Octavia I Radbefestigung mittels RadMUTTERN

Dieses Thema im Forum "Skoda Tuning Forum" wurde erstellt von thegrossa, 22.10.2011.

  1. #1 thegrossa, 22.10.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Ich bitte Euch um Erfahrungsaustausch über Lochkreisadaptionen LK 5x100 auf 5x112 in 15mm Breite je Scheibe (30mm je Achse). Schön wären Firma, persönliche Meinung, Eintragungsprozedere.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 osatd667, 25.10.2011
    osatd667

    osatd667

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1U2 2.0
    ich bin grad auch dabei mich darüber zu informieren...spätestens nächstes frühjahr kann ich berichten wie das eintragungsprozedere sich so ereignet. :huh:
     
  4. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Da gibts eigentlich nicht wirklich was zu sagen. In 15mm bietet die allerdings nicht jeder Hersteller an, FK aber auf jeden Fall. SSC aber bspw. nicht.
    Es ist ein Gutachten dabei mit dem du dann ganz normal zur Einzelabnahme fährst. Ne Einzelabnahme ist es in jedem Fall, aber nicht weil die LK-Adapter was besonderes sind: Man wird kaum ne Felge mit passendem Gutachten zum Auto finden, wo der Lochkreis ein aderer ist.
    Also alles in allem garkein Thema. Und recht billig sind die Adapter mittlerweile ja auch, osten bummelig 90,- Euro für die Achse.
     
  5. #4 Sgt.Paula, 25.10.2011
    Sgt.Paula

    Sgt.Paula

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    T5 FL Edition 25; Fabia 1.2HTP; Touareg R5
    Werkstatt/Händler:
    Eggert in Bergen a. Rügen; VW in Stralsund; Pump bei Oldesloe
    Kilometerstand:
    25000
    13mm gibt es auch, spezial anfertigung.... weil dünner geht nicht....

    15mm biete fast keiner an..... also ab 18mm ist standart bzw. 20mm pro rad....
     
  6. #5 thegrossa, 25.10.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Na das geht ja schon gut los. Danke!

    Dann kann ich ja auch weiter ins Detail gehen. Das Prozedere mit Einzelabnahmen bei nicht-serienmäßigen Felgen ist für mich bei weitem nichts Neues oder spektakuläres. Hier gehts mir um die Lochkreisadaption.
    Ich brauche unbedingt die 15mm-Version, weil alles darauf berechnet ist.
    Da Cordi die Firmen schon angesprochen hat. Ich habe jetzt die Teile von FK da. Passen, keine Frage. Allein das Gewinde macht mir "vom Gefühl her" einen nicht ganz zufriedenstellenden Eindruck.
    Das Hauptproblem ist die Abnahme, da für Adapterplatten KEIN Gutachten (obwohl Eins in der Fahrzeugverwendungsliste aufgeführt wird) existent ist und es auch keinen Festigkeitsnachweis gibt, da es keine Teile sind, die nach Auftrag sondern in Masse produziert sind. Sowohl ich als auch die DEKRA haben direkt mit dem "Service" :wacko: gesprochen. Der Preis für die Teile war schon attraktiv. Aber das war es dann auch.

    Momentan stehe ich mit SCC in Kontakt und lasse da die Teile produzieren. Gleich in Schwarz durch KTL-Beschichtung. Deutlich teurer, aber eintragungsfähig. Wieder dazuu gelernt und wieder eine Firma von der Liste gestrichen.

    Von H&R und RH habe ich auch von Adaptern in 15mm gehört. Jedoch findet man darüber kaum bis nichts.
     
  7. #6 Sgt.Paula, 25.10.2011
    Sgt.Paula

    Sgt.Paula

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    T5 FL Edition 25; Fabia 1.2HTP; Touareg R5
    Werkstatt/Händler:
    Eggert in Bergen a. Rügen; VW in Stralsund; Pump bei Oldesloe
    Kilometerstand:
    25000
    weil es von H&R und RH keine 15mm gibt.....
     
  8. #7 thegrossa, 25.10.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Ah, daran könnte es liegen. Damit sind die dann für mich aus dem Rennen.
    Hier noch für Cordi der Hüpfer zu SCC. :)
     
  9. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich hab dir mal meine Gutachten geschickt... :-)
     
  10. #9 thegrossa, 26.10.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Ah, Danke Cordi!

