ersten Jahren 0€ (28€ - 30€ Förderung = 0€). Die...

Masgeo

Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
325
Zustimmungen
68
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.2TSI
Kilometerstand
62000
Vergiss die KfZ-Steuer in deiner Berechnung nicht...
Guter Hinweis, was kostet der 1,5eTSI?
Der Hybrid kostet, soweit ich verstanden habe in den ersten Jahren 0€ (28€ - 30€ Förderung = 0€).

Die Rechnung kann/ muss man nun weiterführen, Anschaffung & Installation Wallbox, Kaufpreis oder Leasingrate, E-Auto Förderung,.... aber da es in diesem Thread um den elektrischen Verbrauch geht spare ich das hier aus :)
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV
Keine Ahnung, was so ein "Stinker" :D kostet - gibt's ja Seiten im Internet, auf denen man das Nachlesen kannst. Wallboxen gibt's mit gutem Händchen im Moment für nahe nix oder wenig.
 

Masgeo

Dabei seit
09.05.2017
Beiträge
325
Zustimmungen
68
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.2TSI
Kilometerstand
62000
Keine Ahnung, was so ein "Stinker" :D kostet - gibt's ja Seiten im Internet, auf denen man das Nachlesen kannst. Wallboxen gibt's mit gutem Händchen im Moment für nahe nix oder wenig.
Die Wallbox selbst vielleicht, nicht aber die Installation wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, den halben Sicherungsschrank erneuern musst, 30Meter Kabel ziehen musst und den Brandschutz wieder herstellen musst :cursing:
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV
Dann musst du umziehen :D.
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV
Verbrauch laut Connect = 25,6 kWh / 100 km (dort steht aber auch explizit "Motorverbrauch")
Geladen habe ich 32,3 kWh / 100 km, davon ca. 65 % PV-Strom. Nur dadurch ist ein signifikanter Kostenvorteil gegenüber einen Benziner mit angenommenen 8 l / 100 km bei den Kurzstrecken realsierbar.

Bis auf 2x 25 km der Rest reine Kurzstrecke mit 1-7 km. Ca. die Hälfte der Fahrstrecke mit Klima an und die andere Klima off. Sitzheizung nach Bedarf. Kein Vorheizen.
Da mein iV heute zum Update beim :D war, hatte ich einen 110 kW Scala. Gleiche Rahmenbedingungen, d.h. der Scala stand in der Nacht bei mir draußen und heute früh waren es wieder 2 °C. Arbeitsweg 7 km. Hinweg brauche ich mit dem iV mittlerweile ca. 27 kWh/100 und Rückweg ca. 20 kWh/100 km. Der Scala hat nach Anzeige auf dem Hinweg 9 l/ 100 km genommen und rückwärts 7 l / 100 km. Ein Vergleich mit durchschnittlich 8 l/ 100 km Benzin ist also durchaus passen, auch wenn der O4 sicher etwas schwerer ist.

Morgen dann die Daten der 2. Woche, muss morgen über Mittag nur noch mal etwas nachladen. Ich vermute geringfügig bessere Werte.
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV
Ich habe nun meine erste Woche ausgewertet. 133 km gefahren, davon 127 voll elektrisch.

Verbrauch laut Connect = 25,6 kWh / 100 km (dort steht aber auch explizit "Motorverbrauch")
Geladen habe ich 32,3 kWh / 100 km,

Bis auf 2x 25 km der Rest reine Kurzstrecke mit 1-7 km. Ca. die Hälfte der Fahrstrecke mit Klima an und die andere Klima off. Sitzheizung nach Bedarf. Kein Vorheizen.
2. Woche, 114 km rein elektrisch:
Verbrauch laut Connect = 20,2 kWh / 100 km
Geladen habe ich 27,2 kWh / 100 km


Die 30 % Ladeverluste sind schon Sch**ße. Ich lade nie über 80 %, außer vor den knapp 50 km am Stück, da versuche ich 90-95 % verfügbar zu haben. Ich hoffe, dass die Verluste mit der Wallbox vielleicht noch etwas runter gehen. Der iV Charger liegt schon da, nur noch Elli finden.

