reicht der 1,6 TDI

Diskutiere reicht der 1,6 TDI im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich überlege mir den 1,6 TDI zuzulegen. Allerdings habe ich Bedenken, das er etwas träge sein könnte. Wenn ich auf der Autobahn unterwegs...

  1. neotm1

    neotm1

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich überlege mir den 1,6 TDI zuzulegen. Allerdings habe ich Bedenken, das er etwas träge sein könnte. Wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin, ist das auto mit 4 Personen voll und der Kofferraum ist auch gut gefüllt. Schafft der dann noch die 180 oder ist er da schon am Limit? Hat den schon jemand gefahren?
     
  2. #2 Faritan, 12.05.2013
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    Probefahrt! Mach einfach eine Probefahrt!
    Vom Grundsatz her wird der 1.6er TDI aber Deine Anforderungen schon entsprechend bedienen...wenn man keine
    überzogenen Erwartungen hat!
     
  3. neotm1

    neotm1

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Muss ich mal in der Umgebung schauen. Bei uns gibt es nur einen 2.0 Diesel zur Probe :thumbdown:
     
  4. #4 Faritan, 12.05.2013
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    hm, das ist dann wirklich ein Problem! Trotzdem denke ich, dass bei entsprechender Erwartungshaltung der 1.6er Diesel vollkommend
    ausreichend ist! Das sind immerhin 250 Nm und eine Höchstgeschwindigkeit von 191 km/h. Da sollte es bei den genannte Anforderungen
    kein Problem geben. Bringst Du allerdings den "Spaß" ins Spiel, dann würde ich eher zu der 150 PS Variante raten... ;)
     
  5. neotm1

    neotm1

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. ;)
     
  6. #6 tschack, 12.05.2013
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Ich bin den 1.6 TDI diese Woche mal kurz gefahren, vor allem auf der Autobahn und in der Stadt.
    Für mich wäre der Motor vollkommen ausreichend, aber ich habe auch nicht das Verlangen dann damit vollbeladen ständig 180 fahren zu müssen... ;)
     
  7. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Wir haben - allerdings im Octavia II - in der Verwandtschaft sowohl einmal eben als 1.6 CR TDI und einen 2.0 CR TDI...

    Der 1.6 CR ist fahrleistungstechnisch fürs Fahren ausreichend, für sportliche Fahrweise zu träge. Großer Nachteil, er säuft bei gleicher Fahrweise relativ viel mehr als der stärkere 2.0 TDI.

    Ich persönlich würde zum 1.6 CR TDI raten, wenn man locker dahinrollen will. Wenn du mit 180 über die Bahn willst, säuft dich der 1.6 CR arm, der ist bei unter 190 ausgefahren und somit am obersten Drittel... der 2.0 TDI dürfte mit 215 eingetragen sein, da ist deutlich mehr Reserve.

    Letztendlich musses dein Budget entscheiden. Wenns Geld drin ist, würde ich persönlich eher auf Leder oder 18"-Felgen verzichten und mir dafür den größeren Motor holen ;-)
     
    Christo gefällt das.
  8. #8 mycell24, 12.05.2013
    mycell24

    mycell24

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    4.041
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Fahrzeug:
    F² Limo 1.4l 16V Ambiente 86PS ║ O³ Combi 2.0l TSI RS 300PS
    Ich würde Fartians Vorschlag probieren, also Probefahren, am besten den 1.6 und den 2.0, damit kannst du dir selbst ein Bild machen und sehen ob es deinen Wünschen entspricht zwecks Trägheit. Irgendwo muss es js nen Händler mit nem 1.6er geben. Ich habe den auch schon getestet und naja mir is er zu träge.
     
  9. #9 Robert78, 12.05.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.964
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    Also ganz so schlimm ist es nicht.
    Bei 180 km/h braucht auch der 2.0 keine 5 Liter mehr.

