Rechtliches - Gebrauchtwagenkauf

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Ex_Superb_TDI, 11.07.2009.

  1. #1 Ex_Superb_TDI, 11.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    Hallo Leute,

    mir ist folgendes passiert:

    Ich suchte so durchs WWW nach einem gebrauchten Audi 80 2.0E und wurde schnell fündig - in blau, Standort Aachen.
    In der Anzeige stand, dass das Fahrzeug in einem aussergewöhnlichen Zustand ist und man für 100€ TÜV/AU neu bekommen kann.
    Fotos sind natürlich auch dabei, darauf schaut das Auto echt gut aus - Top Zustand wie er sagt.
    ...und das Ganze für einen sehr guten Preis. Ich dachte mir so, da werde ich doch mal Anfragen.
    Ich kontaktierte den Verkäufer, der teilte mir mit, dass das Auto erst ein paar Tage online ist, aber schon sehr viele Interessenten angerufen hätten.
    Darauf hin sagte ich ihm, dass ich das Fahrzeug am Samstag gerne besichtigen und evtl. auch kaufen würde, worauf er meinte, er könnte mir das Auto nicht reservieren, ausser ich würde anzahlen.
    Ich fragte explizit nach Schäden, Kratzer, Rost, Dellen und etc. - er versicherte - alles TOP Zustand, bis aus eine Delle unterm Rücklicht!
    Da der Händler sehr seriös wirkte und perfektes Deutsch sprach hatte ich auch keine Bedenken - ein GROßER FEHLER!

    Nun kommt das Ganze Disaster: Ich überwies ihm eine Anzahlung von 1000 Euro. Er fuhr mit dem Auto zur Werkstatt um den Wagen fertig machen zu lassen - dabei stellte sich heraus, dass die Wasserpumpe undicht und ein Rücklicht angebrochen ist - mehrere Telefonate folgten, und er versicherte mir, bis Samstag wäre das Fahrzeug fix und fertig und könnte dann auch mitgenommen werden.

    Klasse dachte ich, organisierte 5-Tages-Kennzeichen und machte mich nach einem erneuten Telefonat am Freitag Abend am Samstag Morgen auf den Weg. Dort teile er mir mit, dass die Wasserpumpe am Samstag morgen gewechselt aber das Auto pünktlich fertig wird.
    Nach einer 5-stündigen Fahrt erreichte ich das Gelände - ein absoluter Hinterhof-Händler (die Fotos aus dem Internet wurden irgendwoanders gemacht)...

    Das Auto stand dann auch schon da, ich sah es mir genauer an und stellte bereits da die ersten Probleme fest.

    - große Delle in der Motorhaube
    - Dellen und Kratzer überall
    - Raucherfahrzeug (extrem vergilbter Dachhimmel)
    - Die Delle unterm Rücklicht rostete bereits leicht
    - beim Öffnen der Motorhaube kam mir bereits eine Gummidichtung der Motorhaube entgegen, der Motor sah gut und sauber aus
    - das Schiebedach hing im geschlossenen Zustand an einer Seite leicht nach unten
    - die Stossstange hinten rechts liess sich mit einem Finger stark bewegen

    Er drängte mich schnell zu einer Probefahrt - da stellten sich die nächsten Probleme heraus.

    - die Kupplung war schon ziemlich am Ende
    - die Airbag-Leuchte ging erst nach 3 Minuten aus
    - die Temperaturanzeige hatte keine Funktion
    - das Radio funktionierte nicht
    - Die Digitaluhr im Drehzahlmesser hatte keine Funktion
    - leichtes mitlaufendes Geräusch vorne rechts
    - beim Bremsen und einlenken ein lautes Knacken

    Sein Kommentar zu den ganzen Mängeln: "Wichtig ist, dass Motor und Getriebe top sind"

    Nach der Probefahrt kamen wir auf das Thema TÜV/AU zu sprechen. Er sagte mir dann plötzlich, er konnte den TÜV nicht mehr machen, da ja die Wasserpumpe eingebaut wurde und der TÜV um 12 Uhr zugemacht hätte.
    Er meinte jedoch, er könne im Kaufvertrag vermerken, dass er alle Mängel und den TÜV bezahlen würde, wenn ich das selbst mache.

