Qualität der verarbeiteten Materialien :-(

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von tommy_muc, 07.02.2014.

  1. #1 tommy_muc, 07.02.2014
    tommy_muc

    tommy_muc

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1.8l TSI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: PIA München-Ost / Händler: Auto Thieme (Uelzen)
    Hallo zusammen,

    nach den ersten drei Wochen mit unserem NEUEN ist nun die erste Euphorie leider etwas verpufft - von der Verwendung wertiger Materialien kann leider nicht wirklich die Rede sein:

    LACK: ich habe unseren Neuwagen unmittelbar nach Erhalt per Hand gewaschen (bislang hat noch keines meiner Autos je eine Waschstrasse von innen gesehen) und anschließend sorgfältig mit dem von mir bevorzugten Collinite 476S Wachs versiegelt - bereits da sind mir insbesondere an der vorderen und hinteren Stoßstange schon einige Mikrokratzer aufgefallen. Gestern musste unser OIII wegen wiederholtem Ausfall des rechten Xenonscheinwerfers zum Steuergerätetausch in die Werkstatt - als ich den Wagen wieder abgeholt habe, stellte ich fest, dass sie ihn vor der Übergabe gewaschen haben - eigentlich ja gut gemeint. Als ich zu Hause in der Garage angekommen bin (er steht dort direkt unter einer Neonröhre) dachte ich, ich seh' nicht recht: die gesamte vorder Stoßstange, die untere Lippe, die Heckstoßstange, die Ladekante und die klavierlackbeschichteten B-/C-/D-Säulen sind ein einziges Meer an Mikrokratzern und Swirls ... wo sind die denn mit dem Auto durchgefahren??? Ist der Lack an den lackierten Plastikteilen so weich, dass eine einzige Waschstraßendurchfahrt den Lack schlimmer aussehen lässt als den unseres zuvor 2 Jahre alten T5??? Ich habe der Werkstatt umgehend geschrieben und bin gespannt, was als Rückmeldung kommt ... sieht wirklich total matt und stumpf aus ...

    INNENRAUM: heute war Mittags eine halbe Stunde Sonnenschein und als ich da mit unserem OIII unterwegs war, dachte ich das nächste Mal "das kann doch nicht sein": Die Klavierlackelemente um das Columbus sind obwohl ich da noch nie Hand angelegt habe voller Mikrokratzer, die man ausschließlich bei direkter Lichteinstrahlung sieht und die Plexiglasscheibe der Instrumententafel haben auch bereits diese unschönen Kratzer - diese Scheibe habe ich gerade ein einziges Mal mit einem feuchten, extra dafür geeigneten Einmaltuch aus Baumwollzellstoff und ohne Druck (ich weiß um die Empfindlichkeit) abgewischt, da ich mit unserem Swiffer lediglich ein verschmiertes Ergebnis erzielen konnte ... gerade bei Sonnenschein komme ich mir in unserem drei Wochen alten Neuwagen vor, als säße ich in einem schon etwas betagteren Gebrauchtwagen ...

    Wie sind Eure Erfahrungen? Könntet ihr bei Gelegenheit mal das eine oder andere mit Blitzlicht aufgenommene Bild von Eurer Instrumententafel, den Klavierlackelementen und der Ladekante, der Frontlippe und Teilen der Stoßstangen posten (idealerweise auch von einem candyweißen), um zu sehen ob ihr da auch schon derartige Gebrauchsspuren habt?

    Grüße,
    Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEB

    VEB

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris
    Werkstatt/Händler:
    Lavicka
    Kilometerstand:
    171000
    so was ist immer ANSICHTSSACHE!
     
  4. Flummi

    Flummi

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI
    Obwohl die Verarbeitung gerade im Innenraum was das Plastik betrifft wirklich einige Mängel aufweist, kann ich die von dir geschilderten Probleme mit dem Lack nicht bestätigen.
    Die Klavierlackelemente sind innen bei mir komplett kratzerfrei, draußen sind minimale Abnutzungen erkennbar, allerdings nur an den Türen. Das wird sich wohl auch bei einem Benz nicht vermeiden lassen, dass ist eben das Problem mit Klavierlack.
    Ich habe mein Auto übrigens ausschließlich in der Waschstraße gewaschen.
     
  5. #4 tommy_muc, 07.02.2014
    tommy_muc

    tommy_muc

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1.8l TSI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: PIA München-Ost / Händler: Auto Thieme (Uelzen)
    @Flummi: könntest Du denn mal ein Blitzlichtbild von innen posten??? Man sieht diese feinen Kratzer nur bei diret einfallendem Licht ...
     
  6. #5 deutschi100, 07.02.2014
    deutschi100

    deutschi100

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    O3 Combi Elegance 1,4 TSI, Cappuccinobeige-Metallic, Auslieferung 23.10.2013
    Muss ich leider auch bestätigen. Ich pflege meine Fahrzeuge auch fast ausschließlich mit der Hand, habe meine O3 unmittelbar nach der Übernahme mit Sonax-Wachs eingewachst. Musste allerdings letzte Woche nach exessiven Salzeinsatz X( mal durch die Waschanlage fahren, mein Auto sah aus wie ein Salzkrustenbraten.
    Danach sahen die Klavierlack-Säulen aus wie nach einer Schmirgelpapierbehandlung!!
    Auch das Plastik der Instrumententafel sieht nach einer Reinigung mit extra dafür vorgesehenem Tuch im Sonnenlicht schlimm aus.
    Womit soll man den sein Auto pflegen ?(
    Wie bekommt man denn insbesondere die Kratzer am Klavierlack wieder halbwegs weg?
     
  7. Funtax

    Funtax

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Die schwarzen Verkleidungsteile (z.B. A-Säule Fabia/Roomster, an den Türen bei Superb/Octavia und im Bereich des Heck) sind soweit ich weiß aus Kunststoff und werden nicht lackiert.. Achtung: gefährliches Halbwissen.

    Weiß es jemand genauer?
     
  8. #7 trainer22, 07.02.2014
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    M.E. Ansichtssache.

    Als Vergleich kann ich einen A3-Sportsback nennen (Dienstwagen): mein O3 sieht genauso gut oder schlecht aus - beide immer in der Waschanlage und werden fremd innen gereinigt. Leichte Mikrokratzer. Ergo: es tut sich bei diesen Materialien nicht viel.

    Und: der 5er vom Chef sieht genauso in der Sonne aus.

    Ich kenne es nicht anders, störend ja, und kaum zu ändern...
     
  9. Dot

    Dot Guest

    Die Klavierlackparts sind sehr empfindlich, das kann ich bestätigen und ist bei anderen Autoherstellern auch so.
    Aus diesem Grund werde ich die Säulenabdeckungen mitsamt den Spiegeln und den Zierleisten folieren lassen. Wohlmöglich kommt noch das eine oder andere Dekor dazu - mal sehen.
    Obwohl die Foliensache eher der Optik dienen soll (Ich stehe nicht auf Chromzierleisten, aber beim L&D-Paket war das ja nicht ohne möglich...), schaffe ich es so, die Kratzer zu vermeiden bzw. die Säulenabdeckungen etwas zu schützen.

    Werde Fotos posten, sobald das Auto foliert ist - wird wohl noch 2-3 Wochen dauern, ehe ich zum Folierer komme.
     
  10. #9 nancy666, 07.02.2014
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    @Funtax

    die sind bei meinen RS foliert , sieht man teutlich wenn man die Gummis wegzieht
     
  11. #10 schwukele, 07.02.2014
    schwukele

    schwukele

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    15
    Obwohl auch ich Probleme mit der Qualität habe (siehe Signatur), kann ich deine Punkte nicht bestätigen. Lack ist bei mir sehr ordentlich und der Innenraum ist für diese Preisklasse sehr hochwertig verarbeitet.
     
  12. Dot

    Dot Guest

    @Schwukele:

    Auch wenn es OT ist, deine Signatur liest sich ja grauenhaft. Hole meinen am Do. ab, hoffe nicht, dass das dann so endet. :thumbdown:
     
  13. Flummi

    Flummi

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI
    Klavierlack ist ne Modesache.
    Siehe auch bei PC-Monitoren/Laptops und Fernsehern. Rein optisch gesehen der letzte Dreck (Staub, Kratzer). Damit muss man sich eben anfreunden oder ein altes Auto kaufen.

    Auch wenn ich sonst nicht mit Kritik spare, ist das ne Sache die der Kunde komplett selbst zu verantworten hat. "Man" will Klavierlack weils zunächst "cool" ausschaut, dann muss "man" auch mit den Problemen leben.
    Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen was da jetzt extrem "stumpf" ausschauen soll. Ich mach morgen nen Foto, auch wenn ich nur das Handy zur Hand habe. Wird aber wohl trotzdem reichen. Und ja, man wird Kratzer mit dem Blitzlicht sehen, ähnlich wie auch auf rauhen Oberflächen nach einer längeren Zeit.