    Stimmt zwar das bei schnellerer Fahrweise zwischen den 1.6 und dem 2.0 TDI fast nichts mehr um ist, aber beim schnell fahren braucht man halt mal mehr. Und das sollte auch jeder wissen der mit 180 dahinbrettert.

    Ich persönlich finde den 1,6 CR TDI mehr als ausreichend. Und mit 56000 km habe ich damit durchaus Erfahrungen gesammelt.
    Mit 4 Personen und vollem Kofferaum bist du natürlich nicht am Limit. Must dem Motor dann aber schon etwas Zeit geben bis er z.B. nach einem Bremsmanöver wieder auf die 180 kommt. Da hat der 2.0 ganz klar nen Vorteil, vor allem jenseits des Turbobereichs. Aber 2200 Euro sind halt auch nicht ohne....

    Mach wie dir hier schon geraten wurde ne Probefahrt. Wenn du nicht beim Skoda Händler fündig wirst kannst du ja auch mal beim VW Händler schauen. Da findest du sucher nen Golf oder Passat mit dem kleinen Diesel. Wobei jeder vernünftige Händler auch den Wunschmotor für eine Probefahrt besorgen kann. So kenne ich das zumindest von meinen Autokauferfahrungen. Ich jedenfalls war sofort vom kleinen Diesel überzeugt.
     
  10. #10 Quino666, 12.05.2013
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    156.000
    Ich habe den 1,6erTDI im Octavia II drei Jahre gefahren. Unter anderem sind wir auch damit zu zweit und voll Beladen und auch zu viert und voll beladen unterwegs gewesen. Er ist sicherlich ausreichend um auf der BAB schön mit zu schwimmen und auch mal den ein oder anderen Überholvorgang in Angriff zu nehmen. Auf den üblichen Steigungen klappt auch alles ohne Probleme, Ausnahme der Irschenberg wenn man ausgebremst wird, dann wird es sogar leer zäh, aber das geht fast jedem Fahrzeug so. 180km/h sind damit erreichbar, aber auf Dauer macht dies kein Spaß, da man immer etwas Anlauf benötigt um dort hin zu kommen. Aber es geht. Ich bin auch schon von München Garmisch auf der BAB mit dem Fuss am durchgeteretenen Gaspedal gefahren, aber den Diesel hast Du beim rauslaufen zu schauen können. Das war eine einmalige Aktion!
    Wenn man allerdings permanent voll beladen mit 180 und Gaspedal am Bodenbrett fahren will, dann würde ich den 1,6erTDI und auch den Octavia nicht empfehlen. Da bieten sich dann eher große Diesel von BMW, Mercedes, Audi oder ein Panamera an. Da hat man dann auch noch Reserven.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  11. #11 kai3311, 13.05.2013
    kai3311

    kai3311

    Dabei seit:
    08.08.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Celle
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 1,6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Thieme, Suhlendorf
    Hallo,

    fahre den Octi nun auch seit drei Jahren mit der 1,6 TDi-Maschine. Wenn man nur ökonomisch denkt, reicht der Motor völlig aus. Spaß macht er allerdings nicht sonderlich. Da ich im Außendienst tätig bin, gestalten sich beispielsweise Überholvorgänge doch recht mühselig.... :(

    Würde ich jetzt neu kaufen, fiele meine Entscheidung klar zu Gunsten des 2.0 TDi aus.

    Gruß
     
    Christo gefällt das.
  12. Flummi

    Flummi

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI
    Ich hatte den 1.6er TDI über zwei Jahre im Golf V Variant. Bei Geschwindigkeiten von 130-140Km/h ist der Motor völlig ausreichend. Auch der Spritverbrauch ist bei diesen Geschwindigkeiten niedrig. Gerade wenn du aber voll beladen fahren willst und erst recht wenn du schneller als 140 Km/h fahren willst, rate ich dir zum 2.0 TDI. Bis du auf 180 bist beim 1.6er, vergeht eine gefühlte Ewigkeit, wobei der Verbrauch noch immer ok ist. Allerdings nur wenn du allein im Auto sitzt.
    Beim neuen Wagen habe ich mich daher bewusst für den 2.0 entschieden und bis jetzt bin ich sehr zufrieden, auch der Spritverbrauch ist jetzt nicht astronomisch hoch. Ganz im Gegenteil.
    Fürs zügige Fahren ist der 2.0 definitiv die bessere Wahl.
     