Nachtrag: Ein guter Anteil der Ladeverluste geht vermutlich auf die Temperatur. Häufig bin ich vor dem Laden ja nur ein paar km gefahren, so dass der Akku sehr kalt ist. Bleibt nur das Warten auf das Frühjahr
 
Zuletzt bearbeitet:

Ben3521

Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
37
Zustimmungen
27
Gibt es eigentlich irgendwo eine Darstellung die mir anzeigt wie viele kWh ich pro Ladevorgang geladen haben?
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.845
Zustimmungen
1.390
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
2. Woche, 114 km rein elektrisch:
Verbrauch laut Connect = 20,2 kWh / 100 km
Geladen habe ich 27,2 kWh / 100 km


Die 30 % Ladeverluste sind schon Sch**ße. Ich lade nie über 80 %, außer vor den knapp 50 km am Stück, da versuche ich 90-95 % verfügbar zu haben. Ich hoffe, dass die Verluste mit der Wallbox vielleicht noch etwas runter gehen. Der iV Charger liegt schon da, nur noch Elli finden.

Nachtrag: Ein guter Anteil der Ladeverluste geht vermutlich auf die Temperatur. Häufig bin ich vor dem Laden ja nur ein paar km gefahren, so dass der Akku sehr kalt ist. Bleibt nur das Warten auf das Frühjahr
das wird mit einem Diesel, wenn letztendlich gut 20kwh Antriebsenergie vom Motor benötigt wird, vermutlich kaum teurer.....
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV
Wenn du Strom vom Versorger beziehst von den Betriebskosten vielleicht. Aber ständig 1-7 km Kurzstrecke ist nun für jeden Diesel das blanke Gift
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.845
Zustimmungen
1.390
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Wenn du Strom vom Versorger beziehst von den Betriebskosten vielleicht. Aber ständig 1-7 km Kurzstrecke ist nun für jeden Diesel das blanke Gift
trotzdem ist das ein heftiger Verbrauch, gemessen ab Energiezufuhr am Auto und deine 20,2kwh Verbrauch laut Connect beziehen sich ja vermutlich nicht auf die Nutzleistung des/der E-Motoren, sondern auf den Bedarf an E-Energie von Regler plus Motor aus der Batterie.
Etwas anders kann die Fz-Elektronik ja gar nicht messen.
Regler und Motor zusammen kommen mit einiger Sicherheit nicht über 90% Wirkungsgrad, so dass die real genutzte, mechanische Energie, die für das Fahren ja entscheidend ist, bestenfalls bei 18kwh für 100km liegt.
 

Ryse Slade

Dabei seit
01.02.2020
Beiträge
78
Zustimmungen
33
Ort
Baden-Württemberg
Fahrzeug
Skoda Superb iV
Durch die Änderung des Hauptbenutzers sind alle Daten der letzten zwei Wochen weg, aber ich bin heute 13km elektrisch gefahren (hin und zurück). 34kWh/100km Durchschnittsverbrauch mit Klimaanlage an. Überwiegend Landstraße mit 100km/h.
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV
@fredolf - bin mir nicht sicher, was du ausdrücken willst. Weiter oben in dem Thread oder vielleicht war es auch ein anderer Thread stand ja schon, Diesel hat ein Energiegehalt von 9,8 kWh/l. Selbst wenn du auf einer Kurzstrecke 6 l/100 km schaffen würdest, wäre es immer noch gut das doppelte an Energieeinsatz im Vergleich zu den ca. 30 kWh/100 km, die der iV laden muss... Somit, fossile Kraftstoffe sind immer noch viel zu billig :whistling:.
 

michnus

Dabei seit
05.11.2015
Beiträge
2.800
Zustimmungen
1.947
Fahrzeug
Superb III Style
Nein, Strom ist viel zu teuer.
 

zeitza

Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
42
Zustimmungen
43
Fahrzeug
Octavia RS iV
Jo, weiter bitte, warum ändert man nicht den Titel jedes Themas einfach in Verbrenner GEIL vs Elektro scheiße um. Um was anderes geht's doch in diesem Forum nicht mehr. Jeder Thread ist nur noch Geschwafel darüber. Reicht doch eigentlich ein einziger Thread.