    Die Links sind auch auf der Herstellerseite einsehbar. Wie der aufmerksame Leser (und das sollte ja auch der Prüfer sein - war bei mir so, gottlob) der Schriftstücke mitbekommt, ist dies das Basisgutacheten für Spurverbreiterungen mit der entsprechenden Gutachtennummer. Eine Adapterplatte ist aber keine Spurverbreiterung, weißte selbst. Wie der VR die Platten eingetragen bekommen hat wäre nun interessant. Die Nummer auf den Platten gibt es definitiv nicht in dem Gutachten. Und ein Anderes gibt es nicht. Deine "andere Idee" mit der Felge nehme ich mal nicht so ernst und hoffe, das es auch von Dir nur im Scherz gemeint war. Ich würde sonst an deiner Schrauberehre zweifeln.

    Wie seht ihr das denn nun und würdet handeln?
    Eine Firma verkauft mir eine Adapterplatte ohne besondere Hinweise auf eine Eintraggungsproblematik und verweist auf Nachfrage per E-Mail und Telefonat auf ein Gutachten für Spurverbreiterungen. Darin ist die Teilenummer der Adapterplatte nicht zu finden. In einer Fahrzeugverwendungsliste taucht diese Teilenummer auf, allerdings in Verbindung mit einem anderen Gutachten. Dieses zweite Gutachten gibt es aber bis dato nicht. Dies wurde bestätigt durch den Telefonservice der Firma A und war auch beim Prüfer und seinen Möglichkeiten (und die haben da reichlich Möglichkeiten!) nicht auffindbar. Von diesem Problem lese ich nun im Netz Beiträge bereits aus 2004!

    Das bei SCC alles glatt läuft, ist für mich schon sicher.
     
  11. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Jetzt ist es vorab einmal eine Definitionssache. Für mich ist ein Lochkreisadapter schon eine Spurverbreiterung. Es gibt ja nunmal auch Spurverbreiterungen, die ans Auto geschraubt werden, und das Rad dann in der Platte befestigt wird. Dies ist beim Lochkreisadapter ja der Fall. Nur das eben der eine Lochkreis fahrzeugseitig ein anderer ist wie eben der Lochkreis radseitig. Die Spur wird also genauso verbreitert.

    Die Eintragung vom VR werd ich nochmal prüfen, das interessiert mich jetzt wirklich mal brennend. Bin WE eh beim Käufer des Wagens. Und ihn wid das ja auch interessieren ;-)

    Mein anderer Hinweis ist tatsächlich nicht so wirklich was für mich, allerdings weiß ich, dass das nicht gerade selten so gemacht wird.

    Der Firma gegenüber hast du quasi nur die Möglichkeit, vom Kauf zurück zu treten wenn du es nicht eingetragen bekommst. Und wenn der Verkäufer dir Ungereimtheiten bestätigt, dann sollte es da ja eigentlich auch keine Probleme geben.
     
  12. #11 thegrossa, 27.10.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Für mich ist es auch ganz klar erst mal eine Spurverbreiterung. Aber mit erweiterter Funktionalität. Problem daran ist ja nur, dass die Teile unterschiedliche Kennzeichnungen besitzen und diese in getrennten Gutachten gelistet werden, wobei es das für die Adapterplatten nicht gibt. Und wer kann mir die Festigkeit der Gewinde für die Felgen garantieren? Gibt es auch nichts drüber. Also sind die Teile nicht legal eintragungsfähig.

    Berichte mal von dem VR. Ich gönne ja Jedem seine Eintragungen. Wenn man aber mal einen Hinweis gibt, kanns vielleicht später Ärger sparen.

    Bei dem Felgendreh bleibts beim Kopfschütteln. Allerdings bin ich froh, das Du mich nicht enttäuscht hast. :thumbup:

    Die Rückabwicklung strebe ich auch an. Ich werde es mit den entsprechenden Hinweisen auf die freundliche Tour versuchen. Bin aber auch bereit, andere Wege zu gehen. Immerhin sind die Teile seit Jahren auf dem Markt und es gibt im Vorhinein keine Hinweise. Dafür gibt es aber im Nachhinein genug Leute mit Problemen. Da braucht man nur mal eine Suchmaschine füttern.

    Ich werde berichten. SCC wandelt nun Euromünzen in Adapterplatten um. So gehts voran.
     
