Reifengas

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von Oldskoda, 07.09.2011.

  1. #1 Oldskoda, 07.09.2011
    Oldskoda

    Oldskoda

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12305 Berlin Landsberger Strasse 46 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,8 V6 Elegance
    Kilometerstand:
    70000
    hallo zusammen,
    ich habe meine Reifen mit Reifengas (Stickstoff befüllen lassen.
    Angeblich soll der Verbrauch und die Abrollgeräuche veringert werden.
    Ich bin eine Kurze Strecke nach der Befüllung gefahren und habe sujektiv den Eindruck das die Abrollgeräuche tatsächlich
    sich ein wenig reduzirt haben. Der Reifenhändler hat mir versichert das die Reifendruckkrontolle nur noch beim Sommer-
    Winterreifenwechsel nötig wäre. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Reifengas? :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meister Joda, 07.09.2011
    Meister Joda

    Meister Joda Guest

    Sorry, ich halte das für Blödsinn. Unsere Luft besteht zu 78% aus Stickstoff. Wenn du also deine Reifen an der Tanke befüllst, dann hast du (bis jetzt noch kostenfrei) 78% Stickstoff in deinen Reifen gefüllt.
    Um den Effekt mit der "ewigen Haltbarkeit" zu erhalten, musst du nun zu jeder Anpassung an unterschiedliche Beladungszustände deines Fahrzeugs zum Reifenhändler, um Luft zuzufüllen. Mir wäre da zu umständlich. Passt du den Luftdruck nicht an stärkere Beladung an, ist dein Reifengasluftdruck zu niedrig, der Reifen erwärmt sich stärker, er leistet mehr Walkarbeit, er leidet darunter und du verbrauchst mehr Sprit.
    Das mag vielleicht passend sein für Menschen, die sonst nie ihren Luftdruck anpassen oder ab und zu danach schauen :sleeping:
     
  4. #3 Oldskoda, 07.09.2011
    Oldskoda

    Oldskoda

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12305 Berlin Landsberger Strasse 46 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2,8 V6 Elegance
    Kilometerstand:
    70000
    Da mein Reifenhändler mit der Erstbefüllung alle Kontrollen und Nachbefüllungen im Preis beinhaltet ist es mir doch egal ob ich zu Ihm oder zur Tankstelle fahre um meinen
    Reifendruck zu ändern oder aufzufüllen. Es sei denn Du pumpst deine Reifen Zuhause selber auf! Bei den Toleranzen die die heutigen Luftpumpen aufweisen kannst Du die Kontrolle aber auch gleich sein lassen!
    MFG G. :thumbsup:
     
  5. #4 Bluewing, 07.09.2011
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Die Diffusion des Gases durch das Gummi ist sowohl bei Stickstoff wie auch normaler Luft wenig relevant. Die meiste Luft verliert man durch defekte Ventile oder Undichtigkeiten zwischen Felge und Reifen. Bei Beschädigungen des Reifens sowieso. Da hilft Dir Stickstoff gar nichts. Insofern ist die Aussage, die Reifendruckkontrolle nur noch bei Reifenwechsel zu machen nicht nur quatsch, sondern regelrecht gefährlich. Und es ist schön, wenn Du bei Deinem Händler "umsonst" nachfüllen kannst, wenn Du aber am WE spontan mit Familie, Sack und Pack ein Ausflug unternimmst (und Lastbedingt den Druck erhöhen solltest), bringt Dir das nur nicht sonderlich viel. Und die verringerten Abrollgeräusche, die Du gehört hast - sowas bezeichnet man Placebo-Effekt.



    Außerdem überleg mal. Mal angenommen, diese Theorie, der Reifen würde hauptsächlich Luft verlieren, weil der Sauerstoff schneller heraus diffundiert als Stickstoff, stimmt. Dann würde sich das Verhältnis im Reifen automatisch immer weiter Richtung Stickstoff verschieben, da immer nur (oder zum größten Teil) der Sauerstoff entweicht, Du aber mit Luft befüllst, die selbst zu 78% aus Stickstoff besteht. Je nachdem bei wie viel Restdruck Du wieder auffüllst, würdest Du bereits nach wenigen Füllungen das Verhältnis auf 99% Stickstoff bekommen haben. Und das völlig
    umsonst. 8) Nicht immer alles glauben, was Leute (für Geld) verzapfen.
     
  6. #5 Meister Joda, 07.09.2011
    Meister Joda

    Meister Joda Guest

    Liegt vielleicht auch daran, dass ich an der Tanke sowieso ab und zu vorbei muss und mir den weiteren Weg extra zum Reifenhändler gerne spare ;)
    Ansonsten schließe ich mich gerne den Ausführungen von Bluewing an. :D
     
  7. #6 Bernd64, 07.09.2011
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo

    Ich bin absolut der gleichen Meinung.
    Zumal man das physikalisch auch nicht erklären kann.

