Reaktionszeit Getriebe/Motor

Diskutiere Reaktionszeit Getriebe/Motor im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mir ist aufgefallen, dass das Auto (190 PS Diesel, DSG 7 Gang, normaler D-Modus) lange braucht (ca. 1 - 2 Sekunden), um richtig anzuziehen, wenn...

  1. #1 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Mir ist aufgefallen, dass das Auto (190 PS Diesel, DSG 7 Gang, normaler D-Modus) lange braucht (ca. 1 - 2 Sekunden), um richtig anzuziehen, wenn ich auf das Gaspedal drücke.
    Dabei ist es unerheblich, ob ich das Gaspedal richtig durchdrücke (Kick-Down) oder z.B. nur zur Hälfte drücke.
    In allen Fällen dauert es uferlos lange, bis das Auto richtig zieht.
    Das war bei der Probefahrt mit dem Vorführwagen des Autohauses auch so.
    Selbst meine Frau meinte schon, dass das nicht sein könne, da es in bestimmten Situationen, wenn man zügig
    vom Fleck kommen müsse, gefährlich sei.
    Frage:
    Da dies mein erstes Auto mit DSG ist, kann man da irgendwas machen?
    Z.B. via Programmierung?
     
  2. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    4.473
    Zustimmungen:
    4.163
    Ort:
    B
    Fahrzeug:
    SUPERB
    Kilometerstand:
    JA
    Liegt an verschiedenen Faktoren. Fahre die Kombination im S3. DSG, welches bestrebt ist (in D) schnell hochzuschalten, um effizient zu fahren in Verbindung mit einem Turbomotor, der eben einen gewissen Abgasstrom benötigt, um den Lader anzusprechen.

    Latscht man dann voll drauf, überlegt das DSG kurz, ob runterschalten nötig ist, was auch wieder eine kleine Sekunde dauert und dann muss der Turbo ja auch erstmal „Luft holen“. Man gewöhnt sich dran bzw. passt seine Fahrweise an. Mitunter auch etwas vorausschauender, um dieses Verhalten auszugleichen. :D
     
  3. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    3.393
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Der Turbo im 190-PS-Diesel braucht spürbar länger für den Druckaufbau als der kleinere Turbo im 150er.
     
  4. #4 Lutz 91, 11.12.2019
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    16.970
    Zustimmungen:
    4.817
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Das ist bekannt und nicht nur beim Kodiaq so. Ist halt ein Diesel.
    Viele haben da z.B. eine Pedalbox verbaut, welches das Problem beseitigt.
    Dazu gibt es aber schon Themen, wo du mal nachlesen kannst.

    Mit "programmieren" ist da nicht viel getan. Da müsstest du dann zu einem Tuner, der via Software was machen kann.

    Alternativ wäre es, das DSG beim schnellen anfahren etc. im Sport-Modus zunutzen.
    Einfach DSG Hebel mal nach hinten ziehen.
     
  5. #5 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Mit dem Diesel hat das nix, aber auch rein gar nix zu tun.
    Vor über 25 Jahren bin ich auf Diesel umgestiegen und seit Audi/VW die ersten brauchbaren TDI‘s rausgebracht
    haben damit unterwegs. Selbst der Vorgänger meines Kodiaqs, ein 130 PS TDI Passat, hat ein deutlich besseres Antrittsverhalten. Also bis jetzt hat mich das DSG nicht überzeugt.
     
  6. #6 Gast54203, 11.12.2019
    Gast54203

    Gast54203 Guest

    Dann Verkauf das Auto?
     
    Lutz 91 gefällt das.
  7. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    4.473
    Zustimmungen:
    4.163
    Ort:
    B
    Fahrzeug:
    SUPERB
    Kilometerstand:
    JA
    Probier mal „S“ beim DSG. Da ist zwar das Drehzahlniveau durchweg höher, aber da kann ich mich über Spontanität beim Beschleunigen auf jeden Fall nicht beschweren.

