Qualitätsunterschiede Dieselkraftstoff

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von namxi, 27.12.2002.

  1. namxi

    namxi Guest

    hallo leutz!

    ich fahre sehr viel langstrecke und mir ist aufgefallen, das der diesel von aral und esso [super diesel] wesentlich besseren durchzug und teilweise einen geringeren verbrauch bieten. im gegensatz dazu ist "normaler" diesel von dea oder ähnlichen anbietern teilweise sogar schlechter als der von billigtankstellen wie jet oder anderen. der witz an der sache ist, dass der superdiesel meist nicht teurer, teilweise sogar billiger als der normale diesel ist[kommt natürlich darauf an, wo man tankt]. nun sind das ja aber alles subjektive und nicht wirklich messbare eindrücke. kann diese jemand bestätigen? ist es normal, das es da so große qualitätsunterschiede gibt? oder bilde ich mir das alles nur ein?

    mfg

    namxi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mc

    mc Guest

    Ich bilde mir immer ein, mit dem Diesel von Shell und Aral am besten Kraft zu haben und auch am wenigsten zu verbrauchen, im Gegensatz vor allem zu Diesel von Elf und Total. Wobei ich früher (Fiat Uno) mit dem Super von Elf gefühlsmäßig am allerbesten klarkam... ich denke mal das ganze ist nicht nur Einbildung, aber je nach Fahrstil und Motortyp hat jeder ne andere Lieblingstankstelle... ist wahrscheinlich nicht so daß man sagen kann, Aral hat den besten Diesel... nur so viel, uns beiden scheint er zu liegen :schlumpf:

    Grüße,
    mc
     
  4. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Seit ich mal in ner Ölraffinerie gearbeitet habe, glaube ich diese Märchen nicht mehr.
    Es ist schon erstaunlich, welche verschiedenen Firmen an der gleichen Zapfstelle vorfahren.....

    Gruß Reiner

    PS: Aber Glaube versetzt ja angeblich Berge...
     
  5. #4 Marccom, 28.12.2002
    Marccom

    Marccom Guest

    Natürlich fahren die alle bei der gleichen Raffinerie vor, aber angeblich unterscheiden sich die einzelnen Kraftstoffe ja durch markenabhängig zugeführte Additive.

    Ich fahre jetzt auch schon die zweite (und morgen die dritte) Tankfüllung von Aral und meine mir auch einzubilden, dass mein TDI damit ruhiger und gleichmässiger läuft...Zuwachs in der Leistung oder Minderverbrauch habe ich bisher noch nicht feststellen können.

    Gruß

    Marc
     
  6. facom

    facom Guest

    Hallo,
    ich habe ebenfalls den Eindruck, dass der Aral-Diesel einen etwas ruhigeren Lauf hat. Gerade bei Temperaturen unter Null hatte ich diesen "leiseseren" Eindruck.
    Es mag das Gefühl hier eine grosse Rolle spielen. Verbräuche habe ich noch nicht gegenüber gestellt.
    Es hat im letzten Jahr auch diese Werbekampagne von Aral gegeben und es hat sich bei der Testung da nichts positiveres herausgestellt. Es mag dieses Jahr anders sein, aber Geschenke macht auch Aral nicht. :hihi:

    Gruss von der Ostsee

    facom
     
  7. #6 LordMcRae, 28.12.2002
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Hi,
    auch wenn ich keinen Diesel fahre muss ich hier mal was dazu schreiben.
    Das mit dem angeblichen besseren Durchzug und so sind alles Einbildungen.
    Bei und gibts es ein grosses Benzin und Öllager (so ne art Raffinerie). Das gehört ELF. Dort holen alle (Shell,Aral,Esso,Jet...) ihren Sprit her. Alle Tankstellen bei uns in der gegend haben also den gleichen Benzin und Diesel. Und trotzdem behaupten manche er sei bei Shell besser als bei Esso u.s.w.
    Das ist alles einbildung denn sie haben ja alle den gleich Sprit.

    MFG LordMcRae

    P.S. Ich weis allerdings nicht was die jeweiligen Anbieter an Zusätzen zugeben. Deshalb kann ich mich nicht zu 100% festlegen.
     
  8. #7 TDI-Schrauber, 28.12.2002
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Richtig ist: der "Grundstoff" Benzin bzw. Diesel kommt aus der gleichen Raffinierie.