    Christo gefällt das.
  13. #13 roberto, 13.05.2013
    roberto

    roberto

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0TDI
    Ich hatte beide 2.0 TDI und nun den 1.6TDI im O2 und mit 4Personen und voll beladen ist schon der 2.0 nicht mehr spritzig und wird träge.
    Beachten sollte mann auch dass der neue 1.6TDI wieder länger übersetzt ist und damit beim Zwischenspurt noch zäher wird.

    Bei deinen Anforderungen würde ich mich woanders umsehen.
     
  14. #14 Quino666, 13.05.2013
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    156.000
    Gerade weil ich im Außendienst bin hatte ich mir den 1,6er TDI im Octavia und jetzt im Yeti geholt. Denn beim Kilometergeld zählt jeder eingesparte Liter Diesel! Ich fahre aber auch nicht permanent mit 180. Mehr als max. 130 gibt es nicht. Denn Gefahren- und Verbrauchszuschlag zahlt mein Arbeitgeber nicht, Dir etwa? Ich stehe nicht mit meinem Geld und u.U. Leben für die Fehler der Disposition ein. Sorry.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  15. #15 Slaigrin, 13.05.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    179000
    Man sollte aber bedenken, dass die neue Motorengeneration beim O3 anders ist. So liegt beim 1.6 TDI das maximale Drehmoment schon bei 1500 U/min an, beim O2 waren es noch 1900 U/min. Ich denke das macht nochmal nen Unterschied, wobei ich auch nur den O2 kenne und den 1.6 TDI im O3 noch nicht gefahren bin.

    Insgesamt bin ich aber auch mit dem "alten" 1.6 TDI zufrieden, in der Stadt muss man zwar schonmal mehr schalten wenn man zügig voran kommen will, aber auf der Autobahn hat man eigentlich keine Probleme da man fast immer mit angemessenen Drehzahlen fährt. Beladung spielt eigentlich auch keine Rolle dank Dieseldrehmoment. Von der Laufruhe finde ich die CR TDI auch top, hab gestern wieder gedacht, dass man eigentlich kaum einen Unterschied zum Benziner bemerkt, da brummt und vibriert nichts mehr.
    Ich denke aber auch, dass der 1.6 TDI nichts für Jedermann ist. Wenn man eher sportlich unterwegs sein will sollte man zum 2.0 TDI greifen, sonst wird man auf lange Zeit nicht glücklich.
     
  16. #16 roberto, 14.05.2013
    roberto

    roberto

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0TDI
    Leider nicht ganz richtig. Auch der O2 mit dem 1.6TDI hat schon bei 1500Umin sein max. Drehmoment. Beim O3 ist der kleine Diesel leider noch länger übersetzt und damit noch träger.
    Bei der AB war mal ein Vergleich Skoda Rapid mit dem „alten“ 1.6 TDI und der neue Seat Leon 1.6TDI (gleicher Motor wie beim O3). Hier war der Neue im Durchzug 80-120 um 2Sek langsamer…

    Das Brummen merkt man ab Landstrassengeschwindigkeiten wirklich nicht mehr, im Stadtverkehr/Standgeräusch merkt man wohl dass ein Diesel brummt. :D
     
  17. #17 Slaigrin, 14.05.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    179000
    Woher stammt dieses Wissen? Leider sieht man ja bei Skoda nur noch die aktuellen Modelle, aber in der ADAC Datenbank sieht es folgendermaßen aus:

    Octavia 2 Combi 1.6 TDI:
    Code:
    Leistung in PS: 105
    Leistung maximal bei U/min.: 4400 U/min
    Drehmoment: 250 Nm
    Drehmoment maximal bei U/min.: 1900 U/min
    Octavia 3 Combi 1.6 TDI:
    Code:
    Leistung in PS: 105
    Leistung maximal bei U/min.: 3000 U/min
    Drehmoment: 250 Nm
    Drehmoment maximal bei U/min.: 1500 U/min
    Auf dem Papier siegt da eindeutig der neue 1.6 TDI. Der Vergleich zwischen Rapid und Leon ist eh sinnlos, da es sich um 2 verschiedene Autos handelt.
     
  18. #18 tschack, 14.05.2013
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Hier ist der Motor eingetragen mit 250 Nm von 1500-2500 Touren.
     
  19. #19 Slaigrin, 14.05.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    179000
    Tja und was stimmt nun? ;)

    Rein gefühlt tut sich beim O2 mit 1.6 TDI bei 1500 Touren aber noch gar nichts, da muss man deutlich höher drehen lassen bis man wirklich "beschleunigt".
     
  20. #20 roberto, 14.05.2013
    roberto

    roberto

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0TDI
    Siehe eigene Betriebsanleitung/Manual – beim O2FL steht beim 1.6TDI 250NM 1500-2500. (1900Umin war bei den PD-Diesel)Unter 1500 geht so gut wie nichts, ab 1500 merkt man zumindest dass sich der Motor leichter tut. Den Vergleich finde ich gut, hier wird das Fahrverhalten vom alten 1.6TDI mit 5Gang und vom neuen 1.6TDI mit 5Gang gezeigt.Der Seat basiert auf der gleichen Plattform wie der O3 und ist 40kg leichter (bzw. 15kg schwerer als der Rapid). Fazit für mich: der O3 1.6TDI wird in der Praxis lahmer sein als der O2 und trotzdem keinen Verbrauchsvorteil bieten.
     
Thema: reicht der 1,6 TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reicht der 1 6 tdi aus ?

    ,
  2. reicht der 1 6 tdi

    ,
  3. reicht 1.6 tdi

    ,
  4. ist 1 6 tdi für superb ausreichend,
  5. Skoda Octavia Combi reicht der 1 6tdi aus?
Die Seite wird geladen...

reicht der 1,6 TDI - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Superb II Kombi 2.0 TDI Elegance DSG ABT Sound AHK 18"

    Skoda Superb II Kombi 2.0 TDI Elegance DSG ABT Sound AHK 18": Preis: 21.990 Euro VB TÜV NEU bis 01/2019 Bremsen Voren und Hinten NEU (Scheiben und Belege) DSG ÖL gewechselt bei 60.000km Ölwechsel bei 60.000km...
  2. Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI Combi AMF Leistungsabfall und geht aus!

    Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI Combi AMF Leistungsabfall und geht aus!: Hallo liebe Community, habe ein noch nicht gelöstes Problem mit meinem Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI(3 Zylinder) Combi AMF: Er hat während der...
  3. Octavia 1.6 TDI 2016 Welches Öl???

    Octavia 1.6 TDI 2016 Welches Öl???: Hallo Community, Ich habe ein kleines Problem. Seid ca. 4 Monaten ist unser Octavia nun in unserem Haus, und nu hab ich mich mal gefragt was ich...
  4. 1,6 TDI Abgas Update

    1,6 TDI Abgas Update: Hat schon jemand das Update für den Rapid 1,6 TDI mit 90 PS installieren lassen und wie sind ggf die Erfahrungen ? Habe gerade entsprechende...
  5. Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI

    Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI: Guten Tag zusammen, ich nenne seit Kurzem einen Octavia Combi 1.9 TDI (ALH) von 2004 mein Eigen. Die Tage trat ich die Bremse und es tat sich...