    Ich sagte, dass ich das Auto dann nicht kaufen würde, wenn es keinen neuen TÜV hätte, schliesslich wäre es Teil des Verkaufs und er ausserdem mir die ganzen Mängel mehr oder weniger verheimlicht hätte.
    Er meinte dann, wenn ich das Auto nicht kaufe, schreibt er mir eine dicke Rechnung über alles was er in das Auto "für mich" investiert hätte - auf gut Deutsch: ich könnte meine Anzahlung abschreiben und soll froh sein, wenn ich nicht noch was draufzahlen müsste.

    Plötzlich ein Tumult, der Verkäufer war verschwunden. Ein weiterer Kunde fühlte sich offensichtlich beschissen worauf hin ihn ein Mitarbeiter mit ein paar Handgreiflichkeiten vom Gelände warf.

    Ich suchte dann ein klärendes Gespräch und er setzte mir das Messer auf die Brust: Kaufst du das Auto jetzt oder nicht?
    Daraufhin ich: nein, ich kaufe das Auto nicht
    Er war dann zu keinem weiteren Gespräch bereit, drehte sich um und wünschte mir einen schönen Tag.

    Also eines ist klar, so blauäugig bin ich sicher nicht mehr, war ein großer Fehler.
    Nun ist die Frage wie ich wieder zu meinem Geld komme...

    Tja was nun tun?

    Wie ist in dem Fall die rechtliche Lage?

    Schreibt mir doch mal eure Meinung.

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 odinauto123, 11.07.2009
    odinauto123

    odinauto123

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Sachsen 84416 Taufkirchen Deutschland
    Fahrzeug:
    VW Vento 1.8 und Suzuki GSX 750F
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    170700
    Erstmal is es schön blöd von dir 1000€ anzuzahlen.....

    Aber dort kannst eventuell den Hebel ansetzen weil da gibts ja Daten vom Verkäufer, ausserdem wirst ja nen paar E-Mail´s von ihm haben ???

    Nimm dir nen Advokaten und verklag die Bande... denn die Zahlung belegt das zustande kommen eines zumindest mündlichen Vorvertrages !!!

    Ansonsten wäre dir damit : http://www.car-systeme.de/index.php?cccpage=car_controller_kaeufer wohl viel Ärger erspart geblieben !!!
     
  4. #3 Ex_Superb_TDI, 11.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    ja weiss scho, war ein riesiger Fehler - aber aus Schaden wird man ja bekanntlich klug :-/

    Fakt ist: er hat mir Mängel verheimlicht obwohl ich explizit danach gefragt habe. UND: er hat den TÜV nicht gemacht, was auch Bestandteil war!
     
  5. #4 odinauto123, 11.07.2009
    odinauto123

    odinauto123

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Sachsen 84416 Taufkirchen Deutschland
    Fahrzeug:
    VW Vento 1.8 und Suzuki GSX 750F
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    170700
    Was sagt denn deine Bank is da nix zu machen ??? Ja klar der Vertrag ist nicht erfüllt etc. aber das nützt dir nix er hat die Kohle und das Auto ! Zeig ihn an wegen Betrug und nimm dir nen Anwalt was anderes bleibt net sonst sind die 1000€ endgültig futsch.... X( X( X( X(
     
  6. #5 Ex_Superb_TDI, 12.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    leider kann man die Überweisung nicht mehr zurücknehmen - sagt die Bank.
    Sie riet mir zur Anzeige - werde mir am Montag Rechtsbeistand holen....
     
  7. #6 turbo-bastl, 12.07.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Das ist richtig.