    Ebenso richtig ist: jeder "Hersteller" d.h. Marke füllt seine spezifische Additivmischung während des Tankfüllens mit dazu.

    Im Fall "Superdiesel" sollte das dann zu leiserem Geräusch führen, durch bessere Verbrennung. Shell warb lange mit besonderen Additiven zur Vermeidung von Ablagerungen an den Einlassventilen, etc. etc.

    Ab hier unterscheiden sich die Krafstoffe teils erheblich.
    Additive können auch in geringen Konzentrationen erhebliche Auswirkungen haben.

    Und Schlussendlich werden zugesicherte Eigenschaften auch unangekündigt überprüft. Sollte dann das versprochene Ergebniss nicht nachweisbar sein hat der Hersteller ein Problem.

    Ich persönlich kann Unterschiede im Dieselkraftstoff von Shell und Aral bestätigen. Besonders beim Kaltstart bei Minusgraden läuft der Aral-Diesel geräuschärmer.

    Im Benzinsektor tut sich Shell-Optimax hervor, welches messbar sauberer verbrennt und deutlich weniger Ablagerungen im Langzeittest verursacht. Durch die bessere Verbrennung wird auch in Low-Tec-Motoren (Vergaser ohne Klopfregelung) eine LEICHTE Mehrleistung erbracht.

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  9. Dirk_S

    Dirk_S Guest

    Hallo!

    Der Thread liegt zwar jetzt schon einige Zeit zurück, aber auch von mir meine Anmerkungen zum Thema Diesel:

    Meinen ein halbes Jahr alten TDI (1.9 81kw) habe ich aus Qualitätsgründen (ARAL Diesel sollte leiser, verbrauchsärmer und eine höhere Cetanzahl haben) von Anfang an immer mit ARAL Super Diesel betankt und war immer super zufrieden. Nach ungefähr 15.000 km habe ich einmal bei Elf/Total getankt (habe nichts anderes gefunden). Nach ca. 50 km ist mir aufgefallen, dass dieses Diesel im Bereich von 1.400 - 1.900 U/min viel laufruhiger war. Ein leichtes kaum auffallendes Dröhnen in diesem Bereich war verschwunden. Der Wagen zog fast "samtweich" hoch. Ich war beeindruckt!

    Auch sank mein Verbrauch spürbar um ca. 0,3 bis 0,5 L/100km gegenüber dem ARAL Diesel. Dies war sogar sehr leicht zu beweisen. Im Stand (ohne elektrische Verbraucher und betriebswarm) schwankte der Momentanverbauch mit ARAL immer zwischen 0,5 bis 0,6 L/h. Bei eingeschalteten Scheinwerfern war dieser immer bei 0,6 L/h. Mit dem Elf Diesel liegt dieser Verbrauch auch mit eingeschalteten Licht immer bei 0,5 L/h. Seither tanke ich nicht mehr bei ARAL. Vor einem halben Monat hatte ich mal den halben Tank bei ARAL gefüllt, da dort mehrere Cent günstiger. Danach hatte ich wieder das Gefühl, dass er vom Geräusch her unruhiger wurde. War aber nicht doll, da im Tank ja nun eine Mischung aus beiden Sorten war.

    Erklären kann ich es mir nur so, dass die hohe Cetanzahl (Zündwilligkeit) dafür verantwortlich ist, dass der Kraftstoff sich minimal vor dem optimalen Entzündungszeitpunkt entzündet, sprich näher zum oberen Totpunkt der Zylinder und es dadurch bei bestimmten weiteren Umständen (z.B. Drehzahlbereich) zu höheren Geräuschen kommt. Auch kann es sein, dass wenn mein Fahrzeug älter ist, ich mit ARAL bessser klarkomme, da der Verschleis von ESP und ESD dann dafür sorgt, dass ARAL Diesel sich dann zum optimalen Zündungszeitpunkt entzündet, SInd aber alles Vermutungen.
    Ich meine auch mal zur Einführung des ARAL Diesels einen Artikel in der Autobild gelesen zu haben, wo der Diesel von ARAL getestet wurde. Einige Fahrzeuge waren um 1 bis 2 dB leiser, andere lauter. Auch stieg bei einigen Fahrzeugen der Verbauch.

