Qualität Unterbodenschutz

Diskutiere Qualität Unterbodenschutz im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, der Unterboden ist ja beim Superb II mit einem relativ weichen, beinahe wachsartigen, Schutz versehen. Bei meinem alten Passat...

  1. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.304
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Hallo zusammen,

    der Unterboden ist ja beim Superb II mit einem relativ weichen, beinahe wachsartigen, Schutz versehen.
    Bei meinem alten Passat 3BG und dem Zweitwagen Ibiza 6L macht die Schutzschicht einen viel robusteren Eindruck.

    Beim Radwechsel am Superb II hat es an der Stelle, wo man mit dem Wagenheber heran geht, scheinbar gleich den Unterbodenschutz "weggedrückt" (obwohl Rangierwagenheber mit Gummiplatte als Auflage).

    Ich habe jetzt ehrlich gesagt nicht geschaut, ob darunter noch eine andere Schicht ist. Stattdessen habe ich einfach Steinschlagschutz raufgesprüht.

    Dennoch würde es mich interessieren, was ihr zum Thema Unterbodenschutz am Superb II zu sagen habt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mrbabble2004, 31.10.2015
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Wird immer weniger...
    Beim Superb 2 hab ich es noch nicht in Augenschein genommen... Aber bei unserem Touran ist es so und bei den beiden O2 bei uns in der Family ist es auch so... Wird immer mehr gespart, leider... Wenn ich das mit dem Unterboden von meinem Fabia 1 vergleiche... :pinch:


    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. RAPlD

    RAPlD

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    287
    Ich würde immer empfehlen, als temporären Schutz nur wachsbasierte Unterboden- oder Hohlraumsprays zu verwenden, aber keine als Dauerbeschichtung vorgesehenen Steinschlagschutzmaterialien o.ä. Ich mache es seit vielen Jahren so, dass ich die Wagenheberansatzpunkte (egal ob die für den Bord- oder jene für Rangier-Wagenheber) nach der Benutzung einmal mit nem harten Handfeger abbürste, ggf. noch mit nem Lappen nachreibe und dann einmal kurz mit Hohlraumwachsspray (!) ansprühe. Ich handhabe das so seit den frühen 90er Jahren und hatte noch nie Rost an Wagenhebernansatzpunkten.
     
    matt, HUKoether und Egonson gefällt das.
  5. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.304
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    @Rapid
    Hälst Du den Steinschlagschutz für zu spröde?
    Ggf. ist Unterbodenschutz (Teer aus der Sprühdose) sinnvoll.
     
  6. RAPlD

    RAPlD

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    287
    Wenn man Steinschlagschutz regelmäßig (also z.B. beim Räderwechsel) aufträgt, wird er auf Dauer viel zu dick. "Teer aus der Dose" gibt es übrigens nicht. Teer ist in Deutschland schon seit 1984 verboten. Du meinst wahrscheinlich Bitumen. So etwas ist aber auch eher als Dauerbeschichtung vorgesehen und nicht, um Stellen wie z.B. eine Wagenheberaufnahme von Saison zu Saison temporär zu schützen.
     
  7. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.304
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Genau, ich meine Bitumen - langkettige Bestandteile von Erdöl. Teer war doch irgendwas aus Erhitzen von organischem Material, oder?

    Der robuste Steinschlagschutz erscheint zunächst sinnvoll. Er scheint aber nicht robust genug zu sein, um auch das Anheben mir Wagenheber zu überstehen, weswegen Du wahrscheinlich die zu große Schichtdicke für umliegenden Bereiche bei mehrfacher Anwendung befürchtest, oder?
    Allerdings empfinde ich Bitumenschicht, aus der Unterbodenschutz-Spraydose auch als recht dünn. Würde es dann doch nicht geeignet sein?

    Hast Du einen konkreten Produkttipp für den von Dir empfohlenen wachsbasierten Unterbodenschutz?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Qualität Unterbodenschutz

Die Seite wird geladen...

Qualität Unterbodenschutz - Ähnliche Themen

  1. Suche Unterbodenschutz

    Suche Unterbodenschutz: Hallo Zusammen, suche einen Online-Händler bei dem ich Teile des Unterbodenschutzes kaufen kann. Bin bis Dato noch nirgends fündig geworden....
  2. Qualität Lagerblock Voderachse

    Qualität Lagerblock Voderachse: Moin Gemeinde, zunächst mal ein Frohes Neues...... ...zu meiner Frage: Muss demnächst an der Vorderachse die Lagerböcke K0 199231J erneuern.......
  3. Mercedes Benz „DIGITAL LIGHT“: Scheinwerfer in HD-Qualität

    Mercedes Benz „DIGITAL LIGHT“: Scheinwerfer in HD-Qualität: Zwei Millionen Pixel Auflösung. Die Zukunft des Autolichts liegt für die Mercedes-Benz Entwickler im blendfreien Fernlicht in HD-Qualität. Die...
  4. Qualität/Hersteller Achsmanschette

    Qualität/Hersteller Achsmanschette: Hallo liebes Forum, Ich bin auf der Suche nach einer guten Achsmanschette für das Außengelenk. Es gibt ja nun diverse Hersteller. Angeblich ist...
  5. Swing Bluetooth downgrade möglich? Bluetooth Qualität schlecht

    Swing Bluetooth downgrade möglich? Bluetooth Qualität schlecht: Hallo. Ich fahre einen Skoda fabia III mit dem swing Radio und Bluetooth. Wie von Handys und Computern gewohnt hab ich mal nach Updates gesucht...