    Ich hoffe, Du hast die Mobile/Autoscout-Anzeige ausgedruckt, um den Anspruch auf ein mängelfreies Fahrzeug untermauern zu können. Dann würde ich - wenn vorhanden - das kostenfreie Anwaltstelefon der Rechtschutzversicherung nutzen, um eine grobe Orientierung und ggf. eine Deckungszusage zu bekommen.

    Allerdings wäre ich nicht zu optimistisch - wenn Du im Recht bist und die 1000EUR Dir zustehen, müsstest Du sie erstmal bekommen. In diesen Hinterhofläden läuft doch fast alles bar, so dass eine Kontopfändung erfolglos sein dürfte (wenn nicht sogar Finanzamt, Krankenkasse, BG o. ä. schneller waren). Und bis der Gerichtsvollzieher ausrückt, könnte der Laden schon zu und der Inhaber über alle Berge sein.
     
  8. #7 Ex_Superb_TDI, 12.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    das wird wahrscheinlich das Problem sein.

    Klar, hab alles gespeichert, Emails, Anzeige, Bilder etc.

    Was besonders dreist ist: die Anzeige ist wieder genau so online, wie vor ein paar Tagen....
    Dieser Betrüger...

    Aber ich habe mich umgehört, ich bin wohl nicht der einzige Beschissene - evtl. kann man da was machen.
     
  9. _Ulli_

    _Ulli_

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Auto(h)aus Europa - Filiale Berlin Weissensee
    Ohje ohje, was für eine verzwickte Situation.

    Ich werde mal versuchen Licht ins dunkel zu bringen

    Frage: hast du einen Kaufvertrag bzw. verbindliche Bestellung per Fax zum Beispiel?

    Hoffentlich nicht ! Denn dann hast du gute Karten.
    Ich gehe davon mal aus das du kein Vertrag hast. Ich nehme an du hast auch keine AGB bekommen.
    Er hat von dir Geld bekommen für etwas, was nicht schriftlich vereinbart wurden, deshalb kann er dir auch nichts in Rechung stellen, denn du haast ihn nicht schriftlich beauftragt TÜV zu machen, sondern er selbst hat die Hauptuntsuchng veranlasst. Die Wasserpumpe hätte in jedenfall repariert werden müssen, sonst wäre der Wagen nicht verkaufsbereit. Von daher auch kein von dir beauftragter Service !

    Grundsätzlich hätte er ein Mass an Wertersatz.

    Ich zietiere gern mal unsere AGB´s die der Kunde bekommt, ggf auch per FAX.

    II. Widerrufsrecht
    1. Wird das Widerrufsrecht vom Käufer geltend gemacht, hat er dem Verkäufer Wertersatz im Umfang des eingetretenen Wertverlustes des Fahrzeuges zu leisten, wenn er das Fahrzeug zur bestimmungsgemäßen Nutzung wie Eigentum in Gebrauch genommen hat. Die Voraussetzungen der Ingebrauchnahme liegen insbesondere dann vor,
    • Wenn der Käufer die Zulassung des Fahrzeuges und damit verbundene Haltereintragung im KFZ Brief veranlasst hat (10% vom Kaufpreis)
    HU/AU Untersuchungen, sowie andere Gebrauchtwagenuntersuchungen (z.B.: DEKRA Siegel) beauftragt hat oder
    • Der Käufer eine Nutzung des Fahrzeuges mit einer Kilometerleistung veranlasst hat, die über eine übliche Probefahrt zur Prüfung der ordnungsgemäßen Funktion des Fahrzeuges hinausgeht. Nutzungsabzug* = 0,67 Prozent des Anschaffungswertes pro 1000 Kilometer Fahrleistung.
    2. Im Falle der wirksamen Ausübung des Widerrufsrechts wird der Verkäufer das Fahrzeug unverzüglich beim Käufer abholen. Der Kaufpreis für das Fahrzeug wird dann unter Abzug des Betrages vom Käufer zu leistenden Wertersatzes an den Käufer zurückerstattet.