Können jetzt einfach Leute, die auch wirklich einen iV besitzen, ihre Erfahrungswerte weiter posten? Die wären im Gegensatz dazu wirklich interessant.
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.845
Zustimmungen
1.390
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Durch die Änderung des Hauptbenutzers sind alle Daten der letzten zwei Wochen weg, aber ich bin heute 13km elektrisch gefahren (hin und zurück). 34kWh/100km Durchschnittsverbrauch mit Klimaanlage an. Überwiegend Landstraße mit 100km/h.
Das ist dann aber definitiv jenseits von Gut und Böse....denn das ist ja nicht mal der Verbrauch an der Schnittstelle zum Lader, den man zahlen muss.

Nur mal als Größenordnung.
Ein solches Auto sollte zumindest bei konstant 100km/h nicht mehr als 17kW mechanische Antriebsenergie benötigen.
Ein Diesel käme bei konstant 100km/h und 17kW Motorleistung auf ca 4,5L/100km (auch mit Klimaanlage...).
Das wären aus Sicht des Fahrers rund 5,40 Energiekosten pro 100km.
Mit meinem Hausstromtarif (26C/kwh) gerechnet, müsste man beim E-Auto mit rund 21kwh an der Steckdose gelieferter Energie auskommen, um Energiekostenmässig gleich zu ziehen.
Mit Benziner braucht man bei gleichen Bedingungen ca 5,5L/100km, käme man bei uns aktuell so auf rund 7€/100km und ein E-Auto würde mit 27kwh/100km Verbrauch gleich ziehen.

@LE2012:
@fredolf - bin mir nicht sicher, was du ausdrücken willst.
Wie in Beitrag #49 geschrieben, ging es mir ausschließlich um die Energiekosten für den Fahrer. Das dürfte für die meisten nicht der uninteressanteste Aspekt bezüglich eines Fz sein.
Nicht jeder wird sich den Luxus leisten wollen, neben hohen Investitionskosten auch noch relativ hohe Energiekosten zu berappen.
Wenn die Energiekosten so unwichtig wären, gäbe es diesen Thread nicht
 

LE2012

Dabei seit
16.12.2013
Beiträge
217
Zustimmungen
71
Fahrzeug
OIV Combi RS iV

Jopi

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2007
Beiträge
5.584
Zustimmungen
2.267
Fahrzeug
Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
Kilometerstand
145000
Wie in Beitrag #49 geschrieben, ging es mir ausschließlich um die Energiekosten für den Fahrer. Das dürfte für die meisten nicht der uninteressanteste Aspekt bezüglich eines Fz sein.

Ja, aber es ist auch nicht der Einzige und gerade, wer sich einen Neuwagen leistet, sollte auch so ehrlich und realistisch sein, einzusehen, dass der Unterschied in den Spritkosten den geringsten Unterschied überhaupt ausmacht und besonders auch abhängig von der jährlichen Fahrleistung ist.
Und wer wirklich sehr viel Wert auf Spritsparen legt, der sollte auch alle Möglichkeiten ausschöpfen, die komplett in seinen eigenen Händen liegen und erst, wenn das der Fall ist, mit dem Finger auf andere Antriebsarten und Fahrzeuge zeigen, die seiner Meinung nach deutlich mehr verbrauchen.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.845
Zustimmungen
1.390
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Ich habe immer noch keine Ahnung, was du willst. Die einzig relevanten Daten sind diese

Was der Octavia dann selbst anzeigt, dient nur zur Info bzw. zur Einordnung für die Fahrer, die ihren geladenen Strom nicht getrennt erfassen können.

Welchen Fantasiewert das E-Auto selbst als Verbrauch anzeigt, ist letztlich eher unwichtig, obwohl bereits dieser Wert erheblich von der real zu bezahlenden Energiemenge/100km abweicht und somit dem Fahrer, der das normalerweise nicht gesondert kontrolliert, eine deutlich bessere Effektivität vor gaukelt, als diese real vorhanden ist.