    Im Endeffekt macht das DSG, was man sonst per Hand gemacht hätte: wenn ich Leistung brauche und in der Stadt im 5. Gang war, musste ich auch runter schalten. Nur da wusste ich das, weil die Steuerung der Gänge im Schädel stattgefunden hat. Nu latsch ich einfach nur drauf und das DSG muss dann eben erstmal verstehen, wat der Depp uffem Fahrersitz da eigentlich will. :D
     
    Grüfello, Lapinkulta und Ameise gefällt das.
  8. Ameise

    Ameise

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    153
    Fahrzeug:
    Superb Combi (3V53VZ - 2.0 TSI 4x4 DSG7)
    D ist halt normal mit niedrigen Drehzahlen unterwegs. Probiere einfach mal S aus.
     
  9. #9 Lutz 91, 11.12.2019
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    16.970
    Zustimmungen:
    4.817
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Wenn du es ja scheinbar besser weißt, warum fragst dann nach Lösungen?!

    Die Diesel vor Jahren, waren eben anders. Gerade beim Ansprechverhalten.
     
  10. #10 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Jo, das leuchtet ein.
    Ist diese langsame Reaktionszeit normal für Automatikgetriebe?
    Modus S hatte ich schon probiert, allerdings nur einmal und kurz, da das Auto nun erst knapp über
    1000 Km hat und ich noch am einfahren bin.
     
  11. #11 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Ich frage deshalb, weil ich die Meinung von anderen hören möchte.
    Allerdings gibts hier anscheinend Pfeifen, die es persönlich nehmen, wenn man andere Erfahrungen gemacht hat als sie.
     
  12. #12 4tz3nainer, 11.12.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.419
    Zustimmungen:
    3.529
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Der 190PS TDI ist aufgrund seines relativ großen Turbos bekannt für sein träges Ansprechverhalten. Das hat erstmal nichts mit dem DSG zu tun.
    Im "S" Modus bist du eben mit höheren Drehzahlen unterwegs und daher wird das Ansprechverhalten auch deutlich besser.
     
    Ameise gefällt das.
  13. #13 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Danke für die Erklärung mit dem Turbo. Das ist dann wohl auch etwas, was man nicht ändern kann.
    Ich werde in der nächsten Zeit öfters mal den S-Modus ausprobieren.
    Wird dann der Spritverbrauch deutlich oder nur etwas erhöht?
     
  14. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    3.393
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Weil der auch den kleineren Turbo hatte. Der 190er TDI spielt seine höhere Leistung praktisch nur bei höheren Drehzahlen aus. Im normalen Drehzahlbereich fühlt sich der 150er sogar spritziger an.

    Was ich nicht verstehe: Wenn einem dieses Verhalten schon bei der Probefahrt auffällt, warum kauft man da so ein Auto?

    Edit: Aber Du bekommst doch sowieso ein neues Auto. Dann würde ich eine andere Motor-Getriebe-Kombination nehmen.
     
    i2oa4t gefällt das.
  15. #15 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Das mit dem größeren Turbo wurde oben auch genannt.
    Bedeutet „normaler“ Drehzahlbereich dann quasi fahren im D-Modus?
     
  16. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    3.393
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Ich halte meinen Handschalter in der Regel zwischen 1800 und 2200 Umdrehungen. Im S-Modus beim DSG liegen die Drehzahlen (und Geräusche) wahrscheinlich höher.
     
  17. #17 Skoda Kodiaq, 11.12.2019
    Skoda Kodiaq

    Skoda Kodiaq

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Kodiaq, 2,0 TDI, 140 kW, DSG 4x4, Soleil, Komfort & Design, Modell 2019
    Nun ja, die genauen Drehzahlen hab ich nicht im Kopf. Aber mir ist aufgefallen, dass der Kodiaq mit DSG (im D-Modus)
    deutlich niedriger dreht als mein Passat (Handschaltung).
     