    Da du aber nicht HU/AU beauftragt hast in Form deiner Zustimmung eines Kaufvertrages und deiner Unterschrfit, kannst du entspannt die Rechtsbeistand nehmen und dein Geld zurück fordern.
    Er muss nachweislich Kosten belegen, die ihm durch dich in Auftrag gebebene Arbeiten entstanden sind.

    Ehrlich gesagt, an solchen Tagen würde ich die schwarzen Schafe der Branche höchstpersönlich verjagen. Gekocht wird überall mit wasser, aber ein Mass gegenseitiger Fairniss ist in jedem Geschäft geboten. Leider aber auch von Seiten der Käufer auch nicht allzu oft.

    Rechtsbeistand und Rechtsberatung solltest du dir 100% holen.

    Gruss aus der Autobranche
    Ulli
     
  10. #9 octifabi, 16.07.2009
    octifabi

    octifabi

    Dabei seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,2 HTP Cool Edition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Derno
    Kilometerstand:
    30450
    Au haua ha,
    das is ja nen ganz böses Ding.
    Da hilft nur eins;
    entwerder den legalen Weg über Anwalt e.t.c.
    oder du kennst nen paar schwere Jungs die dem mal auf die Finger haun z.B. Moskau Inkasso :thumbsup: ,solchen A...... gehört das Handwerk gelegt.
     
  11. #10 ichbinsnur, 17.07.2009
    ichbinsnur

    ichbinsnur

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Augsburg
    Fahrzeug:
    Octavia TDI mit Chip und ne Vespa PX177 Polini
    Werkstatt/Händler:
    Bayer FFB
    Kilometerstand:
    299999
    ich würde das nochmal persönlich dort versuchen... wenn er dann handgreiflich wird umso besser, dann kannst sofort die polizei rufen und ihn wegen körperverletzung anzeigen ... macht sich dann vor gericht immer gut.
    Das unterstreicht einfach die seriösität solcher händler.
    Kannst du vielleicht mal den händler hier posten damit nich noch jemand drauf reinfällt?

    viel erfolg!
     
  12. #11 turbo-bastl, 18.07.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    NEIN - Forenregeln. Bei aller berechtigter Wut auf diese Person sollten wir nicht noch unseren Admin auf rechtlich riskantes Terrain bringen.

    Ich denke, der Hinweis, auf Vorauszahlungen nicht einzugehen, reicht aus um jeden vor solchen Abzockern zu warnen.
     
  13. #12 Ex_Superb_TDI, 19.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    hallo leute,

    ich habe nun am so. einen termin beim anwalt.
    es wird wohl höchstwahrscheinlich auf §123 BGB hinauslaufen - arglistige täuschung.
    mal schaun, was mein anwalt sagt. unterschrieben habe ich garnichts, und agb auch nichts bekommen.

    jedoch habe ich mündlich den neuen tüv in auftrag gegeben, die wasserpumpe hingegen hat er in eigenregie getauscht.

    klar, es war echt dumm ne anzahlung zu leisten - er meldet sich jetzt bis september nicht mehr - denn er ist, so seine aussage, nun erstmal im urlaub. bis dahin hab ich pech gehabt.

    ob ich das geld sehe ist das eine, aber ich versuche auf jeden fall alles zu unternehmen um ihm auf die eier zu gehen....

    ich will den händler lt. forenregeln nicht nennen, kann nur sagen, dass der händler in aachen ist...

    wenn jemand näheres wissen will oder auch geprellt wurde, bitte p/n

    lg
     
  14. #13 Ex_Superb_TDI, 23.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    Hallo Leute,

    nun habe ich meinen Besuch beim Anwalt hinter mir.
    Der Kaufvertrag ist ungültig. Wir werden jetzt zuerst einmal über ein Schreiben versuchen das Geld zu holen - was meiner Meinung nach eher erfolglos sein wird.
    Danach erfolgt eine Strafanzeige...

