Pumpe Düse ???

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von skoda_uschi, 15.07.2012.

  1. #1 skoda_uschi, 15.07.2012
    skoda_uschi

    skoda_uschi

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1,9 TDI
    Hallo Leute,
    ich fahre einen Okti Bj. 2003 1,9 Tdi hat der schon Pumpe Düse ?( ?( ?(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PilsnerUrquell, 15.07.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    meinst du Baujahr oder Erstzulassung. Baujahr siehe Seitenscheibe letzte Zahl: 2 = 2002 , 3 = 2003

    wieviel KW hat der Motor?

    ab 2000 sind so ziemlich alle PD kaum noch VEP, ab 2003 eigentlich alle PD
     
  4. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Was hast du denn für einen Motorkennbuchstaben? ATD, AXR mit 101 PS ?
     
  5. #4 Octarius, 15.07.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Nö.
     
  6. #5 HiggiTR, 15.07.2012
    HiggiTR

    HiggiTR

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier früher Altenburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1FL 1.9TDI und Skoda Octavia 2FL RS 2.0TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    habe nach 3 Jahren einen Skoda Partner gefunden der nicht nur Skodas verkauft sondern mal super instand setzt, dazu noch sehr Sympatisch ist. Autohaus Toepner in Nellmersbach
    Kilometerstand:
    11500
    Man sollte bedenken das die Verteilerpumpe bis 2005 aufn Deutschen Markt angeboten wurde mit 90 und 110 PS !!
    Sei froh wenn du keine PD hast :thumbup: wirst länger günstiger dran Freude haben
     
  7. #6 skoda_uschi, 16.07.2012
    skoda_uschi

    skoda_uschi

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1,9 TDI
    ASV 110PS........
     
  8. #7 skoda_uschi, 16.07.2012
    skoda_uschi

    skoda_uschi

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1,9 TDI
    :huh: :huh: phhuuuuu so viele fragen........

    also mein octi is bj. 2003 und hat 110 ps (motor asv)
     
  9. #8 Octarius, 16.07.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Dann lies doch einfach mal die Beiträge. Ich habe Deine Frage bereits umfassend beantwortet.
     
  10. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    HiggiTr

    Stimmt so nicht. Der ASZ. 130 PS PD ist wohl mit dem 1,9 er 105 PS (Kennbuchstaben weiß ich nicht) das stabilste was VW jemals an Dieselmotoren gebaut hat. Die sind nicht kaputt zu bekommen. Viele mit Laufleistungen deutlich über > 300.000 km
    Das Elend fing erst mit dem DPF an.
    Gruss
     
  11. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    ich hatte beides. zuerst einen VP-TDI (ASV, 110 PS), danach einen PD-TDI (ATD).

    Der PD-TDI ist bei gescheiter Wartung das robusteste, was VW (bis zur Einführung von Partikelfilter) gebaut hat. Und in den letzten Baujahren gab es den Octavia 1 (Tour) mit dem Motorkennbuchstaben AXR (1.9 TDI PD, 74kW) sogar mit grüner Plakette ohne DPF.

    Beim VP-TDI häufen sich irgendwann die Probleme mit Rußen beim Anlassen, weil die Düsen nachtröpfeln, Leistungsprobleme, weil sie irgendwann ab 150tkm nicht mehr sauber zerstäuben, Mehrverbrauch, Startprobleme, Ruckelprobleme durch Dreck im Mengenstellwerk der VP37-Pumpe usw. Ferner einer total unsinnig aufwändigen Zahnriemenkonstruktion mit unnötig vielen Umlenkrollen (Riemensatz für den ASV hat immer rund 260€ gekostet, der für den PD-TDI dagegen rund 100€, beides von BOSCH).

    Bei mir gingen die Beschwerden bei 150tkm los, der Düsentest bei Bosch verhieß nichts gutes, Öffnungsdruck an der Untergrenze, Düsen tropften leicht nach, Reparaturkosten unwirtschaftlich, Auto noch bis 200tkm weitergefahren und verkauft. Gemerkt habe ich wenig, da das ganze schleichend kommt, mir ist halt nur die höhere Rußfahne nachts beim Beschleunigen aufgefallen.