  13. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Das mit dem VR hat sich schon erledigt. Du hattest recht und er hatte Glück ;-)

    Er ist gut vorbereitet zur Abnahme gefahren: Alle Kennzeichnungen aufgeschrieben (Adapter, Fahrwerk, Räder), Maße genommen usw. Quasi alles das, was der Prüfer auch macht. Tja, und dabei hat der Prüfer wie auch mein Kumpel übersehen, dass im Gutachten FK013 obwohl die Platte mit FK213 gekennzeichnet ist...
    Somit hat er jetzt die Platte mit der richtigen Kennzeichnung eingetragen, obwohl es dafür tatsächlich kein Gutachten gibt.

    Was die Haltbarkeit angeht würde ich mir widerum weniger sorgen machen, weil es eben ne Spurverbreiterung wie jede andere ist, die es ja auch in 15mm gibt und es da auch hält und es entsprechende Gutachten dafür gibt.

    Rückabwicklung sollte wie schon gesagt kein Thema sein, da die Eintragung eben nicht möglich ist, obwohl er das so angibt. Und FK bestätigt ihm das auf Nachfrage ja auch. Mein Kumpel hatte da nämlich auch angerufen um zu prüfen, ob er nur was übersehen hat. Aber das verneinten die bei FK dann. Also dein Erlebnis nochmals bestätigt.
     
  14. #13 thegrossa, 27.10.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Also liegt beim VR der schwarze Peter im schlechtesten Falle jetzt beim Prüfer... Nun ja. Möge er verschont bleiben.

    Spurverbreiterungen mit Helicoil-Gewinde wirken irgendwie...satter.
     
  15. #14 thegrossa, 11.12.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Gut Ding will Weile haben. Mittlerweile sind die Adapterplatten von SCC da. Wirklich schmucke Teile und auch die KTL-Beschichtung ist eine feine Sache.
    Da ich vergessen hatte, Radmuttern zu bestellen dauerte es noch eine Weile länger bsi zur Anprobe. Donnerstag waren dann auch diese da.
    Aber so ganz recht passen die auch nicht. Da dürfte es Schwierigkeiten mit dem Kugelbundradius geben.
    Laut Auswahltabelle über Fahrzeugsuche und Felgenauswahl und Recherchen im Netz werden Radbolzen M14x1,5 mit Radius 13 benötigt.
    Logischerweise bestelle ich also auch Radmuttern M14 mit Kugelbundradius. Das Ergebnis der Anprobe zeigt das Bild.

    Ich bin ja der Meinung, es gibt eine Lehre für Radbolzen, wo man sämtliche Daten ausmessen kann. Weiß da Jemand was darüber?

    Morgen bekommt SCC nochmal Post und zur Not bestelle ich einen originalen Bolzen zur Felge und sende diesen zum Vergleich ein.
    Werkzeug und Ersatz-Lenkgetriebe zum Maßnehmen sind schon auf Lager. Falls es doch noch zur mechanischen Begrenzung des Lenkeinschlages kommen muss.
     

    Anhänge:

  16. #15 thegrossa, 12.12.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Neue Idee. Ob es an der Bohrung der Felgen liegt?

    Die originalen Radbolzen haben einen Außendurchmesser von ca. 22,8mm (Schlüsselweite 17). Diese Dimension weisen auch die Bohrungen in der Felge auf.
    Die neuen Radmuttern haben als Außendurchmesser ca. 25mm (SW19).
    Der Radius des Kugelbundes ist in allen Fällen R13. Bohrung (schwarz) und Radmutter (rot) weisen also den selben Radius aus.
    Würde die Bohrung "tiefer" liegen (grüner Pfeil), änderte dies nichts am Radius, würde aber trotzdem Probleme bereiten und auf der Radmutter ein Tragbild ähnlich dem der getesteten Radmutter ergeben (grüner Kreis).

    Ich werde testweise eine baugleiche Radmutter (Mercedes) entsprechend auf den Außendurchmesser 22,8mm bearbeiten lassen und dann erneut das Tragbild testen. Sollte es dann passen, ist der Radius 13 richtig. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das dort R12 Radmuttern passen.
     

    Anhänge:

  17. #16 thegrossa, 14.12.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    :huh: Die bearbeitet Radmutter ist auch nicht die Lösung.

    ;( Bin ich denn der Erste, der Adapter mit Radmuttern verwendet?!?
     
  18. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Nein, bist du nicht. Wir hatten das selbe Problem mal bei einer Felgenmontage mit 60Grad Kegelbund, also Standart. Die vorligenden Bolzen, natürlich auch 60 Grad Kegelbund sahen aber irgendwie "groß" aus, wo mein Dad stutzig wurde. Dann gleichen Test gemacht wie du und siehe da: Nur ein schmaler Streifen der getragen hat. Wir hatten aber noch ausreichend andere Kegelbolzen die wie es sich gehört passten, wodurch sich unser Problem erledigt hatte.

    Was für Felgen sind es denn? Weil die Platten ahben ja grundsätzlich mit dem vorliegenden Problem nichts zutun. Steht im Gutachten zur Felge was zur Kugeldefinition? Alternativ würd ich parallelmal den Felgenersteller mit dem Problem behelligen, der sollte ja eigentlich ne gescheite Antwort haben, woran es liegt.
     
  19. #18 thegrossa, 15.12.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    Mein Retter!?

    Ganz unspektakulär ist es eine originale Audi-Felge -> siehe 8P0 601 025 BC.
    Zu den gehören laut meiner Recherche Bolzen M14 mit Kugelbundradius 13mm und die Bolzen haben serienmäßig eine Schlüsselweite von 17 und einen Außendurchmesser über alles: ca. 23mm.

    Idee?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Hm. Nicht so wirklich. SCC bietet ja auch Radmuttern, Bolzen etc. an oder? Evtl. können die helfen? Da es sich um eine orig. VAG Felge handelt, hat man felgenseitig ja schonmal die Kuh vom Eis (im Vergleich zu Zubehörfelgen wo man eben nicht weiß was da genau gegossen wurde).
     
  22. #20 thegrossa, 15.12.2011
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    275100
    SCC weiß eben auch nicht weiter. Über die dortige Zuordnungssuche per Fahrzeug bin ich auf die Bolzen M14 mit Kugelbund R13 gekommen. Und auch SCC selbst hat mir dann die Radmuttern M14 mit Kugelbund R13 herausgesucht.
    Die haben aber wie oben beschrieben die SW19. Der Radius 13 kann ja stimmen. Aber von wo wird der gemessen? Wie? Mittig? Ich versuchemir nun diverse Radmuttern zu ordern. Sandtler hat wohl noch spezielle Versionen. Wird wohl also wieder alles eine Weile dauern. Ich habe Geduld. Und das wird hoffentlich belohnt werden. Optisch wird der Radsatz dann ein dezenter Leckerbissen. Perfekt!

    Wenn ich nur wüsste, wo ich diese Messlehre für Radmuttern/ -bolzen gesehen habe.

    Anbei der "Vorgeschmack". 8)
     

    Anhänge:

Thema:

Radbefestigung mittels RadMUTTERN

Die Seite wird geladen...

Radbefestigung mittels RadMUTTERN - Ähnliche Themen

  1. Sicherheitsschraube/Radmutter

    Sicherheitsschraube/Radmutter: Guten Abend Community, mich würde interessieren, ob bei den Rädern diebstahlhemmende Radmuttern serienmäßig dabei sind. In diesem Fall geht's...
  2. Radmuttern Alufelge auch für Stahlfelge verwendbar?

    Radmuttern Alufelge auch für Stahlfelge verwendbar?: Hallo zusammen, wir haben für meine Lebensgefährtin vor rund 2 Monaten einen neuen Rapid Spaceback 1,2 TSI 66KW gekauft. War es von den letzten...
  3. Hoch + Mittel/Tieftöner tauschen beim Canton Soundsystem Octavia 5E

    Hoch + Mittel/Tieftöner tauschen beim Canton Soundsystem Octavia 5E: Hey zusammen, hat jemand schonmal die Lautsprecher in den Türen gegen besser getauscht beim Canton Soundsystem. Gerade die Mittel/Tieftöner...
  4. Womit entfernt man bei Alufelgen ab Werk die Radmutter Kappen?

    Womit entfernt man bei Alufelgen ab Werk die Radmutter Kappen?: Hallo zusammen, ich habe letzte Woche bei meinem Octavia 3 Elegance die Winterreifen aufgezogen und bin fast vom Glauben abgefallen. Bei...