Rad schwer zu lösen

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von exstarlet, 12.10.2012.

  1. #1 exstarlet, 12.10.2012
    exstarlet

    exstarlet

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    EU Import
    Hallo,

    habe gerade die Winterräder draufgemacht.

    Beide Hinterräder waren schwer zu lösen, da sich an der Radaufnahme Rost gebildet hatte. Festgerostet in dem Sinne war es nicht (Alufelgen), ging auch mit leichtem Ruckeln (Wechsel mit Bordwagenheber) zu lösen. Dennoch bin ich irritiert, da ich das Problem von bisherigen Autos (Toyota Starlet) nicht kenne. An den Vorderrädern keine Probleme, sehen auch im Vergleich "jungfräulich" aus (an der Stelle).

    Da ich keine Zeit hatte (wechsel in der Tiefgarage, morgen in Urlaub ...) hab' ich nur 'n bisschen WD40 auf ein Zewa, und den Rost damit weggewischt (nur da wo der Rost sass, die Auflagefläche hab' ich verschont, da ich nicht weiss, ob "ölen" da so zweckmässig ist). Dann die Winterräder (Stahl) drauf.

    Bilder habe ich angehängt (ich hoffe, die sieht man).

    Zwei Fragen:
    - Auto ist knapp ein Jahr alt, kann ich da auf Garantie was machen lassen? Muss eh' im November zu Ölwechsel/Inspektion in die Werkstatt. Oder ist das "normaler" Verschleiss / Stand der Technik?
    - Falls die Garantie nicht zieht, was mach ich, damit die Räder nicht demnächst richtig festrosten?
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 12.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Sieht doch top aus, völlig normal.
    Also es gibt da so Drahtbürstenaufsätze für den Akkuschrauber, die sind so groß wie diese Radaufnahme, da kann man immer schön mal beim Radwechsel drüber gehen, dann sieht das wieder gut aus und die Felgen gehen beim nächsten Wechsel besser runter.
    Da hab ich aber schon ganz anderes gesehen, da musste man die Rader mit einem halben Karatekick runter treten und da musste man mehrfach treten, damit sich das Rad überhaupt paar mm bewegt.
    Also einfach den Rost bissl wegbürsten, damit sollte das sich bessern.
     
  4. #3 ByteVRS, 12.10.2012
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.2 12V HTP
    Kilometerstand:
    184000
    Ein wenig Kupferpaste etc. nach dem abbürsten kann auch nicht schaden.

    Mfg
     
  5. #4 FabiaOli, 12.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Kupferpaste soll aber Alu angreifen hab ich mal gehört und wär daher nicht optimal für Alufelgen.
     
  6. #5 Rennweckle, 12.10.2012
    Rennweckle

    Rennweckle

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Seat Leon ST FR & Aprilia Area 51
    also meinen alus (und auch stahlfelgen) an fahrzeugen verschiedener hersteller hat die kupferpaste in den letzten 20 jahren nichts ausgemacht. ;)

    mir sind da nie irgendwelche beschädigungen bzw zerfressenes material aufgefallen.
     
  7. #6 Beifahrer, 12.10.2012
    Beifahrer

    Beifahrer

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Mein Mann
    Nehme immer Heisschmierpaste
     
  8. #7 FabiaOli, 12.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Das ist auch Theorie, aber da gibt es irgendwas Anderes was genauso wirkt wie Kupferpaste.
    Da fällt mir aber grad der Name nicht ein :D
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Tja... wenn Toyota gewohnt ist, ist man in mancherlei Hinsicht verwönt. ;)

    Die Nabe macht man ordentlich sauber und dann gaaanz dünn Fett als Korrosionsschutz dran, nur aufpassen, auf der Spiegelfläche hat Fett o.ä. nix zu suchen. kupferpaste ist auf jeden Fall komplett verkehrt.
     
  10. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Solange man die Kupferpaste dünn auf die Nabe aufträgt sollte Sie ihren Zweck ohne Nebenwirkungen erfüllen. Plastilube sollte auch gehen. Auf keinen Fall auf die planare Anlagefläche des Rades oder die Radschrauben schmieren. Wenn man zu viel Kupferpaste verwendet und diese sich auf die Bremse kommt kann u.U. das ABS verrückt spielen.
     
  11. #10 FabiaOli, 12.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Sag ich doch :)
    Ist deine Begründung die Gleiche wie meine?
     
  12. #11 PilsnerUrquell, 12.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    völlig normal, hab ja nun paar Fabias durch, mit und ohne Trommelbremsen, mit und ohne Alus, immer hinten sitzen sie jedes mal verdammt fest! Da musste gar nix machen, außer den Rost den du auch so mitn Lappen abbekommst wech machn und gut is. lieber zu fest als zu lose
     
  13. #12 FabiaOli, 12.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Beim O² sitzen die hinten auch fester als vorn.
    Aber mal kurz gegen den Reifen treten, dann wird er locker.
    Alles ohne Probleme machbar und das jahrelang ohne bürsten ^^
     
  14. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.720
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Bei jedem Wechsel gehe ich dem Rost mit der Bürste zu Leibe und wische mit einem Tuch nach. Habe all die Jahre keinerlei Probleme gehabt.
     