  18. #18 Lutz 91, 11.12.2019
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    16.970
    Zustimmungen:
    4.817
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Ich nehme garnix persöhnlich. Ich liebe meinen 280er. :thumbsup:

    Habe ich doch nicht anders oben geschrieben. Und das du es mit dem Sport-Modus etwas mindern kannst, habe ich ebenfalls genannt.

    Das mit dem "Diesel" habe ich nur etwas Verallgemeinert, weil es meist nur diese betrifft. Egal ob Kodiaq oder Superb oder ...
    Es liegt auch nicht am DSG, sondern am Turbo, was ich oben meinte. Nur nicht so Wortwörtlich geschrieben habe, da ich es vorausgesetzt habe, das du es weißt.

    Und die Alternative außer immer im S-Modus zufahren habe ich dir auch genannt.
     
  19. #19 SuperBee_LE, 11.12.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.493
    Zustimmungen:
    2.009
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Finde den Fehler!
    Ansonsten komm mal rum, wir drehen mal eine Runde in meinem Superb mit DSG.
     
  20. vikado

    vikado

    Dabei seit:
    15.10.2019
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Hab auch den 190er TDI. Diesen habe ich davor probegefahren. Habe da auch das Verhalten gemerkt. War damals auch meine erste Erfahrung mit dem DSG.
    Jetzt nach 2000km muss ich sagen, dass es zum Einen besser geworden ist und/oder ich mich daran gewöhnt habe. Ich merke es nicht mehr. Ich denke aber, dass es auch daran liegt, dass ich mein Fahrverhalten geändert habe.
    Es sind nämlich insgesamt 3 Faktoren, die da eine Rolle spielen, das DSG, das langsamer schaltet, als man selbst schalten kann, der Turbo, der etwas Zeit braucht, bis er sich entfalten kann, und Start/Stop, der auch eine kleine Denksekunde braucht, bis es losgeht. Wenn man sich darauf einstellt, geht es es. Ist Gewohnheitssache.

    Ich habe die Entscheidung, den 190er TDI gewählt zu haben, nicht bereut. Ist er erstmal in Fahrt, dann hat er richtig Wumps, egal ob es dann auch richtig bergauf geht. Auch wenn man mal ordentlich Gas gibt, bleibt der Diesel Verbrauch erträglich. Bin zufrieden.
     
Thema: Reaktionszeit Getriebe/Motor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda getriebe träge

    ,
  2. erfahrungen mit vw dsg getrieben

Die Seite wird geladen...

Reaktionszeit Getriebe/Motor - Ähnliche Themen

  1. Getriebe wahrscheinlich undicht ! Wie trocken bringen ?

    Getriebe wahrscheinlich undicht ! Wie trocken bringen ?: Ich besitze ein Skoda Felicia mit knapp 101000 km auf der Uhr. Es ist ein "Liebhaberstück" denn unglaublich OHNE ROST (!). ICH HABE DAS AUTO VOR...
  2. Probleme mit DSG Getriebe bei Octavia 2.0 TDI

    Probleme mit DSG Getriebe bei Octavia 2.0 TDI: Hallo! Ich habe seid einiger Zeit das Problem, dass mir im Display " Werkstatt! Fahrzeug in Stellung P verlassen!" mit dem gelben Dreieck...
  3. Ölverschmiert zwischen Motor und Getriebe (1.5 TSI)

    Ölverschmiert zwischen Motor und Getriebe (1.5 TSI): Hallo zusammen, ich bin seit kurzem auch Besitzer eines Octavia III Kombi, da mein Fabia III leider einen Unfall nicht überlebt hat. Habe mir...
  4. Gaspedal Verzögerung / Reaktionszeit

    Gaspedal Verzögerung / Reaktionszeit: Hallo Forum, hab die Suche bemüht und leider nichts passendes gefunden. Ich hoffe ich hab wirkich nichts übersehen. Fahre einen RS TDI,...
  5. Tempomat Reaktionszeit

    Tempomat Reaktionszeit: Hat jemand eine Idee ob, bzw. wenn ja, wie man das ansprechen des Tempomats einstellen kann? Drückt man nach einer Bremsung wieder "Resume"...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden