Prüft den Reifendruck nach dem Werkstattaufenthalt!!!

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von monsieurf., 15.10.2013.

  1. #1 monsieurf., 15.10.2013
    monsieurf.

    monsieurf.

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Octavia 1.8 TSI Family, 152 PS
    Kilometerstand:
    77.000
    Werte Mitleser,

    nachdem ich glücklichweise auf zwei unkomplizierte Jahre mit meinem Octavia zurückblicken darf, muss ich über den Service von Skoda was loswerden.
    Gleichwohl ist mir bewusst, dass es woanders auch nicht immer alles reibungsfrei verläuft.

    1. Anlass

    Bei einer Inspektion im März bemängelte ich das Klappern der Laderaumabdeckung, welches ich bis dato notdürftig mit Klettband bändigen konnte.
    Man sagte mir, diese Maßnahme sei nicht notwendig, man würde mir eine neue Laderabdeckung zugestehen und sich melden, sobald diese eingetroffen ist.
    Nach dem 6 Monate nichts passiert ist, meldete ICH mich, um die Laderraumabdeckung tauschen zu kommen. Kaum angekommen, erzählte man mir, dass dies nicht notwendig sei und stattdessen nur die Führungsleiste getauscht werden müsse. Natürlich hatte man diese trotz Terminvereinbarung nicht vorrätig und ich musste 3 Tage wieder hin, um das beim AH gelassene Rollo wieder abzuholen. Keine Entschuldigung für die Umstände und den zusätzlichen Aufwand, den ich hatte. Das Klappern des Rollos besteht natürlich weiterhin fort. Der Beauftragte für die Garantieabwicklung entgegnete damit konfroniert nur, dass dies so sei und man nichts Weiteres tun könne.

    2. Anlass

    Meine TFL fiel sporadisch aus. Nachdem ich die Forumssuche bemüht hatte, wusste ich, dass es dafür ein TPI gibt. Also eine höfliche E-Mail mit Terminanfrage und der TPI verfasst. Als ich das AH termingerecht aufsuchte, wurde mich wieder klar, dass der Nachmittag wieder im Eimer ist. Denn der Azubi holte das Auto ab und verschwand wortlos mit einem Mechaniker in der Werktstatt. Ich wurde langsam unruhig, denn wie lange kann es dauern 2 Birnen und 2 Fassungen zu tauschen. Nach 45 min wurde das Auto wieder eingeparkt, man habe etwas getauscht. Mein Autoschlüssel wurde wieder weggebracht und ich stand wieder unverrichteter Dinge da. 30 min später, nachdem ich wieder gefragt hatte, ob nun los könnte, bekam ich den Schlüssel schweigend vom Service zurück. Das Aktion hatte also trotz Termin über 1h 15min gedauert. Bei dem vorherigen Wechsel der Birnen habe ich als Laie keine 15 min gebraucht. Meine Nachmittagsplanung wird damit hinfällig.

    Die Pointe an der Geschichte war, dass ich nun 6 Wochen später feststellen musste, dass diese Leute sich am Luftdruck meiner Reifen zu schaffen gemacht haben. Die 2,5 Bar, die ich vorher auf jeden Reifen hatte, wurden ohne zu Fragen auf 2,2 Bar abgesenkt. Ich hatte mich schon in der letzten Zeit Gedanken gemacht, warum mein Verbrauch in der letzten Zeit bei gleichbleibenden Parametern um 0,2 l gestiegen ist. Nun habe ich die Antwort. An sich ist dieser Umstand kein Weltuntergang. Trotzdem frage ich mich, warum diese Leute sich an Dingen zu schaffen machen, die offensichtlich von dem Eigentümer gewollt sind und nicht im Werkstattauftrag stehen, es war ja schließlich auch keine Inspektion.

    Ich möchte damit keinen Kummerkasten oder Ähnliches aufmachen, sondern euch nur darauf hinweisen, den Luftdruck nachdem Werkststattbesuch zu prüfen. Den im dümmsten Fall geht man vorher zur Tankstelle, weil man vollbeladen eine lange Reise vor sich hat, und Skoda senkt Luftdruck wieder ab, sodass man anschließend quasi mit zu wenig Luft unterwegs ist.

    Im Übrigen hat die Reifendrucküberwachung nichts gemeldet, was vllt. auch daran lag, dass Skoda diese neu justiert hatte.

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schmdan, 15.10.2013
    schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    96450 Coburg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Ambiente 1,9TDI + Fabia Family 1,6 TDI
    Dürfte wohl daran liegen, dass der Octavia ziemlich empfindlich auf falschen Luftdruck reagiert.
    Zu hoher Luftdruck bei normaler Beladung ist wohl zu einem Großteil für die Ausbildung des "Sägezahn" verantwortlich.
    Zu niedriger verändert das Fahrverhalten und hebt den Verbrauch.
     
  4. #3 Nebukadnezar, 15.10.2013
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Ich bezweifel einfach mal, dass sich die Werkstatt drann zu schaffen gemacht hat. Das durfte eher in den Bereich normaler Verlust, Messtoleranzen und Temperaturschwankungen fallen.
     
  5. #4 monsieurf., 15.10.2013
    monsieurf.

    monsieurf.

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Octavia 1.8 TSI Family, 152 PS
    Kilometerstand:
    77.000
    Mit der Sägezahnbildung habe ich keine Problem. Im Gegenteil möchte ich mit dem erhöhten Druck vorbeugen. Ich halte 2,5 Bar für erhöht, jedoch nicht zu hoch. Auch habe ich damit nie schlechte Erfahrungen gemacht, was unregelmaßige Abnutzung oder schlechte Haftung anbelangt.

    Ich finde die Werkstatt sollte den Kunden entscheiden lassen. Schließlich fährt dieser mit Auto.

    Im Endeffekt stört mich am meisten die mangelnde Kommunikation.
     
  6. #5 schmdan, 15.10.2013
    schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    96450 Coburg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Ambiente 1,9TDI + Fabia Family 1,6 TDI
    Erhöhter Druck ist bei Sägezahn kontraproduktiv.
     
  7. #6 skodabauer, 15.10.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Sorry,aber deine Werkstatt hat das mit dem Luftdruck korrekt gemacht. Nach dem Tausch der Lampen für das TFL sind die Scheinwerfer einzustellen. Dazu ist der Luftdruck auf den vom Hersteller angegebenen Wert einzustellen.
    Das da eine Nachfrage bezüglich des erhöhten Luftdruckes bei dir erforderlich wäre ist eine andere Sache.

    getapatalked
     
  8. #7 monsieurf., 15.10.2013
    monsieurf.

    monsieurf.

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Octavia 1.8 TSI Family, 152 PS
    Kilometerstand:
    77.000
    Mir ist neu, dass man die Nebelscheinwerfer/TFL einstellen kann. Da werde ich heute mal ein Blick in die BA werfen.
     
  9. fips4u

    fips4u

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Graz, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III RS Combi TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AH Ebner
    Kilometerstand:
    116000
    Scheinwerfer != Nebenscheinwerfer/TFL ;-)

    Ich glaube, dass die Werkstatt einfach die Richtlinie hat, die Beleuchtung neu zu justieren, wenn irgendwo bei eben dieser was geändert wurde.
    Also auch wenn der Wechsel der TFL-Leuchtmittel ansich keinen Einfluss darauf hat, scheint es von der Werkstatt korrekt kontrolliert worden zu sein.

    /edit: Auch ich finde, dass man dich zumindest darauf hätte hinweisen sollen, dass der Reifendruck "angepasst" wurde
     
  10. #9 skodabauer, 15.10.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Die NSW kannst du einstellen und es ist auch so Vorschrift wenn man die Dinger ausgebaut hat.

    getapatalked
     
  11. #10 TubaOPF, 15.10.2013
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.004
    Zustimmungen:
    2.680
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Die wenigsten (Werkstätten genauso Privatleute) stellen die Scheinwerfer ein (lassen sie einstellen), nachdem eine Glühlampe erneuert wurde. Dass diese Werkstatt das getan hat und gleichzeitig nach dem Reifendruck schaut, ist bemerkenswert und absolut vorbildlich. Statt sich aufzuregen sollte der TE froh sein, eine wirklich gute Werkstatt zu haben.

    Gruß - Kay
     
  12. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Mehr gibts dazu nicht zu sagen! Die Werkstatt hat absolut richtig und vorbildlich gehandelt!

    Erhöhter Luftdruck ist bei Sägezahn mehr als förderlich. JEDER Scheinwerfer an einem Fahrzeug der in Fahrtrichtung leuchtet ist einstellbar. Egal ob TFL/NSW/Hauptscheinwerfer oder Zusatzfernscheinwerfer! Bei Lampenwechsel ist die Einstellung zu überprüfen.
     
  13. #12 Speedy-leon, 15.10.2013
    Speedy-leon

    Speedy-leon

    Dabei seit:
    21.07.2013
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Fahrzeug:
    OIII RS TDI Combi
    Kilometerstand:
    9000
    Hatte mir auch schon Reifen ruiniert wo die Werkstatt(vw)den Druck geändert hatte bei nicht Serienbereifung/Felgenkombi...von 2,8bar auf 2,2bar Werksangabe...damit bin ich dann gut ein halbes Jahr gefahren ohne mir gedanken zu machen.Somit waren die Reifen an den Aussenkanten abgefahrn :thumbdown:
     
  14. criz

    criz

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Lahn-Dill-Kreis
    Dass die Reifendruckkontrolle nichts gemeldet hat ist ebenfalls korrekt. Dabei wird nur ein plötzlicher Druckabfall in einem Reifen erkannt, jedoch nicht der gleichmäßige Druckverlust in allen Reifen. -> steht alles in der Bedienungsanleitung :thumbup:


    Sicher waren die langen Wartezeiten nicht gerade glücklich, dass der Reifendruck überprüft wurde finde ich sehr lobenswert. Mag sein, dass du deinen Reifendruck regelmäßig kontrollierst und absichtlich erhöht hast, aber es gibt genug Leute die dies nicht tun und mit einem falschen Reifendruck unterwegs sind. Dass die Werkstatt von sich aus solch sicherheitsrelevante Teile kontrolliert zeigt nur, dass sie sich Gedanken um einen möglichst guten Service machen.
     
  15. #14 monsieurf., 15.10.2013
    monsieurf.

    monsieurf.

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Octavia 1.8 TSI Family, 152 PS
    Kilometerstand:
    77.000
    Zunächst einmal vielen Dank für eure Meinungen.

    Im Grunde genommen gegrüße ich den Umstand, dass die Werktatt nach den Reifendruck geschaut hat.. Nur sollte jedem auffallen, dass es kein Zufall ist, wenn alle Reifen den gleichen erhöhten Druck haben. Dass dies der Sägezahnbildung zuträglich ist, mag ja sein, allerdings zeigt meine Reifenkombination nach 2 Saison keine Anzeichen davon. Insofern lasse ich dies bei meiner Betrachtung außen vor.

    In den 75 min, die ich auf dem Gelände zugebracht habe,wäre es nicht zu viel verlangt gewesen auf die Absenkung hinzuweisen. Damit wäre die Werkstatt in gutem Licht erschienen und ich hätte gewusst an was ich bin.

    Im Übrigen haben sich die Fahreigenschaften nach der Anhebung aus meiner Sicht verbessert, was sich in erster Linie in einer besseren Straßenlage und Verbrauch bemerkbar macht.

    Schönen Abend.
     
  16. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall - ja, der Kraftstoffverbrauch kann geringfügig sinken. Das Fahrverhalten als auch der Reifenverschleiß wird aber definitiv negativ beeinflusst. Das darfst du mir gerne glauben, ich blicke auf etwas mehr als 10 Jahre Berufserfahrung zurück.
     
  17. #16 TubaOPF, 15.10.2013
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.004
    Zustimmungen:
    2.680
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Cher Monsieur,

    in Zeiten, in denen allwissende Autofahrer immer noch alles mögliche mit ihrem Auto anstellen (Pappe vor'n Kühler, Sitzbezüge ohne Öffnung für den Airbag, LED aus'm Baumarkt (wegen der 12V) statt Glühlampen, Brennspiritus im Scheibenwaschbehälter gegen Frost und und und...), denken sich Monteure ihren Teil über den Depp, der wieder mit dem Reifenfüllgerät nicht umgehen konnte und stellen den Druck richtig ein. Dein Monteur jedenfalls.

    Zu den langen Wartezeiten trotz Termin: Bei vielen Autos ist der Glühlampenwechsel mittlerweile eine Sache für Gynäkologen, denen drei Finger fehlen, die aber dafür vier Ellbogen haben. Bei meinem Mazda 5 brauchte ein Monteur 1 Stunde für eine Abblendlampe, beim Citroen C5 musste für ein TFL die Stoßstange runter. Dass das nicht in 10 Minuten geht, sollte klar sein.

    Gruß - Kay
     
  18. #17 triscan, 16.10.2013
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Ich halte 2,2 bar für etwas wenig. Zum einen gibt es sicher die Herstellerangabe (SKODA) die das besagt.