  15. R2D2

    R2D2 Guest

    Jupp, genau darum nimmt man keine Kupferpaste. Baut man an der Bremse rum, nimmt man sie wegen den ABS nicht mehr, kann dort Störungen hervorrufen.
     
  16. #15 ByteVRS, 12.10.2012
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.2 12V HTP
    Kilometerstand:
    184000
    Ich nehme schon seit fast 7 Jahren Kupferpaste und keine Probleme habe ich bis jetzt gehabt. Bei meinen Trommeln ist das eh halb so wild ob man da aus versehen zu viel aufträgt. Vorn bei den Scheiben bin ich Vorsichtig aber da brauche ich allgemein weniger weil dort sich die Räder eh leicht lösen lassen!!

    Ich meine bei allem was man am Auto macht sollte man das doch mit bedacht machen und nicht 0815!!! :D

    Mfg
     
  17. #16 exstarlet, 12.10.2012
    exstarlet

    exstarlet

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    EU Import
    Wie geschrieben habe ich mit WD40 abgewischt (nur den betroffenen Bereich, extra nix drumrum). Das ist doch fettig/ölig, oder? Meinst Du ich kann das dann einfach mal so lassen bis zum nächsten Räderwechsel?

    Wg. Toyota - ja, ein wahres Wort! Vielleicht hätte ich doch auf den Yaris Hybrid warten sollen (wenn ich gewusst hätte, wie günstig der angeboten wird ...), der Starlet war eigentlich noch super in Schuss :rolleyes: ... wobei ich sagen muss, dass der Fabia in seinem ersten Jahr keinerlei Probleme gemacht hat :thumbsup: (auf's Blech klopf')
     
  18. #17 FabiaOli, 12.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Naja, nur weil da die Räder anders abgehen ist das ja kein Kaufargument ;)
    Besser sie gehen bissl straff ab, als wenn sie bei der Fahrt abfallen ^^
     
  19. #18 Octavia-Patrick, 12.10.2012
    Octavia-Patrick

    Octavia-Patrick

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Wendel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi Family 1.8 TSi 152PS 14500Km Fabia Kombi Family,Style Edition , 1.4 MPI 86 PS LPG 20000Km
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Jenal Schmelz
    Kilometerstand:
    15000
    Hallo

    Ich nehme auch seit ettliche Jahren Kupferpaste,verhindert wirkungsvoll Korrosion und ist Temperaturfest.
    Schadet auch nicht dem ABS ,solange die Paste weder auf den Sensor oder auf den ABS Ring kommt.
    Das Kupfer selbst kreift auch kein Alu an.
    Es gibt aber einen Effekt,der nennt sich Elektrolyse.Bei Stahl - Kupfer - Alu entsteht eine sehr geringe Spannung,die an den Kontaktstellen zur vermehrter Korrossion
    an den Alufelgen führen KANN.Ich selbst habe aber noch nie Probleme gehabt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Under-Taker, 12.10.2012
    Under-Taker

    Under-Taker

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberhausen
    Fahrzeug:
    Seat Leon FR ST 1.8TSI
    Kilometerstand:
    29000
    Ich mache auch immer WD 40 an meine Radbolzen, wird dadurch der Reibwert verändert? :D

    Bisschen Fett drauf und gut ist! Ist nur ne Radnabe!
     
  22. #20 Elfersthevirus, 13.10.2012
    Elfersthevirus

    Elfersthevirus Guest

Thema: Rad schwer zu lösen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. radschrauben wd40

    ,
  2. radbolzen wd40

    ,
  3. wd40 auf radschrauben bei

Die Seite wird geladen...

Rad schwer zu lösen - Ähnliche Themen

  1. Die Versionsnummer und Nachrüstung originaler Räder

    Die Versionsnummer und Nachrüstung originaler Räder: Auch wenn TubaOPF bereits im März schrieb, dass das Thema ausgelutscht sei, möchte ich doch einen eigenen Thread hierzu eröffnen. Ich habe einen...
  2. Kurze Nachfrage: Räder von Golf V auf Octavia 5E

    Kurze Nachfrage: Räder von Golf V auf Octavia 5E: Liebes Forum, der Winter naht und es wird Zeit für die Winterreifen. Nachdem mein neue Octavia Kombi 1.0 TSI kürzlich nur mit Sommerreifen daher...
  3. Vorderräder drehen sich extrem schwer

    Vorderräder drehen sich extrem schwer: Hallo zusammen, ich habe eine fabia 1.4 16V. Hat inzwischen auch schon 110000 km. Nachdem ich mit den Bremsen Probleme hatte, habe ich auf der...
  4. Gänge 1-5 gehen schwer rein

    Gänge 1-5 gehen schwer rein: Moin, ich fahre einen Fabia Bj 2012. Seit heute morgen gehen die Gänge 1-5 schwer rein, wenn der Motor läuft. Wobei eins noch am schwierigsten...
  5. Privatverkauf 4 Winterkomplett Räder

    4 Winterkomplett Räder: Habe meinen Fabia 2 gegen Fabia 3 gewechselt. Der F3 mag leider die Winterräder nicht mehr. Sind eingelagert im "Reifenhotel" Autohaus Europa in...