Letztendlich sollte es auch für einen Skoda iV-Fahrer interessant sein, welche E-Energiemenge notwenig ist und bezahlt werden muss, die das Auto real gem. Stromzähler benötigt.
Diesbezüglich macht der iV laut deinen realen Angaben nicht gerade den Eindruck, dass das elektr. System sehr effektiv arbeitet.
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.845
Zustimmungen
1.390
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Ja, aber es ist auch nicht der Einzige und gerade, wer sich einen Neuwagen leistet, sollte auch so ehrlich und realistisch sein, einzusehen, dass der Unterschied in den Spritkosten den geringsten Unterschied überhaupt ausmacht und besonders auch abhängig von der jährlichen Fahrleistung ist.
Und wer wirklich sehr viel Wert auf Spritsparen legt, der sollte auch alle Möglichkeiten ausschöpfen, die komplett in seinen eigenen Händen liegen und erst, wenn das der Fall ist, mit dem Finger auf andere Antriebsarten und Fahrzeuge zeigen, die seiner Meinung nach deutlich mehr verbrauchen.
Es geht mir nicht darum, mit dem Finger auf andere Antriebsarten zu zeigen.
Es geht mir schlichtweg um Transparenz für Käufer von Fz, was die tatsächlich benötigte Energiemenge bzw. die Energiekosten betrifft.

Beim Verbrenner ist das für jeden einfach zu überschauen, denn dort bekommt man die reale Energiemenge (die dann auch bezahlt werden muss) quasi auf dem Tankzettel präsentiert und man kann damit einfach die realen Verbräuche bei unterschiedlichen Fahrbedingungen ermitteln.
Reale (bezahlte) Verbräuche kann man sich auch z.B. in spritmonitor anzeigen lassen.
Wenn man eine Verbrauchsanzeige im Auto hat, die kalibriert ist (oder deren Abweichung man genau kennt), kann man sogar deren angezeigte Werte als realen Verbrauch annehmen.

Beim E-Auto ist das anscheinend nicht so einfach möglich und die meisten gehen von den deutlich geringeren Durchschnitts-Verbrauchswerten aus, die ihnen ihr Bordcomputer anzeigt. Der Energie"verbrauch" vom Stromzähler bis zum Antrieb, der ebenfalls bezahlt werden muss, wird daher i.d.R. unterschlagen und der betrug im letzten Beispiel immerhin mindestens 7kwh/100km.
Das mag ja für den Einzelnen nicht wichtig sein; wissen sollte man es, wenn man sich schon so ein Auto kauft, m.E. schon.
Dass die real benötigte Energiemenge dem Fahrer quasi vorenthalten wird und diese bei den Normverbräuchen eventuell ebenfalls nicht die Grundlage darstellt (das weiß ich aber nicht), ist keine negative Eigenschaft des E-Antriebs, sondern schlichtweg ein unzureichende, irreführende Information.
Vergleichen kann ich Antriebe nur dann wirklich, wenn ich ausreichende Infos habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

rein elektrischer Verbrauch vom iV

rein elektrischer Verbrauch vom iV - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht nach 2 Jahren und 50.000 km im Superb III, 190 PS-TDI: Guten Tag in die Runde, nachdem inzwischen etwas mehr als 2 Jahre und 50.000 km mit dem Superb vergangen sind, poste ich einen Erfahrungsbericht...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
Ein etwas anderer Bericht zum Fabia II (im Vergleich zum F1 & Golf IV): Aufgrund einer größeren Reparatur (unverschuldeter „Unfall“ => Tausch des hinteren Stoßfängers war nötig) und der in einem Rutsch mit erledigten...
6 Wochen oder die ersten 4000km im Skoda Fabia II Ambiente 1.2: Nein, der Skoda Fabia II mit dem von mir gefahrenen 70PS Benzinmotor ist nicht dazu gemacht, dem ein oder anderen Kardiologen zu neuen Kunden zu...
Oben