    Das hat man meiner Tochter (Fahranfängerin, erstes eigenes Auto ...) bei der Werkstattkette mit den drei großen Buchstaben auch gesagt.
    Sie kam nach Hause und erzählte mir freudestrahlend, daß sie nur noch alle 6 Monate Luft prüfen bräuchte,
    wenn sie für 2 Euro pro Reifen das tolle Reifengas mit dazu kauft.
    Das halte ich auch für sehr gefährlich !!

    Gruß Bernd
     
  8. Pave

    Pave

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    SC 2.0TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Reiser
    Kilometerstand:
    76000
    Ich will jetzt gar nicht mit Diffusion usw. anfangen.
    Machen wir eine Milchmädchenrechnung:
    78% Stickstoff in der Umgebungsluft
    der Reifen wird bei der Stickstofffüllung NICHT evakuiert.
    D.h.:

    Bei einem "normal" aufgefülltem Reifen habe ich 78% Stickstoff

    bei einem mit "superduper-Füllung" habe ich bei 2 bar 89% Stickstoff.

    Das soll den Unterschied machen? 8|
     
  9. #8 Bernd64, 07.09.2011
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
  10. #9 uwe werner, 07.09.2011
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Ich persönlich halte davon nichts. Aber das muß jeder für sich selber entscheiden.
     
  11. R2D2

    R2D2 Guest

    Reifengas bringt dem Autofahrer definitiv rein gar nichts, die chemischen und physikalischen Eigenschaften im Vergleich zum üblichen Reifengas (Luft) sind viel zu gering, als dass hier ein Effekt wirklich bemerkbar wäre. Welcher Autofahrer merkt schon einen Luftdruckunterschied von 0,2 bar? In dem Bereich bewegen wir uns aber maximal, eher deutlich weniger, da ohnehin kein reiner Stickstoff verwendet wird, reiner Stickstoff wäre viel zu teuer!

    Wer was von dem Humbug hat, sind die Reifenhändler und die Hersteller von den Geräten.

    Insbesondere ist es gefährlich, sich auf die unsinnige und nicht haltbare Aussage zu verlassen, dass man den Druck nicht mehr kontrollieren bräuchte!!! Das stimmt einfach nicht, denn normale Druckverluste haben verschiedene Ursachen und einen schleichenden Platten durch Schaden gibts ja auch noch.

    Geschrieben wurd dazu ja schon viel genug, vor langer Zeit habe ich das hier im Forum auch schon mal genauer unter erörtert und auch die Berechungen etc. geliefert. Einfach mal vertieft suchen, müsste noch vorhanden sein.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Meister Joda, 08.09.2011
    Meister Joda

    Meister Joda Guest

    Bei meinen beiden ersten Autos, noch ganz ohne diesen ganzen Schnickschnack wie Servolenkung etc. habe ich beim Fahren bemerkt, wenn sich der Luftdruck in einem der Reifen an der Vorderachse um 0,1 -0,2 bar vom anderen unterschied. :P
    Mit viel Feingefühl schaffe ich das heute auch noch. :)
     
  14. Onte

    Onte

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance; 2,5 V6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Gohlke in Zedlitz (http://www.autohaus-gohlke.de). Und niemals wieder Hußner in Altenburg!!! (Ich könnte Geschichten erzählen...)
    Kilometerstand:
    106.000
    Leute, laßt diesen Unsinn mit dem Reifengas sein, das ist einzig und allein Beutelschneiderei um die Autofahrer in die Werkstatt zu locken.
    "Bitte ein mal Reifengas prüfen."
    "Gerne doch. Oh, schauen sie mal, das da sollte aber dringend gemacht werden. Wollen wir gleich einen Termin machen?"

    Das ist ein Lockangebot für Unerfahrene und Frauen, nichts anderes.
    Mal abgesehen von der pysikalischen Unmöglichkeit der Argumente, haben mir gegenüber verschiedene Reifenhändler im Vertrauen erklärt, daß es völliger Unsinn ist.
    Und einem Menschen mit etwas mehr Verstand als einer Scheibe Knäckebrot sollte klar sein, daß es so ist.
     
Thema:

Reifengas

Die Seite wird geladen...

Reifengas - Ähnliche Themen

  1. Reifengas und Luft - Verträglich ?

    Reifengas und Luft - Verträglich ?: Guten Abend, auf meinen Winterreifen wurde vorletzte Saison Reifengas eingefüllt, will aber jetzt wieder normal mit Druckluft an der Tanke...
  2. Reifengas und der Luftdruck?

    Reifengas und der Luftdruck?: Hi! Ich habe ganz frisch meine Winterreifen drauf und diese sind mit Gas gefüllt wie haltet Ihr das mit dem Luftdruckmessen? muss der kontrolliert...
  3. Reifengas - Pro und Contra - eure Meinung dazu !

    Reifengas - Pro und Contra - eure Meinung dazu !: Nabend Zusammen, sagt mal mein ihr das das Zeug etwas bringt außer weniger Geld in der Tasche ? Hab mal bei Wikipedia nachgeschaut mit dem...