    Ich glaube da aber eher an die Angaben der Reifenhersteller.
    Am Beispiel 205/55/16 ca. 2,8 -3,0 bar:
     
  19. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Die Angaben die du hier postest stimmen nicht. Die Angabe der Reifenhersteller bezieht sich auf den MAXIMAL Fülldruck und ist Achlastabhängig anzupassen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 monsieurf., 16.10.2013
    monsieurf.

    monsieurf.

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Octavia 1.8 TSI Family, 152 PS
    Kilometerstand:
    77.000
    Ich finde es gefährlich zu behaupten, dass die Monteure allwissend sind und der Kunde der Depp. Schließlich meinte der gleiche Herr, welcher den Wechsel des TFL durchführte, dass das zur Inspektion mitgebrachte Castrolöl kein longlife sei. Nach kurzen Hin und Her akzeptierte er dies dann ohne Murren.

    Etwas später sah ich haargenau die gleichen Kanister in der Werkstaat stehen. Ein Schelm, wer Böses denkt...

    Nach einigen ähnlichen Epsioden muss ich gestehen, den Herren in blau nicht mehr blind zu vertrauen.

    Dass die Vorgenannten wahrscheinlich Dienst nach Vorschrift geschoben haben, ist auf der einen Seite lobenswert und auf der anderen jedoch der erste Schritt zur Aufgabe des eigenen Mitdenkens.

    Ich sehe gern nach, dass die Herren die BA bzw. die Servicedokumente wahrscheinlich mit der Bibel gleichsetzen.
    Ich frage mich allerdings, wo das Problem gewesen wäre zu sagen:" Wir haben Ihren Reifendruck korrigiert, weil so möglicherweise die Sägezahnbildung(was zwar vorliegend nicht zutreffen ist) begünstigt wird und die Sicherheit leidet."

    Skoda verbietet es sicherlich nicht einen Satz mit dem Kunden zu wechseln. Zumal der dann wenigstens gewusst hätte, was er falsch gemacht, wenn dies überhaupt der Fall war.


    I
     
  22. #20 STi-Prodrive, 16.10.2013
    STi-Prodrive

    STi-Prodrive

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Baden
    Fahrzeug:
    SKODA Fabia II RS ab 03.12. 2013
    Werkstatt/Händler:
    noch nicht festgelegt
    Oft kontrollierst Du aber Deinen Reifenluftdruck auch nicht gerade ???????





    Ich finde es zunächst einmal grundsätzlich richtig und lobenswert, wenn die Werkstatt den Reifenluftdruck kontrolliert.
     
Thema: Prüft den Reifendruck nach dem Werkstattaufenthalt!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. q3 handbuch kilometerstand

    ,
  2. luftdruck audi q3

    ,
  3. skoda octavia reifendruck prüfen

Die Seite wird geladen...

Prüft den Reifendruck nach dem Werkstattaufenthalt!!! - Ähnliche Themen

  1. Der optimale Reifendruck ?!?

    Der optimale Reifendruck ?!?: Servus zusammen. Ich habe auf meinen Fabia jetzt auch 17 Zöller montiert (Diewe Trina Nero). Bin mir jetzt unschlüssig was den korrekten...
  2. Suche jemanden der mir meine Rückfahrhilfe prüft

    Suche jemanden der mir meine Rückfahrhilfe prüft: Wie in der Überschrift schon angemerkt....suche ich jemanden der mir unverbindlich meine Einparkhilfe prüfen kann...ich war bereits in der...
  3. Alle Jahre wieder,...Reifendruck

    Alle Jahre wieder,...Reifendruck: Hi,..habe heute Winterreuifen aufgezogen...1,6 TDI Kombi 2011 205 55 R16... Auf Hompage Reifenhersteller steht : 2.1, (2,1) 2,3 (3,0) die...
  4. Wo ist die Taste für Speicherung Reifendruck bei EU Fahrzeug???

    Wo ist die Taste für Speicherung Reifendruck bei EU Fahrzeug???: Habe eben mal in der Bedienungsanleitung Seite 130 gelesen, daß der Schalter über der Schaltertafel über dem Lichtschalter sein soll. Die...
  5. Mit welchen Reifendruck fahrt ihr?

    Mit welchen Reifendruck fahrt ihr?: ich bin gerade beim Testen des optimalen Reifendrucks an meinem O3 (1,6TDI,105PS) mit 205/55R16. In der Bedienungsanleitung ist zwischen normal...