    Sicherlich wird diese Unterschiede nicht jeder merken. Aber ausprobieren (in welche Richtung auch immer) schadet nicht. Jeder hat ein anderen Höhrempfinden. Wobei ich allerdings sagen muss, dass ich ein Ohr für Maschinen habe. Bei meinem alten Audi A3 (Benziner) habe ich auch schon die Unterschiede zwischen verschiedenen ÖL- und Spritsorten gehört und gefühlt. Beim Octavia kann ich mittlerweile sehr viele Details in den Motorgeräuschen unterscheiden und auf die einzelnen Quellen/Ursachen zurückführen.

    Grüße,

    Dirk
     
  10. #9 Joker1976, 15.01.2003
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Sorry, ich will jetzt niemanden angreifen, aber es ist erstaunlich was man sich alles einbilden kann....

    Wenn es überhaupt Unterschiede geben wird wird "Ottonormalverbraucher" diese bestimmt NICHT erkennen können. Die Zeiten sind vorbei. Wenn es Unterschiede gibt wird man die wohl eher NUR im Labor oder Versuchsstationen erkennen...

    ...meine Meinung...
     
  11. Dirk_S

    Dirk_S Guest

    @ Joker1976

    Deine Meinung kann ich nachvollziehen. Allerdings gibt es auch Menschen (sehr wenige) mit einem absolutem Gehöhr. Für mich möchte ich das aber nicht behaupten. Selbst meine Frau bemerkt den Unterschied und diese ist nicht so extrem pingelig wie ich.

    Fakt ist aber der Mehrverbauch. Hier rede ich nicht von Vermutungen und eigenen Empfindungen. Das oben genannte Beispiel mit dem Momentanverbrauch kann ich Dir jederzeit nachweisen. Wann wollen wir uns treffen? Muss bloß ein wenig später sein, da ich den Tank erst einmal leer fahren muss, um die korrekten Bedingungen herzustellen.
     
  12. Dirk_S

    Dirk_S Guest

    @ Joker 1976

    Übrigens gab es zur Einführung den Test von Autobild tatsächlich. Ich habe nur den Test derzeit noch nicht bei Autobild.Online gefunden. Ergebnis: Ford Focus war leiser und Golf war lauter. Unterschiede lagen bei 1-2 dB und wurden gemessen! Und schon einen Unterschied von einem dB hört ein Mensch mit normalem Gehör.

    Es könnte aber auch hier sein, dass sich die Mikrofone und Messgeräte das eingebildet haben. Ist nur meine persönliche Meinung.
     
  13. #12 TDI-Schrauber, 15.01.2003
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Für mich ist ebenso erstaunlich, wie die Menschen mit Vorurteilen und Halbwahrheiten an eine Sache herangehen.

    Wie Dirk schon schreibt: es gibt nicht wenige Menschen die einen Unterschied bemerken ohne von der Veränderung am Fahrzeug etwas zu wissen. Die typische Frage hier lautet z.b.: "Warst Du schon wieder an der Billigtanke ? Das Fahrzeug bockt und stinkt nach Schwefel wie Sau".

    DI-Diesel laufen mit Aral meistens etwas leiser im Warmlauf.

    Die Kraftstoffe sind über das Jahr gesehen völlig unterschiedlich zusammengesetzt. Das betrifft Diesel wie Benzin. Daher kann sich auch das Fahrzeugverhalten deutlich ändern. Im Winter sind Dieselkraftstoffe mit Fliessverbesserern und Additiven zur Cetanzahlerhöhung ausgestatte. Das bedingt in erster Linie eine niedrigere Viskosität was zu steigendem Verbrauch führen kann.
    Benzin hat im Winter beispielsweise eine ganz andere Siedekennlinie als im Winter.

    Ebenso kann man dem Kraftstoff durch Additive ein gewünschtes Verhalten geben. Obwohl die Zugabe im Bereich von 0,1 - 0,3 % liegt wirkt sich das erheblich aus. (Wie sehr geringe Mengen eines Stoffes auf chemische Abläufe wirken weiss jeder der einmal richtig betrunken war ;-) ).

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  14. Winni

    Winni Guest

    Finde auch, daß meine Schiebenwischer besser funktionieren seitdem ich Apollinaris in die Box kippe. :beifall:
    Marken-Image an der Tanke wirkt immer noch.
    Die Additiv-Mär glaube ich nicht. Entscheidend ist die Raffinerie.
     
  15. #14 TDI-Schrauber, 15.01.2003
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Es ist Dir freigestellt einen Abgasmesstand aufzusuchen und Dein Fahrzeug mit verschiedenen Kraftstoffen messen zu lassen. Ich versichere Dir, die Ergebnisse verändern Deine Meinung zur Additivierung.

    Ich saug mir das hier ja schliesslich auch nicht aus den Fingern...

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  16. #15 Joker1976, 15.01.2003
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Das ist das, was ich meinte: Diese Unterschiede lassen sich durchaus messen! Das heißt aber noch lange nicht, daß das je ein Mensch werken wird! Darin liegt der Unterschied! Schließlich sind wir alle keine "Sentinels"!
     
  17. Dirk_S

    Dirk_S Guest

    @ Joker 1976

    Ich glaube es einfach nicht!!!! Deine Aussage ist so ungefähr so wie: Was ich nicht selbst nachvollziehen oder merken kann, können auch andere nicht merken.

    Ich mache Dir einen Vorschlag. Nehme meinen Octavia, mache den Tank leer, betanke diesen mit den von mir genannten Dieselsorten (Welche ist mir egal). Setze mich dann in das Auto und ich werde Dir sagen, welcher Sprit darin ist.

    Mich wundert immer wieder, wie wenig viele Menschen doch auf Ihre Maschinen achten. Und Unterschiede von einem dB kann jeder Mensch hören, der nicht gerade schwerhörig ist. Es gibt auch Menschen, die nicht ständig das Radio anhaben. Dann merke ich den Unterschied auch nicht über das Gehör, aber immer noch an der Vibration des Motors.

    Noch einen Hinweis: Mein Vater hat immer Bier in braunen Flaschen gekauft, weil er sagte, das dieses besser schmeckt. Das konnte keiner aus meiner Familie glauben. Chemisch nachzuweisen war es erst recht nicht. Wir haben dann einmal Tests mit der gleichen Sorte und gleichem Herstellungsdatum gemacht . Ergebnis: Bei 5 Tests hat er mit einer Erfolgsquote von 100 Prozent die Flaschenfarbe herausgefunden. Aber Deiner Meinung nach kann so etwas gar nicht sein. Aber vielleicht lag es ja daran, dass er durch Betonwände schauen kann.
     
  18. #17 Marccom, 15.01.2003
    Marccom

    Marccom Guest

    Hey Leute, kommt mal wieder runter,


    soll doch jeder tanken, was er will.

    Ich habe den Eindruck, dass bei mir ARAL besser läuft...andere bemerken garkeine Unterschiede oder bevorzugen andere Kraftstoffmarken.

    Das es additivbedingte Unterschiede gibt, lässt sich nicht von der Hand weisen...das Ergebnis in der Praxis ist IMHO auch nicht nur vom Empfinden des Fahrers oder anderer Insassen abhängig, sondern auch vom Motorcharakter.

    Bei dem einen íst es leiser...beim anderen lauter...beim wieder anderen ist der Wagen auch schneller...und womöglich sogar alles beim gleichen Fahrzeug, mit gleicher Maschine.

    Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass gerade Turbomotoren fahrer- und damit belastungs- und umgangsartabhängig im Laufe der Monate, Jahre, Kilometer einen ganz eigenen Charakter entwickeln.

    Man könnte auch sagen, jeder TDI hat so seine Persönlichkeit ;-) :hihi:

    Etwas weit hergeholt, aber mancher Hund mag am liebsten Frolic, ein anderer Wiener Würstchen :-))

    In diesem Sinne

    Marc
     
  19. #18 Skoda_RS_Power, 15.01.2003
    Skoda_RS_Power

    Skoda_RS_Power Guest

    Hi.
    Da muss ich ja auch mal konkret was fragen. Wie sieht das denn mit dem Shell Optimax aus. Die verkaufen das als Superplus mit 99 Oct. .
    Wenn jetzt jede Tankstelle das selbe Tankt, dann hätte entweder Shell 98 Oct. oder Esso und Aral usw. 99 Oct.

    Wir darf man das verstehen?

    mfg Ben
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dirk_S

    Dirk_S Guest

    @ Ben

    Es tankt nicht jede Tankstelle den gleichen Sprit. Shell garantiert die 99 Octan. Hierzu gab es auch in der Vergangenheit unabhängige Test, die nachgewiesen haben, dass Shell Optimax mind. 99 Octan aufweist.

    Wenn die alle den gleichen Sprit verwenden würden, wäre das schon längst heraus gekommen. Zumindest hätte sich die Presse da schon rauf gestürzt. Bei den unzähligen Mitarbeitern, Kraftfahrern und Tankstellen könnte der Hersteller das gar nicht geheim halten.

    Es ist durchaus möglich und auch normal, dass einzelne Kraftstoffsorten von verschiedenen Firmen an den gleichen Raffinerien abgeholt werden, da sich diese dort die Grundbenzine oder den Grunddiesel besorgen. ARAL oder Shell (bin mir nicht mehr so sicher) hat das einmal in einer sehr umfangreichen Produktbeschreibung erläutert. Demnach gibt es nur ganz wenige Grundbenzine und eine Grunddiesel. Die Additivierung erfolgt demnach bei Abholung oder danach. Wer sich schon einmal eine Raffinerie angeschaut hat weiß, dass diese nicht nur einen Hahn hat, wo etwas abgefüllt wird.

    Lass Dich nicht beirren.
     
  22. #20 KleineKampfsau, 15.01.2003
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Hmm, die einen haben das Gefühl, dass der Wagen ruhiger läuft, die anderen, dass er besser durchzieht.
    Sind hochinteressante Dinge, die mich spätestens an der Araltanke kanns einem Wurst sein, wenn man für den Liter 5 cent mehr bezahlen soll.

    Und sorry, falls ich jemandem zu nahe trete, aber wenn ich ein Gefühl des besseren Durchzuges haben will ---> www.wetterauer.de . Da hat man nicht nur das Gefühl, da hat mans auch real :zwinker: .

    Unterm Strich eine reine Glaubensfrage. Ich tanke seit 55 TKM Kauflanddiesel und er läuft und läuft, und das nicht so schlecht ;-).

    Andreas :headbang:
     
Thema: Qualitätsunterschiede Dieselkraftstoff
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Esso Diesel Qualität

    ,
  2. welcher dieselkraftstoff ist der beste

    ,
  3. diesel unterschiede

    ,
  4. bester dieselkraftstoff,
  5. aral diesel qualität,
  6. welche Tankstelle hat den besten Diesel,
  7. gibt es unterschiede beim diesel,
  8. dieselkraftstoff qualität,
  9. auf welchen tankstelle ist das beste diesel,
  10. diesel qualitätsunterschiede,
  11. dieselkraftstoff test,
  12. Esso Diesel Ablagerungen,
  13. eigenschaften von esso surpreme diesel,
  14. diesel esso oder aral,
  15. Diesel tanken gibt es unterschiede,
  16. jet dieselkraftstoff,
  17. wer hat die beste dieselqualität,
  18. esso supreme diesel test,
  19. gibst diesel unterschide,
  20. Unterschiede von Diesel Anbietern,
  21. Unterschied bei dieselkraftstoff ,
  22. wer hat den besten Dieselkraftstoff,
  23. an welcher tankstelle gibt es den besten diesel,
  24. gibt es unterschiede bei dieselkraftstoff,
  25. Gibt es es besseren Diesel
Die Seite wird geladen...

Qualitätsunterschiede Dieselkraftstoff - Ähnliche Themen

  1. Wo sitzt der Dieselkraftstoff filter ?

    Wo sitzt der Dieselkraftstoff filter ?: Mojen! Habe eine kurze Frage bezüglich des Dieselkraftstoff-filters. Wo sitzt das Ding den beim Octi 2 BJ 05 MJ 06? Danke! mfg ach P.S Mag...
  2. Probleme auf Grund der Beimengung von Biodiesel im Dieselkraftstoff (B7)

    Probleme auf Grund der Beimengung von Biodiesel im Dieselkraftstoff (B7): An alle Dieselfahrer - Hat od. hatte jemand schon Probleme mit der Einspritzanlage oder dem Kraftstoffsystem auf Grund der Beimengung von...
  3. Türgriffschalen und -dekore - Qualitätsunterschied?

    Türgriffschalen und -dekore - Qualitätsunterschied?: Hallo Leute, hab mich heut etwas mit Türgriffschalen und -dekoren beschäftgt und bin da auf die Milotec-Teile gestoßen - Happig vom Preis sind...
  4. Haltbarkeit von Dieselkraftstoff?

    Haltbarkeit von Dieselkraftstoff?: Hallo Allerseits, ich hatte letztens einen alten 5l Kanister mit Diesel gefunden. Ich hatte mir vor 3 Jahren einen neuen gekauft und den wohl...