    Mit Verarbeitungsqualität hat das nichts zu tun, wenn ich hier nen Foto von meinem Samsung Fernseher online stelle, sieht man auf dem auch die Kratzer. Das ist eben diese Klavierlack Müll - extrem empfindlich.
     
  14. F-O-X

    F-O-X

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    58
    Gewöhnt euch mal daran dass neue Fahrzeuge nicht mehr die Qualität von früher, wie ein Audi A4-B7 haben.
    Das qualitativ hochwertigste Fahrzeug dass ich kenne und ich bin seit 20 Jahren in den Geschäft.

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
     
  15. Funtax

    Funtax

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Audi 80 B4
    Audi A6 C4

    Das nenne ich Qualität und ist wirklich "früher" ;)
     
  16. Flummi

    Flummi

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI
    @F-O-X:
    Nö.

    Hier wird grundsätzlich über den Preis argumentiert.
    Trotzdem erwarte ich und kann man von einem Neuwagen gewisse Dinge erwarten.
    Hierbei gehts nicht nur um den Klavierlack.

    Wenn man allerdings gewillt ist bescheidene Verarbeitung (und nochmal, wir reden nicht über den Klavierlack) zu akzeptieren, wir der Hersteller damit auch in Zukunft weiter machen.

    Wenn ich hier im Forum lese was alles bei einem Neuwagen als "OK" akzeptiert wird, kann ich nur sagen: Der DUMME Kunde ist selbst schuld.
     
  17. #16 nancy666, 07.02.2014
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    dann fahrt doch nur im dunklen :thumbsup:
     
  18. F-O-X

    F-O-X

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    58
    @Flummi
    Das Problem mit Kratzen an den lackierten B-Säulen hat ein bekannter von mir auch und der hat einen aktuellen A4-8K.

    Es ist leider so das alle Hersteller den selben Dreck verbauen, bei Skoda ist der Unterschied nur das die weniger dafür verlangen.

    Als “ok“, sollte kein definitiver Fehler akzeptiert werden.

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
     
  19. #18 hannes150, 07.02.2014
    hannes150

    hannes150

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS Combi TDI DSG 2014 in schwarz
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Wien Simmering
    Kilometerstand:
    6200
    Erinnert euch bitte an den Softlack der früher im Innenraum verwendet wurde.Das war viel schlimmer.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. F-O-X

    F-O-X

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    58
    Der war im Audi B6 katastrophal, wurde aber im B7 verbessert.
    Ich hatte in 8,5 Jahren nur am Lichtschalter und ESP-Schalter je eine Nadelkopf große Abblätterung.

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
     
  22. #20 powerleiste, 08.02.2014
    powerleiste

    powerleiste

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73207
    Fahrzeug:
    Fabia II Sport 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    203000

    Also ich als Werkzeugmechaniker (Formenbau) kann dir zu 99,9% versichern das der Hochglanz aus der (Spritzguss) Form kommt und sich damit der Part des Lackierens erübrigt ;)...
     
Thema: Qualität der verarbeiteten Materialien :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia rs carbon kratzer

    ,
  2. microkratzer octavis rs

    ,
  3. octavia plastikteile pflegen

    ,
  4. kratzer innenraum vermeiden,
  5. qualität lack ictavia 5e,
  6. leichte kratzer lackierte b säule,
  7. klavierlack octavia 3
Die Seite wird geladen...

Qualität der verarbeiteten Materialien :-( - Ähnliche Themen

  1. Qualität/Hersteller Achsmanschette

    Qualität/Hersteller Achsmanschette: Hallo liebes Forum, Ich bin auf der Suche nach einer guten Achsmanschette für das Außengelenk. Es gibt ja nun diverse Hersteller. Angeblich ist...
  2. Swing Bluetooth downgrade möglich? Bluetooth Qualität schlecht

    Swing Bluetooth downgrade möglich? Bluetooth Qualität schlecht: Hallo. Ich fahre einen Skoda fabia III mit dem swing Radio und Bluetooth. Wie von Handys und Computern gewohnt hab ich mal nach Updates gesucht...
  3. Reifen in Erstausrüster-Qualität

    Reifen in Erstausrüster-Qualität: Hallo, ich brauche für den Sommer neue Reifen und wollte einmal wisse, ob man auch Reifen in Erstausrüster-Qualität beziehen kann. Die sind ja...
  4. Qualität der Freisprechanlage

    Qualität der Freisprechanlage: Hi Forum, vor meinem RS hatte ich eine aufsteckbaren Innenspiegel mit integrierter FSE. Dann mit dem RS war natürlich die integrierte (Columbus 2...