    Der PD-TDI wurde von mir von km-Stand 20tkm bis weit über 300tkm gefahren, ohne einen Mangel. Alle 30tkm Kundendienst, eine Kupplung, das wars, was motorseitig fällig war. Verkauft, läuft heute noch. Und: der PD rußte trotz nur EU3 und ohne DPF minimalst, Endrohre waren stets sauber und nicht schwarz.


    Verbrauchstechnisch finde ich den PD-TDI auch überlegen, hat bei mir rund 0,2 Ltr. weniger verbraucht und dafür einfach mehr Drehmoment-Bumms untenrum gehabt. Was dagegen wieder für den VP-TDI spricht: saubereres Durchziehen bis in den roten Bereich - da fehlt der neuen Dieseltechnik dann doch etwas der Schub obenrum.


    Im Endeffekt muss es jeder selbst entscheiden, ich persönlich bin aber von den VP-TDI nicht mehr begeistert, nach der Reparaturgeschichte...


    MFG
     
  12. #11 willywacken, 06.08.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Ich kann weder das mit dem Verbrauch, noch die anderen Probleme (Reparaturkosten sind erfreulich niedrig! - kein Ruß, keine Probleme beim Starten) nachvollziehen. Meiner ist nach 322.000km mit 3,8 - 4,5 Liter im Schnitt unterwegs.
    Klar gehört da auch ein wenig Pflege dazu, aber das dürfte auf jedes Auto mit dieser Laufleistung zutreffen...

    Motor: ASV - 110 PS :)
     
  13. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Mein Bruder hat den 131PS TDi PD, ich den alten 110PS, MKB AHF im 99er. Wir sind schon mehrfach hintereinander irgendwo hin gefahren, ebenfalls mehrfach die Autos getauscht. Sein PD nimmt immer 0,5 - 1,0 mehr. Von der katastrophalen Getriebeübersetzung mal abgesehen.

    Aber nochmal technisch zu meinem AHF: hat jetzt 215tkm runter und ja: er rußt und springt etwas behäbig an. Wobei ich nochmal abfragen will, ob's evtl. doch nur der G62 ist. Aber was sollte/ könnte man den an Wartung und Reinigung über die normale Wartung hinaus vornehmen?

    Und nochmal zum PD: der rußt genauso vom ersten Tage an...


    Sent from my iPhone using tapatalk.
     
  14. #13 Octarius, 07.08.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Mit Verlaub, was ist an der Übersetzung des PD auszusetzen? Die Gänge 1 bis 5 sind einen Tick länger übersetzt als die im AHF. Dann hat der PD aber noch einen Gang mehr, der die Drehzahl noch weiter absenkt. Wo liegt Dein Problem?

    Ich hatte den AHF in einem Leichtgewicht, in einem Audi A3, übrigens mit einem Getriebe vom ASZ umgebaut, ebenfalls 6-Gang. Mein Octavia hat einen minimalen Mehrverbrauch, bringt dafür aber über 150 Kilo mehr auf die Waage. Gewichtskompensiert ist der PD günstiger.

    Wenn Dein PD rußt ist irgendwas nicht in Ordnung. Meiner hat einen Chip. Sein tatsächlich vorhandenes Mini-Rußwölkchen ist jedoch kaum auszumachen, im Rückspiegel gar nicht zu sehen.
     
  15. #14 willywacken, 07.08.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    @Cordi: G62 halte ich eher nicht für den Problemverursacher beim Anspringen. Bei mir lag es am stark verkokten Ansaugtrakt (inkl. Abstellklappe), seit dem ich das gereinigt habe und einmal im Jahr nachreinige haben die Startprobleme ein Ende. Die Beigabe von 2T-Öl hat da aber sicher auch e Rolle gespielt, grad im Winter ist das ne feine Sache und die VEP37 freut sich :)
     
  16. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich finde das Getriebe beim PD total unharmonisch zu fahren. In der Stadt ist's im fünften fast nicht möglich. Die ersten drei Gänge empfinde ich als zu kurz bei der recht explosionsartigen Kraftentfaltung. Also liegt gewiss auch an der Motorcharakteristik. Die alte gefällt mir persönlich da besser muss ich sagen.
    Das Rußen ist gewiss nicht extrem, aber es ist vorhanden. Weil man ja teilweise ließt, dass es das beim PD quasi nicht gibt.

    @Willy: in welchem Verhältnis tankst du zweitaktöl zu?


    Sent from my iPhone using tapatalk.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Octarius, 07.08.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das liegt aber am Motor, nicht an der Getriebeübersetzung. Im Stadtverkehr ist es leider immer so, dass man entweder zu wenig oder zu viel Dampf hat. Die beiden Betriebszustände liegen eben genau in dem innerstädtisch bevorzugten Drehzahlbereich eng nebeneinander, eim Markenzeichen der frühen PD-Motoren.

    Mein Chiptuner hat sogar den Überschwinger etwas herausgenommen und die Leistungskurve harmonisiert. Er hat natürlich auch an Drehmoment dazugewonnen. Schnelles Anfahren ist daher praktisch immer spektakulär.
     
  19. #17 willywacken, 07.08.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Im Winter ca 80-100ml pro Tank (je kälter desto mehr), im Sommer ca. alle 5 Tankfüllungen mal 100ml, bei den höheren Temperaturen macht sich das 2T-Öl nicht so stark bemerkbar.
    Grad am Anfang der 2T-Nutzung merkt man es noch nicht direkt, aber über 2-3 Füllungen wird der Motorlauf etwas ruhiger, der Verbrauch etwas geringer. Eine saubere Einstellung der VEP ist natürlich dennoch zwingend notwendig.
     
Thema: Pumpe Düse ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.9 tdi 105 ps pumpe düse

    ,
  2. erfahrungsbericht skoda motor pumpe düse 90 ps

    ,
  3. laufleistung 1 9 TDI DPF

    ,
  4. asz verbrauch octavia,
  5. skoda fabia 1.9 tdi pumpe düse,
  6. nockenwelle skoda octavia 110 ps pumpe düse,
  7. 1.9 tdi asv pumpe Düse,
  8. 1.9tdi 110 ps octavia pumpedüse,
  9. skoda fabia 1.9 tdi AXR oder ASZ ,
  10. 1.9 tdi axr laufleistung,
  11. asv motor pumpe düse,
  12. 2003 skoda fabia 1.9 tdi pumpe-düse,
  13. 1.9 tdi pumpe düse motorkennbuchstabe,
  14. tuningbox octavia 1 9l 105ps motorcode bls,
  15. octavia pumpe düse,
  16. pumpe düse motor skoda 1.9 tdi erfahrungen,
  17. nach beigabe von 2töl russt auto extrem stark,
  18. ab wann pumpe düse beim oktavia,
  19. asz dpf mit chip,
  20. skoda fabia 2003 1 9 tdi motor laufleistung,
  21. umlenkrolle golf 4 tdi axr drehmoment,
  22. mängel octavia 1.9 tdi pumpe düse
Die Seite wird geladen...

Pumpe Düse ??? - Ähnliche Themen

  1. Pumpe Düse Elemente beim RS machen Probleme

    Pumpe Düse Elemente beim RS machen Probleme: Ich habe wegen des gelegentlich unrunden Leerlaufs und des Ruckelns in bestimmten Teillastbereichen Sorge wegen der Pumpe Düse Elemente. Zunächst...
  2. SRA Pumpe

    SRA Pumpe: Hallo Leute hat die SRA eine eigene Pumpe oder ist das die selbe die für die Frontscheibe . Wenn es eine eigen Pumpe sein sollte wo ist die...
  3. Neuer Superb III in DUS / LEV unterwegs

    Neuer Superb III in DUS / LEV unterwegs: Hallo zusammen, ich bin im Juni von einem Passat CC auf die Superb 3 Limousine gewechselt und seitdem schon stiller Mitleser bei Euch im Forum....
  4. Schäden am Zylinderkopf Octavia RS 2.0 TDI Pumpe Düse 170PS

    Schäden am Zylinderkopf Octavia RS 2.0 TDI Pumpe Düse 170PS: Habe meinen Octavia RS gerade in der Werkstatt mit folgenden Defekten: Zylinderkopf Risse bei den Einspritzdüsen am Zylinder 1-4 Zylinderkopf...
  5. Pumpe-Düse-Elemente reinigen lassen - Nur Wo?

    Pumpe-Düse-Elemente reinigen lassen - Nur Wo?: Hallo Liebe Skoda Fahrer, mit großer Wahrscheinlichkeit ist mein Motor inkl. PDE starkt verkokt und ich wollte die Elemente nun mal professionell...