    Dem werd ich Beine machen - das Geld hab ich mehr oder weniger abgeschrieben, aber auf er soll eins aufn Deckel kriegen!

    Grüße
     
  15. #14 KleineKampfsau, 24.07.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.001
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Wenn dein Anwalt auf § 123 BGB - arglistige Täuschung aus ist, ist der KV mit Sicherheit NICHT ungültig sondern lediglich anfechtbar, weil du einen Anfechtungsgrund hast. Erst mit zugegangener Anfechtungserklärung (§ 143 I BGB) innerhalb der Anfechtungsfrist (1 Jahr nach § 124 BGB) an den richtigen Anfechtungsgegner wird der KV von Anfang an als nichtig gesehen (§ 142 I BGB).

    Darüber kannst du noch Schadensersatzansprüche aus u.a. § 249 I BGB ableiten.

    Andreas
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Ex_Superb_TDI, 24.07.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    Wir gehens erstmal nicht auf §123. Der Vertrag wurde durch den fehlenden TÜV der Vertragsgegenstand war ungültig. Die Mängel die hinzukommen sind nur eine "Zugabe".

    Dazu hat er in einer Email auch noch zugegeben, dass das Auto mit Mängeln behaftet war - und nicht tiptop in Ordnung...

    Wir werden sehen, ich bin gespannt!
     
  18. #16 Ex_Superb_TDI, 20.09.2009
    Ex_Superb_TDI

    Ex_Superb_TDI Guest

    sooo... es gibt neues!

    Mittlerweile haben wir beim Aachener Gericht eine Klage eingereicht. Der Herr Verkäufer wehrt sich verzweifelt, jedoch hat er schlechte Karten.
    Habe mittlerweile 2 andere geprellte Käufer ausfindig machen können. In den nächsten 2 Wochen fällt eine Entscheidung!
     
Thema: Rechtliches - Gebrauchtwagenkauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gebrauchtwagenverkauf rechtliche Unterstützung

    ,
  2. Gebrauchtwagenkauf rechtliches

Die Seite wird geladen...

Rechtliches - Gebrauchtwagenkauf - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtwagenkauf

    Gebrauchtwagenkauf: Hallo alle, ich bin vor kurzem auf der Suche nach einem gebrauchten Auto auf den Rapid gestoßen. Habe nun schon gelesen, dass der 1.2 l Motor mit...
  2. Streifschaden hinten rechts - Gebrauchtwagenkauf

    Streifschaden hinten rechts - Gebrauchtwagenkauf: Hallo zusammen, wir haben uns gestern einen gebrauchten Fabia Combi angesehen, der bis auf den Schaden hinten rechts, wirklich im sehr gepflegten...
  3. Octavia RS TSI Tipps Gebrauchtwagenkauf

    Octavia RS TSI Tipps Gebrauchtwagenkauf: Hallo Community, ich möchte mir in absehbarer Zeit (kommt auf die Angebote drauf an) einen gebrauchten Octavia III Kombi RS TSI DSG kaufen. Er...
  4. Gebrauchtwagenkauf - Skoda Fabia 1.2 12V 6Y - ein paar Baustellen offen

    Gebrauchtwagenkauf - Skoda Fabia 1.2 12V 6Y - ein paar Baustellen offen: Moin Skoda-Community, von Autos verstehe ich nichts, nur wie man ein Auto startet, fährt und wieder auftankt. Spätestens wenn man einen ersten...
  5. Gebrauchtwagenkauf: Auf was achten beim Octavia? Typische Mängel Fehler Serienprobleme ?

    Gebrauchtwagenkauf: Auf was achten beim Octavia? Typische Mängel Fehler Serienprobleme ?: MoinMoin, ich war auf der Suche nach einem gebrauchten Octavia und habe mich für das FaceLift entschieden (ab 2009). Auf was sollte man beim...